Warner Bros. entlässt Mitarbeiter dreier Studios

Bild von Thrakath
Thrakath 39 EXP - 04 Talent,R1
13. Januar 2010 - 8:50 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Frühjahrsputz bei Warner Bros? Im Zuge von Umstrukturierungen und neuen Ressourcenschwerpunkten haben die Warner Bros. Interactive Studios etwa 25 Mitarbeiter der Studios Surreal, Monolith und Snowblind entlassen.

Laut Warner Bros. seien diese Maßnahmen nötig gewesen, da die drei in Seattle befindlichen Studios
immer enger zusammenarbeiten würden und so nicht genannte Positionen in den einzelnen Studios
überflüssig geworden seien. Anscheinend hatte man in manchen Sparten mehr Mitarbeiter als in 
anderen. Durch diese Umstrukturierungen sollen die einzelnen Studios ein starkes Team in der Seattle-Region werden. Außerdem ist man zuversichtlich, dass durch zukünftige Projekte die Studios wieder vergrößert werden könnten.

Die letzten Veröffentlichungen der Studios waren F.E.A.R. 2 (Monolith) und das Xbox-Live Arcade Game
Death Tank (Snowblind Studios), während die Surreal Studios aktuell am ehemaligen Midway-Titel
This is Vegas schrauben, der eigentlich schon im 4. Quartal 2009 hätte erscheinen sollen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit