EA : Nur 40 Spiele im Geschäftsjahr 2010 geplant

Bild von Gecko
Gecko 1518 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

2. Dezember 2009 - 15:30 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Laut CEO John Riccitiello, der auf der "Reuters Global Media Summit" sprach, plant EA mit 40 Spielen für das Geschäftsjahr 2010 (01.04.10 - 30.03.11). Im Vergleich zu diesem Geschäftsjahr mit 50 Titeln ist das ein Rückschritt um volle 20 Prozent.

Riccitello schließt nicht aus, dass es auch noch deutlich weniger werden könnten, 30 Titel pro Jahr würden Ihn in Zukunft auch "nicht schocken".  Dies scheint sich mit der neuen Ausrichtung EA's zu decken, mehr Qualität statt Quantität anbieten zu wollen. Erst letzten Monat gab EA bekannt, aus eben diesem Grund etwa ein Dutzend Titel aus ihrem Portfolio gestrichen zu haben. Außerdem sind 1.500 Stellen gestrichen worden.

Weiterhin erhofft sich Riccitello einen deutlichen Schub für sein Unternehmen, sobald die Konsolenpreise auf 149 USD fallen, da dies in der Vergangenheit auch für starke Umsatzsteigerungen gesorgt habe. Darauf wird er vermultich noch eine ganze Weile warten können, die PS3 kostet aktuell 299 Euro UVP.

melone 06 Bewerter - 1512 - 3. Dezember 2009 - 9:21 #

Auch prima, derzeit ertrinkt man geradezu in Spieleveröffentlichungen. Viele davon sind's nicht mal Wert für umsonst gespielt zu werden. Ich hoffe nur, daß sich die Konzentration auf die qualitativen Aspekte an den richtigen Stellen bemerkbar macht.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12755 - 2. Dezember 2009 - 18:37 #

"nur" 40 titel is mal gut xD

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 3. Dezember 2009 - 0:18 #

Wenn EA wirklich mehr auf Qualität statt Quantität setzen wird passt das, aber davon müssen sie mich erstmal noch überzeugen (auch wenn sie jetzt schon teils sehr, sehr gute Titel haben, aber ich sag nur mal FIFA PC Version ;)).

Thrawn 10 Kommunikator - 449 - 3. Dezember 2009 - 11:25 #

Der gute Mann heißt Riccitiello und nicht Riccitello

Tezcatlipoca 13 Koop-Gamer - 1454 - 3. Dezember 2009 - 15:35 #

Leider muss ich diesem Mann recht geben, es gibt zu viele Spiele jedes Jahr und da ist es klar, dass die VÖ's zugehen müssen. Dass dabei auch Jobs verloren gehen ist leider das große Übel aber nicht vermeidbar.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)