Aliens vs. Predator: Videointerview zur Geschichte u. Spielmechanik

PC 360 PS3
Bild von Ben
Ben 1745 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3,A1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

29. Januar 2010 - 2:25 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Lange ist es nicht mehr hin zur großen Schlacht zwischen den drei Spezies in Aliens vs. Predator. Und somit ist auch der Media-Output unglaublich hoch. Die Kollegen von GameTrailers haben es geschafft, den leitenden Produzenten Tim Jones aus dem Nähkästchen plaudern zu lassen. Dabei kommen sehr interessante Fakten heraus, gerade was die Geschichte und das Gameplay betrifft.

So wird es zwei besondere Multiplayerspielmodi geben, bei denen man, zum einen, durch die unterschiedlichen Spezies wechselt, wenn man stirbt. Zum anderen wird es einen besonderen Predator-Modus geben, bei dem einer der Spieler als Predator gegen die restlichen Spieler antritt, welche alle Marines sind. Dabei kann nur der Predator-Spieler Punkte sammeln. Schafft es einer der Spieler, den Predator zu töten, so wird dieser zum Predator und kann selber Punkte erzielen.

Außerdem spricht Tim Jones viel über die Geschichte. So verrät er die Rahmenhandlung:
Der Megacorp Weyland Yutani stößt auf dem Planeten BG386 auf eine alte Predator-Ruine und löst damit einen Alarm aus, welcher Aliens reaktiviert. Der weitere Verlauf sollte allen Fans der Serie bekannt sein, denn die Aliens verbreiten sich unglaublich schnell, die Menschen schicken Marines, um nach Überlebenden zu suchen und herauszufinden, was passierte und die Predator schicken selber ebenfalls Krieger, um ihre heilige Städte von den Eindringlingen und der Bedrohung durch Aliens zu säubern.

Video:

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit