China verbietet 2D-Version von Avatar

Bild von floxyz
floxyz 4853 EXP - 16 Übertalent,R8,S3,A1,J10
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdient

19. Januar 2010 - 22:33

Wie der österreichische Fernsehsender ORF auf seiner Website berichtet (er bezieht sich dabei auf einen Artikel der Hongkonger Zeitung Apple Daily), wird ab dem kommenden Wochenende James Camerons auch in China erfolgreicher Film Avatar in der 2D-Fassung aus den Kinos genommen. Kinos mit 3D-Ausrüstung dürfen den Film aber weiter spielen.

Über die Gründe kann man spekulieren --  Apple Daily ist anscheinend der Meinung, die chinesische Regierung befürchte, die Themen des Films (es geht letztlich um die Vertreibung der Na'vi aus ihrer Heimat) könnten die eigene Bevölkerung an diverse Zwangsumsiedlungen erinnern. Ein Kolummnist von China Daily, einer weiteren von ORF.at zitierten Zeitschrift, formuliert es so:

All die Zwangsumsiedelungen alter Viertel in China macht uns zu den einzigen Erdenbewohner heute, die den Schmerz der Na'vi wirklich fühlen können.

Vielleicht ist der Grund aber auch ein ganz anderer: Just am kommenden Wochenende wird ein wohl aus Propagandazwecken als wichtig betrachteter chinesischer Film gezeigt über das Leben des Konfuzius, des großen Lehrmeisters der Chinesen. Vielleicht fürchtet man in Regierungskreisen, der ausländische Actionfilm könne spannender sein als der staatstragende Konfuzius-Film...

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 19. Januar 2010 - 12:34 #

Vertreibungen und Ausrottungen sind doch in der menschlichen Geschichte leider an der Tagesordnung. In viel größerem Maße als es den Chinesen bei der Umsiedelung wegen des Dammbaus wiederfahren ist. Der englische Originaltext spricht darum korrekterweise von "the only earthlings today". Das steht in der Übersetzung noch nicht drin obwohl es durchaus angebracht wäre dieses Detail zu berücksichtigen. Wobei es beispielsweise in Darfur auch gegenwärtig Vertreibung gibt.

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1572 - 19. Januar 2010 - 13:24 #

"[...] zu den einzigen Erdenbewohner heute, die [...]"

Pff..
Klar, gibt ja sonst nur friede freude eierkuchen im rest der welt!

Screeny (unregistriert) 19. Januar 2010 - 14:14 #

Eher kommt es zu Ausschreitungen wegen der -ich nenne es mal vorsichtig- "suboptimalen" Regierungslage in China...

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 19. Januar 2010 - 20:50 #

werden die leute weniger sauer auf ihre regierung wenn sie den film in 3D sehen?oder sind die dann zu abgelenkt um wütend zu werden weil sie von den effekten so beeindruckt sind?

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 34173 - 19. Januar 2010 - 21:11 #

Ich denke eher das sie die Massen davon abhalten wollen in den Streifen zu gehen...

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 20. Januar 2010 - 9:31 #

oder die Regierung verdient einfach mehr an dem 3D Film!!

prax 10 Kommunikator - 465 - 19. Januar 2010 - 22:52 #

Ich denke eher mal das es da um die ärmeren Viertel und Gegenden geht wo Kinos stehen die die 3D Version garnicht zeigen können. Somit können diese Leute den Film garnicht erst sehen und auf dumme Gedanken kommen.
Klingt bekloppt, aber das ist die Chinesische Regierung ja leider.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1436 - 22. Januar 2010 - 15:17 #

finde ich durchaus einleuchtend.

Denn die "hippen", jungen Chinesen in den Großstädten wissen natürlich von dem Film, und wohl 90% davon würden den Film wohl in 3D anschauen.

Um sich also da nicht aus der Affäre ziehen zu müssen, lässt man Ihnen diesen Film - sie berührt die Vertreibung irgendwelcher Bauern ja eh nicht - und den ärmeren, die eventuell auf dumme Gedanken kommen könnten - verbietet man den Film, und zwingt stattdessen ein par lehrreiche Konfuzius-sprüche auf - zum wohle des Staates selbstverständlich.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7221 - 19. Januar 2010 - 21:22 #

SMS + Internet Filter, Filme verbieten... das häuft sich in letzter Zeit extrem. Man sollte sich eher mal fragen, warum China da auf einmal so dahinter her ist. Olympia ist doch vorbei. Das "Regime" hat eine heiden Angst, dass es zu einem 2. Massaker auf dem so genannten "Platz des himmlischen Friedens" kommt. Das könnte ganz schnell eskalieren und nur noch durch das Militär gestoppt werden....

Aber der Werbebanner rechts passt zur News: "So importieren sie aus China". Ich glaube allerdings weniger, dass unser Innenminister öfters auf GG surft...^^

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 19. Januar 2010 - 22:05 #

das massaker wurde VOM militär begangen.niederschlagung des aufstandes durch das militär und zwar mit panzern und scharfer munition.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7221 - 19. Januar 2010 - 23:07 #

ja ich weiß, wo hab ich das Gegenteil behauptet ?!?

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 19. Januar 2010 - 23:22 #

vielleicht habe ich dich nur falsch verstanden,ich dachte nur wegen:
"Das könnte ganz schnell eskalieren und nur noch durch das Militär gestoppt werden...."
kam bei mir so an als meintest du das militär wäre bei einer eskalation (bzw.Massaker)eingeschritten.
tut mir leid falls ich dich falsch verstanden habe.

TSH-Lightning 17 Shapeshifter - P - 7221 - 20. Januar 2010 - 19:33 #

Kein Thema :) evt. hab ich mich auch falsch ausgedrückt...

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11788 - 19. Januar 2010 - 22:53 #

Da sieht man mal was Filme für eine Macht haben bzw. das sie etwas auslösen können.
Natürlich begrüße ich diese entscheidung nicht da es wohl nur wenige 3D Kinos in China gibt und diese wohl nur von den Reicheren gesehen werden können. Somit will China das Bild vermitteln den Film nicht zu Zensieren.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 19. Januar 2010 - 23:03 #

Und wer schützt die Bürger vor China? :(

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11046 - 19. Januar 2010 - 23:26 #

Das Land ist so groß, da wissen wohl nicht mal alle, dass es den Film überhaupt gibt.

China ist für schon irgendwie ein Staat, dem ich nicht begegnen möchte. Was da zensiert, verboten und "geregelt" wird, wie es der Landesführung in den Kram passt, geht mir echt gegen den Strich.
Die Filmcrev von "Red Corner" weiß da wohl auch ihren Teil^^

Der Film passt denen auch nicht in den Kram. Also behalten sie den Film den großen und teueren Kinos vor und schließen somit praktisch die "ärmeren" Regionen aus...

DarthTK 13 Koop-Gamer - P - 1579 - 20. Januar 2010 - 1:06 #

Davon abgesehen finde ich den Film genial. Vor allem in 3D. Zudem regt er schon ein wenig zum Nachdenken an.

VanillaMike 14 Komm-Experte - 1875 - 20. Januar 2010 - 9:32 #

Das stimmt! Er schreit: "Stoppt den Klimawandel! Rettet unseren Planeten" ... und er hat recht!

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6775 - 20. Januar 2010 - 9:27 #

Ich denke eher, dass es gerade auf dem Land in China kein 3d-Kino gibt und somit gerade die Leute dort, die immer wieder wie Dreck behandelt werden, das Filmthema nicht mit ihrem Leben vergleichen können.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332164 - 20. Januar 2010 - 11:00 #

Unterschätze mal nicht, wieviele Menschen allein in Peking wegen Stadtausbau und Olympischen Spielen zwangsumgesiedelt wurden.

Zu den Kinos: Die 3D-Kinos sind wohl alle privat (so viele wird's nicht geben), was mich, ohne Näheres zu wissen, zu der Vermutung bringt, dass die meisten Kinos nicht privat sind, sondern in Staatshand. Sprich, dort ließe sich das dann auch einfach durchsetzen.

Haben wir einen China-Kenner auf der Site?

Bartuc41 10 Kommunikator - 424 - 20. Januar 2010 - 13:58 #

Da bleibt einem eigentlich nur noch zu sagen:
Typisch chinesische Regierung!
Immerhin wehrt sich Google!

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 20. Januar 2010 - 15:42 #

naja über die Kommunisten kann man sowieso nur den Kopf schütteln... xD

Anonymous (unregistriert) 20. Januar 2010 - 16:39 #

Außer dem Etikett hat das chinesische Regime doch wenig bis gar nichts mit Kommunismus zu tun. Nicht, dass ich ein Fan von diesem wäre, aber ein Eindreschen auf Strohmänner trägt nicht gerade zum Erkenntnisgewinn bei.

Rechen 19 Megatalent - 16014 - 20. Januar 2010 - 18:11 #

aber auch der kommunismus an sich ist quatsch

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2203 - 20. Januar 2010 - 19:12 #

Gut begründete These die du aufstellst :D

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 20. Januar 2010 - 20:41 #

Naja ich weiß nicht aber beim Wort Chinesische Regierung Assoziere ich immer gleich KOMMUNISMUS und schrillen bei mir Alarmglocken auf... xD Und wenn man Avatar aus den Kino verband um einen wie ich das verstehe Propaganda-Film zu zeigen weiß man doch bescheid oder?

Goldfinger72 15 Kenner - 3104 - 21. Januar 2010 - 9:13 #

Immer wieder erschreckend, dass ein Land mit einer so alten Kultur aus den Jahrtausenden seiner Geschichte nichts gelernt zu haben scheint und dass es immer wieder die grössten Wasserköpfe schaffen, an die Regierung zu kommen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit