WoW: Der Tod des Lichkönigs

PC
Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

27. Dezember 2009 - 23:35
World of Warcraft: Wrath of the Lich King ab 3,09 € bei Amazon.de kaufen.

Zwar ist Patch 3.3 für World of Warcraft schon vor ein paar Wochen erschienen, aber den Endkampf gegen den Lichkönig gibt es noch nicht. Bisher ist nur ein Teil der Raidinstanz verfügbar, der Rest wird nach und nach erscheinen. Erste Vermutungen gehen von einen Kampf gegen den Lichkönig im April aus, Blizzard bestätigte dies jedoch nicht. Die Mitarbeiter beim WoW-Portal MMO-Champion haben aber erneut in den Patch-Dateien herumgeschnüffelt und einige interessante Fakten entdeckt, die auf einen Tod vom Lichkönig hindeuten. Da sich Blizzard noch nicht zu diesen Entdeckungen äußerte oder sie gar bestätigt, bleiben es vorerst Gerüchte.

Dass Arthas bzw. der Lichkönig am Ende von Patch 3.3 abtritt, scheint immer sicherer zu werden. Schließlich hatte Blizzard schon mit Illidan, Kael'Thas und anderen geschichtsträchtigen Charakteren gezeigt, dass man  solche Persönlichkeiten kurz und schmerzlos töten kann. Bisher war immer die Frage, was nach dem Lichkönig kommt? Ein neuer Herrscher über die Geißel und den Frostthron? Stirbt die Geißel oder macht sie ohne den Lichkönig die Welt unsicher? MMO-Champion hat bei seiner Suche einen Dialog entdeckt, der besagt, dass eine Person unbedingt das Erbe von Arthas antreten muss, da sonst die Geißel die Welt vernichtet.

  • HR_Uther_Alliance06 - Es gibt dort noch etwas... das Ihr über den Lich König wissen solltet. Die Kontrolle über die Geißel darf niemals verloren gehen. Auch wenn Ihr den Lich Königs besiegt, wird ein neuer seinen Platz einnehmen müssen. Ohne einen Meister, dem sie folgen kann, wird die Geißel sämtliches Leben und die Welt zerstören.
  • HR_Uther_Alliance07 - Ein großes Opfer von einer edlen Seele.
  • HR_Uther_Alliance08 - Ich weiß es nicht Jaina. Ich vermute, dass der Teil von Arthas, der noch im Lich König übrig ist, das einzige ist, was die Geißel davon abhält Azeroth zu zerstören.

Wer dieser neue Herrscher wird, ist unklar. Die Vermutung von MMO-Champion ist, dass Bolvar Fordragon, einst Leibwächter vom Menschen-König Anduin Wrynn, dieses Erbe antreten wird. Die Gerüchte um Bolvar gibt es schon länger und erreichten ihren Höhepunkt, als Blizzard den Charakter "Lavaman" auf den Testrealm patchte, und einige Spieler diesen als Bolvar identifizierten. Daraufhin hat Blizzard den Lavaman wieder herausgepatcht.

Das Fazit von MMO-Champion besagt, dass Patch 3.3.X (Wahrscheinlich 3.3.2) Ende Januar veröffentlicht wird. Dieser Patch wird wohl voraussichtlich auch die neue Cinematic-Sequenz beinhalten, die Blizzard vor kurzem ankündigte. Der Patch wird außerdem die 8. Arena-Saison einläuten und somit auch die neue Arena-Ausrüstung mit sich bringen, da die derzeit laufende 7. Arena-Saison Ende Januar dann ungefähr so lang ist wie die anderen Saisons zuvor. Da Blizzard gewöhnlich die neue Arena-Saison ein paar Wochen vor dem letzten Teil eines Patches startet, kann man davon ausgehen, dass man sich schon Mitte/Ende Februar Arthas gegenüberstellen kann.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 27. Dezember 2009 - 22:08 #

Das sagt Uther doch schon in der 5 Mann Instanz!
Es muss einen neuen Lichkönig geben...nix neues.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 27. Dezember 2009 - 22:29 #

Klingt herrlich heldenhaft. :)

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 27. Dezember 2009 - 22:44 #

Darf ich als WoW Heide mal fragen warum man das Ende dieser Story nicht gleich von Anfang ins Addon einbaut? xD

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 - 27. Dezember 2009 - 22:54 #

Aus zwei Gründen: So konnte man das Addon früher veröffentlichen und außerdem beschäftigt man die Spieler länger, wenn man den Content erst nach und nach freigibt.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 27. Dezember 2009 - 23:53 #

ok verstehe. naja eig nicht aber egal xD Ich finde es nur schade das man sich die Lich-King Story nicht für Warcraft 4 aufgehoben hat... :-(

Razyl 18 Doppel-Voter - 9226 - 27. Dezember 2009 - 23:54 #

Die World-of-Warcraft-Story nimmt keinen Einfluss auf Warcraft 4. Zumindest war das mal eine Aussage von einen Entwickler kurz vor den Release von WoW.

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 28. Dezember 2009 - 0:00 #

Auch wenn Warcraft 4 nie angekündigt wurde... xD

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 28. Dezember 2009 - 0:41 #

Was nun 5 Jahre zurück liegt. Ob diese Aussage noch zu gebrauchen ist?

Ich stelle mir gerade Trekkies vor, welche auf einer Con diskutieren, wie eine bestimmte Aussage in Episode 68 mit gegenteiliger Aussage in Episode 513 in Übereinklang gebracht werden kann.

Aladan 21 Motivator - - 28530 - 28. Dezember 2009 - 1:08 #

Mal ganz ehrlich, welche Story hat WoW denn bitte? Ich kann mich nicht mit einer "Story" identifizieren, in der eine Namenlose vielzahl von "Helden" über einen Geschichtsträchtigen Charakter drüberbügeln..

Rondrer (unregistriert) 28. Dezember 2009 - 8:50 #

Also so, wie in unzähligen Singleplayer Spielen auch? Die Motivation ein Spiel zu spielen besteht doch auch daraus irgendwann mal den bösen Oberboss umzuklopfen. Wie langweilig ist es denn, die ganze Zeit den fiesen oberbösewicht vor die Nase gehalten zu bekommen und dann nur gegen irgendwelchen schwächlichen Lakaien kämpfen zu dürfen. Das wär wie wenn Gordon Freeman (der ja eigentlich auch ein Niemand ist) das ganze Spiel über nur gegen headcrabs kämpfen würde :P
Ich finde nicht, dass man das alles in einem MMORPG anders halten muss als in einem Singleplayer Game.
Und letztendlich durften Spieler auch schon Illidan und Kael'Thas umhauen, warum sollte Blizzard jetzt vor dem Lich King halt machen?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12258 - 28. Dezember 2009 - 9:17 #

Es hat durchaus ne story nur müsste man die TExte lesen die in den Questtexten steht nur die machen die wenigsten^^

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11330 - 28. Dezember 2009 - 1:32 #

Warcraft 4 wurde so halb angekündigt. Sie wollen sie erst auf Starcraft 2 Konzentrieren und wenn sie dann noch paar mitarbeiter finden die nichts zu tun ahben, dann amchen sie sich an warcraft 4, kein scheiß.

Gadreel (unregistriert) 28. Dezember 2009 - 9:13 #

@Aladan
WoW, und überhaupt Warcraft ist ein Storymonster, welches eine immer Größere Komplexität erreicht, und wie soll ich sagen, die Story ist eigentlich Wahnsinn durchdacht, spannend,.... .
Auch in WoW steckt soviel an Geschichte und sehr feinen Story Events, oder nette Dreingaben wie die Münzen die man in Dalaran fischt. Das Problem ist eher, dass die Story von den meisten Spielern nicht mehr wahr genommen wird, das beeinträchtigt einen jedoch nicht wenn man beschlossen hat die geschichte in vollen Zügen zu genießen. Chris Metzen ist in meinen Augen nichts anderes als ein Genie, und wird auch nicht nur als Jux auch federführend für den Warcraft Film sein. Der einzige der meines Wissens noch für Story entscheidunge zuständig ist, ist der Buchautor Richard A. Knaak wobei dieser auch im ständigen Kontakt mit metzen steht.
Wer also eine Spannende geschichte erleben will, kann das sehr gut mit WoW und entsprechenden Büchern machen, angeboten wird es man muss es nur annehmen

mfg Gadreel

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 28. Dezember 2009 - 9:47 #

Wen interessiert schon der Tod des Lichkönigs im Farmspiel WoW, dessen Story eh nur um lila Pixel herum designt wird? Wichtiger ist, was in der offiziellen Storyline ab WC 4 mit ihm passiert. Da steckt ja in einem Block Tetris mehr Tiefgang als im ganzen Schwanzfarmmonster für kleine Jungs WoW.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 28. Dezember 2009 - 11:50 #

Wer braucht schon Argumente ausführen, wenn er flamen kann?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6526 - 28. Dezember 2009 - 13:32 #

Sry, aber am Ende ist es doch wahr. Ich kenne einige MMOGs und keines ist so lahm wie WoW am Ende.

- WoW bis Endcontent: Eines der besten MMOGs bzw. schon fast Singleplayerrollenspiel.
- WoW im Endcontent: Naja, ganz schön mau.

Meine Meinnug.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4076 - 28. Dezember 2009 - 14:42 #

Mit Ausnahme von EVE, habe ich bisher noch kein mmorpg erlebt, dass sich bedeutend besser im Endcontent schlägt als WoW.

Bei AoC und Aion war / ist der Endcontent kaum vorhanden. Bei Vanguard war es schon eine Tortur zum Endcontent vorzudringen. Lineage zu grindlastig, WAR zuviel PvP und Herr der Ringe Online qualitativ gleichauf mit WoW, aber quantitativ drunter.

Was bleibt denn noch groß übrig?
Dass es nur noch um dämliche Lila oder Orangene Items geht, ist wirklicher Mist. Aber ich habe bisher noch kein mmorpg gespielt, bei dem ich mich darauf gefreut habe, zum 5. mal denselben Dungeon zu säubern.

bsinned 17 Shapeshifter - 6828 - 28. Dezember 2009 - 16:07 #

Ich kann meinem Vortexter da nur zustimmen, auch wenn ich nicht über alle aufgezählten Spiele urteilen kann. In Sachen Endcontent ist WoW eigentlich vorbildlich. Age of Conan besitzt doch eigentlich keinen, in HdR ist er zu überschaubar und in WAR besteht der Endcontent fast ausschließlich aus PvP.

Dabei will ich aber nicht darauf eingehen, ob "damals" (also in BC oder WoW Vanilla) alles besser und/oder anspruchsvoller war und ehrlichgesagt war die Phase vor Patch 3.3 auch nicht gerade das Gelbe vom Ei. "Prüfung des Kreuzfahrers" wirkte wirklich wie reines Mittel zur Überbrückung.

roshi 13 Koop-Gamer - 1610 - 28. Dezember 2009 - 13:05 #

Ich finde auch das WoW sehr storylastig ist, nur wie schon jemand vor mir sagte, niemand mag sich damit beschäftigen.
Ich spiele derzeit einen zweiten Charakter hoch und lese alle Texte und befasse mich mit den Questreihen, hab ich vorher nicht gemacht. Und siehe da WoW ist weit mehr als eben ein Farmspiel.
Streicht man die Story weg, werden auch Singelplayer Rollenspiele nix anderes als Farmspiele.
In WoW ist die Story nur nicht so zugänglich, weil man eben lesen muss, und lesen wollen ja die meisten nicht.
Doch tut mans nicht, gehen einem unzählige gute Geschichten flöten, von denen viele schon Stoff genug bilden würden, welcher einem SP Game als Storygrundlage genügen könnte.Von diesen Geschichtchen gibts in WoW hunderte. Diese Geschichtchen sind eben auch das was die ganzen Schauplätze und Monsterchen welche sich in WoW tummeln zum Leben erwecken.
Ich kann nur raten sich durch die Questreihen zu lesen, das Spielerlebniss wird ein ganz anderes und das eigentliche Leveln kann man dann schonmal vergessen weil die Motivation plötzlich eine andere is.

grüße
Roshi

SocialHazard 14 Komm-Experte - 2258 - 28. Dezember 2009 - 13:27 #

Ich muss ja eghrlich sagen: WoW würde ich sogar spielen wenn es bei mir nicht an zwei dingen Mangeln würde Zeit und Geld xD Ich kann mir schon vorstellen das WoW auch eine Story auf Warcraft 3 Niveau bieten kann xD

Aladan 21 Motivator - - 28530 - 28. Dezember 2009 - 14:10 #

Kann es eben nicht, in Warcraft 3 beispielsweise steuert man Charaktere wie Malfurion, Tyrande oder Thrall. Das sind Charaktere an die sich jemand erinnert und diese Helden sind auch dazu bestimmt gegen das Böse anzutreten.

Glaubt ihr ernsthaft das jemand ein Buch kaufen würde wo Hans-Georg mit seinem krassen lvl80 Todesritter den Lichkönig tötet?

Tut mir echt leid für die meisten hier die mit den Questtextargument ankommen, ich habe mir die Questtexte auch immer durchgelesen aber von der vielbeschriebenen Tiefe ist nichts vorhanden.

Wenn ich schon lese das die Texte extra begrenzt wurden weil der großteil der Spielerschaft die Texte nur nervt..

Glaubt mir, es gibt dort draussen genug MMO´s die wirkliche Geschichten erzählen, teilweise sogar komplett von Spielern erzählt (siehe EVE), WoW dagegen ist definitiv nicht dazu da um Geschichten zu erzählen.

Die Bosse in WoW sind letztlich nur für einen Zweck gut, nämlich um gefarmt zu werden damit die Schäflein bei der Stange gehalten werden.

Anonymous (unregistriert) 28. Dezember 2009 - 15:54 #

"einst Leibwächter vom Menschen-König Anduin Wrynn"

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod. DES Menschen-Königs. Außerdem wäre ein Spoiler-Hinweis nett.

Anonymous (unregistriert) 28. Dezember 2009 - 16:34 #

Mal ehrlich, wer diesen Artikel liest, wird ja wohl darauf vorbereitet sein, dass gespoilert wird.

marvoh 08 Versteher - 201 - 30. Dezember 2009 - 22:01 #

hat was aber ist doch schon alt^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit