PSN-Check: Milanoir – ein italienischer Rache-Krimi
Teil der Exklusiv-Serie PSN-Check

PC Switch XOne PS4 MacOS
Bild von Old Lion
Old Lion 76563 EXP - 27 Spiele-Experte,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

5. Juli 2018 - 10:29
Milanoir ab 9,17 € bei Green Man Gaming kaufen.
Jede Woche stellt der PSN-Check ein interessantes Downloadspiel aus dem PSN-Store vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Die Rubrik wird von unseren Usern Old Lion, Maverick und OTK betreut.

Nachdem Milanoir durch Steams Greenlight-Programm gewunken wurde, erschien der Titel nun auch für die Konsolen. Wir haben uns die PS4-Version angeschaut und müssen feststellen, dass die italienischen Entwickler hier ein bockschweres und nicht durchweg gelungenes Erstlingswerk abgeliefert haben. Was uns an dem Twinstick-Shooter gefallen hat und was nicht, erfahrt ihr im PSN-Check.
Wenn Piero einen alten Freund trifft, zerwuschelt er diesem gern mal die Frisur.
Bleihaltiges Mailand
Mailand in den 70ern. Piero, ein Gangster alter Schule, entkommt auf dem Klo der Bar seines Bosses nur knapp einem Anschlag. Sein Boss Lanzetta ist außer sich und schickt Piero sofort los, um die Drahtzieher zu stellen und blutige Vendetta zu verrichten. Dafür nehmt ihr allerlei Aufträge an, die euch auf die richtige Spur bringen sollen. Dass dieses Unterfangen aber keinem gemütlichen Sonntagsspaziergang durch die Galleria Vittorio Emanuele II gleicht, wird euch spätestens dann bewusst, wenn ihr es zuhauf mit bis an die Zähne bewaffneten Schurken zu tun bekommt. Und die Brüder wissen mit ihren Waffen umzugehen.

Milanoir ist schon von Beginn an teilweise so bockschwer, dass es einem die Freude verdirbt. Ist der Einstieg noch relativ gut spielbar, geht es spätestens ab der ersten Cutscene rund. Da das Spiel nur in 2D abläuft, bleibt während der Schusswechselpassagen dementsprechend wenig räumliche Tiefe, um ordentlich in Deckung gehen zu können. Hinzu kommt dann noch das äußerst träge Zielsystem, das euch oft mehr schadet als nutzt. Wenn ihr dann gleichzeitig noch mit der Vespa einen Laster einholen, lenken und zudem noch um euch schießen müsst, kommt schnell ein Gefühl der Überforderung auf. Und wäre das nicht schon genug, halten die Kameraden auch noch erstaunlich viel aus, sodass ihr euren Sechs-Schuss-Revolver häufiger nachladen werdet, als ihr in derselben Zeit Vaffanculo sagen könnt.
Das Zielsystem aus der Deckung hat so seine Tücken.
Schön pixelig alles und Fazit
Milanoir ist im Neo-Noir-Genre angesiedelt und zitiert nicht nur deswegen den Stil Quentin Tarantinos als Referenz. Die Stimmung ist düster und bedrohlich, das Mailand der 70er Jahre im Pixellook ist, soweit es geht, gut dargestellt. Was wirklich sehr gut gelungen ist, ist die Übersetzung. Die kommt (über Sprechblasen) jederzeit derbe authentisch rüber und steigert abermals die bedrohliche Atmosphäre. Eine Sprachausgabe gibt es nicht. Dafür ist die Musikuntermalung doppelt präsent und plärrt dauerhaft aus den Boxen, sobald die Action beginnt.

Die rund fünfstündige Geschichte selbst ist eher abgedroschen. Wie oft haben wir schon aus Rache ganze Hundertschaften ausgelöscht, weil wir verraten, verletzt und hintergangen wurden? Wenn wenigstens irgendetwas Originelles im Spiel passieren würde, wäre ich ja noch milde gestimmt. Aber so, mit dem forderndem Gameplay, ist es nur noch ermüdend und nicht langzeitmotivierend.

Ist Milanoir den Kauf wert? Ja – aber nur, wenn ihr Lust habt, einige Szenen öfter zu spielen. Ja, wenn es euch nichts ausmacht, dass es die erzählerische Tiefe einer Pfütze hat. Ja, wenn ihr eh alles spielt, was euch in die Finger kommt. Und nein, wenn ihr einem der genannten Punkte nicht zustimmt.
  • Einzelspieler und Couch-Koop im Arena-Modus
  • 2D-Twinstick-Shooter
  • Preis am 8.6.2018: 15,99 Euro
  • Für Fortgeschrittene
  • In einem Satz: Lasciami in pace con questo schifo.

Video:

Aladan 23 Langzeituser - - 45405 - 5. Juli 2018 - 10:32 #

Danke für den Check. Sieht auf jeden Fall gut aus, auch wenn Twin-Stick-Shooter jetzt nicht wirklich mein Genre sind. :-)

JackoBoxo 18 Doppel-Voter - P - 10180 - 5. Juli 2018 - 10:40 #

Und was heisst jetzt "Lasciami in pace con questo schifo"?

Sisko 23 Langzeituser - P - 39288 - 5. Juli 2018 - 10:48 #

ich glaube nichts gutes :-)

Epic Fail X 16 Übertalent - P - 4413 - 5. Juli 2018 - 11:06 #

Wörtlich übersetzt: Lass mich in Frieden mit diesem Ekel!

Keine Ahnung, ob es da noch weitergehende Bedeutungen gibt. Dafür ist mein Italienisch viel zu mies.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 328207 - 5. Juli 2018 - 11:12 #

Das nenn ich mal ein Fazit. ^^

Old Lion 27 Spiele-Experte - P - 76563 - 5. Juli 2018 - 13:05 #

Lass mich mit der Scheiße in Ruhe!

Flammuss 18 Doppel-Voter - P - 9178 - 5. Juli 2018 - 10:58 #

Vielen Dank für den Check!
Die Optik passt, ich habe aber erst einmal genug von bockschweren Spielen, jetzt muss erst einmal etwas leichter verdauliches her...

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 328207 - 5. Juli 2018 - 11:11 #

Danke für den gut geschriebenen Check, OL. ;)

TSH-Lightning 20 Gold-Gamer - P - 20542 - 5. Juli 2018 - 11:21 #

Wenn das Spiel doch mehr wie der Trailer wäre und nicht bockschwer... Danke fürs Anspielen.

Evoli 16 Übertalent - 4044 - 5. Juli 2018 - 11:57 #

Das ist eindeutig nix für mich :)

Tasmanius 19 Megatalent - - 16905 - 5. Juli 2018 - 12:43 #

Dem schließe ich mich an, aber Danke für den Check.

vgamer85 17 Shapeshifter - 8741 - 5. Juli 2018 - 13:03 #

Sieht gar net mal so schlecht aus. Vielen Dank für den Check. Zeit müsste man dafür finden :-)

Ganon 23 Langzeituser - P - 44782 - 5. Juli 2018 - 13:56 #

Korrektur: gewinkt :-)

Jonas -ZG- 19 Megatalent - P - 16086 - 5. Juli 2018 - 14:36 #

Vielen Dank dafür, aber nichts für mich.

Early78 12 Trollwächter - 839 - 5. Juli 2018 - 16:56 #

Der Grafikstil gefällt mir eigentlich ganz gut. Der Schwierigkeitsgrad schreckt mich aber ordentlich ab. :(

Akki 16 Übertalent - P - 5155 - 6. Juli 2018 - 15:28 #

Jepp, same here.

Noodles 23 Langzeituser - P - 45643 - 5. Juli 2018 - 18:05 #

Das Setting ist was für mich, der Rest nicht. ;)

Drapondur 28 Endgamer - - 102056 - 5. Juli 2018 - 19:02 #

Bei mir genauso. Mag nur noch leichte Spiele-Kost.

Epic Fail X 16 Übertalent - P - 4413 - 5. Juli 2018 - 21:18 #

Dito.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 328207 - 6. Juli 2018 - 15:44 #

Das Setting gefällt mir auch, die anderen Features eher nicht. ;)

Griswald Meistersuppe 19 Megatalent - P - 13790 - 5. Juli 2018 - 18:13 #

Cool geschriebener Check :)

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 48264 - 5. Juli 2018 - 19:20 #

Schöner Check, aber das ist nichts für mich.

schlammonster 30 Pro-Gamer - P - 143681 - 5. Juli 2018 - 21:33 #

Schade, bei Krimi dachte ich an zuerst an ein anderes Genre. Dieses Spiel wird an mir vorüberziehen und ich werde artig winken

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29671 - 5. Juli 2018 - 23:35 #

Jupp, ich habe erst an ein cooles Adventure gedacht.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29671 - 5. Juli 2018 - 23:34 #

Das Setting ist ja mal hammermäßig cool, aber erstens habe ich es nicht so mit dem gewählten Genre und wenn es zweitens auch noch keinen Spaß macht ... dann ist das definitiv nichts für mich.

Dawn 10 Kommunikator - 395 - 6. Juli 2018 - 18:34 #

Oh man, das Spiel ist ja auf Steam auch wieder total baden gegangen. Gerade mal 12 reviews bislang. Ich sags nur als Indie Entwickler man muss echt aufpassen, was man entwickelt.
Es steckt ja auch in so einer Grafik ne Menge Aufwand und die paar hundert Verkäufe sind ein schlechter Witz. Hoffen wir mal ,dass die späteren discounts noch was bringen.
Leider sorgt die Steamspieleflut für echte Probleme in der Indie szene.
Zu viele Spiele -> zu wenig Menschen. :)

Claus 30 Pro-Gamer - - 177966 - 15. Juli 2018 - 19:47 #

Eine Lösung wären Testberichte. Aber woher nehmen und nicht stehlen.

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 9760 - 6. Juli 2018 - 18:46 #

"die erzählerische Tiefe einer Pfütze"
Okay, ich bin raus :P

Harry67 16 Übertalent - P - 5949 - 8. Juli 2018 - 8:23 #

Schön geschriebener Check. Klasse!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)