God of War 2: Beinahe ein Launch-Titel für PlayStation 3

PS3 andere
Bild von Daeif
Daeif 13770 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXP

27. Januar 2010 - 17:00 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert
God of War 2 ab 29,88 € bei Amazon.de kaufen.

Als vor etwa drei Jahren Sonys neueste Spielkonsole, die PlayStation 3, erschien, waren zu Beginn nur wenige Käufer heiß auf das Gerät. Einer der Gründe war sicherlich die magere Titelauswahl zum Start der technisch starken Daddelkiste. Doch was wäre gewesen, wenn der zweite Teil der God of War-Serie als Launch-Titel zur Verfügung gestanden hätte?

Diese Möglichkeit hätte tatsächlich bestanden, wie Shuhei Yoshida, Senior Vice President von Sony Computer Entertainment (SCE) nun in einem Interview gegenüber Gameinformer schilderte:

"Das wurde bei uns oft diskutiert. Ich war dafür, dass God of War 2 weiter für die PlayStation 2 entwickelt werden sollte. Andere Leute, auch das Marketing, schlugen vor, das Projekt auf die PlayStation 3 zu verlagern."

Seine Entscheidung, God of War 2 weiter nur für die PlayStation 2 zu entwickeln, begründete er folgendermaßen:

"Ich glaubte, dass God of War 2 der beste und bestverkaufte Titel des Jahres werden würde. Was wir gewöhnlich sahen, war, dass Entwickler beim Start einer neuen Plattform viel Zeit damit verbringen, diese kennen zu lernen und sich in Software-Tools einzuarbeiten. Technische Fragen nehmen viel Zeit in Anspruch, die dann möglicherweise fehlt, um das Spiel vollkommen zu machen. Das Ende einer Plattform ist dann erreicht, wenn man ausgezeichnete Spiele sieht, nachdem die Entwickler die Hardware richtig begriffen haben."

Weiter führt Yoshida an, dass er diese Entscheidung aus diesen Gründen bis heute nicht bereut hätte. Ob die PlayStation 3 mit God of War 2 zum Start ein Renner geworden wäre? Hätte der Titel bei einer Umsetzung auf die Next-Gen-Konsole überhaupt so gut werden können? Wir werden es nie erfahren.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 27. Januar 2010 - 17:06 #

Nö - das einzigste was der PS3 damals im Weg stand war der immens hohe Preis. Natürlich hat auch das geringe Aufgebot an Spielen dazu geführt, dass die PS3 Anfangs nicht richtig aus den Puschen kam. Ein Spiel allein, selbst ein God of War, hätte das auch nicht ändern können.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 73393 - 27. Januar 2010 - 18:13 #

Genau. Ebenso das magere Angebot von (überteuerten) Blu-Ray-Filmen.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 28. Januar 2010 - 12:55 #

Ich spiele immer noch mit dem Gedanken mir eine PS3 zuzulegen. Aber solange ich noch so klasse auf dem PC unterhalten werde erstma nicht xD

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)