Konami: Gewinne brechen ein

Bild von Daeif
Daeif 13770 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXP

8. Februar 2010 - 14:17

Das Jahr 2009 war kein gutes für Konami: Wie gamesindustry.biz berichtet, brachen die Gewinne der Videospielsparte im Vergleich zu 2008 deutlich ein. Konnte man vor zwei Jahren noch einen Gewinn von 148,7 Milliarden Yen (1,2 Milliarden Euro) aufweisen, schrumpfte dieser ein Jahr später um 32,5 Prozent auf 100,4 Milliarden Yen (800 Millionen Euro). Dabei litten natürlich auch die Zahlen des gesamten Konzerns. So fiel der Umsatz um 18,4 Prozent auf 190,1 Milliarden Yen (1,55 Milliarden Euro), der Gewinn brach im Vergleich zum Vorjahr sogar um die Hälfte auf 17,1 Milliarden Yen (140 Millionen Euro) ein.

Der Grund für den Sinkflug könnte an den wenigen, teilweise unpopulären Titeln liegen, die der Publisher im Jahr 2009 veröffentlichte. Mit Pro Evolution Soccer 2010 und Saw wurden gerade mal zwei Spiele international vertrieben, dazu kam eine Handvoll japanischer Titel. Dagegen stand das Jahr 2008 ganz im Zeichen von Metal Gear Solid 4. Ein solcher AAA-Titel fehlte im vergangenen Jahr wohl.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12131 - 8. Februar 2010 - 13:31 #

Die News würde noch an Wert gewinnen, wenn du die Yen-Beträge umrechnest. :)

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 8. Februar 2010 - 13:43 #

Gut, dass du mich daran erinnerst. Hatte ich total vergessen. Danke für den Hinweis.

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 8. Februar 2010 - 14:40 #

Hmm für mich hat Konami keine spannenden Spiele zu bieten, ist daher auch kein großer Verlust.
Meine Meinung dazu

Vidar 18 Doppel-Voter - 12273 - 8. Februar 2010 - 14:49 #

naja 2010 wirds für Konami wieder etwas aufwärts gehn!
kommt MGS:Peace Walker, MGS Rising, Castlevania für PS3/Xbox, Silent hill, PES11 usw

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 8. Februar 2010 - 15:09 #

Ich bezweifel, dass PES11 da viel zu beiträgt. Immerhin waren die letzten Version alle Samt nicht mehr dass, was noch PES6 war, nämlich viel besser als FIFA. Und seit dem das Gameplay nachgelassen hat, gehen PES auch die Argumente aus.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 8. Februar 2010 - 14:56 #

Konami macht auch irgendwie nur noch Mist. Das letzte Konami Spiel das ich gezockt habe war Metal Gear Solid auf PS3. Auch in nächster Zeit kommt irgendwie nix das ich mir kaufen würde. Peace Walker und Silent Hill sind PSP Titel und daher uninteressant für mich. Castlevania wird wohl floppen....tjo was bleibt? Nix.

Wunderheiler 19 Megatalent - 18999 - 8. Februar 2010 - 15:01 #

Mich würden noch die Umsatzzahlen der Videospielsparte interessieren...

Immerhin haben sie da 2008, bei einem Gesamtumsatz des Unternehmens von 225Mrd Yen, einen Gewinn von 148,7Mrd erzielt (etwa 66% des Gesamtumsatzes). Während der Rest einen Verlust von über 100Mrd Yen gemacht hat (Videospielsparte 148,7Mrd Gewinnzu ~34,2Mrd Gesamt)...

Aber mal ganz davon ab finde ich es bedenklich und schade, dass man bei einem Gewinn von 140Mio.€, von einem schlechten Jahr spricht!

bam 15 Kenner - 2757 - 8. Februar 2010 - 15:09 #

Gerade in der Spielebranche sind solche Schwankungen doch durchaus üblich. Es wäre unrealitisch zu denken man könnte jedes Jahr die gleiche Anzahl an Titeln und insbesondere die gleiche Anzahl an Verkaufsschlagern veröffentlichen. Hier wurde ja schon Metal Gear Solid 4 genannt, welches 2008 starke Gewinne eingefahren hat. Das macht das Jahr 2009 nicht schlechter, wenn Spiele die sich jetzt in entwicklung befinden in der Zukunft große Gewinne einfahren.
Das Quartalsdenken ist in der Regel eben unangebracht.

Porter 05 Spieler - 2981 - 9. Februar 2010 - 15:09 #

tja in den Konsolen only Titeln liegt einfach keine Zukunft, der Konsolenmarkt stirbt.

würden die Ihre AAA Titel alle auf dem PC rausbringen könnten die in Geld Baden :-)

Grinzerator (unregistriert) 9. Februar 2010 - 15:43 #

Hm, also wenn ich von mir ausgehe, dann müssten sie nur ein Dutzend neuer Castlevanias für DS rausbringen und sie wären wieder weit in den grünen Zahlen. Ich würde die Titel, vorausgesetzt sie wären von der Qualität der bisherigen DS-Teile, alle kaufen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit