WoW: Das finale Ende des Lichkönigs (+Video) (2. Update)

PC
Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

3. Februar 2010 - 8:53 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
World of Warcraft: Wrath of the Lich King ab 11,88 € bei Amazon.de kaufen.

2. Update vom 2.2. 19:58 Uhr:

Mittlerweile haben die Mitarbeiter von Buffed.de die Soundfiles aus den Kampf gegen den Lichkönig auf Youtube hoch geladen. Darunter befinden sich sehr viele prominente Warcraft-Charaktere, wie Jaina Prachtmeer, Darion und Alexandros Morgraine, Sylvanas Windläufer, Muradin Bronzebart, Uther Lichtbringer, Tirion Fordring und Bolvar Fordragon. Ebenso kommt der Lichkönig selbst zu Worte. Das Video könnt ihr euch hier ansehen.

1. Update vom 2.2. 19:33 Uhr:

Mittlerweile gibt es auch das Ingamevideo mit deutscher Sprachausgabe. Dieses findet Ihr nun unterhalb dieser News anstatt der englischen.

Ursprüngliche News vom 2.2. 0:24 Uhr:

Schon seit der Ankündigung von World of Warcraft: Wrath of the Lichking rätselten viele Spieler, ob der Lichkönig, der Herrscher über die Geißel, am Ende sterben wird oder nicht. Und falls ja: Würde es einen Nachfolger geben? Nachdem Ende 2009 der Patch 3.3 veröffentlicht wurde, wollen viele Spieler nur noch eins: den Endkampf gegen den Lichkönig! Ein Nachfolger, sollte der Lichking tatsächlich sterben, war schnell gefunden: Bolvar Fordragon, mittlerweile unter seinem neuen Namen "Lavaman" bekannt.

Auf Youtube ist nun das Ende des Lichkönigs aufgetaucht. Wer absolut nicht wissen will, was mit dem Lichkönig passiert und was danach kommt, sollte nun nicht mehr weiterlesen und sich vor allem das Video nicht anschauen.

**SPOILER**
Blizzard hat schon lange im Vorhinein bekannt gegeben, dass der Kampf gegen den Lichkönig etwas Besonderes werde. Die Endsequenz ist es allemal, denn sie wurde verpackt in ein sehr gutes Ingame-Video. Mit diesem Video wird bestätigt, dass der Lichkönig und sein menschlicher Körper Arthas Menethil das Zeitliche segnen. Zudem erfährt man im Dialog, dass der Lichkönig eigentlich jederzeit bereit gewesen wäre, die Geißel auf Azeroth los zu lassen, aber der noch in ihm verbliebene menschliche Teil von Arthas dies verhindert hatte. Ebenfalls zu sehen ist der Nachfolger, der tatsächlich Bolvar Fordragon ist. Dieser nimmt die Last auf sich, die Krone des Lichkönigs zu tragen. Tirion Fordring "krönt" den ehemaligen Leibwächter des Menschenkönigs Varian Wrynn, woraufhin Bolvar aka Lavaman mit dem Frostthron verschmilzt. Das Ende lässt dennoch einigen Raum für Interpretationen, die das Video nicht preisgibt. Die gesamte, fast vierminütige Videosequenz könnt Ihr euch unterhalb der News anschauen.

Ab dem 3. Februar könnt Ihr euch das Video dann auch im Spiel ansehen -- nachdem ihr den Lichkönig eigenhändig besiegt habt. Denn ab morgen, Mittwoch, öffnet sich der letzte Flügel der Schlachtzugsinstanz Eiskronenzitadelle.

Video:

Florian 09 Triple-Talent - 311 - 2. Februar 2010 - 1:55 #

Eines muss man Blizzard lassen, spannende Videos können sie. ^^

Tasie (unregistriert) 2. Februar 2010 - 6:20 #

Ich hatte Gänsehaut das ganze Video lang, wie ich es von einem Blizzard-Video erwarte und kenne.

Was mich erstaunt hat ist wie viel sie aus der Engine rausgeholt haben, in der ja Augenbewegungen und so weiter überhaupt nicht drin sind.

Irgendwie hab ich Mitleid mit Arthas bekommen als er da so am Boden lag...

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6536 - 2. Februar 2010 - 8:34 #

Optisch sieht es etwas altbacken aus, aber wow, richtig gutes Video. Hoffentlich kann selbst meine Standard-Gilde Arthas töten.^^

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 2. Februar 2010 - 8:59 #

Hm wie schon häufiger gesagt: ich finde es schade das man sich diese Lich-King-Geschichte nicht für Warcraft 4 aufgehoben hat... xD

Aber was passiert eig mit Frostmourne? dropped das dann oder wie? Ok ich bin WoWler und werde wahrscheinlich auch nie einer werden. Ich bleibe dem Orginal-Warcraft treu... xD

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 2. Februar 2010 - 9:27 #

Nein, Frostmourne bzw. Frostgram wird nicht droppen. Wie man im Video sieht: Es liegt am Boden und ist teilweise zerbrochen.
Als "Entschädigung" Quasi wird es Shadowmourne (Schattengram) geben, eine legendäre Zwei-Hand-Axt.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 2. Februar 2010 - 9:49 #

Ok naja gut Sonst würden wahrscheinlich nen Haufen Leute versuchen Arthas zu farmen bis Frostmourne dropped... Ist Frostgram die deutsche-Übersetzung?

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 2. Februar 2010 - 10:08 #

Ja, Frostgram ist die deutsche Übersetzung :<

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 2. Februar 2010 - 13:13 #

Hm dann hat den Leuten wohl niemand gesagt das mein Eigenamen nicht übersetzt... xD

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1565 - 2. Februar 2010 - 9:20 #

Jetzt sind alle wichtigen Helden aus WC3 tot.. Kann nicht sagen, dass ich das gut finde..

:(

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6536 - 2. Februar 2010 - 10:13 #

Stimmt doch gar nicht. Thrall, Muradin,Mal'ganis, Jaina, Sylvanas, Tyrande, Malfurion und Maiev leben noch alle. Natürlich starben einige Helden, das ist aber normal. Von WC 2 leben auch nicht mehr viele.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1565 - 2. Februar 2010 - 10:53 #

Na gut, sagen wir alle interessanten Helden..(Außer Thrall vielleicht)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 2. Februar 2010 - 10:53 #

Naja alle wichtigen sind ja nicht tot aber viele. Ich muss sagen das es gut ist das sie wenigstens nicht von Spielern sondern anderen Helden getötet werden, bei Athas hoffentlich Sylvanas.

Hätte das ganze auch lieber in Warcraft 4 gesehen aber finde es inzwischen nicht mehr schlimm wie WoW die Story fortsetzt, bin nicht ganz damit einverstanden aber es ist docj ok. Vlt kann man ijn Warcraft IV ja dann die Brennende Legion zum letzten Agriff benutzen.

Das Video war super, wie von Blizzard nicht andersgewöhnt. Spiele WoW eh wegen der Story undn icht wegen Raids und so da das Warcraft Universum mein Lieblingsuniversum ist.

Bin nun auf Deathwing gespannt.

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 2. Februar 2010 - 11:54 #

ähm kleine Frage?

Wo ist der Sinn den Lichkönig zu töten wenn er am Ende sowieso wieder als eine andere Person Terror und Schrecken verbreitet?

hofft man auf das "kleinere Übel"?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6536 - 2. Februar 2010 - 12:01 #

Der neue Lichkönig ist kein Anführer, sondern ein Wärter ("(...) Jailor of the damned(...)"). Somit hält Bolvar bis in alle Ewigkeit - solange Blizzard keine anderen Pläne mit ihm hat - die Geißel in Schach.

Hat Ähnlichkeiten mit Tal Rasha.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 2. Februar 2010 - 13:16 #

Ja stimmt erinnert mich sehr stark an Tal Rasha

"... Und seine Brüder versiegelten ihn in eine magische Gruft, wo er auf alle Ewigkeit mit dem Dämon ringen sollte."

xD

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 2. Februar 2010 - 13:19 #

Ohne jetzt auf die Nerven fallen zu wollen ABER... :)

WENN Arthas seinen Job so gut gemacht hat (Geisel nicht losgelassen etc.) warum "setzt" man ihn dann ab?

Da ist mir irgendwie der Sinn des ganzen nicht so klar.

Da wollen Horden von Lebewesen den typen Killen der eigentlich dafür da ist damit es nicht schlimmer wird?

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 2. Februar 2010 - 13:29 #

Der letzte Teil Arthas konnte den eigentlichen Lichkönig, den ehemaligen Orc-Schamanen Ner'zhul, nur zurückhalten, nicht aufhalten. Irgendwann wäre auch Arthas, bzw. seine Reststück Seele, daran kaputt gegangen und der Lichkönig hätte dann freien Lauf gehabt. Man musste Arthas aka den Lichkönig töten, damit diese Gefahr (vorerst) ein wenig gebannt ist. Ob Bolvar Fordragon den Lichkönig ganz zurückhalten kann bleibt abzuwarten...

Paxy 13 Koop-Gamer - P - 1277 - 2. Februar 2010 - 15:02 #

aaaah ok danke.

Also sozusagen eine nonstop Geschichte bis endlich DER auserwählte dem ganzen ein Ende setzt.

OK gibt Sinn.

xylo (unregistriert) 2. Februar 2010 - 12:02 #

ähm arthas war doch auch 5 jahre eingeschlossen vom eis oder? nun wird das bolvar wohl auch sein oder? aber was ich daran net raffe wie soll der lichking diesmal aus feuer sein o.O

bersi (unregistriert) 2. Februar 2010 - 12:29 #

Mit Magie ist halt alles möglich.

bersi (unregistriert) 2. Februar 2010 - 12:56 #

Entgegen aller Empörungen muss ich sagen, dass ich es gut finde, dass sie gerade die interessanteren Helden über den Jordan schicken. Die Story wäre einfach nur plump und langweilig, wenn nichts passieren würde. Geliebte Charaktere müssen manchmal einfach sterben, so wie z.B. Obi-Wan oder Bambis Mutter, damit Spannung drin bleibt.

Würden sie nicht sterben, sondern einfach immer mal wieder zurückgeschlagen von den sterblichen Völkern, wäre das nicht nur zum schnarchen, sondern auch ziemlich unglaubwürdig.

Beispiel Sargeras: Ist zwar so n ganz cooler Typ, aber mit seinen immer wiederkehrenden Versuchen irgendwelche Völker zu korrumpieren und dann doch wieder aufs Maul zu bekommen ist spätestens nach dem dritten Mal einfach zum Brechen. Das lässt weder seine Macht noch die Widerstandsfähigkeit der "Anderen" logisch erscheinen.

Zum Video: Gewohnt gute Qualität. Schade, dass ich nimmer spiele :/

bam 15 Kenner - 2757 - 2. Februar 2010 - 13:03 #

Die Entwicklung und das unvermeidbare Ableben von Bösewichten wirkt irgendwie gezwungen. Die Idee einer Welt im "kalten Krieg" war sicherlich die einzig technisch realisierbare für ein MMO, aber es ist einfach nicht die interessanteste Variante.
Ein Lichkönig mit einer riesigen Armee sollte doch im Stande sein echten Krieg zu führen und sich nicht mit kleinen Scharmützeln begnügen.

Die ganze Story von WoW bewegt sich auf einem Niveau wie Herr der Ringe ohne große Schlachten, kein Helms Klamm, keine Schlacht bei Minas Tirith oder vor dem schwarzen Tor. Es fehlen einfach die epischen Ausmaße die man in den Strategieteilen zumindest angedeutet hat. Dadurch wirkt WoW einfach im Vergleich zu den Vorgängertiteln langweiliger vom erzählerischen Standpunkt her.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6536 - 2. Februar 2010 - 13:32 #

Das ist aber auch ein Problem der MMOGs an sich. Während ein RTS die Geschichte für jeden Spieler nach seinem Tempo ablaufen kann, müssen in einem MMOG millionen von Spielern auf das gleiche Ziel hinarbeiten. Da Blizzard aber nicht zuviel Instanzierungen und Phasing betreiben will, muss die Welt eher kleiner sein und jeder Hanswurts muss alles erreichen können. Wobei Blizzard anscheinend ab Cata doch etwas mehr Phasing einsetzen will, weil sie merken, dass die Leute langsam keine Lust mehr auf statische Umgebungen haben.

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 2. Februar 2010 - 13:54 #

Die Videos von Blizzard waren schon immer der Hammer!!

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 2. Februar 2010 - 14:26 #

Zum Titel der News: "Finales Ende" - ist das nicht doppelt gemoppelt?

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 2. Februar 2010 - 23:37 #

wenn man es als Pleonasmus sieht vllt nicht... xD

Aber so eher unverständlich weil das dann ja bedeuten würde das WoW damit endet was es aber ganz sichetr nicht tut *soweit ich weiß* xD

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 2. Februar 2010 - 17:18 #

Also ich fands einfach genial und ich habs ja auch so erwartet. Das der neue Lichkönig eher Feuer hat liegt wohl an Lavamen, denke da wird sich ändern sollte Ner'zuhl ihn komplett beherrschen können. Wobei Ner'zuhl auch tot sein kann da er ja mit Arthas Seele verbunden war.

Denke Bolvar wird estmal nicht mehr aufwachen und nur die Geißel in Schach halten. Aber was machen Millionen Untote denn da nur rumstehen? Da muss was folgen.

@bersi

Seh ich auch so mit den Helden solange sie von anderen getötet werden passt mir das ob ich es nun in WC IV sehe oder WoW ist dann egal.

@bam

Ein bisschen schon seh ich auch so das WoW da nicht mithalten kann liegt aber am Genre ein Offline RPG wäre da besser geeignet für.

Astaldo 04 Talent - 34 - 2. Februar 2010 - 19:51 #

Schade, ich find's doch ziemlich langweilig.

Raokhar 06 Bewerter - 866 - 2. Februar 2010 - 20:42 #

Hm, ich hoffe, Blizzard verlernt am Ende nicht noch das Anfertigen von guten CGI Movies. Darin waren sie ja quasi seit Diablo in der Vorreiterrolle.
Ich würde sowas ungern in Diablo III sehen, wobei der Sorceress-Trailer ja auch schon Ingame war. :-/

bam 15 Kenner - 2757 - 2. Februar 2010 - 20:50 #

Ich vermute einfach mal, dass man sich hier ganz bewusst gegen ein aufwändiges Cinematic entschieden hat: Blizzard hat sehr deutlich gemacht, dass die Geschichte um Arthas zwar ein wichtiger Teil der Geschichte ist, aber sich kaum alles um diese Storyline dreht und Warcraft viel mehr bietet. Man "verweigert" hier also ein Cinematic, weil man unterstreichen will, dass es weiter geht und hier "nur" ein Kapitel geschlossen wurde.

Und/Oder es war einfach Produktionstechnisch nicht drin, da das Cinematic-Team schließlich Material für Starcraft 2 und Diablo 3 erstellen muss.

Überdies ist die Senquenz dennoch klasse geworden wenn man die sehr limitierende Technik bedenkt.

Herms 10 Kommunikator - 456 - 2. Februar 2010 - 22:51 #

"... Jaina Prachtmeer, Darion und Alexandros Morgraine, Sylvanas Windläufer, Muradin Bronzebart, Uther Lichtbringer, Tirion Fordring und Bolvar Fordragon"

Verflucht sei Blizzard für die Übersetzung von Eigennamen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58800 - 3. Februar 2010 - 15:01 #

Das habe ich mir beim Lesen auch gedacht. Bin einfach noch die Namen aus WC III gewohnt, warum da eine Übersetzung her muss erschließt sich mir nicht.

Anonymous (unregistriert) 2. Februar 2010 - 23:07 #

Hmmmm, weiß nicht recht was ich vom Ende halten soll, war lange Zeit WC3 bzw WoWbegeisterter, habe auch auch ein paar Bücher dazu gelesen. (Heute Spiel ich Hdro das ist aber für meine Fragen nicht relevant) Aber irgendwie raff ich die Story jetzt am Ende doch nicht. Deshalb hoffe ich, dass mir jemand meine Ungereimtheiten erklärt und meinen Trugschluss verbessert;) Also soweit ich mich zurückersinnen kann gab es den Lichkönig, zumindest in Form eines Geistes (Helm) schon bevor Arthas und er sich verbunden haben. Nur durch Arthas wurde er wieder stärker, er brauchte ihn also lediglich als Wirt (um es mal einfach zu sagen), wieso aber in Gottesnamem gibt man ihm jetzt einen neuen Wirt?? Nun wird hier das Argument aufgeführt, damit die Geißel nicht außer Kontrolle geräht, dies ist aber auch nicht völlig nachvollziehbar, schon in WC3 hatte Arthas alles menschliche verloren, er hat also nie und nimmer die Geißel zurückgehalten (bitte Stellen im Spiel/Büchern nennen wenn ich falsch liege). Er hat also in Meinen Augen die Geißel nur auf einen Finalen Schlag vorbereitet. Dies unterstreichen auch einige Angriffe der Geißel in manchen Gebieten von WoW. Und wieso ist es jetzt besser, gegen einen koordinierten Haufen unter Kommando eines Wahnsinnigen als gegen einen unkoordinierten Haufen zu kämpfen. Das hätte doch auch super ins Spiel gepasst alle die Artahs besiegt haben sehen nur noch den rest der Geißel oder meinetwegen unter schwacher Kontrolle vom Lich. So noch eine letzte Frage konnte der Lichkönig nicht mal in die Zukunft schaun? Wie erklärt Blizzard ,dass man ihn besiegt? Er muss doch jeden Schlag vorraus sehen können.
So das wars auch schon vielleicht fällt mir ja noch eine Frage ein. Danke im Vorraus für Antworten. Ach ja bitte nur welche die die Story betreffen und keine wie das is ein MMO und anders hätte man es nicht machen können, denn das hätte man sehr wohl, z.B das Arthas in letzter Sekunde flieht etc... Aber darum geht es mir nicht ich will lediglich die Story begreiefen, da bei mir nach dem Trailer nur Bahnhof war.

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 2. Februar 2010 - 23:28 #

Ja, Arthas hatte alles menschliche verloren, aber in ihm gab es etwas, dass von seinem alten Ich übrig geblieben ist. Dies hat den Lichkönig zurückgehalten den letzten Schlag auszuführen, der ausgereicht hätte, um Azeroth zu vernichten. Wie genau das Blizzard erklärt wird man wohl entweder im Raid noch erfahren oder danach -- genaue Buchstellen oder ähnliches habe ich derzeit nicht.

Bolvar ist zwar etwas psychisch labiler als vorher, aber er ist weder von Frostmourne besessen gewesen noch von etwas anderem. Er ist der einzige der den Lichkönig aufhalten kann, denn seine Seele ist extrem stark und belastbar. Zudem muss es jemanden geben, der die Geißel zurückhält, denn ohne einen neuen Lichkönig bzw. einen Wirt würde die Geißel außer Kontrolle geraten...

Wie man ihn besiegt ist noch ungewiss, da der Kampf erst ab morgen möglich ist.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 2. Februar 2010 - 23:46 #

Hm soweit ich mich zurückerinnere konnte der Lich-King nicht in die Zukunft blicken (jedenfalls so viel ich aus den RTS Warcraft-Games weiß). Das mit Arthas war nur eine Art Ausbruchsplan von Nerzhul. Da ja seine Seele an die Rüstung im Frostthron gebunden wurde. Auch zu sagen das Arthas von Frostmourne bessesn war ist falsch. da auch Frostmourne einen Teil des Lich-Königs in sich trägt. Was ich mich noch im Bezug auf das Universum frage: Warum ist die Geißel nie in Kalimdor eingefallen oder ist sie das in WoW? Ich habs ja nie gespielt... xD

Aladan 21 Motivator - - 28726 - 3. Februar 2010 - 0:09 #

Laut dem Buch zum Lichking wurde Nerzhul nach der Verschmelzung mit Arthas von eben diesem vernichtet. Wie Razyl schon schrieb blieb ein kleiner Teil von Arthas selbst in ihm erhalten, so dass die Geißel nie den entscheidenden Schlag geführt hat. Der Platz des Lichkings muss immer besetzt sein, sonst würde die Geißel ohne Wegweißer wild durch die Länder jagen.

Wenn man also nach dem Buch geht gibt es jetzt weder Nerzhul noch Arthas. Bolvar übernimmt die vollständige Kontrolle über die Geißel ohne den Einfluss von etwas bösen. Im Video ist ja auch zu hören das er nicht der neue Lichking ist sondern der "Ewige Wächter der Geißel".

Zumindest liegt dies im Einklang mit der Ernennung von Thrall zum Wächter von Tirisfal.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 3. Februar 2010 - 14:36 #

Wenn Nerzhul bei der Verschmelzung vernichtet wurde und von Arthas nur ein kleiner Teil übrig blieb, wer ist dann bitte der Lichkönig? das verwirrt mich jetzt etwas... xD

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 3. Februar 2010 - 0:11 #

Mit dem Pre-Event für Wotlk war sie gewissermaßen schon eingefallen, aber nur minimal. Wie gesagt: Arthas hat die Geißel zurück gehalten, so lange es ging. Sein letzter Teil seiner Seele hat den Lichkönig bzw. auch sich selbst davon abgehalten, die Geißel auf Azeroth (aka Kalimdor + östl. Königreiche) los zulassen.

Anonymous (unregistriert) 3. Februar 2010 - 12:12 #

Ok danke die Antwort reicht mir ;)

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 3. Februar 2010 - 12:55 #

Aladan hat recht so versteh ich das auch.

Und die Geißel ist doch in Kalimdor eingefallen, weswegen gab es wohl die Schlacht am Berg Hyrial. Perfekt logisch klingt das alles nicht aber ich kanns nachvollziehen.

Denke es gab keine Cinemtaic Sequenz weil das eben was besonders darstellt, die nächste wird das Intro zu Cata und das wird wieder der Hammer. Deswegen werden die das schon niocht verlernen^^

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6536 - 3. Februar 2010 - 14:19 #

Die Schlacht bei Hyjal liegt knapp 7-8 zurück und war noch vor der Verschmelzung Arthas mit Ner'zhul, als die Geißel ein Werkzeug der Legion war ;).

Guldan 17 Shapeshifter - P - 8309 - 4. Februar 2010 - 8:34 #

Klar weiß ich aber dennoch war die Geißel schon in Kalimdor und danach hielt Arthas sie ja zurück^^

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6536 - 4. Februar 2010 - 11:18 #

Nach der Schlacht von Hyjal war die Geißel in Kalimdor zerschlagen. Arthas (oder einer seiner hohen Offiziere wie Kel Thuzad) schickte nur den Lich Amnennar ins Brachland, um die dortigen Stacheleber zu rekrutieren, die schlug aber fehlt. Ansonsten gab es keine Geißeltruppen in Kalimdor mehr. Selbst in den Östlichen Königreichen war die Geißel nur im Norden aktiv (Pestländer, Silberwald, Tirisfal und Quel'thalas).

Narron (unregistriert) 14. Februar 2010 - 23:27 #

Aber eigentlich ging es in den ganzen Warcraft Universum um Arthas und denn aufstieg zum LichKönig, jetzt mit dem tot von Arthas wurde Bolvar zum neuen "Wächter der Geisel" Das finde ich zwar auch ein schönes ende, aber nun mit der neuen erweiterung soll Todeschwing der Drache in Azeroth chaos verbreiten wo ist da die Logik? Ich fand man sollte nun WoW abschliessen.
Aber da hat Blizzard wohl andere Pläne.

Aber wen jetzt Bolvar der neue Wächter der Geisel ist, sollte da die Geisel eigentlich nicht neutral werden? Und sollte jetzt in Azeroth jetzt endlich Frieden geben?
Wie es aussieht wohl eher nicht, ich weiss nicht was Blizzard noch alles auser Cata machen will, sie sollten endlich einen schluss strich ziehen.

Na ya ich lase mich überraschen.
L.G

Leo (unregistriert) 26. Februar 2010 - 16:06 #

Um nochmal auf den neuen "Lichkönig" Bolvar zurückzukommen und von wegen nix böses. Als Bolvar mit Tirion geredet hat hatte er noch eine andere Stimme als nachdem er den helm aufgesetzt bekommen hat. Als der Thron wieder zufriert redet er mit der dieser besessenen Stimme wie Arthas zuvor, welche sagt das Bolvar tot ist.

Leo (unregistriert) 26. Februar 2010 - 16:06 #

Rechtschreibefehler dürfen behalten werden ^^

Cem (unregistriert) 30. August 2010 - 17:43 #

İch finds hamma .... blizz hat geile ideen und da wird noch was vom lichking kommen wie von ilidan kealthas sargeras lord archimond und und und .....

Anonymous (unregistriert) 11. Oktober 2010 - 12:59 #

an die, die bolvar lavamen nennen.
bolvar wurde nach dem hinterhalt der verlassenen (apotheker) so wie alle anderen die an der künstlichen seuche starben oder knapp davor waren von alextrasza und den anderen roten drachen gesäubert (darum brennt er). der lk hat ihn dann eben mal mitgenommen und ihn geqäult um ihn zu seinem champion zu machen ^^
bolvar - ein pala geht nicht unter

und zur frage was kann blizz noch alles implementieren es gibt gerüchte das blizz pläne hat um lvl 225 aufzufüllen. keine ahnung wie sie das machen wollen aber dann is das spiel sicher schon ausgeleiert

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)