GG-Meinung: Neue Spielegenres braucht das Land (Mick Schnelle)

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 367686 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

1. Januar 2010 - 12:53

Mick Schnelle ist seit erinnerungsverklärten "Joker"-Zeiten ein schreibendes Mitglied der deutschen Spieleszene, danach folgten Stationen bei PC Player, GameStar und anderen Heften. In der ersten GamersGlobal-Kolumne des Jahres 2010 ruft er die Entwickler (und euch!) dazu auf, neue Spielegenres zu erfinden. Er selbst legt schon mal mit Pavarotti-Shoot-Out und anderen Ideen vor. Also, macht mit...

Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)