Grim Dawn: Vorbestellungen sichern Projektbeginn

PC
Bild von Suzume
Suzume 1932 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S3
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

25. Januar 2010 - 0:28 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie die unabhängigen Entwickler von Crate Entertainment vor einigen Tagen auf ihrer Webpräsenz bekannt gaben, haben sie sich dazu entschlossen, für ihr RPG-Projekt Grim Dawn ein noch junges Finanzierungsmodell zu nutzen. Damit folgt das Studio, welches von den ehemaligen Iron Lore Entertainment (Titan Quest) Mitarbeitern Arthur Bruno und Eric Campanella gegründet wurde, einer Strategie, die bereits Unknown Worlds Action-Titel Natural Selection 2 zum Erfolg führte.

Fans können noch während der Entwicklung des Spiels mit Vorbestellungen dazu beitragen, dass Grim Dawn möglicherweise ohne einen Publisher zumindest teilfinanziert werden kann.
Ob die optimistische Rechnung aufgehen wird? Gabe Newell, Chef von Valve (Half-Life), sieht in diesem Geschäftsmodell jedenfalls einen möglichen Weg in Zeiten knapper Kassen und hoher Risiken:

Verlegt die Finanzierung eines Projektes, die normalerweise zwischen Publisher und Entwickler ausgehandelt wird... Lasst das Projekt stattdessen von der Community fördern, sodass Spiele und Konzepte entwickelt werden können, die die Spieler wirklich mögen.

Dass ähnlich gelagerte Modelle aber auch Kontroversen und Gerüchte schüren, beweist zum Beispiel Zero Point Softwares Action-Projekt Interstellar Marines, das sich explizit als ein von der Community getragenes AAA-Projekt sieht. In einem Forenbeitrag heißt es etwa:

Was wirklich bekannt werden sollte ist, dass das Unternehmen gestorben ist - der reiche Onkel hat den Stecker gezogen, und die Mitarbeiter wurden entlassen. Netter Versuch - aber beim nächsten Mal versucht bitte, den Hype mit tatsächlichen Ergebnissen zu belegen.
xaan (unregistriert) 23. Januar 2010 - 15:41 #

Die Entwickler scheinen da was zu vergessen. Wer das Spiel vorfinanziert kann es wesentlich weniger verkraften, wenn er hinterher vom SPiel enttäuscht wird. Und wenn sich eine ganze Community daran beteiligt, ist es mal ganz schnell unmöglich, jeden Geschmack zu bedienen bzw. zufrieden zu stellen.

Eimem Ladenkäufer kann man immer sagen: "wenn dir das Spiel nicht gefällt, dann kaufs halt nicht". Aber was sagt man jemandem, der das Spiel schon vor der Entwicklung bezahlt hat?

Suzume 14 Komm-Experte - 1932 - 23. Januar 2010 - 16:03 #

Man darf gespannt sein. Es lohnt sich vielleicht, mal bei der Natural Selection 2 Community rein zu schauen, um sich ein Bild von den Möglichkeiten, Unwägbarkeiten und Enttäuschungen oder auch positiven Überraschungen zu machen, die ein so realisiertes Projekt hervorgerufen hat.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 23. Januar 2010 - 19:09 #

Donnerwetter. Das werde ich mal im Auge ehalten.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 24053 - 23. Januar 2010 - 21:53 #

Dämliche Idee.
Ich würd höchstens für Fanprojekte wie Baphomets Fluch 2.5 und Zak McKracken - Between Time and Space was spenden.
Wer ein vernünftiges Konzept hat, findet auch einen Investor.

DerMitDemBlunt 14 Komm-Experte - 2483 - 24. Januar 2010 - 6:46 #

also ich hab bis heute von dem Spiel noch nie was gehört.
frage mich also wer das vorbestellen soll und vor allem wenn man es dann vorbestellt, die das Geld was sie von mir kriegen dann in das Projekt stecken und es dann doch nicht zur fertigstellung kommt sind diejenigen die vorbestellt haben die dummen.
Von einer Insolventen Firma kriegt man dann noch nicht mal sein Geld zurück also ich halte das für kein zukunftsträchtiges Modell (zumindest bei einem Titel wie diesem.
bei grösseren Titeln wie zB D3 wäre es etwas anderes weil man mit ziemlicher sicherheit davon ausgehen könnte das solche spiele alleine durch die vorbestellungen finanzierbar wären)

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 25. Januar 2010 - 10:08 #

Die Gefahr sehe ich auch!
Ich finde das Speil an sich hat Potential echt cool zu werden! Hab auch shcon mit dem Gedanken gespielt vorzubestellen, aber ich hab da so meine Bedenken.
Was wenn die es net packen und das Spiel nicht fertig wird...
Was wenn die Insolvent gehn ...
Was wenn die ewig brauchen (wie bei DukeNukem) ...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Rollenspiel
Hack and Slay
nicht vorhanden
nicht vorhanden
Crate Entertainment
Crate Entertainment
25.02.2016
Link
8.0
8.5
PC