Nächstes MMO von Blizzard ein Shooter?

Bild von Daeif
Daeif 13770 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXP

9. Januar 2010 - 20:06

Wie die französische Website NoFrag erfahren haben will, soll das nächste MMO von Blizzard offenbar ein Mehrspieler-Shooter werden. Das Setting soll dementsprechend klar zu World of Warcraft abgegrenzt sein und statt in einer Fantasy, in einer Science Fiction-Umgebung spielen. Das würde zu vorherigen Aussagen von Blizzard-Mitarbeitern passen, in denen öfter betont wurde, dass das geheime Projekt etwas ganz Neues sein wird. Falls es tätsächlich ein Science Fiction Setting werden sollte, könnte sich für das Projekt das vorhandene Starcraft-Franchise anbieten. Schließlich wäre unwahrscheinlich, dass Blizzard ein zweites Science Fiction-Universum aufbauen wird.

Die Quelle, "die mit der Materie vertraut ist", behauptet zudem, dass das Spiel in zwei Bereiche aufgebaut sein soll: Im ersten Bereich soll es eine Art Lobby geben, in der sich die Spieler friedlich treffen und austauschen können, ähnlich wie bei Die Sims Online, während im zweiten Bereich der eigentliche Ego-Shooter-Aspekt gespielt werden soll. Weitere Infos oder gar eine offizielle Stellungnahme dazu gibt es nicht. Das Projekt stünde aber in keinem Zusammenhang mit dem MMO, dass Infinity Ward (ebenfalls Activision Blizzard) gerade entwickeln soll (wir berichteten).

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 9. Januar 2010 - 21:06 #

World of Starcraft :)

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 9. Januar 2010 - 21:10 #

Ich schwelge da immer noch in Erinnerung an Tabula Rasa. Schade das es so keine Chance hatte. Aber klingt Interessant.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12638 - 9. Januar 2010 - 21:42 #

Hmm da fallen mir im Grunde nur die Games Fallout 3, Mass Effekt und Borderlands ein.
Da man bei Warcraft und World of Warcraft sowieso seine Characktere immer auflevelt wird das Game wohl ein Rollenspiel- Shooter, Marke Fallout 3.

Anonymous (unregistriert) 9. Januar 2010 - 23:22 #

Ich sag nur: Hellgate London.
Ich finds nach wie vor ne gute Idee! Hellgate hat viele richtig gemacht!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12580 - 9. Januar 2010 - 23:59 #

unsinn vorallem da HEllgate london von hanbitsoft weiterentwickelt wird und auch ein nachfolger/addon für asien ist schon lange angekündigt(hellgate:Tokyo)!
zumal sitzen die rechte für amerika und europa bei NamcoBandai und nicht bei ActivisionBlizzard

Baran 12 Trollwächter - 826 - 10. Januar 2010 - 1:20 #

Ich bin mir sicher, daß dein Vorredner mit "Hellgate: London" eigentlich nur einen spielerischen Vergleichstitel zu dieser Newsmeldung genannt haben wollte und nicht meinte, daß Hellgate: wasauchimmer neuerdings bei ActivisionBlizzard erscheint. Wie auch immer.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 10. Januar 2010 - 3:27 #

Die Idee von Hellgate war, wie soll ich sagen, wahrhaft würdig. :)

Felix 11 Forenversteher - 657 - 9. Januar 2010 - 23:33 #

Vielleicht ist dabei auch interessant, dass Starcraft Ghost nie erschienen ist
und sich bei dessen Entwicklung sicher schon einiges Material angehäuft hat,
das in entsprechendem Science-Fiction-MMO gut Verwendung finden würde.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 36227 - 9. Januar 2010 - 23:50 #

Ein SF-Online-Shooter von Blizzard? Klingt traumhaft. :-)
Aber mit Starcraft dürfte es nichts zu tun haben, es wurde doch angekündigt, dass das neue MMO auf keiner der bekannten Blizzard-Marken basiert. Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass sie ein zweites SF-Szenario etablieren, im Fantasy-Breich haben sie ja auch zwei sehr unterschiedliche (Warcraft und Diablo).

Christian Korndoerfer 14 Komm-Experte - 2103 - 10. Januar 2010 - 1:45 #

Seh ich genauso, mein letzter Stand dazu sagt mir auch, dass das neue MMO auf keinem der bekannten Franchises basieren soll. Naja, lässt viel Raum für Spekulationen die ganze Sache, evtl. sehn wir aber dieses Jahr zur Blizzcon schon was davon, ich hoffe es jedenfalls.

Anonymous (unregistriert) 10. Januar 2010 - 3:32 #

Andererseits spricht für ein World of StarCraft, das StarCraft 2 nach und nach Released werden soll ab diesem Jahr bis dann irgendwann 2011 oder 2012 die letzte Kampagne draußen ist.
Und WoW kam ja auch "relativ kurz" nach WarCraft3.

bam 15 Kenner - 2757 - 10. Januar 2010 - 4:14 #

Von dem Gerücht halte ich absolut nichts. Egoshooter eignen sich nur schwer als MMO. Das in den Quellen beschriebene hat jedenfalls nichts mit dem MMO-Genre gemein, sondern wäre nur ein besseres Call of Duty mit Lobby. Allgemein geht das zu sehr in Richtung Dust 514 also nichtmal sehr kreativ was man da in die Welt gesetzt hat. ;)

Es spricht einfach so gut wie alles gegen ein Egoshooter-MMO.
Blizzard hat bisher nie einen Titel im Ego-Shooter-Genre entwickelt. Der einzige Actiontitel (Starcraft Ghost) wurde nichtmal intern entwickelt, sondern wurde an ein anderes Studio gegeben. Egoshooter leben (bis auf ganz wenige Ausnahmen) von einer sehr realistischen und technisch anspruchsvollen Grafikqualität, das widerspricht der Designphilosophie Blizzards.

Drugh 15 Kenner - P - 3012 - 10. Januar 2010 - 8:57 #

Cyberpunk a la Neuromancer oder Shadowrun vielleicht? Sci-Fi gepaart mit comicähnlicher Grafik und futuristischen Gadgets? Ich bin sehr gespannt.

Chiffre 12 Trollwächter - P - 989 - 10. Januar 2010 - 9:11 #

Juhu, World of Neocron :-) Oder sowas wie Mass Effect, nur als MMO, das würd mir gefallen.

Gadeiros 15 Kenner - 3092 - 10. Januar 2010 - 9:55 #

ja, das war ja klar. denn der letzte shooter war ja so ein großer erfolg.. halt, nein- der letzte shooter kam ja garnicht erst raus. starcraft ghost war wie warcraft adventure ja abgeschossen worden, weils kein megabrüller geworden wäre. schlechte entscheidung, jetzt auf keinerlei erfahrung einen shooter auch noch als MMO aufsetzen zu wollen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7011 - 10. Januar 2010 - 12:46 #

Wo ist das Problem? Blizzard hatte auch bei WoW absolut keine Erfahrung und trotzdem aus dem Stehgreif das bis heute populärste MMOG auf den Markt gebracht.

Gadeiros 15 Kenner - 3092 - 10. Januar 2010 - 16:40 #

aber der ansatz wurde schon in warcraft 3 und dessen entwicklung (wir erinnern uns, daß warcraft 3 vorher komplett anders aussah und sich auch anders spielte) gelegt. zwar kehrten sie alle änderengen zum großen teil wieder um und landeten wieder bei einem klassichen strategiespiel, behielten aber grundlegende teile ihrer ursprungsidee bei. damit hatten sie schon geübt. außerdem haben sie DIABLO 1 und 2 gemacht- wenn das keine erfahrung in der richtung ist, dann weiß ich nicht, was eine sein soll. mir gehts garnicht mal um den massiven multiplayermodus (obwohl das bnet dafür auch eine gute vorbereitung gewesen sein muss), sondern um shooter an sich. und da hat blizzard nur die erfahrung eines spieles, was sie aufgrund von geringer qualität abbrachen.

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 10. Januar 2010 - 12:28 #

Och, bei EAs derzeitiger Entlassungswelle sind doch bestimmt bald ein paar 3D-Action-Experten erschwinglich zu haben.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2193 - 10. Januar 2010 - 14:53 #

Ein "Hellgate London" von Blizzard entwickelt, das wäre was!
Hellgate London hat mir sehr viel Spass gemacht, trotz aller Macken.
Also eine Art Action WoW in SciFi Universum.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit