Nintendo-Chef von Apples iPad unbeeindruckt

Bild von ChrisL
ChrisL 142436 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

2. Februar 2010 - 2:06 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Am vergangenen Mittwoch präsentierte das Unternehmen Apple in San Francisco der Öffentlichkeit einen neuen Tablet-PC, der den Namen iPad trägt (wir berichteten ausführlich). Neben der Unterstützung aller App-Store-Anwendungen oder beispielsweise der Nutzung als digitale Zeitung, soll das 1,3 Zentimeter flache iPad auch das (mobile) Spielen ermöglichen – und könnte somit eventuell ein Konkurrent für den erfolgreichen DS (bzw. DSi) von Nintendo werden. Der japanische Konsolen- und Videospielhersteller zeigt sich davon allerdings unbeeindruckt. Der Nachrichtenagentur Associated Press sagte Nintendo-Chef Satoru Iwata, dass er von Apples Präsentation nicht überrascht gewesen sei und dass er das neue Gerät als „größeren iPod“ sehe.

Auch widersprach Iwata den Spekulationen in Japans Medien, Nintendo würde an einer Wii mit der Möglichkeit, hochauflösende Bilder auszugeben, oder einem DS mit einer Wii-vergleichbaren Steuerung arbeiten. Auf den DS bezogen, stellte der Nintendo-CEO in Frage, ob solche Features ausreichen würden, um die Leute zu überzeugen, ein neues Gerät zu kaufen. Zwar werde im Unternehmen an der Entwicklung neuer Geräte gearbeitet, nähere Details gab Iwata jedoch nicht preis.

Dem Thema der 3D-Videospiele steht der Nintendo-Chef ebenfalls kritisch gegenüber und sieht nur begrenzte Erfolgschancen. Nach seiner Aussage sind 3D-Filme wie der aktuelle Avatar - Aufbruch nach Pandora eine willkommene Ergänzung – im heimischen Wohnzimmer sieht er diese Technologie allerdings in naher Zukunft nicht ankommen. „Ich habe Zweifel, dass die Leute zu Hause zum Spielen Brillen aufsetzen wollen. Wie wird denn das auf andere Leute wirken?“ äußerte er sich gegenüber Associated Press. Und auch die eventuellen gesundheitlichen Folgen des dauerhaften 3D-Spielens müsse man sich seiner Meinung nach genau anschauen, da sich die Menschen damit – im Gegensatz zu einem zweistündigen 3D-Film – vermutlich deutlich länger am Stück beschäftigen werden.

estevan2 14 Komm-Experte - 2007 - 30. Januar 2010 - 18:02 #

„Ich habe Zweifel, dass die Leute zu Hause zum Spielen Brillen aufsetzen wollen. Wie wird denn das auf andere Leute wirken?“

Das ist ja witzig. Wie wirkt es denn auf andere Leute wenn man mit den Wii Motes durch die Gegend fuchtelt? Junge, Junge, das sind ma wieder aussagen.

zeiteisen 11 Forenversteher - 705 - 30. Januar 2010 - 18:51 #

Genau das habe ich auch gedacht!

Tr1nity 28 Endgamer - P - 100934 - 30. Januar 2010 - 20:05 #

Ich sag's mal so: Mit meiner "rumfuchtelnden" Wii-Mote käme ich mir längst nicht so blöd vor, als wenn ich so ne komische Brille aufhabe - dazu noch als Brillenträgerin :).

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 30. Januar 2010 - 20:28 #

QFT

die Dolby 3D-Brille beim Avatar-gucken vertrug sich nicht mit meiner Brille- und wenn man dann Avatar in 2D guckt, merkt man, wie viel Augenwischerei der Film ist.

patchnotes 14 Komm-Experte - 1844 - 30. Januar 2010 - 22:16 #

Pff, wer mal Sprachsteuerung am PC verwendet hat, der weiß, wie man sich RICHTIG blöd vorkommt! ;)

Ike 14 Komm-Experte - P - 1860 - 30. Januar 2010 - 18:25 #

Klar, kann keiner beim Spielen zusehen, aber wie oft passiert einem das schon? Ich spiele meist allein, und muss oft unterbrechen wenn jemand rein kommt.
Und was haben die Leute nur immer mit der Brille? Ich trag fast den ganzen Tag eine. *g* Und wenn die Technik in zehm Jahren klein genug ist, um in eine normale Fassung zu passen, dann bleibt eigentlich nur noch das Problem mit dem Schwindelgefühl bei manchen Leuten. Nicht bei mir. ^^

NanoBurn 10 Kommunikator - 515 - 30. Januar 2010 - 19:13 #

Also ich kenne schon alleine 4 Leute die während des Films Avatar nach der Hälfte raus mussten ums sich erst einmal anständig zu übergeben!
Ich denke dies ist ein sehr großes Problem welches erst einmal beseitigt werden sollte, bevor sich diese neue Technologie durchsetzen kann. Im Grunde ist es wie bei einer Droge, du musst deinen Körper erst einmal daran gewöhnen. Doch wer hat die Zeit und das Geld,um jeden Tag ins Kino zu rennen, nur um seinen Körper an 3D zu gewöhnen!

Ike 14 Komm-Experte - P - 1860 - 30. Januar 2010 - 21:30 #

Ich saß sogar leider in der ersten Reihe, und hab das alles etwas schräg gesehen...
Naja, aber die meisten im Kino scheinen (zumindest bei uns) sitzengeblieben zu sein. Vielleicht wurde der Film mit unterschiedlichen Techniken gezeigt?
Ich vertraue darauf, dass 3D in den nächsten Jahren weiterentwickelt wird, es scheint ja immer genug Verrückte zu geben, die daran weiterentwickeln wollen. *g* Prinzipiell können wir ja alle recht gut in 3D sehen, nur an der Technik scheint etwas nicht zu stimmen.

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 30. Januar 2010 - 19:49 #

3D wird so enden wie VR - und Nintendo hat mehr als genügend Erfahrung mit 3D-VR-Spielen.

bam 15 Kenner - 2757 - 30. Januar 2010 - 20:44 #

Zu 3D: Der Hype ist definitiv nicht gerechtfertigt und es dürfte für kaum jemanden ein Kaufanreiz für einen neuen Fernseher sein. Zukünftig besitzt eben jeder Fernseher die Möglichkeit 3D wiederzugeben und eine Brille wird dann sicherlich auch beiliegen. Das Zeug wird sich verbreiten ob man will oder nicht. Allerdings eben nicht so schnell und flächendeckend wie die Unternehmen das gerne hätten.

Im Kino wird es aber sicherlich vermehrt 3D-Vorstellungen für Blockbuster und Animationsfilme geben, da macht das durchaus Sinn und ist nett anzugucken.

Bei Spielen seh ich vorerst auch keine große Unterstützung. Auch wenn Sony sowas sicherlich gerne durchprügeln würde, sind doch die Entwickler gefragt. Diese entwickeln aber solange nicht, bis die Hardwarebasis da ist und das kann noch einige Jahre dauern.

Drugh 15 Kenner - P - 3043 - 31. Januar 2010 - 9:26 #

Wozu braucht man Autos? Pferde sind doch schnell genug.
In 3-5 Jahren wird der Markt mit bezahlbaren 3DTVs und entsprechenden Blu3D -Ray Abspielgeräten überschwemmt.

Es liegt bestimmt nicht am Film Avatar selbst, dass der zur Zeit alle Erfolge sprengt.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 30. Januar 2010 - 23:13 #

Wenn jetzt noch jeder eine News bekommen würde, der vom Ipad auch nicht beeindruckt ist, dann würde der Webspace von gamersglobal.de innerhalb einer 1 Woche an das Maximum kommen. Macht es lieber andersrum und bringt News zu den Leuten die das Ding interessant finde. Außer Apple und deren leichtgläubiger Jünger wird sich da wohl niemand finden...

Bernd Wener 19 Megatalent - 13733 - 31. Januar 2010 - 19:41 #

Cool, dann bekomme ich ja bald eine News!
Puh, jetzt hätte ich beinahe eine Abhandlung über sinnloses Geflame geschrieben, aber ich konnte mich gerade noch zurückhalten. Bin ja ein "leichtgläubiger Jünger" :-D

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12684 - 31. Januar 2010 - 0:33 #

Also wer schon Probleme hat eine Brille aufzusetzen um das Spielen einer anderen generation genießen zu dürfen, der sollte wohl Natal ganz aus dem weg gehen!

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 31. Januar 2010 - 13:15 #

Gibt es noch keine 3D-Kontaktlinsen?!

melone 06 Bewerter - 1512 - 31. Januar 2010 - 19:11 #

Hab auch keinen Bock auf 3D Brillen; ich glaube ich hab da so ziemlich viel ausprobiert, aber entweder sieht's scheisse aus oder es strengt nach ner Zeit die Augen und den Kopf an - nix für mich.

Anonymous (unregistriert) 31. Januar 2010 - 19:30 #

da kann man dem guten mann nur recht geben

Brillenträger (unregistriert) 1. Februar 2010 - 11:08 #

Solange ich die 3D-Brille über meine eigene ziehen muss ist die Technik einfach nur Scheiße!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29727 - 1. Februar 2010 - 11:20 #

Für Polfilter-Bildschirme gibt es Brillen, die wie ein Sonnenbrillenaufsatz einfach über die normale Brille geklippt werden können. Das ist eigentlich sehr angenehm und stört nicht. Klappt nur natürlich nicht bei der favorisierten Technik der Shutterbrillen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 37144 - 1. Februar 2010 - 12:56 #

Das klingt praktisch, wäre nicht schlecht. Die Polfilterbrillen in den Kinos sind ja so dimensioniert, dass man sie zu einer normalen Brille dazu tragen kann. Aus Bequemlichkeit habe ich im 3D-Kino aber trotzdem Kontaktlinsen drin, um nur eine Brille tragen zu müssen. Ich kenne allerdings niemanden, ob Brillenträger oder nicht, dem vom 3D-Film schlcht oder schwindelig geworden ist oder bei dem es nicht funktioniert hat.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit