Gamescom: Eigene Themenwelt für Online- und Browserspiele

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

17. Januar 2010 - 0:16

Im letzten Jahr fand Europas größte Messe für interaktive Unterhaltung und Spiele, die gamescom, erstmalig in Köln statt, die Jahre zuvor wurde diese noch unter dem Namen Games Convention in Leipzig ausgetragen. Der Umzug kann als voller Erfolg gewertet werden: Insgesamt 245.000 Besucher fanden an den fünf Messetagen den Weg in die Hallen der Koelnmesse, um bei den 458 ausstellenden Unternehmen aus 31 Ländern Spieleneuheiten zu erleben und anzutesten.

Dagegen sieht es für die Games Convention Online in Leipzig düster aus: Die Neuausrichtung auf Online-, Mobile- und Browserspiele lockte mit nur noch 74 Ausstellern gerade einmal 44.000 Besucher an. Die Messe wird zwar im Juli erneut ausgerichtet, aber die Ankündigung der Koelnmesse, dass den gerade genannten Online- und Browserspielen auf der diesjährigen gamescom eine eigene Themenwelt in exponierter Lage in Halle 9 gewidmet wird, könnte schon im nächsten Jahr das Aus bedeuten.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12280 - 17. Januar 2010 - 1:24 #

Wow Gamescom möchte wirklich den Vorgänger mit allen Mitteln den Gar aus amchen. Das ist schon zimlich hart für Leipzig und deren GC.

Grinzerator (unregistriert) 17. Januar 2010 - 2:17 #

Ich finds gut, dass die gamescom auch diesen Bereich aller Wahrscheinlichkeit nach übernehmen wird. Eine zentrale Messe ist einfach besser für den Status als europäische E3.
Ist zwar schade für die Stadt Leipzig, aber ich finde es so besser. Außerdem, aber das ist natürlich nebensächlich *hust*, wohne ich rein zufällig in NRW.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12280 - 17. Januar 2010 - 2:27 #

Ja wow und ich sogar in Köln trotzdem ist es schade. Schließlich waren Sie die ersten!

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 17. Januar 2010 - 5:46 #

Leider ist eine zentrale Messe wohl logistisch besser zu beschicken. Aber schade für Leipzig wäre es gewiss, wenn nun alles abwandert nach Köln. Für mich ist beides weit weg, daher habe ich keine Präferenz.

Easy_Frag 14 Komm-Experte - P - 2326 - 17. Januar 2010 - 13:21 #

Tja geld regiert die welt komme aus Leipzig is echt ne schweinerei was da abgezogen wurde...Leipzig hat die Messe groß und profitabel gemacht vorher wollte die keiner haben und jetz köln...naja ohne mich

dane93 07 Dual-Talent - 124 - 17. Januar 2010 - 13:55 #

Die ganze Sache kommt mir eher wie eine neue Verpackung der (schon existierenden) Halle für Onlinespiele. Man errege ein wenig Aufmerksamkeit, stelle Browser-Spiele dazu und et voilà: Da grasen wir den Leipzigern auch noch die letzten Besucher ab.

Ist war schade für Leipzig, aber so läufts halt. Ich hoffe nur, dass die nächste GamesCom organisatorisch besser abläuft, als die in 2009.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit