Die Bibliothek der klassischen Bücher: Literatur auf dem NDS

Bild von John of Gaunt
John of Gaunt 59094 EXP - Community-Moderator,R9,S3,C7,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

26. Januar 2010 - 16:12

Spieler fordern immer wieder, dass ihr liebstes Hobby endlich auch als Kulturgut anerkannt werden soll, da sich interaktive Videospiele in vielen fällen nicht hinter Filmen und Büchern verstecken brauchen. Einen großen Schritt in diese Richtung will nun Nintendo pünktlich zur Veröffentlichung des Nintendo DSi XL am 5. März machen.

Zu diesem Zweck wird in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Taschenbuchverlag (dtv) ein neuartiges Spielmodul veröffentlicht, Die Bibliothek der klassischen Bücher. Dieses bietet eine umfangreiche Sammlung mit vielen klassischen Werken der deutschen Literatur, die zum Start 106 Werke von 40 unterschiedlichen Autoren enthalten wird, unter denen sich so schillernde Namen wie Lessing, Goethe, Heine, Kafka oder Fontane befinden. Dieses Angebot kann außerdem via WiFi durch elf weitere Bücher erweitert werden. Auch die Bedienung soll dabei denkbar einfach funktionieren. Der Nintendo DS wird dafür wie ein Buch gehalten, zum Umblättern der Seiten wird der Touchpen verwendet. Außerdem ist eine komfortable Suchfunktion enthalten, die es ermöglicht, gezielt nach Autoren, Werken oder bestimmten Themengebieten zu suchen.

Das Spielmodul wird ca. 30 Euro kosten und ist selbstverständlich mit allen Modellen des Nintendo DS kompatibel.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 26. Januar 2010 - 16:23 #

Der DS als eBook, das ist ja lustig. Aber ob sich das wirklich verkaufen lässt? Ich zweifele dran.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 26. Januar 2010 - 16:37 #

Ob das Display dafür geeignet ist...

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 26. Januar 2010 - 17:53 #

Mit Sicherheit nicht. Zumal 30 Euro für Bücher die man aufgrund ihres Alters auch kostenlos haben kann ein recht stolzes Sümmchen sind.

jaws 15 Kenner - 2988 - 26. Januar 2010 - 16:43 #

Ob die Veröffentlichung literarischer Texte auf dem DSi dazu beiträgt, das Hobby Spielen als Kulturgut anzuerkennen, darf auch in Frage gestellt werden.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1951 - 27. Januar 2010 - 11:20 #

Sehe ich genauso. Wenn man meint, das Medium Computerspiele nur dadurch kulturell aufwerten zu können, indem man Bücher auf einem Handheld "abspielt", dann zeugt das immer noch von einem geringen Selbstbewusstsein den sogenannten etablierten Medien gegenüber.

Darüberhinaus sehe ich wirklich nicht, wer sich das auf ´nem DSi statt in Buchform antun will...

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5548 - 26. Januar 2010 - 17:14 #

die idee finde ich auf jeden fall gut und könnte mir das auch vorstellen dass es gut klappt. ich bin gespannt.

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 26. Januar 2010 - 17:24 #

"neuartiges Spielmodul"
Nope, da kam 2008 schon was raus: 100 Classic Book Collection mit Werken auf Englisch (http://www.nintendo.de/NOE/de_DE/games/nds/100_classic_book_collection_10283.html)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34562 - 26. Januar 2010 - 18:01 #

Finde ich prinzipiell eine gute Idee, wenn ich auch nicht weiß, ob die Auflösung des DS dafür taugt. Könnte mir aber vorstellen, dass viele Eltern das ihren Kindern gerne kaufen (ob die es wollen oder nicht)...

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59094 - 26. Januar 2010 - 18:17 #

Ich glaube nicht, dass das für Kinder geeignet ist. Mit Klassikern von Goethe, Schiller und Fontane (Effi Briest *würg*) tue sogar ich mir schwer, jüngere Kinder dann um so mehr. Aber ich finde auch, dass das eine nette Idee ist.
Der DSi XL soll ja recht groß sein, von daher kann ich mir schon vorstellen, dass die Auflösung reicht. Aber gut, wird man abwarten müssen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 34562 - 26. Januar 2010 - 18:21 #

Na ja, Kleinkinder meine ich jetzt nicht. Halt Schulkinder oder Jugendliche, die solche Werke auch im Unterricht durchnehmen (müssen).

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59094 - 26. Januar 2010 - 18:32 #

Okay, das hätte ich mir eigentlich denken können. Immer diese Schläuche, die hier überall herumliegen. *runtersteig*
Ob man da dann aber ein Spiel für 30€ kauft, wo es auch Reclam gibt, ist dann natürlich eher fraglich. Ich glaube ja fast, man will damit die älteren Semester ansprechen und denen den DSi XL schmackhaft machen.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 26. Januar 2010 - 20:18 #

sehr schön, wurde auch zeit.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)