Microsoft: "Drei Viertel aller Publisher arbeiten an Natal-Spielen"

360
Bild von Gamaxy
Gamaxy 13346 EXP - 19 Megatalent,R9,S6,C7,A8
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User war bei der Dark Souls 3 Aktion unter den Top 20 der Spender.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 66 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

14. Januar 2010 - 10:14 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Wenn es stimmt, was die Handelszeitschrift MCV UK kolportiert, dann scheinen nicht nur Spieler, sondern auch Spieleentwickler große Erwartungen in Project Natal zu setzen. Wie die Briten berichten, schätzt Microsoft, dass "etwa 70 bis 80% aller Publisher" bereits an Spielen arbeiten, die die für Weihnachten 2010 angekündigte Bewegungssteuerung auf der Xbox 360 nutzen sollen.

Die direkten Partner von Microsoft seien ebenfalls sehr fokussiert auf die Entwicklung von Spielen für Natal, sagte Robbie Bach, President of Entertainment and Devices bei Microsoft:

Wir wollen, dass ein paar Titel von Microsoft den Weg aufzeigen und dann soll die Größe und Macht des Ökosystems dafür sorgen, dass unsere Partner eine Menge neue Ideen, Innovationen und Konzepte auf den Markt bringen.

Damit geht offenbar das Konzept der Redmonder auf, die -- so Bach -- das Projekt auf der letztjährigen E3 bewusst in einem frühen Stadium vorgestellt hatten, um Third-Party-Publisher von der Ernsthaftigkeit des Vorhabens zu überzeugen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 12. Januar 2010 - 19:52 #

aha also Microsoft schätzt(!!) das soviel Publisher an spielen arbeiten könnte allerdings auch nur 10% sein....
naja und dann muss man erstmal abwarten anwas da gearbeitet wird aber gut eh reines marketing geblubber

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 12. Januar 2010 - 20:08 #

Sowas sollte Microsoft eigentlich wissen, sie haben den Publishern schließlich die Natal Development Kits geschickt. ;.)

Wär ja schade, wenn die alle verstauben oder in den Betriebskindergärten zweckentfremdet werden. :D

Anonymous (unregistriert) 12. Januar 2010 - 20:43 #

in der engl. Quelle steht nichts von 'schätzen'...vllt sollte man das noch korrigieren in der News

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 12. Januar 2010 - 21:55 #

"Microsoft estimates that three quarters of the world’s developers are currently working on games for Natal."
Wie würdest du "to estimate" übersetzen?

Anonymous (unregistriert) 13. Januar 2010 - 2:56 #

Ich beziehe mich auf das Original Interview auf CBC.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 12. Januar 2010 - 19:55 #

Man wird sehen, ob sich diese Casual-Titel so gut verkaufen werden, schließlich sind ein Großteil der Xbox-360-Besitzer Core-Gamer.

Exodus 11 Forenversteher - 683 - 12. Januar 2010 - 20:19 #

Die Hoffnung, dass sich Natal ähnlich gut (oder besser) verkauft als Wii Fit (stand in einer anderen News) finde ich auch vollkommen überzogen und unrealistisch.
Aber wenn tatsächlich so viele Spiele dafür entwickelt werden, wäre es wenigstens ne Basis. Mit nur einer handvoll guten (!) Titeln, die dann auch nur Spielerein für Natal bieten (also keinen wirklichen Mehrwert gegenüber der Controllersteuerung), lässt sich da glaub ich noch nicht so viel holen.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12274 - 12. Januar 2010 - 20:56 #

mal abwarten mit den spielen ich erinner mich vor 1-2 jahren als nintendo großspurig verkündete das nen haufen Entwickler exclusiv für wii entwickeln und was kam am ende raus? ne flut an billig erzeugten spiele

Florian Pfeffer Freier Redakteur - 25273 - 13. Januar 2010 - 9:44 #

Schon, aber die meisten (zumindest aus meinem Bekanntenkreis) hätten nichts gegen ein paar mehr gute Casual-Games auf der Xbox.

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 12. Januar 2010 - 21:39 #

Boah, die Grundstimmung hier ist manchmal nicht auszuhalten. Da wird jede Nachricht zerfetzt, bis nur noch Bruchteile bleiben. Es erinnert schwer an Kaffeeklatsch... Käffschen gefällig?

Grinzerator (unregistriert) 12. Januar 2010 - 22:13 #

Also mir gefällt genau diese Stimmung. Und dass die News genauer gelesen werden als anderswo, liegt halt am Rangsystem von GG.
Aber Kaffee mag ich nicht. *Heiße Schokolade schlürf*

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 12. Januar 2010 - 23:06 #

Oder daran, dass die Redaktion die News nicht selber schreibt. ;-)
Die würde vielleicht einfach die Publisher kontaktieren und wäre nicht gezwungen bloß News von englischsprachigen Seiten zu übersetzen.

Grinzerator (unregistriert) 12. Januar 2010 - 23:20 #

Also auf 4players.de und gamestar.de, wo ich mich auch ab und zu rumtreibe gibts genauso oft Fehler. Nur liest da keiner die Quellen und darum fällts nur selten auf.

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 12. Januar 2010 - 23:33 #

Ja, Gamestar schießt manchmal ein paar Böcke, aber in der Regel fällt das nen Nutzern auf.
Ich fände es viel besser wenn man die User wie bei Website X Blogs schreiben lässt oder wie bei Website Y Userreviews verfassen lässt.
Aber News schreiben kann eine Redaktion besser, weil ein normaler User eine Quelle für seine News angeben muss, das heißt die News muss schon vorher irgendwo veröffentlicht worden sein. Außerdem kann er nicht mal eben beim Publisher nachhaken, wenn ihm was unklar ist. Zu den Presseportalen der Publisher hat er auch keinen Zugriff.

Bei Blogs und Userreviews kommt es hingegen nur auf die eigene Meinung an und es ist bei gleiche Qualität egal, ob der Artikel von einem echten Redakteur oder nur einem Spieler stammt.

Grinzerator (unregistriert) 12. Januar 2010 - 23:45 #

Was du sagst ist schon richtig, allerdings nur teilweise. Es muss nicht zwangsläufig eine News auf anderen Websites die Quelle sein, kommt oft genug vor, dass Publisher oder Entwickler Dinge im Internet veröffentlichen, Facebook sei hier beispielsweise genannt. Auch die offiziellen Websites geben ab und an etwas her. Natürlich ist schon einiges an Engagement und Zeiteinsatz nötig, um als einzelner auf so etwas zu stoßen und sicherlich ist das, was du ansprichst die Regel, aber so absolut wie du es tust, lässt sich das dann auch nicht sagen.
Und nicht umsonst gibt es sogar ein GG-Achievement für das Nachhaken beim Publisher. Denn auch das ist jedem möglich, auch wenn die Wahrscheinlichkeit einer verwertbaren Antwort natürlich verschwindend gering ist.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29505 - 13. Januar 2010 - 7:19 #

Und dazu bekommt man ab einem gewissen Level Zugriff auf ein weiteres Unterforum, in dem die Redaktion Pressemitteilungen zur Newsverwertung postet.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 12. Januar 2010 - 23:13 #

Und was genau ist an der News jetzt fehlerhaft?

Green Yoshi 20 Gold-Gamer - 23300 - 12. Januar 2010 - 23:25 #

Nichts, deswegen versteh ich die kritische Stimmung hier nicht.
Ich wollte nur ausdrücken, dass eine Redaktion ihre Pressekontakte hat, während die normalen Newsschreiber hier auf die Newsmeldungen anderer Websites angewiesen sind.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 13. Januar 2010 - 10:13 #

Ich verstehe, was du meinst, tobzzzzn. Das ist vielleicht auch mittlerweile einfach gebeutelte Skepsis, aus der bisherigen gesammelten Erfahrung, die hier größtenteils mitschwingt. Das hieraus dann jedoch dann immer 10-20 Nebendiskussionen erscheinen, in denen jeder so weit vom Thema abweicht, bis er selbst wieder auf sicheren Grund erscheint...fragwürdig. ~ tue ich jetzt mit diesem Kommentar ja auch.

Also zum Inhalt vermute ich hier, wie auch bei der "XBox Nachfolger dementiert" News, lediglich wieder eine klare Darlegung des eigenen Kurses. Wenn ich noch zehn Mal wiederhole, wie lange die Xbox noch lebt und was derzeit alles um sie herum entsteht, wird die Zahl der Pessimisten schon schrumpfen und eine Contra-Xbox Diskussion auf Entwicklerseite verliert mit der Zeit auch an Substanz. Das ist eben die menschliche Wahrnehmung und diese News zeigt die bewusste Beeinflussung hierauf. Natürlich kann man auch Freudensprünge machen, aber wie oben angedeutet, habe ich durchaus Verständnis für das, was als Grundstimmung betrachtet wird: Skepsis.

Anonymous (unregistriert) 12. Januar 2010 - 23:15 #

wer sagt den das alle diese spiele causel werden
ms hat gegasgt in erster linie wäre natal für core gamer
und das finde ich auch gut den natal bietet nicht nur rumgehampel steuerung
leider vergessen das alle hier...............

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 13. Januar 2010 - 9:46 #

Wichtig ist, dass Natal auch "Vielspielern" etwas bringt - so wie MS das angekündigt hat wird es das.
Würde Natal nicht automatisch auf die Casual Schiene stellen.

Noch dazu ist mit Fable 3 schon ein Top-Titel mit Natal Unterstützung angekündigt.
Einige Entwickler, die an Natal arbeiten sollen, entwickeln ganz sicher solche Spiele.
Mal schauen, was es dann so alles ins Lineup schaffen wird, nur die Aussage von MS sollte dann ja zumindest in der Richtung stimmen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit