Mitarbeiter für Risen-Nachfolger gesucht

PC 360
Bild von ichus
ichus 2987 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A5
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschrieben

1. Dezember 2009 - 16:47
Risen ab 5,07 € bei Amazon.de kaufen.

Wenige Monate nach dem Erscheinen von Risen suchen die Essener Entwickler von Piranha Bytes auch schon Verstärkung für das Nachfolgeprojekt. Konkret wird ein Game Programmierer gesucht, der das Skripten der Spielelogik und die Umsetzung der Spielmechanik und des Interfaces übernehmen soll. Vorausetzungen sind 2 bis 3 Jahre Erfahrung in der Programmierung und gute C++-Kenntnisse. Ein bestimmter Schulabschluss wird nicht vorausgesetzt, sondern vor allem eines:  Begeisterung für Games. 

Die kompletten Anforderungen:

Game Programmierer (m/w) 
Zur Verstärkung unseres Teams vor Ort in Essen suchen wir ab sofort einen Game Programmierer. 

Aufgaben: 
- Umsetzen des "Graphical User Interface" (GUI) und der zugrundeliegenden Spielemechanik 
- Programmieren und Skripten von Spielelogik 

erforderliche Kenntnisse: 
- Sehr gute C++ Kenntnisse 
- Mindestens 2-3 Jahre Erfahrung als Programmierer (nicht notwendigerweise formelle Berufserfahrung) 

von Vorteil sind außerdem: 
- Vorerfahrungen mit GUI Programmierung auf PC und/oder Spielkonsole 
- Englischkenntnisse 

Ein formaler Berufs-/Schulabschluß ist nicht erforderlich, hingegen setzen wir persönliche Begeisterung für Computer- oder Videospiele voraus. Bitte richten Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungen (Arbeitsproben/Portfolio von Vorteil) einschließlich Ihrer Gehalts- / Honorarvorstellungen und ausschließlich elektronisch an 
email: jobs.09@piranha-bytes.com 

Es sollte beachtet werden, dass die Entwickler Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden können und es wird gebeten, sich nicht telefonisch zu melden. 

bam 15 Kenner - 2757 - 1. Dezember 2009 - 13:34 #

Schön dass PB nicht auf formelle Berufserfahrung oder Abschlüsse besteht. Sonst liest man nämlich immer genau das und fragt sich, wo man denn Berufserfahrung in dieser Branche sammeln soll, wenn alle auf Berufserfahrung pochen. Gerade im Bereich der Spieleentwicklung sind auch Ausbildungen sehr rar. Klar, es gibt Informatik-Ausbildungen und Studiengänge, mit Spieleentwicklung haben die aber absolut nichts am Hut.

Ist meiner Meinung nach die richtige Philosophie in dieser Branche um neue Leute zu suchen.

Lexx 15 Kenner - 3585 - 1. Dezember 2009 - 14:06 #

Naja, die suchen halt Leute, die mögen was sie machen, weil sie es machen und nicht weil sie es gelernt haben. Kann ich auch gut verstehen... gibt genügend talentierte Leute, die sowas nie irgendwie in einer Schule gelernt haben oder die evtl. nicht mal einen richtigen Abschluss haben.

Sheak 13 Koop-Gamer - 1626 - 1. Dezember 2009 - 16:59 #

Die Mod-Szene bietet doch da ne ganz gute Anlaufstelle. Hat man auch was gutes mit Vorzuweisen, zB Downloadzahlen oder Unique-Clicks auf die ModHomepage.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 15. Juni 2010 - 12:33 #

http://playsyndicate.de/tag/sjoerd-hourences-de-jong/

Ein Beispiel dafür wäre dieser Herr de Jong.

Alric 10 Kommunikator - 445 - 1. Dezember 2009 - 17:56 #

Vielleicht sollten sie mal Artdesigner, Leute die Ahnung von Stil, Atmo und so haben, einstellen, dann würde es evtl. auch mit dem Spiel klappen.

bam 15 Kenner - 2757 - 1. Dezember 2009 - 17:58 #

Unsinn, genau da mangelt es Risen ganz und gar nicht.
Kritisieren kann man ja gern die Charaktere, Dialoge, Story, aber die Welt an sich ist doch sehr hübsch gestaltet und sicherlich eine der großen Stärken von Risen.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1485 - 1. Dezember 2009 - 18:05 #

jep, wenn in Risen was stimmt, dann ist es das grafische Design der Welt, mal abgesehen von der zugrunde liegenden Engine. In dem Punkt ist Risen den anderen RPGs und Action-RPGs überlegen.

Ich hoffe das PB mit dem Nachfolger endlich mal die Spielmechanik auf ein anderes Level bringt. So schön das 2-Fraktionen-Gameplay auch ist, mittlerweile kann man damit keinen mehr hinter dem Ofen vorlocken.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 1. Dezember 2009 - 18:50 #

Solange Leute wie Alric sich nicht auf solch eine und verwandte Stellen bewerben habe ich Hoffnung, dass uns in Zukunft noch gute Spiele erwarten. :)

ichus 15 Kenner - 2987 - 1. Dezember 2009 - 21:17 #

PB weiß was schon, was sie tun.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2206 - 2. Dezember 2009 - 1:07 #

Bitte Jemanden einstellen der Ahnung von menschlicher (vorallem weiblicher!!) Anatomie hat!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 344412 - 2. Dezember 2009 - 1:31 #

Wie, sind Frauen etwa nicht alle "oben" gebaut wie stillende Mütter und "unten" wie eine 17jährige Elevin? Sagt das bitte nicht Piranha Bytes...

Rouv (unregistriert) 11. August 2010 - 18:43 #

Kann die meisten klagen hier nicht verstehn, wenn ich daran denke was Gothic 3 für ein reinfall war ist Risen im vergleich ein Heiligtum.

Es laggte nicht und es gab sehr wenig bugs und die es gab waren nicht der rede wert und tauchen in jedem spiel auf, mit nur einem hotfix und darauf folgendem Patch wurde das Spiel auf einen Top zustand gebracht.

Was die Anatomie angeht, gut, die Frauen in Risen waren doch schwer Dickbrüstig :D aber mein gott, besser das als durch eine welt zu laufen wo man alle paar sekunden abstürze erwarten darf oder man herum laggt wie ein bekloppter.

Außerdem glaube ich, dass PB mit Risen nur zeigen wollte das sie es auch ohne JoWood schaffen ein Eigenes Spiel-Szenario zu erstellen, außerdem denke ich wollte sie JoWood eine rein würgen ^^
In erster Linie aber ging es PB darum die Spielergemeinschaft auf sich aufmerksam zu machen, drum erschien das spiel so schlagartig schnell, kein wunder das dann ein paar dialoge fehlerhaft sind und die charactere nicht ganz festigend.

Bei mir ist Risen auf jeden fall sehr gut angekommen, und wenn der nachfolger genau so gut läuft hab ich ne neue lieblings-spiele-serie.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit