Mass Effect 2: Der Aufzug ist tot, lang lebe der Ladescreen!

PC 360
Bild von Carsten
Carsten 12131 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegt

7. Dezember 2009 - 12:18
Mass Effect 2 ab 7,49 € bei Amazon.de kaufen.

Was fällt euch ein, wenn ihr an Mass Effect denkt? Klar, eine spannende Story, cineastische Dialoge und wahrscheinlich actionreiche Kämpfe. Aber waren da nicht auch diese langweiligen Aufzugfahrten, die sich gefühlte zehn Stunden hingezogen haben?

Genau diesen Kritikpunkt wollte man ausmerzen. Ray Muzyka, CEO von Bioware, kündigte noch im April dieses Jahres an:

"Wir haben ein komplett neues System, den Transport zwischen verschiedenen Gebieten zu regeln, das die Ladezeiten beschleunigt und die Ladezeit selbst zu einem Teil der Spieleerfahrung werden lässt."

Vielversprechend, dachte sich der gemeine Mass-Effect-Fan. Endlich keine Aufzugfahrten mehr mit dem Spannungsniveau einer Runde Rentner-Boule. Bisher war allerdings nicht klar, was dieses neue System eigentlich sein wird. Doch Biowares Thomas R. Roy liefert uns die Aufklärung, die allerdings recht ernüchternd klingt:

"Die Aufzüge in Mass Effect 1 gab es, damit wir keine langweiligen Ladebildschirme zeigen mussten. Trotzdem gab es einige Beschwerden, also greifen wir wieder auf Ladebildschirme und Filme zurück. Die Aufzüge gibt es immer noch, allerdings wartet ihr in ihnen nicht mehr. Wir blenden dann einen Ladebildschirm ein."

Naja, ein wirkliches neues System ist das ja nicht. Immerhin merkt Roy an, dass man versucht habe, die Ladescreens mit Bildern und Informationen interessanter zu gestalten. Es bleibt abzuwarten, wie die Fangemeinde darauf reagiert. Vielleicht wird der eine oder andere Ende Januar auf einen Mass-Effect-2-Ladebildschrim starren und sich denken: "Aufzugfahrt wäre doch besser gewesen." Man weiß Dinge eben erst dann zu schätzen, wenn man sie nicht mehr hat.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 7. Dezember 2009 - 3:22 #

Sehr gut geschrieben. Wie sie es machen, es ist verkehrt. ;)

Ralph 11 Forenversteher - 642 - 7. Dezember 2009 - 8:29 #

Tja, dabei finde ich es eher innovativ Ladebildschirme zu vermeiden. Durch solche Aufzugfahrten wird man dann nicht so aus der Atmosphäre geworfen. Naja, da haben halt mal wieder welche rumgeheult ohne nachzudenken und schon pasierts. War ja nicht das erste Mal...

Olphas 24 Trolljäger - - 47025 - 7. Dezember 2009 - 8:58 #

Man hätte die Aufzugfahren nur etwas mehr füllen müssen. Teilweise war das ja bei ME1 so, da liefen dann z.B. Nachrichten oder Teammitglieder haben sich untereinander unterhalten. Das war nur leider viel zu selten.

Porter 05 Spieler - 2981 - 7. Dezember 2009 - 9:52 #

jupp das stimmt, aber gute Ladebilschirme mit informativen Text, z.B. zu aktuellen Entwicklungen und deren Hintergrund sind auch OK.

wobei natürlich ein Radiosprecher im Aufzug samt Reaktion der Kammeraden noch besser (und aufwendiger) gewesen wäre.

Lexx 15 Kenner - 3461 - 7. Dezember 2009 - 10:42 #

Also so lang waren die Aufzugfahren nun auch wieder nicht... zumal diese den Spieler nicht aus dem Spiel gerissen haben, wie es Ladebildschirme gerne tun.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12277 - 7. Dezember 2009 - 11:32 #

also ich ziehe die aufzüge den ladebildschirm vor...
sie waren ab und an etwas lang aber es gab grade in den ersten stunden immer wieder neue durchsagen und sogar quests dadurch... mir gefiel das sehr gut...

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 7. Dezember 2009 - 12:21 #

Also beim Thema Ladescreens fällt mir als positives Beispiel die Call of Duty-Reihe ein, ich glaube bei Modern Warfare hat es angefangen, dass der Ladescreen gleichzeitig eine Art Vorbericht zur Mission ist und man vom Ladebildschirm quasi direkt ins Geschehen einsteigt.

Das hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Klar geht das noch besser, aber ich finde gerade in solchen Kleinigkeiten zeigt sich die Kreativität der Entwickler.

kj

Alex Hassel 19 Megatalent - 17895 - 7. Dezember 2009 - 12:30 #

Gerade diese Ladebildschirme bei Modern Warfare und MW 2 tragen bei vielen anderen Spielern wiederum nicht unerheblich zur Verwirrung bei. Zwar ist die Idee nett, das Missionsbriefing in den Ladebildschirm zu packen, bei MW ist es aber nicht immer ersichtlich, wer oder was da nun genau gebrieft wird.

Lexx 15 Kenner - 3461 - 7. Dezember 2009 - 14:42 #

Wobei das ja eher an der Präsentation liegt. In Mirror's Edge zum Beispiel wird die nächste Map in vielen Fällen auch während den Zwischensequenzen geladen. Spielt man das Spiel also zum ersten mal, fallen diese kaum auf.

Anonymous (unregistriert) 7. Dezember 2009 - 12:22 #

Wieso schaffen es WOW, GTA & Co. ganze Landstriche wunderbar so zu laden, dass ich alles sehe was ich sehen muss und in anderen Spielen muss man immer noch für eine winzige Lokation (siehe zb Normandy) einen Ladebildschirm vor sich sehen?

Lexx 15 Kenner - 3461 - 7. Dezember 2009 - 14:41 #

Hängt extrem stark von der verwendeten Engine ab. Nicht jede packt riesige Areale.

Gecko 13 Koop-Gamer - 1518 - 7. Dezember 2009 - 12:36 #

Ladebildschirme vermeiden und irgendwie kaschieren ist doch schon etwas besser.
Selbst wenn das nicht optimal gelöst ist, ist es doch allemal besser, als immer auf einen simplen Ladebildschirm zu schauen.

GingerGraveCat (unregistriert) 7. Dezember 2009 - 12:44 #

So schlimm fand ich die Fahrstuhlfahrten nicht. Es gab immer nette Nachrichtensendungen über die letzten Ereignisse im Spiel oder die Begleiter haben kurze Gespräche geführt. Vor allem aber waren die Fahrstuhlfahrten nicht wirklich häufig.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 7. Dezember 2009 - 13:34 #

warum beschwert man sich denn wenn mal eine ander lösung als ein ladescreen gefunden wird? mal ehrlich...
ist doch schön wenn mal was anderes kommt als der ladebalken mit nem schriftzug in dem dann wahnsinnig tolle sachen stehen wie: "ziehen sie einen rahmen um einheiten um sie auszuwählen"

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 33857 - 7. Dezember 2009 - 14:11 #

Hihi, das erinnert mich an meinen Lieblings-Ladebildschirm-Hinweistext aus UT2004: "The Shock Comb is a powerful explosion created with the Shock Rifle by shooting a Shock Ball with a Shock Beam."
Da kann man nur sagen: Shocking! :D

BIOCRY 15 Kenner - P - 3143 - 7. Dezember 2009 - 14:24 #

Bei Max Payne konnte man im Aufzug auf den Lautsprecher schießen und so die grausame "Aufzugmusik" abstellen. Max hat sich dafür mit einem "Thank you" bedankt. Ja, das war innovativ damals ;-)

Mister Y 10 Kommunikator - 448 - 7. Dezember 2009 - 14:35 #

Ich finde es echt schade dass der Atmosphärekiller Ladebildschirm wieder eingebaut wird. Viel besser wäre es doch gewesen, wenn man die Aufzugsfahrten noch mehr ausgebaut hätte. Beispielsweise durch mehr Dialoge, Nachrichten und eventuell einen Monitor auf dem wiederum (bitte fiktive) Werbung, Nachrichten oder Alientalkshows laufen. Das hätte dann für einen echten Atmosphäreschub gesorgt. Ich hoffe die spielen wenigstens ein paar Ausschnitte aus dem "Lexikon" ein - das wäre dann wenigstens unterhaltsam.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 7. Dezember 2009 - 15:52 #

Ja, die Aufzugfahrten waren lang und ja, deswegen habe ich schon Stellen gehabt wo ich mir ganz genau überlegen musste, ob ich jetzt zu Etage xyz fahre. Aber das war beim 1. Durchspielen. Letztendlich fand ich es immer gut, wenn eine Interaktion zwischen den Figuren stattgefunden hat. Die Radiodurchsagen waren insofern langweilig, weil die Figuren einfach nur im Fahrstuhl standen und nicht darauf reagierten - das hätte nochmal mehr zur Atmosphäre beigetragen.

Ich für meinen Teil würde in ME2 wieder die Fahrstuhlfahrten in Kauf nehmen.

ChrisnotR (unregistriert) 7. Dezember 2009 - 15:53 #

Die Ladezeiten sind mir in der PC Version immer vom Verhältnis her sehr kurz erschienen, scheint wohl eher ein Problem der 360 zu sein.

bam 15 Kenner - 2757 - 7. Dezember 2009 - 19:30 #

Wenn die Ladezeiten die Spielpause verkürzen, was sie ja sollen, dann ist das besser als langweilige Fahrstuhlfahrten. Die Infos, die man dort bekommen hat, können auch anderweitig dem Spieler vermtittelt werden. Aus dem Spiel reißt mich persönlich das keineswegs raus, denn ich merke ja, dass Fahrstuhlfahrten oder Raumschiffsequenzen als Ladezeit dienen. Da Betrüge ich mich doch nicht selbst und tu so als ob es keine Ladephasen wären.

Mich stören die Fahrstuhlfahrten schon ziemlich stark und kann mich deswegen mit Ladescreens anfreunden.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 7. Dezember 2009 - 22:55 #

Kann dir da voll und ganz zustimmen. Die paar Nachrichten die in den Fahrstühlen liefern könne sie auch anderweitig unterbringen im Spiel und falls sich durch diese Änderung die Ladezeiten verkürzen passt das und ich bin zufrieden.
Genug andere Spiele verwenden auch Ladebildschirme und es stört niemanden.

Erynn (unregistriert) 7. Dezember 2009 - 21:20 #

Es ist und bleibt wohl ein zweischneidiges Schwert. Davon abgesehn könnte man in der heutigen Zeit aber auch erwarten das man innerhalb eines Gebietes auch komplett ohne Ladezeiten auskommt (Stichwort: Streaming). Ich finde es einfach ziemlich lästig wenn man bei einigen Spielen für jede Tür und jedes Tor einen Ladebildschirm präsentiert bekommt.
Gut bei Mass Effect hält es sich noch einigermaßen in Grenzen. Ein "Risen" macht das um Welten besser, auch wenn es andere Welten sind und vielleicht nicht unbedingt vergleichbar in diesen Aspekten.
Für mich ist ein flüssiger Spielverlauf aber einfach glaubhafter und atmosphärischer. Nicht zuletzt deswegen hab ich Oblivion links liegen lassen.
Ich finde das sollte heutzutage einfach drin sein, genug andere Spiele machen es vor. Die andere Frage wär dann natürlich ob die Architektur des Levels einfach Fahrstühle vorsieht, nur sollten diese dann auch schneller von A nach B kommen.

JakillSlavik 17 Shapeshifter - 7072 - 8. Dezember 2009 - 8:11 #

...solange es nicht zu Half-Life ähnlichen Laderoutinen kommt, wird man wohl Ladebildschirme statt Aufzugfahrten verschmerzen können (müssen?) ^^"

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 8. Dezember 2009 - 12:47 #

Tut mir leid, aber dafür habe ich kein Verständnis. Das war in ME1 echt gut geregelt, die Ladezeiten geschickt zu verpacken. Eben keine drögen Ladescreens "now Loading".

Die zwischenzeitlich vermittelten Nachrichten haben zudem Nebenmissionen freigeschaltet. Ausserdem waren arg geniale Gespräche zwischen den beiden ausgewählten Mitstreitern an der Tagesordnung - Garrus und Wrex hielten oft teilweise amüsant hitzige Debatten. Und die an 60er Jahre inspirierte Fahrstuhlmusik war ja wohl auch mal ganz cool!

Wem es im Aufzug nicht schnell genug ging, konnte ja die Schnell-Reise Stationen wählen. Die ja wohl super spannend während des Ladens waren... Das wird wohl jetzt bei ME2 Standard sein.

Aber naja... erst mal groß rumheulen, es kann ja nicht schnell genug gehen. Scheiss ungeduldiges Pack heutzutage... (sorry musste sein)

Lexx 15 Kenner - 3461 - 8. Dezember 2009 - 13:07 #

Heh, dem schließe ich mich an. Das einzige, was die Fahrstühle evtl. noch vertragen hätten, wären mehr Animationen für die Charaktere. Sprich, etwas herumlaufen usw.

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 9. Dezember 2009 - 14:32 #

ah, gerade erst gesehn.

ja der Meinung bin ich auch !

monokit 14 Komm-Experte - 2099 - 8. Dezember 2009 - 22:19 #

Viel nerviger fand ich die doofen Fahrten mit dem Buggy. Völlig überflüssig.

Knight 13 Koop-Gamer - 1307 - 9. Dezember 2009 - 10:37 #

Jup Monokit, das hatte ich auch arg auf dem Kieker. Besonders bei manchen Planeten die schön bergig waren und so dass man auch mal steckenblieb... Anderen scheint´s aber gefallen zu haben, daher bleibt´s wohl drin. Im Gegensatz zu den Aufzugssequenzen...

Worth2die4 13 Koop-Gamer - 1434 - 9. Dezember 2009 - 14:32 #

bin ich der einzige, der die aufzugfahrten nicht als allzu negativ aufgefasst hat ?

vermittelt doch auch einen eindruck einer gewissen "größe" der raumstation...

ich hab lieber die aufzugfahrt und schau meinen char mal an, als dass ich mir irgendnen dummen ladescreen anschau..

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit