WoW: Top-Gilde besiegt Lichkönig + Bann (4. Update)

PC
Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

3. Februar 2010 - 14:35 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft: Wrath of the Lich King ab 1,11 € bei Amazon.de kaufen.

4. Update vom 4.2. 14:13 Uhr:
Wie wir euch um 9:37 Uhr berichteten hat die Gilde Ensidia den Lichkönig im 25-Mann-Modus besiegt und zwar unter Benutzung von Saronitbomben, die erst mit einen Hotfix verboten wurden. Blizzard hat nun überraschenderweise reagiert und die gesamte Gilde für drei Tage gebannt. Ebenso soll Blizzard den Spielern alle Erfolge und Items abgenommen haben, die sie im Kampf gegen den Lichkönig erbeutet haben.

Das Gildenmitglied Muqq äußerte sich auf seinem Privatblog und gab bekannt, dass er und ein Großteil der Gilde dem Spiel den Rücken kehren wird. Aus seiner Sicht ist es lächerlich, dass man die Gilde bannt, weil sie, ohne es zu genau zu wissen, einen Bug ausgenutzt haben.

Sathras, ebenfalls ein Mitglied von Ensidia, äußerte sich bei wow.gamona.de:

Es war uns nicht bewusst, dass unsere Rogues mit den Bomben den Bug auslösen. Sie haben die Bomben, wie immer, bei ihrer Rotation benutzt und somit kam der Bug jeden Versuch, was den Eindruck erschienen ließ, dass es ein dauerhafter Bug ist. Daher finde ich es grenzwertig, von einem “Bug Abuse” zu sprechen.

Bei Anub (Anm. der Red: gemeint ist Anub’Arak Hard Mode PdOK 25) wurden die Gilden auch nicht gebannt, die ihn mit Holy Wrath-Rotation getötet haben. Auch das wurde kurz danach gefixt.

Wegnehmen der Erfolge sowie Beute, weil der Boss so verbugged war, ist ok. Aber gebanned zu werden, weil man angeblich absichtlich Bugs abused haben soll, das ist unfair.

Blizzard selbst hat sich bisher noch nicht selbst dazu geäußert.

3. Update vom 4.2. 9:37 Uhr:
Nach dem die Gilde Ensidia Arthas schon im 10-Mann-Modus besiegt hat, hat man den Endgegner auch im 25-Mann-Modus auf normalen Schwierigkeitsgrad besiegt. Im Grunde fehlen jetzt nur noch die Siege in beiden Versionen auf dem heroischen Schwierigkeitsgrad und einige Erfolge, um das Kapitel Lichkönig für Ensidia zu vollenden.

Am Abend spielte Blizzard noch einen Hotfix für den Kampf gegen den Lichkönig auf, der die Verwendung von Saronitbomben im Kampf verhindert. Mit diesen Saronitbomben konnte man die Plattform, auf der der Kampf stattfindet, wieder reparieren, wo durch der Kampf einfacher wird. Ensidia gab dazu folgende Erklärung ab:

Ja, es scheint dieser Bug hat mit unserem Kill zu tun gehabt. Wir hatten keine Ahnung, dass er durch unsere Schurken hervorgerufen wurde, die (wie sie es immer tun) Saronitbomben in ihre Rotation eingebaut hatten. Es kam also bei jedem unserer Versuche vor. Wir werden aber niemals aufhören, an einem Boss zu arbeiten, wenn wir lediglich unser normales Spiel durchziehen. Es wäre auch nett, wenn diese Dinge - wie auch Heiliger Zorn bei Anub, vor Veröffentlichung getestet würden.

Saronitbomben machen den Kampf einfacher, aber wir sind uns zu 100 Prozent sicher, Arthas wäre auch sonst gestorben. Der Bug hat nur Auswirkungen auf eine der leichteren Phasen.


Update vom 3.2. 22:33 Uhr:

Nach dem weltweiten und europäischen ersten Sieg über den Lichkönig folgt nun der erste deutsche Triumph. Die bekannte und erfolgreiche deutsche WoW-Gilde For The Horde konnte gegen 19.30 Uhr den Lichkönig besiegen und ist damit die erste deutsche Gilde, die dies schaffte.

Update vom 3.2. 15:50 Uhr:
Um 14:41 meldete die europäische Top-Gilde Ensidia, dass man den Lichkönig getötet hat, ebenfalls im 10-Mann-Modus. Ensidia ist damit die erste europäische Gilde, die den Endgegner besiegen konnte und weltweit die zweite Gilde hinter Blood Legion. Ein wenig überraschend ist dieser schnelle Tod des Lichkönigs dennoch, denn die europäischen Server waren zum Zeitpunkt der Meldung erst ca. vier Stunden online, nach dem der Patch aufgespielt wurde.

Ursprüngliche News vom 3.2. 14:34:

Kaum ist er da, schon liegt er am Boden -- die Rede ist vom Lichkönig aus World of Warcraft: Wrath of the Lichking. Erst gestern veröffentlichte Blizzard den Patch 3.3.2 und spielte ihn auf die amerikanischen Server auf, nun hat die erste US-Gilde den letzten Boss und Namensgeber des 2. WoW-Addons besiegt.

Zwar hat die Gilde Blood Legion vom Server Illidan den Lichkönig nur im 10-Mann-Modus besiegt und da auch nur auf dem normalen Schwierigkeitsgrad, aber nach nicht einmal 24 Stunden lag der Geißelanführer auch schon am Boden. Nach derzeitigen Informationen ist Blood Legion weltweit die erste Gilde, die Arthas besiegen konnte. Jetzt bleibt nur noch die Frage, wann es die ersten Gilden schaffen den Lichkönig im 25-er-Modus im heroischen Schwierigkeitsmodus zu besiegen, um endgültig Wrath of the Lichking "durchgespielt" zu haben.

Eine kleine Entdeckung konnte die Gilde übrigens auch machen: Nachdem eine Gilde Arthas auf ihrem Server zum ersten mal getötet hat, wird der Brunnen in der Mitte von Dalaran durch eine Statue von Tirion Fordring ersetzt. Klickt man dort auf die Plakette kann man sich das Ingame-Video ansehen, das das Ende von Arthas und seinen Nachfolger zeigt. Mithin genau das Video, das wir euch unten nochmal eingeklebt haben.

Video:

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 3. Februar 2010 - 14:30 #

Wie meinen? "Nach dem eine Gilde Arthas auf ihren Server zum ersten mal legen wird der Brunnen in der Mitte von Dalaran durch eine Statur von Tirion Fordring ersetzt."

bersi (unregistriert) 3. Februar 2010 - 17:47 #

Will heißen: Sobald eine Gilde auf einem Server Arthas legt wird der Brunnen für alle Spieler ersetzt.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59196 - 3. Februar 2010 - 19:25 #

Dod hat damit wohl eher auf die ursprüngliche Formulierung angespielt, die aber inzwischen verbessert wurde.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 3. Februar 2010 - 14:39 #

Respekt xD

Vidar 18 Doppel-Voter - 12443 - 3. Februar 2010 - 15:08 #

glückwunsch an die gilde und übrigens ein klasse video ist sehr gut gemacht find ich!

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 3. Februar 2010 - 16:00 #

"Es muss immer ein Lichkönich geben"
Hui, top Synchro... Drum Englisch :)

Faith 13 Koop-Gamer - - 1665 - 3. Februar 2010 - 16:21 #

Das ging ja sehr schnell.

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 3. Februar 2010 - 16:37 #

Na toll. Ich hab auch schon 30 Endgegner besiegt. Krieg ich jetzt nen Keks?

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 3. Februar 2010 - 18:33 #

Ja, einen Troll-Keks *rüber reich*

Rondidon 15 Kenner - 2897 - 4. Februar 2010 - 21:29 #

Danke

Darino 14 Komm-Experte - 2412 - 5. Februar 2010 - 7:39 #

Die Herrausforderung liegt auch nicht allein darin, einen bestimmten Endgegner zu besiegen, sondern ehr, es zu schaffen, bevor es ein Anderer tut. Und vor allem bevor man im Internet oder div. Zeitschriften x-verschiedene Strategien nachschlagen kann :)

Matthe 12 Trollwächter - 987 - 3. Februar 2010 - 17:46 #

nettes Video.

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8345 - 3. Februar 2010 - 17:58 #

Ging echt schell, nach seinen Fähigkeiten hätt ich das nicht gedacht. Das mit dem Brunnen ist ne gute Idee kann das Video dann jeder sehen?

Das Video ist genail und richtig gut gemacht, hatte Gänsehaut alleine die Musik und auf deutsch kommt s auch sehr gut rüber aber nicht ganz so genial wie auf Englisch.

SayWhatTF 15 Kenner - 3451 - 3. Februar 2010 - 18:33 #

Wie wär's mit einer kleinen Info über diesen Patch für WoW-Unwissende ;)

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 3. Februar 2010 - 19:18 #

http://www.gamersglobal.de/news/17597

Anonymous (unregistriert) 3. Februar 2010 - 20:29 #

Geniales Video!
Aber in der Hinsicht hat es Blizzard ja seit Diablo 1 drauf.

Flopper 15 Kenner - 3504 - 3. Februar 2010 - 20:48 #

10 Mann ist für Casuals, das dann selbst ernannten Hardcoregilden den am ersten Tag legen ist vielleicht etwas verwunderlich wegen deren Spielzeiten aber interessant wird der 25 Spieler Accounter oder der Hard Modus. Dieser Raidcontent ist ja nicht mehr vergleichbar mit dem Black Tempel aus dem ersten Addon. Da wurde noch tage, sogar wochenlang um Firstkills gerungen ;)

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13400 - 3. Februar 2010 - 23:23 #

Mei, wenn's schee macht ;-)

Satyrias83 11 Forenversteher - 809 - 3. Februar 2010 - 21:25 #

das war im ersten addon aber auch schon nicht mehr so toll mit den encountern...
AQ 40 oder naxx classic da wars noch schwer^^

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 4. Februar 2010 - 4:38 #

Spricht ja jetzt nicht gerade für das Spiel -.-

Beltidus 10 Kommunikator - 400 - 4. Februar 2010 - 9:01 #

http://www.mmo-champion.com/news-2/lich-king-world-first-kill-by-ensidia/

Ensidia hat ihn auch im 25er down...

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 4. Februar 2010 - 9:44 #

Nicht einmal 24 Stunden ist der Patch auf die europ. Server aufgespielt und Ensidia tötet den Lichkönig im 10-er und im 25-er Modus... auweia ><

Junkfoot 13 Koop-Gamer - 1524 - 4. Februar 2010 - 11:19 #

Das sind halt auch Freaks... was soll man dazu sonst sagen?

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 4. Februar 2010 - 11:37 #

Wieso? Im Endeffekt verbringen sie weniger Zeit vorm Boss, um ihn das erste mal besiegen, als andere normale Gilden ;)

Christoph 17 Shapeshifter - P - 6513 - 4. Februar 2010 - 11:32 #

Ihr hört Euch ja an wie wir Alten: "Mei, früüher, da war's noch schwer! WIR mußten damals noch ohne zu speichern das gesamte Spiel durchzocken, und überhaupt, erstmal 15 Minuten von Kassette laden, und das alles hat drei oder vier Joysticks gekostet, und dann war da noch dieser miese Obermotz [Anm. d. Red.: in zwei Farben, so ca. 25 x 20 Pixel groß], der immer gecheatet hat und wußte, ob man von links oder von rechts-- ...jedenfalls HEUTE die Spiele, ja, die spielt man doch vor dem Frühstück mit links durch."

;-)

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31318 - 4. Februar 2010 - 13:46 #

Ja, früher war alles besser. Oder auch nicht, naja je nachdem ;-)

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13400 - 4. Februar 2010 - 14:06 #

Gut auf den Punkt gebracht :-D

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 4. Februar 2010 - 14:22 #

Ich finde es eine ziemliche Frechheit von Blizzard die Gilde zu sperren, obwohl sie den Bug nicht absichtlich ausgenutzt haben. Bis zum Hotfix war nicht wirklich bekannt, ob dies überhaupt ein Bug ist oder nicht..

Justin Sane 12 Trollwächter - - 1133 - 4. Februar 2010 - 15:12 #

Die sind eine Gilde, die sich den ganzen Tag, seit 5 Jahren, nur mit WoW beschäftigt und wollen nicht wissen, dass es ein Bug ist. Das ist doch lächerlich...

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 4. Februar 2010 - 15:19 #

Sie konnten den Boss weder auf dem Testrealm testen, noch sonst wo. Woher sollen die wissen, dass beim Benutzen von Saronitbomben ein Bug auftritt, der den Encounter vereinfacht bzw. die Eisplatten, die eigentl. zerstört werden, wieder aufgebaut werden direkt?

Herms 10 Kommunikator - 456 - 4. Februar 2010 - 15:39 #

Ich bin immer wieder negativ überrascht, wie sich die Einstellung und das Verhalten von Blizzard bezüglich selbst verschuldeter Fehler und deren Auslösung mit normalen Spielhandlungen angeht. Es hat doch niemand ein Hack verwendet, um direkt durch eine Wand zum Endgegner zu gelangen. Und ein kleiner Hotfix hat gereicht den Fehler zu beseitigen.

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 4. Februar 2010 - 15:35 #

>>Das Gildenmitglied Muqq äußerte sich auf seinem Privatblog und gab bekannt, dass er und ein Großteil der Gilde das Spiel den Rücken kehren wird.<<

Wenn das so "einfach" wäre, wäre das Spiel wohl nicht so oft wegen dem Suchtfaktor in den Medien, oder?
Habe ich auch damals bei Diablo 2 versucht, als mein Account gehacked wurde und ich von 0 anfangen musste.
Denke, ds spricht eher die "beleidigte Leberwurst" ;)

bersi (unregistriert) 4. Februar 2010 - 16:05 #

Ich glaube bei Gilden wie Ensidia spielt vielmehr der Ruhmfaktor eine Rolle als die eigentliche Sucht. Das Spiel an sich interessiert da doch keinen mehr. Wichtig ist es möglichst schnell den fortgeschrittensten Progress vorzuweisen können. Allerdings interessiert sich auf dem MMO Sektor kaum einer, wer gerade den schwersten Gegner in HDRO oder RoM gelegt hat.

Insofern glaube ich nicht, dass da wirklich viele leaven werden, ausgenommen, sie wollen wirklich kürzer treten oder haben einfach kein Interesse mehr an WoW. Dann wird man aber auch nicht auf anderem Wege von ihnen hören.

CyrrusXIII 11 Forenversteher - 598 - 4. Februar 2010 - 18:39 #

Ja, aber gerade das Ruhmsammeln und die Gild (Clan für mich :) ) machen ja einen wesentlichen teil der Sucht aus. Das Item sammeln und Charakter-Leveln, Boss farmen, etc. tritt immer mehr zurück, das sehe ich auch so.

Florian Pfeffer Freier Redakteur - P - 25276 - 4. Februar 2010 - 17:30 #

Die Zitate aus dem 3. und 4. Update sind weitestgehend identisch, nur anders übersetzt. In der Übersetzung beim 4. Update scheint ein Satz kaputt gegangen zu sein...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit