Thermalright: Neue Grafikkartenkühler

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

6. Dezember 2009 - 23:52

Thermalright, ein bekannter Produzent von hochwertigen Kühllösungen für PC-Komponenten, hat vor wenigen Tagen neue Grafikkartenkühler vorgestellt, die als Besonderheit einen um 90 Grad angewinkelten Kühlkörper besitzen. Der Vorteil dieser Lösung: Es wird kein benachbarter Steckplatz blockiert, allerdings erhöht diese Konstruktion die Baubreite, so dass diese Kühler nicht in schmale Gehäuse passen dürften.

Der VGA-Kühler Spitfire (links im Bild) führt die Wärme über 6 Heat-Pipes an eine Kühlfläche von 160 x 150 mm ab. Die Gesamtmaße betragen 147 x 123 x 154 mm bei einem Gewicht von 550 g. Um die Spannungsbelastung auf die Grafikkarte zu verringern, werden zwei Unterstützungsstangen mitgeliefert, die mit dem Mainboard verschraubt werden. Die doppelseitige Grundplatte aus Kupfer ermöglicht das Montieren des Kühlers in zwei Richtungen. Zum Lieferumfang gehören neben dem Befestigungsmaterial kleine Speicherkühler, eine Tube Cill-Factor-Wärmeleitpaste sowie Befestigungsbügel für (nicht mitgelieferte) 120- und 140-mm-Lüfter. Kompatibel ist der Spitfire zu einer Vielzahl von nVidia- und ATI-Karten – als schnellstes nVidia-Modell die GTS 250, bei ATI die aktuelle 5800-Serie) –, die komplette Kompatibilitätsliste findet ihr hier.

Speziell für die neuen ATI-Karten HD 5850 und HD 5870 sind die beiden Kühler VRM-R3 und VRM-R4 gedacht, die die hitzigen Spannungswandler im Zaum halten sollen. Beide Kühler führen die Wärme über 2 Heat-Pipes ab, wiegen 140 g und können mit einem optionalen 80-mm-Lüfter ausgestattet werden. Der einzige Unterschied besteht in der Ausrichtung des Kühlkörpers.

Wann und zu welchem Preis die neuen Grafikkartenkühler in den Handel kommen werden, darüber schweigt sich Thermalright momentan noch aus. Günstig dürfte der Spaß allerdings nicht werden.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 6. Dezember 2009 - 21:57 #

Der Spitfire dürfte wohl ca. 40€ kosten, die VRMs ca. 20€.

Ninfea 05 Spieler - 57 - 6. Dezember 2009 - 23:33 #

Hui! Danke für die Kompatibilitätsliste. :)

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11353 - 7. Dezember 2009 - 0:40 #

Beim mac ist alles so wie es sein soll, beim pc anscheinend nicht bzw. das aufrüssten.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - 29503 - 7. Dezember 2009 - 7:18 #

Was willst du damit ausdrücken?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit