Abgeordneter fordert Unterstützung der Spieleindustrie

Bild von ichus
ichus 2987 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

15. Dezember 2009 - 16:29 — vor 6 Jahren zuletzt aktualisiert

Der Abgeordnete des britischen Parlaments, Tom Watson, ist der Meinung, dass Steuergelder verstärkt auch für die Unterstützung der Spielindustrie verwendet werden sollten. Das Rundfunkunternehmen BBC sollte die Videospiele gleichberechtigt mit dem Fernsehen und dem Radio unterstützen, da sie auch zu den Kulturmedien zählen. Die BBC wird durch die öffentliche Hand finanziert. Watson kritisiert die falsche Verwendung einiger Mittel:

"Die BBC hat seit 1994  eine Milliarde Pfund in ihren Internetauftritt investiert. Das Geld hätte man durchaus auch dafür verwenden können, einige Spielefirmen zu gründen."

Er sieht bei den großen Möglichkeiten der BBC in finanzieller Hinsicht die Chance, kleine Firmen zu gründen, um große und großartige Spiele zu entwickeln. Spiele sind für ihn inzwischen ein selbstverständlicher Teil unserer Unterhaltung geworden.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 58797 - 15. Dezember 2009 - 18:26 #

Eine sehr erfreuliche Einstellung des Herrn Watson, ich frage mich bloß, ob ihm Sherlock da geholfen hat...
Spaß beiseite, solche Politiker bräuchten wir mal in Deutschland, die offensiv für Spiele als Kulturmedium eintreten. Aber da können wir wohl lange warten, da müsste sich erst mal eine ganze Generation aus der Politik verabschieden. Allerdings sollte in Deutschland nicht ARD oder ZDF oder wer auch immer Spiele entwickeln, da käme sowieso nur Murks bei rum, Guitar Hero: Florian Silbereisen z.B.

ichus 15 Kenner - 2987 - 15. Dezember 2009 - 18:34 #

Guitar Hero: Florian Silbereisen
Vielen Dank, das erste Mal heute gelacht:)

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 15. Dezember 2009 - 18:50 #

Ich auch :-)

Orxus 13 Koop-Gamer - 1436 - 15. Dezember 2009 - 19:29 #

also ich würds kaufen ;)
wäre damit sicher ein unikat in der welt weils keiner haben will^^

Timbomambo (unregistriert) 15. Dezember 2009 - 18:50 #

Eine Milliarde Pfund??? Das is ja'n Traumbudget für einen Internetauftritt! Der Großteil ist wahrscheinlich für ihre tolle Flash-Uhr draufgegangen ;)

ichus 15 Kenner - 2987 - 15. Dezember 2009 - 19:09 #

Wahrscheinlich:)

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 15. Dezember 2009 - 20:20 #

Ich konnte die Milliarde nicht glauben, habs deshalb nachgelesen

"The BBC have spent GBP 1 billion on their website since 1994"

Könnte das bitte jemand korrekt zitieren (also entweder [...] oder reinschreiben)? So finde ich das extrem irreführend.

Grinzerator (unregistriert) 15. Dezember 2009 - 20:42 #

Juhuu, dann wird bald GEZahlt für Videospiele.

Gucky 22 AAA-Gamer - P - 33916 - 16. Dezember 2009 - 11:25 #

Wer kommt mit? Ich gehe jetzt zum Spiele programmieren nach Großbritannien ;)

ichus 15 Kenner - 2987 - 16. Dezember 2009 - 15:25 #

Wann geht der Flug?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ganga