Star Wars The Old Republic: Die neuesten Facts

PC
Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

5. Dezember 2009 - 23:07 — vor 8 Jahren zuletzt aktualisiert
Star Wars - The Old Republic ab 199,99 € bei Amazon.de kaufen.

 

Zu LucasArts' und Biowares MMO Star Wars: The Old Republic gab es diese Woche diverse Infohäppchen, von denen wir die wichtigsten für euch zusammenfassen (teilweise waren sie schon bekannt):
  • Was in World of Warcraft der Ruhestein ist, ist in The Old Republic eine Fähigkeit, die ein Shuttle herbeiruft. Dieses bringt dann einen in die gewählte Stadt zurück. Zudem wird man nicht an eine Stadt gebunden sein, vielmehr werdet ihr beim Benutzen dieser Fähigkeit ein Hologramm aufrufen, das alle Planeten samt Städten zeigt -- und ihr sucht euch euer Ziel aus. Allerdings wird diese Fähigkeit nicht in Höhlen oder Häusern funktionieren, zudem kann der Shuttle-Ruf von einem Angriff unterbrochen werden.
  • In The Old Republic wird es auch ein Questhelper-System geben, ähnlich Warhammer Online. Um Quest-relevante Gebiete erscheint ein Kreis auf der Minimap. Das System zeigt auch Ebenen an. Wenn man eine Ebene wechselt, wird sich auch die Minimap verändern, sodass die Übersicht erhalten bleibt
  • In einer Demo zu Star Wars: TOR konnte man erkennen, dass blaue Questmarker die Nebenquests symbolisieren und gelbe die Hauptquests. Ebenfalls gab es in der Demo einen “Suchen nach Gruppe”-Menüpunkt, der jedoch noch funktionslos war.
  • Kommen wir zum Kampfsystem. Rechtsklick auf einen beliebigen Gegner bedeutet, dass ein normaler Angriff ausgeführt wird – die meiste Zeit aber werdet ihr auf die Zahlentasten einhämmern, um Spezialattacken auszulösen. Dabei gibt es Angriffe, die euch nebenher "Energie" geben und solche, die Energie verbrauchen, dafür aber mehr Schaden verursachen. Eurer Charakter wird nie selbst in die Reichweite zu einem Gegner laufen, das müsst ihr selber übernehmen (wobei es dafür auch Spezialattacken wie den Sprungangriff gibt).
  • In TOR drei Fortbewegungsarten geben – Gehen, Rennen und Sprinten. Sprinten kann man, wenn man eine bestimmte Taste drückt, während man rennt. Jedis und Siths können übrigens selbst beim Sprinten Blasterschüsse abwehren.
  • Jede Klasse wird im Laufe des Spiels die Chance bekommen, sich zu spezialisieren. Der Schmuggler kann sich zum Beispiel einmal zum Revolverhelden oder zum Schurken fortbilden. Als Revolverheld kann man, wie es der Name schon leicht vermuten lässt, in jede Hand eine Waffe führen, und außerdem auf größere Distanz angreifen. Im Gegensatz dazu steht der Schurke, der nur eine geringe Reichweite besitzt, dafür darf er schleichen und Schaden aus dem Schleichmodus heraus machen. Ebenso besitzt er medizinische Fähigkeiten.
  • Folgende Charakterattribute wird es voraussichtlich geben: List, Präsenz, Willenskraft, Stärke, Geschicklichkeit, Genauigkeit, Absorbierungsprozentsatz / Rüstungswert, Rüstungsklasse und Kritische Trefferchance. Jedoch steht es noch nicht fest, ob alle diese Attribute es auch in das fertige Spiel schaffen werden.
  • Herbeigerufene Begleiter können euch im Kampf unterstützen. Sollte euer Begleiter sterben, könnt Ihr in wiederbeleben, was anscheinend auch bei Begleitern funktioniert, die einem Gruppenkameraden angehören. Bei einer Präsentation des Spiels ging es hauptsächlich um die Klasse des Sith-Inquisitors. Dort hatte man die Auswahl zwischen zwei Begleitern – Kim Vaal und Xalek. Ersterer kann Machkräfte anderer Machtnutzer aufsaugen; ideal, um gegen Jedis zu kämpfen. Xalek ist ein Kaleesh, der die Macht nutzt. Er kann den vom Inquisitor angerichteten Schaden extrem erhöhen. Spielmechanisch stellen die Begleiter eine weitere Spezialisierung dar:  Lasse ich nun lieber einen Tank vorne stehen, der für mich den Schaden einsteckt, oder will ich selbst mehr Schaden anrichten? Bioware verriet zudem, dass es im Laufe des Spiels noch viele weitere Begleiter geben und jede Klasse andere bekommen wird. Zwischen diesen wird man auch wechseln dürfen, man ist aber auf einen gleichzeitig beschränkt.

 

Vidar 18 Doppel-Voter - 12978 - 5. Dezember 2009 - 23:49 #

"In The Old Republic wird es auch ein Questhelper-System geben, ähnlich Warhammer Online. Um Quest-relevante Gebiete erscheint ein Kreis auf der Minimap. Das System zeigt auch Ebenen an. Wenn man eine Ebene wechselt, wird sich auch die Minimap verändern, sodass die Übersicht erhalten bleibt"

irgendwie finde ich diese entwicklung traurig....

Aladan 23 Langzeituser - - 39966 - 6. Dezember 2009 - 0:10 #

Was ist denn so schlimm daran? Schlag einfach vor, das man es abstellen kann aber wehe da kommt dann jemand und sagt er kommt nicht weiter ;-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12978 - 6. Dezember 2009 - 0:50 #

ist egal ob man abschalten kann aber langsam muss der Spieler ansich gar nicht mehr Nachdenken oder lese....
wundert mich nicht das es jetzt schon leute gibt die nichtmal wissen wo norden und Süden auf ner karte sind (solche gibts wirklich)

Zup 11 Forenversteher - 625 - 6. Dezember 2009 - 11:41 #

Gelesen werden die Queststexte von den meissten Nerds eh nicht mehr. Was ich in Aion erlebt habe war der Gipfel. Man hat schneller mal im Chat nach der Lösung gefragt, als mal mit eingeschalteter Hirnzelle den Questtext zu lesen, wo es groß und breit drin steht. Selbst wenn man wirklich mal suchen müsste, geht fragen schneller, anstatt sich auf die Quest auch mal einzulassen.

Die Lust am entdecken scheint bei 95% komplett verloren gegangen zu sein. Alles muss schnell, schnell, schnell gehen ...

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1925 - 6. Dezember 2009 - 11:57 #

Diese Entwicklung ist WoW geschuldet. Spiele müssten mal wieder wie früher sein.

Ich hoffe das Bioware genügend Dinge ihrer alten Spiele hier einbaut. Damit dieses Spiel eine erwachsene Community bekommt. Ich freue mich wie Bolle auf dieses MMO. Obwohl ich alle anderen Vertreter bisher erfolgreich vermieden habe...

Wenn die dieses Questsystem nicht einbauen würden gäbe es bestimmt wie bei WoW Mods dafür...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12978 - 6. Dezember 2009 - 12:51 #

naja auch nur wenn Mods unterstützt werden mein bei HdRO funktioniert dass doch auch ganz gut oder hat sich das mittlerweile dort auch geändert!

ansonsten geb ich euch beiden recht da wundert es mich nicht das Blizz sagt dass sie in zukunft in den questbeschreibungen nur noch das nötiste schreiben wollen da es eh keiner mehr liest....

Carsten 18 Doppel-Voter - 12134 - 6. Dezember 2009 - 13:06 #

Bei HdRO hat sich das nicht geändert. Wirkliche UI-Addons à la WoW gibt es dort auch nicht. Dass sich daran niemand stört, liegt wohl daran, dass die HdRO-Community recht erwachsen ist.

Olphas 24 Trolljäger - - 48839 - 6. Dezember 2009 - 13:38 #

Hab es nur zu Anfang von Open Beta bis ca. 4 Monate nach Start gespielt, aber ich weiß noch wie begeistert ich davon war, wie gut man sich mit ein bisschen Kenntnis der Welt und den Beschreibungen im Questtext zurechtgefunden hat.
Und gleichzeitig war ich erschüttert, wie vielen Leuten es anscheinend Schwierigkeiten macht über Angaben von Himmelsrichtungen und Landmarks irgendwas zu finden. Vermutlich Ungeduld, aber für mich war das gerade richtig so.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1925 - 6. Dezember 2009 - 16:50 #

Ich habe z.B. mit WoW aufgehört als mich die Kiddies zugeflamt haben das ich mich beeilen sollte nach ihnen zu kommen. Ich wollte aber die Questtexte lesen um die Story verfolgen zu können...!

Porter 05 Spieler - 2981 - 7. Dezember 2009 - 11:11 #

ohh du nubbi :-)

Azzi (unregistriert) 6. Dezember 2009 - 0:24 #

Ich freu mich drauf...gibt übrigens viele Parallelen zu Aion (Questhelper,Haupt/Nebenquest,Spezialisierung der Klasse...). Könnte ein echt schönes MMO geben auch wenn ich noch gar keine Ahnung hab wie das Spielsystem sein soll. Eher PvE oder PvP Fokus?Gibts sowas wie Instanzen?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12978 - 6. Dezember 2009 - 0:49 #

jap ist auf PvE ausgelegt!
über das PvP system ist bisher nur bekannt das es für solche spieler etwas geben soll aber was es is steht noch in den sternen!

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 6. Dezember 2009 - 0:40 #

Das liegt wohl eher auf PvE - jede Quest wird vertont sein und es gibt viele Zwischensequenzen. Also ich bin mir 100 % sicher das ich zu den zahlenden Kunden gehören werde.

Pro4you 19 Megatalent - 13173 - 6. Dezember 2009 - 1:34 #

MMORPG´s fressen mir zuviel Zeit. Klar ich besitze auch Konsolen mit denen ich regelmäßig Spiele. So ein MMORPPG ist sehr Zeit intensiv und man ist halt immer nur auf dieses eine Spiel fikziert. Für mich ist das nichts, aber scheint ein interessantes Game zu werden.
Wobei ich schon auf der Gamescom Final Fantasy XIV angespielt habe und es eher nicht so toll fand, weil es noch sehr verbugt war und die Spiel Elemente( es wurden drei vorgeführt) mir nicht zugesagt haben. Deswegen glaube ich, dass auch das Genere für mich nicht ansprechend ist.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12978 - 6. Dezember 2009 - 9:25 #

das war damals auch noch in einem frühen Alphastadium ;-)

Ninfea 05 Spieler - 57 - 6. Dezember 2009 - 5:50 #

Ich brauche kein Star Warts MMO. Aber allen Anderen viel Vergnügen! ;)

Gadeiros 15 Kenner - 3127 - 6. Dezember 2009 - 9:32 #

"Was in World of Warcraft der Ruhestein ist, ist in The Old Republic eine Fähigkeit, die ein Shuttle herbeiruft."

das macht mal in einem dungeon
star trek online würde einfach jemanden raufbeamen können :P

aber sonst alles in allem net durchdacht- ich drücke mal ordentlich die daumen

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7733 - 6. Dezember 2009 - 10:47 #

Hört sich doch gut. Ok, Questhelper brauche ich nicht, da ich des Lesens und Interpretierens kundig bin, aber ich muss es ja nicht nutzen. Ansonsten finde ich es interessant, dass man bei den Begleitern die Wahl hat. Unterstützer, der mich pusht, oder doch einen Kämpfer, der mir die Gegner vom Laibe hält?

Schrumpelpilz 06 Bewerter - 84 - 6. Dezember 2009 - 13:07 #

Wenn das Spiel moantliche Gebühren bekommt ist es für mich gestorben.

Carsten 18 Doppel-Voter - 12134 - 6. Dezember 2009 - 13:17 #

Die wird es haben, da kannst du dir sicher sein.

Aladan 23 Langzeituser - - 39966 - 6. Dezember 2009 - 15:01 #

Und ich bin froh darüber, die Qualität der F2P ist mir immer noch viel zu niedrig.

Nesaija 13 Koop-Gamer - 1664 - 7. Dezember 2009 - 2:15 #

klingt doch sehr sehr gut und ich hoffe sie schaffen es auch so wie sie es sich vorstellen auch wenn ich nicht drann glaube :D aber ich lass mich überrasschen es wird denke ich schon seinen platz unter den mmo finden vorallem dank der star wars lizens.. nur müssen sie hart dafür arbeiten und nicht das da son flop wie warhammer rauskommt

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)