Desura: Downloadplattform für Mods und Indie-Spiele

Bild von Carsten
Carsten 12132 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

17. Dezember 2009 - 11:07

Viele PC-Spiele verdanken ihre lange Lebensdauer nicht selten von Fans erstellten Mods. Jene erweitern das Hauptprogramm entweder um ein paar Karten, erzählen eine neue Geschichte oder modeln die Original-Version in ein komplett neues Spiel um. Zu den umfangreichsten Sammlungen von Modifikation gehört unter anderen die Website ModDB. Die Macher dieser Seite haben jetzt ihr neues Baby vorgestellt, dass den Mod- und Indie-Games-Markt zugänglicher machen soll.

Das Desura getaufte Programm soll vom Grundgerüst her ähnlich funktionieren wie Vertriebsplattformen à la Steam. Das Team von ModDB will allerdings die Community stärker einbeziehen als Valve. So wird es Usern möglich sein, Spiele zu bewerten und eigene Screenshots aus den selbigen hochzuladen.

"Wir sind kein mysteriöser Herausgeber, der in einem Elfenbeinturm sitzt und die Inhalte kontrolliert -- jeder kann das tun."

Kernelement des Ganzen soll natürlich sein, Mod-Designern und Indie-Entwicklern eine Plattform zu bieten, um ihre Werke der Öffentlichkeit zugänglich zu machen -- und zwar nicht zwangsläufig kostenlos. Es ist durchaus Teil des Plans, dass Entwickler ihre Mods oder Spiele bepreisen können und so eine einfache Möglichkeit haben, mit dem Erschaffenen bare Münze zu verdienen. Dass ein solches Vertriebsmodell wahre Perlen hervorbringen kann, zeigten schon Spiele wie Braid und kürzlich Torchlight. ModDB will noch einen Schritt weiter gehen.

"Alle von Desura bereit gestellten Tools und Funktionen für Entwickler sollen ermöglichen, bessere Spiele zu erschaffen und deren Features im vollen Umfang mit der Desura-Community zu teilen. Die Entwickler kontrollieren den Nachrichtenfluss, Bilder, Videos und Inhalte mit ihren Benutzerkonten."

Desura befindet sich momentan noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Als nächster Schritt ist ein geschlossener Beta-Test geplant, für den sich Interessierte auf der Ankündigungsseite per Comment um einen Platz bewerben können. Bis wir wissen, wie und ob das ambitionierte Projekt überhaupt funktioniert, werden also noch einige Wochen (oder Monate) ins Land gehen.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12132 - 17. Dezember 2009 - 3:41 #

Da bin ich mal gespannt. Interessant zu sehen wird es sein, ob sie es schaffen, den Schrott von guten Inhalten zu trennen. Denn mit der im Vergleich zu Steam einfacheren Möglichkeit, seine Sachen zu an den Mann zu bringen, steigt auch die Chance, dass Müll veröffentlicht wird.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 17. Dezember 2009 - 9:36 #

Das hört sich ganz gut an, wenn es richtig umgesetzt wird dann wäre das sicher eine gute Sache.
Auf der anderen Seite bekommen auch bei Steam die Indie Entwickler ja ihre Chance.

Edit: Nebenbei aber auch eine interessante Mod Seite, haben auch Konsolen-Sektionen.

MrXentric 10 Kommunikator - 383 - 17. Dezember 2009 - 12:27 #

Mal sehn, aber eigentlich reicht mir die normale Seite, auch wenn die Suchfunktion dort etwas schwach ist

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit