Dell: MediaMarkt als neuer Vertriebspartner

Bild von Corthalion
Corthalion 4765 EXP - 16 Übertalent,R8,S5,A5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktVerlinker: Verweist nennenswert auf GamersGlobal.deKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

14. Januar 2010 - 19:57 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Der weltweit zweitgrößte PC-Hersteller Dell wird erstmals auch in Deutschland in Ladengeschäften seine Produkte anbieten, indem er mit MediaMarkt kooperiert. Der eigentlich als reiner Versandhandel konzipierte PC-Hersteller hat bereits in den USA (Best Buy, Staples, Wal Mart), Frankreich (Carrefour) und Großbritannien (Dixons) ähnliche Kooperationen laufen.

Die MediaMarkt-Kette, die ebenso wie Saturn der Metro-Gruppe gehört, will nun diverse Baureihen der Dell-Produktionen verkaufen. Dazu gehören im Desktop-Bereich die Reihen Inspiron und Studio. Auch Notebooks und Desktops der hauseigenen Marke Alienware, die auf hochwertige, aber teure Games-Systeme spezialisiert ist, sollen von MediaMarkt vertrieben werden.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35334 - 14. Januar 2010 - 20:44 #

Danke für die News. Mich würde noch interessieren ob Media Markt die umfangreichen Serviceleistungen von Dell mit anbietet, gibt es dazu Informationen?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29726 - 14. Januar 2010 - 20:54 #

Dell hat doch Vor-Ort-Service oder? Dann sollte es ja kein Problem sein. Und Garantieerweiterungen kann man ja bei Dell direkt ordern.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 35334 - 14. Januar 2010 - 21:20 #

Ja genau das mein ich, der Dell Support ist einer der Gründe dort zu kaufen. Austausch am nächsten Tag ist z. B. viel Wert wenn man auf seinen Laptop oder ähnliches angewiesen ist.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 15. Januar 2010 - 10:00 #

Überraschend, dass sich Dell jetzt nach der ganzen Zeit auf einmal dazu entschließt.
Könnte daran liegen, das es denen auch nicht mehr so gut geht in letzter Zeit.

Porter 05 Spieler - 2981 - 15. Januar 2010 - 11:01 #

OMG DELL, mag ja sein das der Support gut ist aber abgesehen davon, DELL ist für Privatanwender absolut zu teuer!

besser sich selbst oder von einem anderen "Store" sich nen PC zusammenbauen lassen mit Komponenten die gut miteinander harmonieren und schon hat man über Jahre hinweg seine Ruhe, ist billiger weggekommen und mehr Leistung unter der Haube!

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 15. Januar 2010 - 13:39 #

Darüber lässt sich streiten. Der Support ist sein Geld absolut wert und die zumindest Notebooks sind sehr hochwertig. Wer Geld sparen will beim Desktop PC, sollte sich die Einzelteile kaufen und das ganze selbst zusammenkleistern. So habe ich gegenüber den meisten Fertig-PCs c.a. 300 (plus/minus 50) Euro "gespart", als ich mir meinen gekauft habe. Wer dafür weder Wissen noch Geduld oder Lust hat, der kann sich doch ein wenig bemuttern lassen. Wo ist das Problem?

(Edit: Etwas vergessen)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Camaro