ARD-Serie Großstadtrevier erfindet "Killerspiel"

Bild von Green Yoshi
Green Yoshi 23149 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C1,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

7. Februar 2010 - 19:26

Die aktuelle 290. Folge der ARD-Vorabendserie Großstadtrevier handelt unter anderem von einem Dealer, der Raubkopien des fiktiven Spiels Killman IV nach Deutschland schmuggelt und an Schulhöfen verkauft. Das Cover des Spiels zeigt einen afrikanischen Kindersoldaten mit einem Maschinengewehr in der Hand. Ein Dialog aus der Folge:

A: “Was guckt ihr denn da für eine Scheiße?”
B: “„Killman 4“, ein Computerspiel, steht auf dem Index.”
A: “Das ist ja grauenvoll. Wo ist denn das her?”
C: “Sind Raubkopien. Die haben wir beschlagnahmt. Auf dem Schulhof der Kaiser-Friedrich-Schule.”
B: “Diese Dinger werden in ganz Hamburg vertickert, an Kinder! Das musst du dir mal reinziehen!”
C: “Und wir haben keine Ahnung, wer dahinter steckt.”
B: “Haben wird doch! Hier! Ein Foto. […] Das ist einer der LKWs, mit denen diese Drecksspiele nach Deutschland geschmuggelt werden.”

Als der Vater erfährt, dass sein Sohnemann mit Killerspielen dealt, entrüstet er sich mit "“Killerspiele!? Das ist das Allerletzte!”

So unfreiwillig komisch das Ganze auf Spieler auch wirken mag, ist es schon bedenklich wie hier eine Freizeitbeschäftigung von Millionen Deutschen als abartige Perversion verunglimpft wird. Bis Montag kann man sich das Ganze noch in der ARD-Mediathek ansehen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 6. Februar 2010 - 21:08 #

Die News würde gut in die Bildzeitung passen, aber m.M.n. in der Form nicht auf GG.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33915 - 6. Februar 2010 - 21:16 #

Ich finde die Nachricht hochinteressant. ARD und ZDF sind für ihre einseitige Berichterstattung über gewalthaltige Computer- und Videospiele bekannt.

Diese Polemik innerhalb einer Fernsehserie sehe ich als neue Dimension, ähnlich wie bei Spielbergs Krieg der Welten - entstanden während der Bush-Regierung, als die Deutschen in einen Topf mit Terroristen geworfen worden sind.

Anonymous (unregistriert) 7. Februar 2010 - 16:38 #

Das Ganze ist bestimmt politisch motiviert.
Im Marienhof und in der Lindenstraße wurden ja auch schon oft bestimmte politische Meinungen verbreitet.
Einfach mal nach dem ZAPP Beitrag zur "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" suchen.
Den gläsernen Bürger und den Abbau von Arbeitnehmerrechten find ich noch Mal deutlich problematischer als das geplante Killerspielverbot der Innenminister der Länder.

Denis Brown 16 Übertalent - 4925 - 7. Februar 2010 - 13:57 #

Auch ich sehe das nicht als unproblematisch. Das ist ganz klar Propaganda der niedrigsten Sorte, nämlich Hetzerei als Unterhaltung verpackt. Denn so wie es dargestellt wird, ist es niemals geschehen, und wird es niemals geschehen. Raubkopen kommen heute wenn überhaupt über das Internet und werden auch nicht verkauft. Wozu, wenn man aus dem Netz kostenlos eine kopie bekommt? Zudem gibt es keine Spiele mit Kindersoldaten in Afrika. Damit wird ein moralischer Vorwurf aller niedrigster Sorte auf höchst übertrieben Weise als alltäglicher Fakt verkauft.

Hier soll auf ein Problem aufmerksam gemacht werden, das es so nicht gibt, mit dem Ziel, unbeteiligten eine Meinung aufzuschwatzen. Wenn das nächste Mal die "Killerspieldiskussion" aufkommt werden sich Oma Gretel und Opa Helmut nämlich an den bösen Straßendealer erinnern, der in ihr altmodisches Bösewichtschema passt. Das macht das tatsdächliche Problem für ein älteres Publikum greifbarer und beschert ohne handfeste Grundlage Pluspunkte für die Verbotsbefürworter.

Mit anderen Worten: Mit solchen Mitteln zeichnet man für alte Leute und Unbeteiligte eine Zielscheibe auf ein Objekt, das sie vorher nicht wahrnehmen konnten. Auch wen die Zielscheibe eigentlich völlig falsch ist, stimmt das Ergebnis, denn die Leute zielen auf das vermeintlich gefährliche Objekt. Meinungsmache in Güteklasse A.

Gabs auch schon in den 60ern in Form von Musik. Da ließ man dann hübsche Mädels singen, dass sie sich nicht mit Hippies einlassen, weil das wären ja faule dumme Penner. Sinnlose behauptungen ohne Grundlage als Unterhaltung verpackt - Die "Message" kommt trotzdem an.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 7. Februar 2010 - 14:06 #

Du solltest besser nie die Tagesschau einschalten, wenn dir schon das hier so nahe geht. ;)

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33915 - 7. Februar 2010 - 15:55 #

Klasse Statement, kann nur zustimmen :)

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 7. Februar 2010 - 14:08 #

Killerspielverunglimfung? Das ist das Allerletzte! xD

Wunderheiler 19 Megatalent - 18954 - 7. Februar 2010 - 14:14 #

Ganz ehrlich: Ich hab nichts anderes erwartet...
ARD/ZDF haben Angst (noch mehr) Marktanteile an Videospiele zu verlieren und lassen kaum Möglichkeiten aus, diese zu verunglimpfen.
Gut das die "aufgeklärte" Generation (in Sachen "neue Medien" im allgemeinen und "Videospiele" im speziellen) stetig wächst ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12256 - 7. Februar 2010 - 14:24 #

och komm man kann sich aber auch um jeden mist "aufregen"
und warum grade nun wegen der serie? weils ARD/ZDF is? allein wenn ich an die privaten denke mit ihren Kallwas/gerichtsshowsdreck /Amerikanische Kriminalserien (Navy CIS, CSI und wie se alle heißen) usw
wie oft dort nicht existente Computerspiele für irgendwas verantwortlichgemacht/benutzt werden könnte man nen buch drüber schreiben -.-

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 7. Februar 2010 - 14:43 #

Volle Zustimmung. Regt sich doch auch keiner auf, dass z.B. die Polen für das Klauen von Autos herhalten müssen etc.

Gibt viel wichtigere Dinge, über die sich JEDER aufregen sollte.

Anonymous (unregistriert) 7. Februar 2010 - 16:33 #

Dito, solange jeden Tag 20.000 Kinder verhungern, gibt es echt Wichtigeres über das man sich aufregen könnte.
Dass Computerspieler in der Gesellschaft in etwa so beliebt sind wie Pädophile ist doch schon seit Jahren so und wird sich auch nicht so schnell ändern.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 8. Februar 2010 - 15:24 #

Stimmt ich erinnere mich an eine Folge Cold Case in der der Mörder ein Prügelspiel im Stil von Mortal Kombat gespielt hat und damit seine Opfer ausgesucht hat.

Oder die andere Folge in der es um einen Amoklauf in einem Kaufhaus ging. Als erstes wurde die Verbindung zu einem "Killerspiel" gezogen...

NedTed 18 Doppel-Voter - - 11725 - 7. Februar 2010 - 14:35 #

Also falls wer die Szene sucht, die ist ab 2:20.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 7. Februar 2010 - 15:25 #

Die übliche Hetze der öffentlich-rechtlichen MSM. Gehört scheinbar auch zur "Grundversorgung" der dummdeutschen Masse.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1565 - 7. Februar 2010 - 17:33 #

Wer kennt es nicht, das gute Killman IV.. :D ich kann da nur lachen

Da ist ein Formatierungsfehler mit einem " zuviel bei:

....Killerspielen dealt, entrüstet er sich mit "“Killerspiele!?...

tuareg87 10 Kommunikator - 491 - 7. Februar 2010 - 15:37 #

sollen sie uns doch hassen für das was wir lieben !!!
gaming is not a crime !!!

tuareg87 10 Kommunikator - 491 - 7. Februar 2010 - 15:41 #

joa killman 1-3 waren echt der hammer...wisst ihr es noch das waren noch zeiten :D....

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73381 - 7. Februar 2010 - 15:51 #

Ich sehe das Problem darin, daß die primäre Zielgruppe, die diese Serie anschaut (ältere Mitbürger) das für bare Münze nehmen, weil die Serie ja nah an der Realität bzw. dem Volk ist (O-Ton diverse Lobpreisungen zur Serie).

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33915 - 7. Februar 2010 - 19:30 #

Naja, da sollte man nicht pauschalisieren. Ich habe mal eine nette Omi in einer Aldi-Schlange kennengelernt, als ich mit einem Arbeitskollegen über gewalthaltige Computer- und Videospiele diskutiert habe.

Dabei gab sie uns bzgl. der einseitigen Berichterstattung im Fernsehen recht...

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73381 - 7. Februar 2010 - 19:36 #

Natürlich gibt es auch Ausnahmen, wie überall :-). Dennoch ist die Herangehensweise in der Serie zu dem Thema äußerst fraglich.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33915 - 7. Februar 2010 - 19:40 #

Absolut :)

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 7. Februar 2010 - 16:32 #

Opa tanzte Swing, Papa hörte Rockmusik, wir spielen Killerspiele

Und trotzdem steht die Welt noch

Starslammer 15 Kenner - P - 2745 - 7. Februar 2010 - 18:11 #

Die Macher sollten mal die Sendung "neues" anschauen, welches von den ÖR ausgestrahlt wird, dann würden einige Klischees bestimmt nicht mehr gezeigt werden.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 7. Februar 2010 - 19:42 #

jugend von heute, dealen nicht mal mehr mit koks. nein, das reicht denen heutzutage nicht mehr.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11329 - 7. Februar 2010 - 20:10 #

Hier werden doch nur wieder Stereotype für die Gesellschaft ausgegraben. Ich finde es eine schande das dies das Öffentlich Rechtliche zulässt bzw. sogar bestärkt.

Alric 10 Kommunikator - 445 - 7. Februar 2010 - 20:22 #

Oh Gott.. Eine Vorabendserie... irgendwas blabla... Videospieler werden auch immer lächerlicher.

Anonymous (unregistriert) 7. Februar 2010 - 20:31 #

Die ARD ist der populärste Fernsehsender in Deutschland, sieben Millionen Menschen sehen die Sendung jeden Montag.
Stört es dich gar nicht von Politikern und Medien auf eine Stufe mit Kinderporno-Konsumenten gestellt zu werden?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29501 - 7. Februar 2010 - 20:32 #

Ihn nicht, er spiel ja mit Heavy Rain ein anspruchsvolles Spiel. Und das wird nicht verunglimpft, sonst gibts Amok ;) .

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 7. Februar 2010 - 20:44 #

Round 2: fight!

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73381 - 7. Februar 2010 - 21:27 #

Bitte nicht.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 7. Februar 2010 - 21:30 #

natürlich nicht....

Felix 11 Forenversteher - 657 - 7. Februar 2010 - 20:45 #

Ist Killman 4 der Nachfolger von Musikantenstadl 3 ?
Ich wusste nicht, dass irgendetwas den Musikantenstadl an Grausamkeit überbieten kann ...

... díe Serie ist ja dermaßen schlecht geschauspielert.
Ich schätze mal vorwiegend Omas als Zielgruppe, man beachte nur das suuuper Titellied! :D

melone 06 Bewerter - 1512 - 7. Februar 2010 - 20:46 #

Ich find's lustig; inklusive der Entrüstung auf der Spielerseite, die immerzu bemüht ist irgendwelche Rechtfertigungen für ihr Baller-Hobby hervorzustammeln. :O)

Ich mag die neuen ARD-Lissajous; erinnert einen an die alten Zeiten.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. Februar 2010 - 21:16 #

Als SciFi-Bücher-Fanatikerin mit Anspruch auf Anspruch kann man halt nicht zwingend bei vielen Videospiele sinnvoll mitreden und lacht stattdessen drüber ;)

melone 06 Bewerter - 1512 - 7. Februar 2010 - 21:32 #

Mei was soll ich sagen? Ach, da fällt mir was ein: Danke für den Tipp zu VVVVVV! :O)

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 7. Februar 2010 - 21:32 #

Ach, haben die wieder Lissajous-Figuren zwischen der Werbung wie früher im Bayerischen Fernsehen?

Swarles-Bartley (unregistriert) 7. Februar 2010 - 22:27 #

Da verGEZ einem ja mal wieder komplett, schaut doch alle mal auf dem Mediathek-Link vorbei und vergebt eine "Schlecht" Wertung, im Moment hat das Video noch 3 von 5 Sternen, das sollte sich doch ändern lassen :)

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 7. Februar 2010 - 23:54 #

Das ist typisch für den Rundfunk in Deutschland. Die reine Propaganda und Desinformation. Leider keine talentierten PKler sondern nur Lappen am Werk. Zynismus aus.

mello 10 Kommunikator - 382 - 8. Februar 2010 - 0:27 #

Mir war neu, dass:

a) das Großstadtrevier, so wie quasi alle Serien über Alltag von Polizei, Feuerwehr oder Ärzten, bisher durch hohen Realitätsgrad (Stichwort "sowas würde so nie passieren!") bekannt war. Ich dachte immer, solche Fernsehserien waren schon immer ziemlich weit weg von "Realität".

und

b) das Spielen von indizierten Spielen eine Freizeitbeschäftigung von Millionen Deutschen ist. So wie es hier doch die News impliziert.

Natürlich ist das eine sehr einseitige Darstellung eines Generationskonfliktes (die Videospiele sind ja eine sehr junge Kultur) für eine ganz bestimmte Zielgruppe und ich finds auch nervig, dass ich Freunden, Bekannten und Verwandten immer wieder die Videospielwelt erklären muss, aber die News und ihre Wortwahl ist für mich kein Wort besser, respektive weniger reisserisch.

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 8. Februar 2010 - 1:01 #

ich wusste nich das GG jz Gamers.BILD heißt

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 8. Februar 2010 - 10:03 #

Recht problematisch das Ganze, vor allem wer ist die Zielgruppe dieser Serie?
Die Leute, die diese Serie vorrangig schauen, könnten wieder ein völlig verzerrtes / falsches Bild von der Szene bekommen, weil es sich ja tatsächlich schon fast um unterschwellige Hetze handelt.

Aber so kann man sich natürlich auch die Quoten angeln - weiß jetzt nicht inwiefern da vorher Werbung gemacht wurde, die blieb aber sicher nicht aus, gibt ja immer Vorschauen.

Swarles-Bartley (unregistriert) 9. Februar 2010 - 1:40 #

Sie (ARD Mediathek) haben die besagte Folge offline genommen, ob das jetzt am Thema lag, weiß ich nicht.

Grinzerator (unregistriert) 9. Februar 2010 - 2:05 #

Nö, das machen die nach ner bestimmten Zeit immer.

Tobias (unregistriert) 9. Februar 2010 - 10:22 #

"Unterschwellige Hetze"? "Propaganda"? Macht mal halblang, Leute!
Schlechtes Drehbuch mit dünnem Plot - ja, und im deutschen Fernsehen echt nichts neues. Echt mal.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit