Nintendo: US-Boss befürchtet ein hartes Jahr 2010 (+Video)

Bild von Daeif
Daeif 13770 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXP

28. Dezember 2009 - 17:17 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Der COO von Nintendo of America, Reginald "Reggie" Fils-Aime, sagte gegenüber dem US-amerikanischen Fernsehsender FOX Business, dass er für Nintendo ein schwieriges Jahr 2010 erwarte:

"Das dritte Jahr einer Konsolen-Generation ist für gewöhnlich das stärkste, und Nintendo befindet sich mit der Wii bereits im vierten. Das vergangene Jahr war ein Rekordjahr für die Wii und es wird sehr schwer werden, diese Zahlen zu überbieten, aber bisher sind wir mit dem Weihnachtsgeschäft sehr zufrieden.

Desweiteren will Nintendo in Zukunft eher auf innovative Software-Lösungen setzen. Spiele wie New Super Mario Bros. Wii würden bereits in diese Richtung weisen. Diese Strategie scheint sich aktuell auch auszuzahlen, schaut man in die Charts. Allein in Deutschland waren letzte Woche neun von zehn Top-Ten-Titeln von Nintendo (wir berichteten). Ob aber neue Hardware geplant ist, verriet Fils-Aime nicht. Das komplette Interview könnt ihr euch hier anschauen: 

Video:

nitramred (unregistriert) 28. Dezember 2009 - 16:57 #

Das macht ja Mut. Vielleicht erscheinen 2010 mehr A-Titel für die Wii. Casual-Spiele hat die Plattform vorerst genug.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12652 - 28. Dezember 2009 - 17:45 #

grade 2010 kommen nen haufen titel die durchaus die spieler wieder zufriedener machn... FF, MH3, Red steel 2, fragile, Cosmic Walker, Metroid other M, No More Heroes2, Tatsunoko vs. Capcom, SMG2, Arc Rise Fantasia, Tales of Graces, Sin & Punishment 2, the grinder, Endless Ocean 2, Pikmin 2, Sky Crawler.. also die wo schonmal sicher 2010 kommen und mir eingefallen sind...also schaut es schonmal besser als 2009 aus xD

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 28. Dezember 2009 - 17:53 #

Irgendwie finde ich es absurd, dass Vertreter von Nintendo gebetsmühlenartig immer wieder in Interviews betonen, sie würden als einzige alle Spieler ansprechen und mit Spielen in zufriedenstellender Weise bedienen, und dann auch noch selbst höchstens zwei Spiele aufzählen können.
Die grausame Wahrheit ist, dass Nintendo wohl leider die Videospielfirma ist, die am stärksten von allen am Markt befindlichen nach wirtschaftlichen Maximen handelt - selbst Activision scheint dagegen wie der idealistischste Indie-Spielehersteller. Nintendo bedient "Videospieleenthusiasten" nach wie vor mit Spielen - gar keine Frage -, aber nur noch insoweit, wie es sich vom wirtschaftlichen Standpunkt aus lohnt. Und das heißt auch ganz klar: definitiv weniger als noch vor zehn Jahren.

ichus 15 Kenner - 2987 - 29. Dezember 2009 - 0:29 #

Die Spielefirmen müssen nun einmal wirtschaften. Das macht jeder, nicht nur Nintendo.

kalle (unregistriert) 30. Dezember 2009 - 5:16 #

Ich verbinde mit Nintendo gewisse Dinge und das soll in Zukunft auch so bleiben und solange das bleibt, gibs auch keine Gefahr für Nintendo.

Ich kann PS3, Xbox und Wii klar voneinander trennen und für jeden Geschmack ist was dabei, kein Plan was du noch haben willst. Obwohl ich in Zukunft gerne was neues sehen würde und nicht schon wieder den Klempner der erneut in die Pipes steigt und schon wieder ein Link der hier und da durch die Tempel rennt und Monster abschlachtet. Von der Innovation her liegt Nintendo klar vorne, PS3 und Xbox sind Öde wie eh und je, während man mit dem Wii mal was neues probiert hat. Sony hat viel zu große Angst ne neue Konsole zu machen und Handhelds gibs auch nur den PSP, meiner Meinung nach trifft genau was du sagst auf Sony zu. Selbst Microsoft denkt über ne neue Konsole nach *duh*

ichus 15 Kenner - 2987 - 28. Dezember 2009 - 17:58 #

Das spricht doch für eine neue Wii.

NedTed 18 Doppel-Voter - P - 11793 - 28. Dezember 2009 - 18:26 #

Super Mario und innovativ?! Tja... Wenn das so ist werden es sicher harte Zeiten...

bam 15 Kenner - 2757 - 28. Dezember 2009 - 18:28 #

Für Nintendo wird es logischerweise schwieriger mit der Wii aber das war ja von Anfang an abzusehen. Die Wii war unter Anderem (!) deswegen so erfolgreich, weil man für Xbox 360 und PS3 einen HDTV benötigt (bzw. es nur so wirklich Sinn macht). Die Verbreitung von HDTVs war einfach Anfangs nicht da, mitlerweile aber setzt sich die neue Technik in den Haushalten durch und das macht die beiden anderen Konsolen attraktiver.
Die Wii hingegen hat eine niedrigere technische Halbwertzeit. Technisch waren die Spiele schon bei Release leicht veraltet und das schlägt nun Jahr für Jahr immer mehr zu gewicht.

Nintendo muss sich da aber keine sorgen machen, selbst wenn nun die nächsten Jahre nicht mehr ganz so erfolgreich sind hat man wahnsinnig gut gewirtschaftet. Jetzt ist nur die Frage wie früh man die nächste Konsole rausbringt und auf welchem technischen Stand sie sein wird.

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 28. Dezember 2009 - 23:30 #

Ich hab gestern Batman: Arkham Asylum durchgespielt, ein grandioser Titel, der Grafikpracht mit toller Spielbarkeit kombiniert. Kann man sich solche Titel ernsthaft auf einer Wii vorstellen - inklusive der armseligen Grafik? Mit (der) Wii spricht Nintendo seit der Einführung die zickigen Casual Gamer an, werden die an der Stange bleiben? Ja, aber die Verkäufe werden sinken, denn die Sättigung ist längst im Gange. Ich bin gespannt, ob Nintendo einen Mittelweg finden wird. Gerade bei der nächsten Konsolengeneration werden mehr und mehr an sich innovative Elemente der Bedienung und der Spiele selbst allgegenwärtig, bei Sony und Microsoft ist man schon jetzt aktiv geworden. Nintendo steht nach den vergoldeten Jahren der Rekordumsätze eine konkurrenzreiche Zukunft bevor.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95793 - 28. Dezember 2009 - 23:36 #

Zickige Casual Gamer würde ich nicht sagen. Die Wii ist halt grundsätzlich auf ein ganz anderes Spielprinzip ausgelegt. Da passen Spiele wie Batman AA nicht mal richtig. Das bleibt neben den PC-lern den Couchpotatos von Xbox oder PS3 :).

McFareless 16 Übertalent - 5557 - 29. Dezember 2009 - 1:21 #

Ich kann mir auch gut vorstellen, dass das nächste Jahr nicht ganz einfach wird..

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 95793 - 29. Dezember 2009 - 1:37 #

Wenn man es genau nimmt, wird es für keine Firma nächstes Jahr einfach - in jeder Branche.

Gerjet Betker 19 Megatalent - 13638 - 29. Dezember 2009 - 2:28 #

Reginald ist Chief Operating Officer von NoA (Geschäftsführer) - nicht Chief Investment Officer (Hauptfinanzverwalter) ... zurückeditier. Finanzen war sein Gebiet vor seiner Beförderung zum Präsident.

Anonymous (unregistriert) 29. Dezember 2009 - 18:58 #

Wii - die am meisten verstaubende Konsole in deutschen
Wohnzimmern.

Ein getunter Gamecube mit nervigen Hardware-Upgrades
(MotionPlus) und einem in den letzten Monaten enttäuschenden
Spieleangebot zu völlig überhöhten Preisen.

Da kann das mit 2010 ja nix werden.

ChrisnotR (unregistriert) 30. Dezember 2009 - 19:55 #

Zitat "mehr innovative Spiele":

Also noch ein Super Mario Aufguss, ein Zelda, Wii Fit 2,5 und wieder ein Metroid...lügt eure Kunden eben noch mehr an!

Ist ja schlimmer als EA, und die finde ich nichtmal so schlecht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit