PS3 Slim: Sony weiter mit Verlusten

PS3
Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

12. Dezember 2009 - 20:38 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Konsolenhersteller sind stets bemüht, die Herstellungskosten ihrer Hardware zu senken. Insbesondere Sony bringt in jährlichen Abständen neue, kostengünstigere Revisionen seiner PlayStation 3 auf den Markt, da diese neueste Technologien verbaut hat, die sehr kostspielig sind und die Konsole relativ teuer machen. Zum Launch betrugen die Herstellungskosten der PS3 nach Schätzungen der Firma iSuppli satte $805, verkauft wurde diese aber für maximal $599.

Ein neuer Bericht von iSuppli vom vergangenen Freitag legt nahe, dass sich Sony dem Break-even-Punkt genähert hat. So werden für die PS3 Slim in der Herstellung knapp $337 veranschlagt -- bei einem Netto-Verkaufspreis von $299. Zu den Verlusten von $38 kommen dann noch die Kosten für Marketing, Lizenzabgaben, Packungsinhalte und andere Aufwändungen.

Den größten Kostenfaktor macht immer noch das Blu-ray-Laufwerk aus, das mit $66 veranschlagt wird. Danach folgt der Grafikchip von nVidia mit $46 sowie die 120 GB Festplatte und der Cell-Prozessor mit jeweils $38. Bei den Chips kommen die Kosteneinsparungen durch die Herstellung in kleineren Strukturgrößen zum Tragen. Der Cell wird mittlerweile im 45nm-Prozess gefertigt und die GPU im 65nm-Verfahren (zum Launch beide noch in 90nm) -- moderne PC-Grafikchips werden schon in 40nm hergestellt, da ist bei der GPU also noch viel Luft nach unten. Mit fortschreitender Marktdurchdringung der Blu-ray-Technik liegt in diesem Bereich sicherlich das größte Kosteneinsparungspotenzial. Bei der Festplatte ist diese dagegen eher gering, hier kann eher von einer Erhöhung der Kapazität ausgegangen werden, da im Zuge des Fortschritt Festplatten mit "kleinen" Kapazitäten aus wirtschaftlichen Gründen nicht mehr hergestellt werden.

 

McFareless 16 Übertalent - 5556 - 12. Dezember 2009 - 22:08 #

und Nintendo verdient sich dumm und dämlich :)

hidden 16 Übertalent - 5218 - 12. Dezember 2009 - 22:26 #

Wuste ich bis jetzt noch garnicht, dass Sony mit der PS3 rote Zahlen schreibt! Weiß man ob sie, das dann wieder mit den Spielen reinbekommen?

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 12. Dezember 2009 - 22:28 #

Wie, das wusstest du nicht?? Meinst du mit der Slim oder auch schon vorher?

hidden 16 Übertalent - 5218 - 12. Dezember 2009 - 22:47 #

Das mit der PS3 Fat wuste ich. Ich hätte aber gedacht, dass die PS3 Slim grade auch deswegena auf den Markt gekommen ist. Setze mich mit der PS3/slim auch erst seit ein paar Wochen auseinander. ;)

monokit 14 Komm-Experte - 2157 - 13. Dezember 2009 - 22:55 #

Natürlich ist sie auch deswegen auf den Markt gekommen. Aber mit der Slim machen sie halt auch Verlust.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 12. Dezember 2009 - 22:27 #

Bitter für Sony. Aber auf lange Sicht dürfte das Blu-ray-Laufwerk nicht viel mehr als ein normales DVD-Laufwerk kosten. Da sind dann 50$ Ersparnis drin. Dass der Speicher nur 10$ kosten soll, hat mich etwas überrascht. Und die Gurke von nVidia $45 ?? Das müssen ja richtige Knebelverträge sein.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29621 - 12. Dezember 2009 - 23:17 #

Joa, ne GF7 für den Preis, das ist heftig. Dafür bekommt man ja mittlerweile sogar komplette Grafikkarten mit doppelter Leistung. nVidia wirds freuen, mehr Geld, dass sie in Supercomputing stecken können, doofe Gamer halt ;) ..

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 12. Dezember 2009 - 23:19 #

Da wird Sony bei der nächsten Konsole wohl nicht mehr auf nVidia setzen.

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5550 - 12. Dezember 2009 - 22:34 #

echt schade für sony. hätte auch gedacht dass es besser aussieht seit der ps3 slim. aber stefan1904 hat da schon recht, das blu-ray-laufwerk sollte eigentlich nicht mehr zu teuer sein.

Der BWLer (unregistriert) 12. Dezember 2009 - 23:42 #

Naja, die 299 €, für die es die PS3 Slim im Laden zu kaufen gibt, sind eigentlich nicht der "Netto" - Verkaufspreis. Denn darin sind ja noch die Mehrwertsteuer enthalten, die beim lieben Vater Staat und eben nicht bei Sony landen. Das sind bei 299 € Ladenpreis ca. 48 €. Außerdem müssen durch die 299 € ja auch noch die (zugegebenermaßen bei Hardware recht geringe) Händler - und Großhändlermarge abgedeckt werden.

Insgesamt landen von den 299 € Ladenpreis also wohl nur so 230-240 € bei Sony. Sie sind also noch immer ein gutes Stück vom Break-Even entfernt.

Trotzdem geile Konsole :)

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 12. Dezember 2009 - 23:45 #

Wir reden hier von Dollar! 299$ Netto-Preis.

monokit 14 Komm-Experte - 2157 - 13. Dezember 2009 - 22:57 #

Übrigens verkauft sich die PS3 auch nur in D. so gut...in allen anderen Ländern haben die anderen Hersteller die Nase bei den Verkaufszahlen vorn.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 13. Dezember 2009 - 1:22 #

Dass Sony seine Gewinne eigentlich nur durch die Software erzielt war ja schon bekannt.
Denn man zu! :)

ChrisnotR (unregistriert) 13. Dezember 2009 - 20:42 #

Ist doch schon lange kein Geheimnis mehr dass alle stationären Konsolen (Die Grundgeräte, Ausnahme Wii) beim Verkauf ein Minusgeschäft sind. Durch die Spiele werden die Kosten wieder reingeholt, einer der Gründe warum bei Konsolengames eben der OVP höher ist als bei PC-Games.

Und auch die Xbox-Konsole ist ohne Spiele gesehen ein ziemliches Verlustgeschäft. Sony schneidet sich ins eigene Fleisch wenn sie solche Meldungen rausbringen, bei der 360 hält Microsoft diese Fakten wohl bewusst unter Verschluss.

Matti 16 Übertalent - P - 4399 - 14. Dezember 2009 - 9:51 #

Da hab ich aber auch schon was anderes zu gelesen. Seit der neuesten Version macht Microsoft keinen Verlust mehr. Immerhin haben die keinen Blu-Ray drin und im standart auch kein WLAN. Da dürfte die Xbox also wesentlich günstiger sein als die PS3. Und wenn man sich die Geschäftszahlen von Microsoft anschaut steht da schon ein dickes Plus bei der Entertainmentsparte.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 14. Dezember 2009 - 11:57 #

Wie du dem Link oben entnehmen kannst, soll der Bluetooth/WLAN-Chip 4$ kosten. Dann kostet ein WLAN-Chip noch weniger. Das würde die Konsole nicht wesentlich verteuern.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 11311 - 13. Dezember 2009 - 20:49 #

Das das BluRay Laufwerk Sony selbst soviel kostet kann ich nicht ganz glauben. Das dürfte inzwischen in der Herstellung auch nicht teurer als ein CD-ROM sein.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29621 - 13. Dezember 2009 - 21:21 #

Sony hat da ganz offenbar sehr langfristige Verträge abgeschlossen um sich die dauerhafte Verfügbarkeit der Komponenten zu sichern. Dummerweise neigen solche Verträge oft zu interessanten Preisgestaltungen ;) .

Allerdings bezweifle ich, dass ein BluRay-ROM zu Preisen eines CD-ROMs zu produzieren wäre. Auch wenn 66$ nicht gerechtfertigt klingen, die Produktionskosten eines CD-ROMs sollten deutlich darunter liegen.

MrXentric 10 Kommunikator - 383 - 14. Dezember 2009 - 15:05 #

Wenigstens haben sie das Geld investiert und sind nicht den Weg von Microsoft gegangen.

Obwohl meine PS3 der 1. Generation für 600 € hat mich jetzt auch noch mal 160 € Reperatur gekostet wegen diesem Yellow Light of Death (obwohl ich das vielleicht auch günstiger selbst machen hätte können, mit der Fix Anleitung)

Naja hab mir dann während die weg war noch ne Slim gekauf :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)