Call of Duty 7: Erneut in der Vergangenheit

PC 360 PS3
Bild von Razyl
Razyl 9226 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtTop-Verlinker: Linkt mit Grafik auf GamersGlobal.deBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenTop-News-Veteran: Hat mindestens 50 Top-News geschrieben

3. Dezember 2009 - 19:39 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Black Ops ab 6,99 € bei Amazon.de kaufen.

Dass 2010 ein neues Call of Duty erscheinen wird, ist so gut wie sicher. Dass dieser Titel wieder von Treyarch kommt, ist auch sicher, nur war bisher nicht bekannt, in welcher Zeit er diesmal spielen wird. Wieder im zweiten Weltkrieg? In der Moderne, wie jüngst Modern Warfare 2? Genaueres lässt sich bisher nicht sagen, außer, dass eine Job-Anzeige nun verrät, dass der Titel in der Vergangenheit spielen wird.

Treyarch sucht per Stellenausschreibung Level-Designer, die verschiedene Aufgaben zu erfüllen haben. Eine dieser Aufgaben ist, dass man die Levels an geschichtliche Hintergründe anpassen muss. Somit bestätigt Treyarch indirekt, dass das siebte Call of Duty wieder irgendwo in der Vergangenheit spielen wird. Ob es erneut der zweite Weltkrieg ist oder ob sich Treyarch etwa an den Vietnam-Krieg wagt, bleibt weiterhin unklar.

Wer sich bei Treyarch bewerben will, muss nur eine wichtige Voraussetzung erfüllen: Man muss sich für Ego-Shooter interessieren und man muss fähig sein, seine kritische Meinung zu Vorlieben und Abneigungen anderer Spiele vorzubringen. Naja, wer's glaubt! Was ihr alles in Santa Monica, Kalifornien, tun müsst, erfahrt ihr in der Jobanzeige.

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 3. Dezember 2009 - 16:46 #

Bitte kein 2. Weltkrieger :(

Ich würde mir ein Kriegspiel zur Kolonial-Zeit wünschen :D oder den Amerikanischen Bürgerkrieg. Ein Total War als Ego-Shooter quasi.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 3. Dezember 2009 - 16:55 #

Es wird zweiter Weltkrieg
Vertrau mir ;)

BIOCRY 15 Kenner - P - 3285 - 3. Dezember 2009 - 17:22 #

Oh Gott mir reichts jetzt mit WW2. Habe mir schon COD5 nicht mehr gekauft. Viel spaß dabei, aber ohne mich!

keimschleim 15 Kenner - 3124 - 3. Dezember 2009 - 20:27 #

Erster Weltkrieg. Warum wird der Stoff 1. WK nie genutzt? Grabenkrieg, Giftgasangriffe, etc... So ein guter Stoff eigentlich!

Vidar 18 Doppel-Voter - 12972 - 3. Dezember 2009 - 21:04 #

naja erster weltkrieg war ein stellungskrieg! da ging nichts vorwärts und nichts rückwärts...

General_Kolenga 15 Kenner - 2869 - 3. Dezember 2009 - 21:58 #

An der Westfront schon. An der Ostfront nicht. Und ist ja nicht so, als würde der erste Weltkrieg keinen guten Stoff bieten!

Schrumpelpilz 06 Bewerter - 84 - 3. Dezember 2009 - 16:54 #

Bin da Malyce's Meinung. 2. Weltkriegsshooter gibts schon wie Sand am Meer.
Wenn Treyarch ein wenig Inovation in ihre SPiele reinpackt verkaufen die sich wie warme Semmeln ;)

Porter 05 Spieler - 2981 - 3. Dezember 2009 - 16:58 #

2. Weltkrieg wäre mal wieder Super, oder Vietnam!

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2212 - 3. Dezember 2009 - 20:06 #

du schlawiner! :D

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 3. Dezember 2009 - 16:59 #

Also ich finde schon die jährlichen Updates von FIFA und Konsorten schlimm, aber dass das bei der CoD Reihe auch so kommt finde ich wirklich sehr schade......

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 3. Dezember 2009 - 17:03 #

Man sollte hier eins nicht vergessen: Das letzte Jahr ist auch Vergangenheit und Geschichte. Daraus kann man nicht schließen, dass es nicht in der modernen Zeit spielt. Es ist nur deshalb wahrscheinlich, dass es in einer weiter zurückliegenden Zeit spielt, weil Activision mit Modern Warfare schon einen Shooter in der Neuzeit hat.

Schrumpelpilz 06 Bewerter - 84 - 3. Dezember 2009 - 17:08 #

Für Treyarch ist's ja eigentlich egal. Der Titel wird sich trotzdem gut verkaufen egal in welcher Zeit.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 3. Dezember 2009 - 17:21 #

Ich hab bisher immer nur die Call of Duty's von Infinity Ward gespielt - in den von Treyarch entwickelten Nachfolgern hab ich nur kurz beim Kumpel reingeschaut und fand sie alle samt mies.

ganga Community-Moderator - P - 17302 - 3. Dezember 2009 - 18:12 #

Naja mies find ich sie jetz nich. Hab Cod5 auf der Wii gespielt und das war schon ein gutes Spiel, die Inszenierung war z.B. klasse. Aber ist halt wieder 2.WK gewesen und das Szenario ist halt mal echt ausgelutscht.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 21389 - 3. Dezember 2009 - 19:42 #

jup WW2 kann ich auch nimma sehen. Jedes 3 Spiel in meiner Sammlung ist WW2. Vietnam oder WW1 wäre mal was. Vor allem WW1. Da gibts fast gar nix.

raveneiven 13 Koop-Gamer - 1705 - 3. Dezember 2009 - 19:51 #

WW1 ist halt ein Stellungskrieg gewesen, glaub das währe eher mal was für Strategiespieler. Außerdem haben die Amis im ersten Weltkrieg nicht so richtig die Welt gerettet und die Deutschen waren auch nicht so "nazimäßig" unterwegs und so richtig böse...

General_Kolenga 15 Kenner - 2869 - 3. Dezember 2009 - 22:08 #

Naaja. Wie oben schon erwähnt, die Westfront war ein Stellungskrieg, die Ostfront nicht(also aus deutscher Sicht).
Die deutschen wären sogar ein super Feindbild für die Amis, denn die sind ja eingetreten, weil die deutschen ihre Schiffe abgeschossen haben(wobei die ja selbst dran Schuld waren). So sehen die das jedenfalls und man kann sich relativ sicher sein, dass das nicht der wirkliche Auslöser ist. Aber ein einem amerikanischem Studio wird das wohl relativ wurscht sein und die werdend as als Grund nehmen.

Ich glaube schon, dass der 1. Weltkrieg viel erstklassigen Stoff für ein Spiel bieten würde. Muss sich nur mal jemand rantrauen.

Scorp.ius 17 Shapeshifter - 8078 - 3. Dezember 2009 - 19:55 #

also ich kann mir schon gut vorstellen, dass die mal was im WW1 machen. auch das drumherum dürfte interessant sein. klar will man nicht stunden oder tage lang nur im graben sitzen und warten dass einem der boden unter den füßen explodiert, aber auch im 1. weltkrieg gab es sicherlich andere Schauplätze und Szenarien. da würden die sicherlich was rausholen können. Zumal es als Setting ja nahezu unverbraucht ist.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2212 - 3. Dezember 2009 - 20:06 #

kein ww2 und kein vietnam bitte :/
gabs denn keine konflikte mehr zwischen 45 und 2009 die man verarbeiten könnte?
erster weltkrieg fänd ich interessant. Und da gab es durchaus auch noch anderes als den stellungskrieg aus dem geschichtsunterricht.

Jeriblabla 09 Triple-Talent - 311 - 3. Dezember 2009 - 20:09 #

Den Korea-Krieg fände ich mal interessant

CrEEp3r 10 Kommunikator - 407 - 3. Dezember 2009 - 20:20 #

Zitat:
"Man muss sich für Ego-Shooter interessieren und man muss fähig sein, seine kritische Meinung zu Vorlieben und Abneigungen anderer Spiele vorzubringen. Naja, wer's glaubt!"

Was ist daran auszusetzen? Ist ein ganz normaler Vorgang, musste ich bei einem Vorstellungsgespräch auch machen.

CaptnLenz 02 Sammler - 3 - 3. Dezember 2009 - 21:22 #

Ich würde mir mal ein 2WK-Schooter aus deutscher Seite wünschen. (Im Single Player mit story und allem)
Ist eine richtige Marktlücke..

Bitte keine nazi-kommentare.;)

greetings

Joehnsson 13 Koop-Gamer - 1407 - 3. Dezember 2009 - 21:57 #

Also an sich fände ich das auch interessant, nur ist das natürlich geschichtlich ein eher schwieriges Thema ("Will man Hitler zum Sieg verhelfen, sein "Weltreich" inkl. Germania usw. entstehen lassen?" Ich persönlich möchte das nicht) aber wenn man das mal außen vor lässt (bei Modern Warfare 1&2 ist die Story auch eher lächerlich als gelungen) könnte man ein Spiel in einen solchen Ramen packen. Allerdings glaube ich nicht, dass so schnell ein solches Spiel erscheinen wird-
Zum Einen, weil Deutsche Entwickler sich nicht an so etwas herantrauen würden, eben aus dem Verdacht, dass sie alle Nazionalsozialisten sind und zum Anderen weil ausländische Entwickler auch eher egoistisch/patriotistisch sind, so sind bei Produktionen von Infinity Ward, also der Call of Duty Reihe, vor allem die Amerikaner die Helden.

Ein Spiel, a la Saboteur, wo man also im Widerstand tätig ist,, fänd ich sehr interessant. Saboteur habe ich allerdings noch nicht angetestet und in diesem Zusammenhang wäre der deutsche Widerstand auch interessanter und nicht der franzäsische wie in dem Spiel Saboteur. Ein Spiel, was historisch einigermaßen korrekt ist wäre ein Traum, allerdings ist klar, dass dies vor allem dann kein "Ballerbuden-Spiel" werden darf, so wie es die Call of Duty Titel meiner Meinung nach sind, da dies zwar imposant, aber unrealistisch ist.

Quillok 12 Trollwächter - 901 - 3. Dezember 2009 - 23:40 #

Naja man muss Hitler ja nicht zum Sieg verhelfen... entweder könnte das Spiel in Episoden aufgeteilt sein und die erste ist dann eben die deutsche Seite, in welcher die Deutschen eben viel reißen und marschieren und dann gehts auf die gegnerische Seite und die deutschen werden wieder zurückgedrängt...
Alternativ was ich mir auch gut vorstellen könnte, wäre der gesamte Kriegsverkauf aus einer einzigen Soldatensicht, man ist also dabei wenn Deutschland die Polen überrennt und Frankreich einnimmt, marschiert dann in Rußland mit, bis man stecken bleibt und ab da geht es nur noch die Rückzugskämpfe zu bestreiten bzw. zu überleben. Das Ende kann man dann ja aufbauschen, dass egal wie gut sich der Spieler geschlagen hat, er am Ende sowieso im Kampf um Berlin fällt und er dann in den letzten Atemzügen und verschwommen mitansieht wie auf dem Reichstag die Sowjets ihre Flagge hissen... und Ende...
Fänd ich nen tolles Szenario... und ja, ich bin noch als Gamedesigner zu haben, schreibt mich einfach an :D

Azzi (unregistriert) 3. Dezember 2009 - 21:40 #

Cod5 fand ich eigentlich gar nichtmal so schlecht, besonders die Stalingrad Missionen+Intro war doch echt toll.

Hoffe trotzdem dass es kein WW2 mehr wird. Welches Szenario vom WW2 will man denn noch nutzen?

Sowas wie amerikanischer Bürgerkrieg wäre doch mal was. Wäre sogar logisch weil das die auch im Allgemeinen nicht so geschichtsintressierten Amis kennen sollten :P

asurmen 14 Komm-Experte - 2083 - 3. Dezember 2009 - 22:02 #

Ich würde mich über Cod im 2. Weltkrieg oder Korea/Vietnam freuen, weil mit Modern Warfare kann ich nichts anfangen. Ich habs zwar gespielt, war aber leider nicht so meins.

GrayFox 11 Forenversteher - 648 - 3. Dezember 2009 - 22:37 #

Das sehe ich ähnlich. Ich fand COD5 auch besser als Modern Warfare 2. Wobei ich mir gegen Ende der amerikanischen MW2 Kampagne sowieso vorkam, als würde ich gerade den Reichstag stürmen... Diesmal waren es halt keine Nazis, sondern Evil Communists, die ich ins Jenseits befördert habe.

Es kann nie genug 2 WK Shooter geben - vorausgesetzt die Thematik ist gut umgesetzt ;)

Tr1nity 28 Endgamer - 101371 - 3. Dezember 2009 - 23:08 #

WW2-Szenario finde ich langsam auch ziemlich ausgelutscht.

Der Krieg auf den Falkland-Inseln in den 80ern könnte man z. B. aufgreifen, wenn's unbedingt auf Geschichte basieren soll. Allerdings waren da die Amerikaner nicht beteiligt (nur SAS), was natürlich dem amerikanischen Helden-Phatos, der in MW bis zum Erbrechen ausgereizt wird, einen Abbruch beschert.

Kriege gab's ja leider Gottes genug.

Ansonsten könnte man auch ein fiktives Szenario, wie z. B. in Operation Flashpoint, als Story verwenden.

Goh 14 Komm-Experte - P - 2516 - 4. Dezember 2009 - 0:25 #

also ww2 geht GAR NICHT.
wenn selbst schon 12jährige über Gefechtsstrategien gegen Nazis nachdewnken, is es zu weit gegangen.
ich wünsch mir am besten irgendwas altmodisches... also sowas wie oben schon gesagt wurde: Bürgerkrieg, WW1, evtl auch Vietnam.

TECC (unregistriert) 4. Dezember 2009 - 0:33 #

Da steht doch garnichts von WW2... also was sollen die Spekulationen. Abwarten udn dann Motzen.

Anonymous (unregistriert) 4. Dezember 2009 - 0:59 #

Ich denke Amerika hat einfach im letzten halben Jahrhundert zu wenig Kriege geführt und nun müssen die Nachkommen derjenigen, die in den nicht geführten Kriegen hätten sterben können dafür bitter bezahlen: WW2-Shooter ohne Ende. Eine verfluchte Schande ist das.

redux 05 Spieler - 44 - 4. Dezember 2009 - 12:47 #

Ich würde mal wieder gerne ein Spiel sehen, was sich dem Vietnamkrieg annimmt... Aber das kommt wahrscheinlich dann im Amiland nicht so gut an.

Anonymous (unregistriert) 4. Dezember 2009 - 19:24 #

also ich wär mal für den amerikanisch-mexikanischen krieg als szenario. der bürgerkrieg ist shootertechnisch auch noch nicht so ausführlich verarbeitet worden (oder?). ww2 geht wohl abseits von spielerforen immer. ist fast schon wie ne marke, da weiß man was man bekommt, wenn man's kauft. kann ich mich da täuschen?

Porter 05 Spieler - 2981 - 5. Dezember 2009 - 9:29 #

mit vorsinnflutlichen vorderlader Gewehren einen Shooter zu spielen rockt halt nicht so dolle!

da muss man eben im 2. Weltkrieg beginnen um da Dynamik reinzubringen, ansonsten ist es nur ein hauen und stechen :-)
naja obwohl so Western Shooter mit Revolver und Winchester können auch noch Fun machen.

Ninfea 05 Spieler - 57 - 6. Dezember 2009 - 5:45 #

Das muss ja nicht sein. Aber wen es gefällt...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit