EA Montreal: "Flughafen-Szene ging zu weit"

PC 360 PS3
Bild von Carsten
Carsten 12134 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Idol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlicht

16. Dezember 2009 - 13:32 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Modern Warfare 2 ab 6,99 € bei Amazon.de kaufen.

Schon vor dem Erscheinen des Action-Blockbusters Modern Warfare 2 wurde die berüchtigte Flughafen-Szene kontrovers diskutiert. Aus den Reihen der Spieler und Spielejournalisten hagelte es überwiegend Kritik: Zu plump und wenig durchdacht sei diese Szene implementiert worden. Zudem wurde ihr von manchen Stimmen jegliche Bedeutung abgesprochen. In der deutschen Version ist die besagte Mission "Kein Russisch" zwar zensiert (das Töten von Zivilisten war nicht erlaubt), sorgt aber trotzdem für genügend Zündstoff.

In einem Interview mit ComputerAndVideogames.com machte Matt Turner, der als Game Producer bei EA Montreal an Army of Two: 40th Day arbeitet, deutlich, dass man bei EA eine solch kontroverse Szene niemals eingebaut hätte. Trotzdem gesteht er Infinity Ward aber auch Mut zu:

[Die Flughafen-Szene] wurde designt, um die Gräueltaten zu zeigen. Sie ist ziemlich schrecklich und wer diesen Aspekt nicht erkennt, versteht die Botschaft der Mission nicht. Davon abgesehen glaube ich, das sie etwas zu weit gegangen ist; sie war ziemlich daneben. Aber ich finde es toll, dass [Infinity Ward] den Mumm dazu gehabt hat.

Ehrliche Empörung oder eine erste Spitze gegen Activision Blizzard? Schließlich kündigte John Riccitiello kürzlich an, er wolle mit dem neuen Medal of Honor-Teil die Shooter-Krone zurückerobern. Wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft bringt.

Gadeiros 15 Kenner - 3124 - 15. Dezember 2009 - 22:09 #

ich sagte es schonmal vor kurzem und werde es die nächste zeit sicher immer immer immer wieder sagen können: john riccitiello labert zu viel.

und EA muss mal so überhaupt nicht den mund zu irgendwelchen RPstunts wie der flughafenmission bringen.. die haben die serie der blödsten und armseeligsten RPevents abgezogen seit.. seit.. IMMER.
Dante's RP-Inferno.. das war ein desastreuser haufen idiotie nach dem anderen.

Exodus 11 Forenversteher - 684 - 15. Dezember 2009 - 22:40 #

Sorry für die Verbesserung, aber du meinst PR und nicht RP, oder?

Gadeiros 15 Kenner - 3124 - 15. Dezember 2009 - 23:02 #

äääääääääääääääääh.. joa. passiert mir immer wieder pr<>rp
thx

J4N 08 Versteher - 220 - 16. Dezember 2009 - 5:00 #

ich unterschreibe das mal so (ausser rp! ^^) :)

Phoenix 16 Übertalent - 4129 - 16. Dezember 2009 - 8:27 #

muss dir sowas von recht geben!!! *bei Kommentar "gefällt mir" (a la Facebook) klick!*

Gamaxy 19 Megatalent - P - 14541 - 16. Dezember 2009 - 0:55 #

Wieso war die PR für Dante's Inferno ein Desaster? Hat doch gut funktioniert, es spricht immer noch jeder drüber. Ich persönlich fand die Aktionen teils sogar recht witzig. Auch die Idee, zu jeder der 7 Todsünden eine Aktion zu machen, fand ich als Konzept ziemlich genial. Das Beste war ja der Trailer zu "Mass! We pray", wobei ich da immer noch ein verstecktes Wortspiel vermute, es aber noch nicht entdeckt habe...

Zur News: "Sie ist ziemlich schrecklich, und wenn man das nicht erkennt, sieht man nicht das Bild des Ganzen."

??? Was möchte der Gute Matt Turner damit sagen??? Meint er damit, dass man das ganze Spiel nicht versteht, wenn man die Flughafenszene nicht kennt, oder will er aussagen, dass die Szene schrecklich ist, und wenn man das nicht zugibt, das Spiel insgesamt falsch (also zu gut) beurteilt wird? Ich finde, das geht aus dem ins Denglische übersetzten Zitat überhaupt nicht hervor. Könnte man das nicht vielleicht etwas anders übersetzen, so dass der Sinn klarer erkennbar ist?

Carsten 18 Doppel-Voter - 12134 - 16. Dezember 2009 - 1:00 #

Ich hoffe so ist es verständlicher. ;)

Gamaxy 19 Megatalent - P - 14541 - 16. Dezember 2009 - 1:23 #

Besser ö)

Johannes Mario Simmel 13 Koop-Gamer - 1626 - 16. Dezember 2009 - 8:32 #

"Sie ist ziemlich schrecklich (...) Davon abgesehen glaube ich, das sie etwas zu weit gegangen ist; sie war ziemlich daneben. " und dann
"aber ich finde es toll, dass..." ??
Soll das Ironie sein, oder weiß der Mann nicht was er sagen will?

Bratwurstbubi 05 Spieler - 58 - 16. Dezember 2009 - 10:44 #

Ihm gings wohl darum, das er es grundsätzlich gut findet wenn Entwickler auch kontroverse Themen in ihre Spiele einbinden, er es im angesprochenen Beispiel aber für misslungen hält.

Edit: Jupp, bestätigt sich wenn man den Originalartikel bei CVG liest.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 16. Dezember 2009 - 13:35 #

Mimimi... 'nuff said.

Pro4you 19 Megatalent - 13045 - 16. Dezember 2009 - 14:27 #

Ist es so wichtig was eine einzige person dazu denkt? Uns ist allen bewusst(hoffe ich mal) das diese Szene weiter geht als es unsere Geselschaftliche und Politische form es zu lässt, man braucht doch nicht noch eine bestätigung von irgend einer person zu dieser Szene..

melone 06 Bewerter - 1512 - 16. Dezember 2009 - 14:29 #

Im Grunde geht's nur um's Geld, und Blut&Gewalt verkauft sich an die männlich jugendliche Zielgruppe halt nunmal gut.

Phin Fischer 16 Übertalent - 4287 - 16. Dezember 2009 - 14:39 #

Ich habs mir nicht gekauft. Gab zu wenig Brüste zu sehen ;)

melone 06 Bewerter - 1512 - 16. Dezember 2009 - 14:45 #

:O) Da bleibt dir zumindest alternativ ja auch die Hundertschaft an XXX-Seiten im Netz.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 16. Dezember 2009 - 14:52 #

"Aber ich finde es toll, das [Infinity Ward] den Mumm dazu gehabt hat."
was ist denn das für eine Aussage. Denn Mumm zu was ? So einen Scheiss zu machen nur um Publicity zu bekommen ?? Toll.

Iceman 10 Kommunikator - 374 - 16. Dezember 2009 - 16:01 #

Die Flughafenszene läuft auf die Frage hinaus, die auch nach 9/11 heiss diskutiert wurde. Darf der Statt Menschen töten um eine größere Anzahl an Menschenleben zu retten? Ich habe MW2 nicht gespielt, aber man agiert doch als ein Mitglied einer Spezialeinheit und versucht eine Terrororganisation zu infiltrieren. Und um den Schein zu wahren ballert man mit. Die Frage ist auf jeden Fall wichtig und muss diskutiert werden. Allerdings bin ich der Meinung, dass es nicht in einem Videospiel sein muss, welches primär der Unterhaltung dient.

Anonymous (unregistriert) 16. Dezember 2009 - 16:09 #

Was für ein Geseiere. Man stelle sich mal vor, jemand stellt sich hin und sagt "Das Waterboarding in Guantanamo ging ein wenig zu weit. Aber wir finden es super, dass die USA den Mut dazu hatten, die Grenzen der Verhörmethodik ein wenig auszuloten."

Was uns der EA-Heini eigentlich sagen möchte: Ich fands toll. Aber als wichtiger Repräsentant meiner Firma halte ich mich an die gängige öffentliche Meinung und drücke daher ein Minimum an Missfallen aus.

DerMilchmann 10 Kommunikator - 507 - 16. Dezember 2009 - 16:48 #

Interessante News!

PS: im Zitat steckt ein das/dass-Fehler, es müsste heißen: "Aber ich finde es toll, !dass! [Infinity Ward] den Mumm dazu gehabt hat."

Carsten 18 Doppel-Voter - 12134 - 16. Dezember 2009 - 16:57 #

Mince alors! ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7656 - 16. Dezember 2009 - 18:58 #

Nachdem man all die Kiddies angelockt und Millionen alleine durch diese billige Flughafen-Werbunf verdient hat, fällt es natürlich leicht, den reuigen Sünder zu spielen. Der Level ist und war indiskutabel und war ein einziges billiges Werbemittel - kein Wunder, bietet CoD auch seit Teil 4 nichts mehr Neues, da muss man die Reihe mit anderen Mitteln fortführen.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12134 - 16. Dezember 2009 - 19:33 #

*Hüstel* EA hat Modern Warfare 2 doch gar nicht gemacht... ;)

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7101 - 17. Dezember 2009 - 7:36 #

Man spielt einen sehr gut in Szene gesetzten Kinofilm, der provozieren musste - ich sehe keinen Grund, warum man dies hier öd' diskutiert,und zugleich dann immer das Gehüpfe à la "sie haben den Mut zu Neuem bewiesen, aber damit über die Stränge geschlagen" fortlaufend wiederholt. Vielleicht verrohe ich ja auch einfach bezüglich solcher Themen schon...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)