Microsoft: Games for Windows LIVE ab sofort mit Vollversionen

Bild von Daeif
Daeif 13770 EXP - 19 Megatalent,R10,S10,A8,J8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtVeteran-Poster: Seine Forumsposts brachten ihm 2000 EXP

16. Dezember 2009 - 15:18 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Wie bereits von Microsoft angekündigt (wir berichteten), könnt ihr ab jetzt per Games for Windows LIVE auch Vollversionen herunterladen. Damit sagt Microsoft bekannten Download-Plattformen wie Steam den Kampf an. Bislang war der als Games on Demand bekannte Service nur für die Xbox 360 verfügbar. 

Zum Start könnt ihr aus den folgenden Titeln wählen:

Fallout 3
Colin McRay Dirt 2
Resident Evil 5
Street Fighter 4
Battlestations Pacific
Fuel
Kane & Lynch: Dead Men
Section 8
Juiced 2
Red Faction: Guerrilla

Vergünstigt für 9,99 Dollar gibt es das Papiertier-Pflegespiel Viva Pinata und Shadowrun, dass gegen Counterstrike und Konsorten antreten wollte, aber in Reviews und auf dem Markt hoffnungslos unterging.

Falls ihr Interesse habt, das neue System zu nutzen, braucht ihr nur den kostenlosen Client herunterladen. In Kürze werden wohl weitere Titel bereit stehen, Neuigkeiten erfahrt ihr dann hier.

Daeif 19 Megatalent - 13770 - 16. Dezember 2009 - 14:38 #

Bitte noch den Link einbetten. Danke.

ganga Community-Moderator - P - 17296 - 16. Dezember 2009 - 14:47 #

Ich finde ja das Programm super umständlich designt...

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 16. Dezember 2009 - 14:51 #

Naja.. gegen Steam wird es nicht leicht, die haben sich ja schon etabliert inzwischen.
War aber ja eigentlich klar, dass sie sich auch im PC-Geschäft noch einklinken möchten.
Mit den Preisen wird das aber schon mal erst recht nichts.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66128 - 16. Dezember 2009 - 15:06 #

Auswahl mager, Preise hoch und das gleiche Punktesystem wie bei Xbox Live, was ja zu erwarten war. Für mich bisher überhaupt keine Alternative zu Steam, und das dürfte auch sehr schwierig werden. Valve war da einfach schneller und hat in dem Bereich eine große Marktdominanz. Da muss noch viiiiieeeeel Arbeit in GfWL gesteckt werden, um das wieder aufzuholen.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 16. Dezember 2009 - 15:07 #

Und ich habe mich schon gewundert, als ich heute GfWL angeworfen habe.

Grinzerator (unregistriert) 16. Dezember 2009 - 15:25 #

Games for Windows Live wurde ja meines Wissens zum selben Zeitpunkt wie Windows Vista designt. Und auch wenn inzwischen einige Veränderungen vorgenommen wurden...das merkt man immer noch. Für mich keine Alternative zu Steam, wenn es dazu werden soll, wird das ein weiter Weg.

Tr1nity 28 Endgamer - 101360 - 16. Dezember 2009 - 15:32 #

Um GfWL habe ich immer versucht einen großen Bogen zu machen. Spätestens mit GTA IV mußte ich das Gedöns aber "gezwungenermaßen"(!) installieren, was mir GfWL nicht sympathischer machte - im Gegenteil.

ganga Community-Moderator - P - 17296 - 16. Dezember 2009 - 15:38 #

Hab es auch erst seit GTA IV und bin schon etwas entsetzt. Ich finde das ingame-Feature sieht ja ganz gut aus und lässt sich auch ganz gut bedienen (obwohl ich mich über einige umständliche Sachen wundere), aber das Solo-Programm ist sowas von benutzerunfreundlich. uah.

Tr1nity 28 Endgamer - 101360 - 16. Dezember 2009 - 15:49 #

Genau. Da tue ich mich bei Steam viel leichter. Bei GTA IV kamen ja noch die ganzen (Anmelde-)Probleme hinzu. Absturz oder Spiel startet nicht. Das klappte dann im Großen und Ganzen zwar mit dem 1. Patch, aber das Non Plus Ultra ist es wirklich nicht. Eigentlich könnte man auf den "Service" komplett verzichten.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 16. Dezember 2009 - 15:52 #

Interessant wird es mit Dawn of War II. Steam UND GfWL. Wobei ich nicht genau weiß ob GfWL Pflicht ist. Zumindest sammel ich GameScore mit DoW2^^

Grinzerator (unregistriert) 16. Dezember 2009 - 15:53 #

Aber Hauptsache es beinhaltet DLC und Achievments, die großartigsten Erungenschaften dieser Konsolengeneration.

Tr1nity 28 Endgamer - 101360 - 16. Dezember 2009 - 16:04 #

Das ist auch so ne komische Sache. Manche kaufen ja nur so Spiele, nur um diese Achievements bzw. ihren Gamerscore zu machen und weniger des eigentlich Spieles wegen. Der Sinn - außer einem Schwanzvergleich - entzieht sich mir da auch komplett.

Bei einigen Steam-Spielen hat man das auch, aber ich jage dem Zeug jetzt nicht unbedingt hinterher. Wenn ich eine Errungenschaft habe schön und gut, aber das ist für mich eher ne Nebensache.

Grinzerator (unregistriert) 16. Dezember 2009 - 16:24 #

Nun, ich verstehe diese Gartenzwerg-Schlepper (wer das verstanden hat: Willkommen bei den Nerds) auch nicht wirklich, obwohl ich mich auch über Achievments freue, wenn ich sie erhalte (genau wie über nen neuen Tetris-Highscore), aber mir fiele es im Traum nicht ein ihnen gezielt hinterherzujagen, geschweige denn mir Spiele zu kaufen, weil es dort besonders viele Achievments gibt.

Marco Büttinghausen 20 Gold-Gamer - P - 20431 - 16. Dezember 2009 - 16:34 #

Na grad über das Achivement mit dem Gartenzwerg ist ja viel berichtet worden, das sollten also tatsächlich viele Leute kennen.

Grinzerator (unregistriert) 16. Dezember 2009 - 17:11 #

Tatsächlich? Hm, ich verfolge solcherlei Berichterstattung wohl zu wenig, aber mir fiel auch grad kein besseres Beispiel für Sachen ein, die die Spieler auf sich nehmen, nur um ein Achievment zu bekommen.

Marco Büttinghausen 20 Gold-Gamer - P - 20431 - 17. Dezember 2009 - 14:48 #

Evtl. hast du ja trotzdem recht, wer die News dazu ließt, ist wahrscheinlich trotzdem ein Nerd ;)

Ein gutes Beispiel (eigentlich ist jedes Achivement ein gutes Beispiel da alle Achivements reiner Selbstzweck sind) wäre z.B. Infamous wo man das Spiel nochmal als guter/böser durchspielen müsste um die Achivements der anderen Seite zu bekommen, oder GTA4 wo man das Spiel nochmal komplett in unter 30 Stunden durchspielen müsste, was man beim ersten Durchlauf eigentlich nicht schafft.

Grinzerator (unregistriert) 17. Dezember 2009 - 20:21 #

Ich habs in keiner News gelesen, hab nem Kumpel dabei zugesehen, wie ers gemacht hat (nur das letzte Level). Fand das schon ziemlich bescheurt, das komplette Game nur für das eine Achievment so nen Zwerg mit sich rumzuschleppen.

Aber das mit GTA IV scheint ja sogar ein noch besseres Beispiel zu sein, weil 30 Stunden ja noch um einiges über dem Zeitaufwand für obiges Achievment liegen.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 16. Dezember 2009 - 16:02 #

Achievements finde ich schlimm. Sehr schlimm. Denn wenn ich mich damit beschäftige, will ich sie auch alle haben. Drecks Perfektionismus. Ich bin sehr Anfällig für sowas xD

BIOCRY 15 Kenner - P - 3285 - 16. Dezember 2009 - 16:18 #

Achievements sind geil und machen sexy ;-)!

Rondrer (unregistriert) 16. Dezember 2009 - 16:44 #

Weiß jemand ob man über GfWL gekaufte Spiele beliebig oft runterladen kann (wie bei steam?)
Das ist ein Feature, auf das ich nicht mehr verzichten will.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3274 - 17. Dezember 2009 - 14:50 #

Ich finde Achievements auch gut: Erstens weil man sich ja doch immer gerne mit Freunden und Bekannten messen will - zweitens weil sie ungemein helfen - gerade bei Open-World-Titeln - alles Sehenswerte in der Spielwelt auch wirklich zu sehen. Wenn nach Abschluss eines Levels der Erfolg aufpoppt, hat das schon etwas. Und wenn ich z.B. ein Spiel, bei dem es fünf verschiedene Einheiten gibt, normalerweise mit nur einer Einheit durchzocken würde, so laden z.B. Achievements wie "Jede Einheit bis zum Maximum hochgelevelt", auch mal dazu ein, etwas anders an das Spiel heranzugehen. Da tragen Achievements schon zum "kompletteren" Erkunden des Spiels ein.

In der Regel sind die Erfolge auch so designed, dass obiges passiert. Trotzdem finden sich in der Masse natürlich immer Negativbeispiele, wo z.B. schlechte Spiele lediglich über die "leichtesten 1000 Gamerpoints" verkauft werden, bzw. die ganzen Erfolge nur fantasielose Sammelachievements sind, z.B. "Töte 1.000.000 Monster" oder so - da wird die Jagd nach Achievements zur Qual!

Dennoch - es hat in meinem Zockverhalten Spuren hinterlassen! Wenn ich ein gutes Game haben will, dass es für PC und XBox360 gibt, dann hole ich es normalerweise lieber für die XBox, denn wenn ich es schon zocke, will ich auch die Achievements! Spiele, die ich in den letzten Monaten freiwillig für PC gekauft habe, sind meist (paar Ausnahmen gibts...) Live-Titel wie Fallout 3 oder Dawn of War 2.

Grinzerator (unregistriert) 17. Dezember 2009 - 20:30 #

Klar sind die Achievments ein Plus an Motivation und können auch eine andere Herangehensweise für das Spiel bewirken (hier sei auf den erwähnten Zwerg verwiesen). Aber... könnte man das nicht auch anders machen?
Ich meine, du könntest ja statt ner Textmeldung und zwölf Gummipunkten zum Beispiel auch ne neue coole (oder lustig bescheuerte) Waffe erhalten... oder ein Kostüm... oder nen neuen Level freischalten... oder <[insert idea here]> , ich finde halt diese Art der Belohnung etwas billig und aufgesetzt (zumal es nicht sehr motivierend ist online zu sehen, dass man mit seinen Punkten auf Platz 3.951.276 des Schwanzvergleich-o-meters steht).
Das Prinzip der Belohnung an sich ist ja auch eines der wesentlichen Prinzipien des Spielens selbst und ich denke, dagegen hat niemand etwas, der sich hier auf der Seite herumtreibt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit