Ab heute am Kiosk: Retro Gamer 3/2018

Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 47589 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

16. Mai 2018 - 17:47 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Es ist mal wieder so weit: Ab Donnerstag, 17.5.2018, liegt Retro Gamer 3/2018 am Kiosk beziehungsweise schon seit einigen Tagen im Briefkasten der werten Abonnenten.
Das Jahr 2018 ist in vollem Gang, die ersten großen Spiele-Releases liegen bereits hinter uns. Bevor die nächste Welle an Blockbustern erscheint, wäre doch eine gute Gelegenheit, einen Gang herunter zu schalten und sich auf vergangene Tage zu besinnen. Besonders gut funktioniert das mit der neuen, Verzeihung alten Retro Gamer 3/2018. Das Heft liegt ab dem morgigen Donnerstag bei jedem gut sortierten Zeitschriftenhändler aus.

Das erwartet euch in der Retro Gamer 3/2018
Auf dem Cover erwartet euch ein alter Bekannter: Pac-Man. Wie hat der gelbe Pillenjunkie den Sprung von den Arcade-Automaten auf die Heimkonsolen der 80er geschafft und mit welchen Problemen war sein Umzug verbunden? Diese und viele weitere Fragen beantwortet das Titelthema dieser Ausgabe.

Doch natürlich bietet die Retro Gamer 3/2018 auf ihren knapp 200 Seiten noch einiges mehr als den runden Vielfraß. Heinrich Lenhardt beleuchtet in seinem Magazin-Report die Entstehungsgeschichte der Power Play, Harald Fränkel feiert seine Retro-Gamer-Premiere mit einem Rückblick auf Superstar Ice Hockey und Jörg Langer hat den THE C64 MINI auf Chips und Platinen getestet. In ausführlichen Artikeln setzen wir uns zudem mit dem N64-Klassiker GoldenEye auseinander und beleuchten die Geschichte der Firma Amstrad.

Leseprobe für alle sowie für Premium-User
Wie gewohnt, könnt ihr in den aktuellen Retro Gamer vorab reinschnuppern.

Zu diesem Anlass haben wir auch die Sortierung der Premium-Hefte und Retrogamer-Leseproben im Premium-Profil angepasst; dadurch werden für begrenzte Zeit die Beschriftungen der Hefte fehlerhaft sein, was aufgrund der abgebildeten Cover an der Bedienung jedoch nichts ändert. Solltet ihr gar keine Cover sehen, bitte die Seite "hart" neu laden.

Die allgemeine Leseprobe (siehe Link unten) bietet euch dieses Mal 15 Seiten:
  • Titel
  • Editorial
  • Inhaltsverzeichnis
  • Superstar Ice Hockey (Retro-Revival von Harald Fränkel)
  • Might & Magic - World of Xeen (Klassiker-Check von Mick Schnelle)
  • Warthog Games (Firmen-Archive)
  • Vorschau
Unsere GamersGlobal-Premium-User erhalten in ihrer exklusiven Leseprobe 14 weitere Seiten, womit ihre Leseprobe auf satte 29 Seiten anschwillt. Ihr findet die Abo-Vorschau auf RG 3/2018 wieder in eurem Abo-Profil (dort, wo auch die PDF-Premium-Magazine aufgelistet werden). Die zusätzlichen Themen lauten wie folgt:
  • Dark Star und Forbidden Planet (Making Of)
  • Super Mario Sunshine (Making Of)
Kostenlos reinschnuppern, kostenloses GG-Abo
Wer ein Jahresabo von GamersGlobal Premium (oder gar Premium+) abgeschlossen hat, kann einmalig ein kostenloses RetroGamer-Heft erhalten. Dazu schließt ihr über euer GG-Aboprofil ein Retro-Gamer-Abo mit dem eMedia/Heise-Verlag ab, das ihr nach Erhalt der kostenlosen Ausgabe gleich danach wieder kündigen könnt. Oder, viel besser natürlich, dauerhaft beziehen – so verpasst ihr keinen Retro Gamer mehr. Die weiteren Vorteile von GamersGlobal Premium

Solltet ihr bereits ein Retro-Gamer-Abo besitzen, seit mindestens zwölf Monaten aber kein GG-Abo mehr, könnt ihr einmalig ein kostenloses 3-Monats-Abo von GG Premium bekommen: Teilt ihr uns per Mail an service@gamersglobal[PUNKT]de eure Abo-Nummer der Retro Gamer sowie euren GamersGlobal-Usernamen unter dem Betreff "Probe-Abo" mit, dann schenken wir euch ein 3 Monate Premium für GamersGlobal im Wert von 14,97 Euro.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 311276 - 16. Mai 2018 - 17:49 #

Wird morgen beim Zeitschriftenhändler gekauft, freue mich aufs Schmökern. :)

Jürgen 23 Langzeituser - P - 41809 - 16. Mai 2018 - 18:56 #

Geht mir auch so. Amstrad... herrlich!

Janosch 22 AAA-Gamer - - 32925 - 17. Mai 2018 - 21:03 #

Du hättest „Toll“ schreiben müssen. ;) Nach dem ich von der letzten Retrogamer restlos begeistert war, ist dieses mal kein Thema für mich dabei. Einmal darf ich noch sagen, dafür bin ich wahrscheinlich noch zu jung...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 364195 - 16. Mai 2018 - 17:49 #

Sehr schönes Heft, möchte ich völlig neutral behaupten... Insbesondere Heinrichs Happy-Computer-Report ist super!

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 311276 - 16. Mai 2018 - 18:13 #

Ja, der wird mit Sicherheit sehr interessant sein (habe die Happy Computer und PowerPlay damals gekauft), dazu noch die Firmen-Archive von Looking Glass und Graftgold, das nenne ich mal eine klasse Auswahl in der Rubrik.

Jetzt noch ein "Auf dem Sofa"- Interview mit Andrew Braybrook in einer der nächsten Ausgaben, das wäre was. ;)

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 16. Mai 2018 - 18:14 #

Kann ich bestätigen - der Happy-Computer-Artikel ist toll, gerade wo ich mit dieser Zeitschrift meine ersten Heimcomputerschritte unternommen habe. War auch mein erstes Heft, das ich jemals im Abo hatte :-)

Aber auch die restliche Auswahl an Artikeln ist wieder super. Bin mit freude am schökern.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 47046 - 17. Mai 2018 - 1:01 #

Ich hatte tatsächlich vor der Happy Computer mal ein Jahresabo der 64er geschenkt bekommen, muss so 85 oder 86 gewesen sein. ;)

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 17. Mai 2018 - 6:09 #

Als Besitzer eines Atari 800XL hätte ich damals nicht viel damit anfangen können, auch wenn ich damals schon gerne über den Tellerrand geschaut habe ;-)

Tovad 12 Trollwächter - P - 1051 - 16. Mai 2018 - 18:31 #

Kann ich nur bestätigen. Ich habe das Heft wieder einmal verschlungen. Unbedingt kaufen!

Akki 16 Übertalent - P - 4592 - 16. Mai 2018 - 18:35 #

Au Mann, die Happy Computer, der gute alte Schutzumschlag... Ich habe fast nichts vom Inhalt verstanden damals, musste aber trotzdem alles lesen, es war ja so spannend :)

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 52060 - 16. Mai 2018 - 19:24 #

Ok, dann werde ich mir wohl auch mal wieder ein Heft holen.

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 16. Mai 2018 - 20:18 #

Auf, auf zum Kiosk

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 52060 - 16. Mai 2018 - 21:10 #

Zum Glück steht ein langes Wochenende an. ;)

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 16. Mai 2018 - 21:22 #

Hast ja auch drei Monate Zeit, bis die neue Ausgabe kommt :-)

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 21976 - 16. Mai 2018 - 20:46 #

Die Fotos! :D

Nivek242 17 Shapeshifter - P - 7757 - 16. Mai 2018 - 17:51 #

Meine Ausgabe war schon vor Tagen im Briefkasten, wie immer viele schöne Artikel.
Kaufen !!

Griswald Meistersuppe 19 Megatalent - P - 13602 - 16. Mai 2018 - 18:00 #

Auch schon seit dem Wochenende wieder am Schmökern. Wieder eine schöne Ausgabe geworden.

Sebastian 27 Spiele-Experte - P - 82371 - 16. Mai 2018 - 18:27 #

Freitag im Briefkasten gehabt. So ein prall gefülltes Ding! Also das Heft. Nicht der Briefkasten...

JackoBoxo 17 Shapeshifter - P - 8992 - 16. Mai 2018 - 18:52 #

Montag im Briefkasten gewesen. Was ein tolles Heft! Jörg hat Recht: eine besonders schöne Ausgabe.

Phoncible 18 Doppel-Voter - - 9204 - 16. Mai 2018 - 19:00 #

Hmmm... bei mir ist noch nichts angekommen. :-(

Jörg Langer Chefredakteur - P - 364195 - 16. Mai 2018 - 19:05 #

Das tut mir leid, ich habe das soeben parallel an einen direkten Ansprechpartner weitergegeben.

LRod 14 Komm-Experte - P - 2371 - 17. Mai 2018 - 9:15 #

Geht mir leider genauso...

Lencer 16 Übertalent - P - 4788 - 16. Mai 2018 - 19:28 #

Als AMIGA und PC Spieler der früher 90er war diesmal leider nicht viel dabei. Heinrichs Happy-Computer-Report habe ich noch nicht gelesen. Bin aber nicht enttäscht. Die RETRO ist einfach generell ein geiles Stück Zeitschrift, dass ich nicht missen möchte.

daenemarque 11 Forenversteher - 665 - 16. Mai 2018 - 19:31 #

Hatte ich auch schon im Briefkasten und dank des langen Wochenendes schon fast durch. Einziger Kritikpunkt: die Anzeige auf der Rückseite. Ich finde den vulgären Ton eher abschreckend und aus der Zeit gefallen. In den 90ern, da waren die Anzeigen in den Spielemagazinen so. Da hat mich das auch nicht gestört. Da war ich allerdings Teeny und wenn ich mal 20 Mark hatte, hätte ich die nicht in ein Magazin über uralte Spiele gesteckt. Vielleicht kann die Anzeigenabteilung dem Partner mal hilfreich zur Seite stehen. Das wäre so Zitat:"arschgeil", da könnten die mal glatt auf nen Zitat:"Gang-B..." vorbeischauen!

AlexCartman 17 Shapeshifter - P - 6216 - 16. Mai 2018 - 20:56 #

Retro Gamer braucht Retro Anzeigen. :)

RXD PREMIUM 10 Kommunikator - P - 499 - 16. Mai 2018 - 20:58 #

Jetzt bin ich neugierig. Heute sind leider 90% aller Werbeanzeigen derart pc-reingewaschen, dass es mir den Magen umdreht. Dein "Sneak Preview" lässt in mir ein fast schon wolllüstiges Verlangen aufkommen, das Magazin einzig der Anzeige wegen zu erstehen... Am besten aus einem mächtigen Zeitungsständer.

Claus 30 Pro-Gamer - - 175314 - 17. Mai 2018 - 11:32 #

Ja, diese Anzeige würde ich unter "failed" archivieren.
Ich persönlich würde bei einem solchen Anbieter niemals etwas kaufen.
Auf der anderen Seite ist die Anzeige auch nicht auf mich ausgerichtet gewesen. Sei's drum. Bleibt zu hoffen, dass der Verlag seine Ansprüche ob SEINES Zielpublikums zukünftig etwas noch oben setzt, was Anzeigentexte angeht. Aktuell nimmt er ja nachgewiesenermaßen alles, egal was da für ein abstoßender Text drin steht.

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 17. Mai 2018 - 12:00 #

Hab die Anzeige bisher nicht mal beachtet, muss ich mir wohl nachher mal ansehen, was das für eine ist.

daenemarque 11 Forenversteher - 665 - 17. Mai 2018 - 19:09 #

Mach mal. Ein echtes Kleinod der verfehlten Zielgruppenansprache. Endlich muss man sich mal wieder schämen, ein Spielemagazin im Zug zu lesen.

Claus 30 Pro-Gamer - - 175314 - 17. Mai 2018 - 22:07 #

Kommentarkudos!

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 18. Mai 2018 - 6:22 #

Tipp: Wenn du dich wegen der Anzeige schämst, einfach das Heft in einen Playboy einbetten, dann fällt es nicht so auf :-)

Hab mir die Anzeige gestern gleich mal angesehen und muss sagen, dass sie tatsächlich nicht unbedingt die beste ist.

wizace 13 Koop-Gamer - 1532 - 19. Mai 2018 - 16:32 #

Welcher Retro Gamer braucht diesen billigen Teeniehardwareplastikscheiss mit Leuchtdioden?
Retro Games werden auf einem schönen Eizo-Monitor mit Edeltastatur und Ergomaus genossen und zwar am Silent-PC :D

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71645 - 18. Mai 2018 - 9:13 #

Mach es wie ich. Achte nicht auf Werbung, dann fällt es nicht auf. :D

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 18. Mai 2018 - 9:44 #

Ohne den Hinweis hier, wäre mir das auch nicht aufgefallen.

TheRaffer 17 Shapeshifter - - 8428 - 18. Mai 2018 - 16:47 #

Jetzt bin ich ECHT neugierig. Muss wohl mal irgendwo an einen Kiosk.

Hat mich eh immer gestört, dass viele der Bahnhofszeitschriftenhandlungen die Computerzeitschriften neben den Tittenheften platzieren...

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 18. Mai 2018 - 16:50 #

Ist das so? Hier stehen die Sporthefte neben den Nackedei-Magazinen.

TheRaffer 17 Shapeshifter - - 8428 - 19. Mai 2018 - 12:09 #

Okay, ich gebe zu: Meine Erfahrungen sind da inzwischen 2 Jahre alt. Seitdem fahre ich nur noch Auto. :P

wizace 13 Koop-Gamer - 1532 - 19. Mai 2018 - 16:35 #

Das kann ich nachvollziehen :D Wer tut sich ÖPNV freiwillig an?

TheRaffer 17 Shapeshifter - - 8428 - 21. Mai 2018 - 22:08 #

Ich nicht mehr. Mag man mich für verurteilen, aber mir ist meine Lebenszeit dafür zu schade...

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71645 - 22. Mai 2018 - 7:52 #

Ich kann dich gut verstehen.

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 22. Mai 2018 - 8:01 #

Für viele trotzdem alternativlos.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71645 - 22. Mai 2018 - 14:13 #

Wäre für mich eine Alternative, wenn a) die Preise stimmen würden, b) die Zuverlässigkeit, und c) die Flexibilität. War gerade in Kolumbien. Vor dem ÖPNV dort muss sich Deutschland schamvoll verstecken. :(

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 22. Mai 2018 - 14:56 #

Ich war im April in Budapest und da war, zumindest im Innenstadtbereich, der ÖVNP auch ein Traum. Und natürlich ist der Preis und die Zuverlässigkeit hier oft nicht gerade das gelbe vom Ei.

Aber wenn ich an hier und die Leute denken, die im Innenstadtbereich von Frankfurt arbeiten, für die ist der ÖVNP trotzdem so gut wie alternativlos.

Ganon 23 Langzeituser - P - 43862 - 22. Mai 2018 - 15:49 #

Eben. Ich finde Bahn fahren viel entspannter als Auto fahren. Während des Studiums konnte ich immer mit der U-Bahn in die Uni fahren, was ich da an Büchern gelesen habe! Jetzt muss ich mich jeden Morgen und Abend über die Autobahn quälen, bäääh...

TheRaffer 17 Shapeshifter - - 8428 - 22. Mai 2018 - 18:18 #

Die drei Metrolinien Budapests und die Ringlinien 4 und 6 sind alleine schon etwas, wovon man hier meist träumen kann. Von den Bus Querverbindungen ganz zu schweigen.

Noodles 23 Langzeituser - P - 43787 - 22. Mai 2018 - 19:08 #

Ja, der öffentliche Nahverkehr in Budapest ist wirklich super. Aber so schlimm find ich ihn in Deutschland jetzt auch nicht (nutze ihn vor allem im Ruhrgebiet und Umgebung). Mit Bussen, U- und Straßenbahnen hab ich eigentlich nie Probleme. Wenn dann mit der Deutschen Bahn.

TheRaffer 17 Shapeshifter - - 8428 - 22. Mai 2018 - 19:12 #

In Köln/Bonn und Umgebung ist der auch brauchbar getaktet. Aber wehe man bewegt sich mal da raus...

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 22. Mai 2018 - 20:35 #

Alleine die Taktung ist sensationell. Da wartet man in Frankfurt gerne mal länger. Aber insgesamt bin ich nicht unzufrieden und fahre ganz gerne, auch privat ÖVP.

TheRaffer 17 Shapeshifter - - 8428 - 22. Mai 2018 - 18:17 #

Obwohl mir diese Transmilenio-Buslinien-Pläne in Bogota doch etwas zu undurchsichtig waren. Die Taktung war allerdings der Knaller! :)

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71645 - 22. Mai 2018 - 19:17 #

Ich war weiter westlich in Pereira. Da fand ich allein schon super, dass man nur winken musste, um aus bzw einzusteigen. Dazu die Preise, die selbst für die dortigen Verdienste ein Witz sind. Und abgesperrte Busspuren, wo tatsächlich kein Auto reinkommt. Traumhaft.

v3to 14 Komm-Experte - P - 2030 - 22. Mai 2018 - 17:37 #

Seit ich alleine lebe, wurde mein Auto direkt zu einem Luxusgegenstand und habe es dann auch irgendwann abgeschafft. Der ÖPNV ist zwar nicht besonders zuverlässig, aber hier in der Stadt wenigstens in kurzen Spannen getaktet. Da kommt man eigentlich immer gut zum Ziel...

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 22. Mai 2018 - 6:24 #

Da soll es ja durchaus eine nicht kleine Zielgruppe geben.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 311276 - 18. Mai 2018 - 18:56 #

Wie gut, dass meine RG bei meinem Zeitschriftenhändler immer reserviert unter der Theke liegt. *g*

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 8369 - 18. Mai 2018 - 20:25 #

Also wenn in deinem Abteil nicht gerade eine Frau/ein Mann auf dir liegt, glaube ich nicht, dass dir jemand so nahe kommt, dass er entziffern kann, was da steht. Ach ne, vielleicht hat auch jemand ein Opernglas oder Mikroskop dabei - mein Fehler! ;)

Claus 30 Pro-Gamer - - 175314 - 18. Mai 2018 - 20:47 #

Das ist schon recht gut lesbar. So schrecklich weit sitzen die Menschen heute auch nicht von einem weg. In den Nahverkehrszügen sitzt man sich fast schon auf dem Schoß - ok, noch nicht ganz so arg wie im Flieger, aber immerhin - und im IC ist das auch nicht so dolle, sofern man nicht erste Klasse fährt. Und selbst da kann der Nebenmann alles mitlesen, was er will. Sofern er denn will.

ADbar 16 Übertalent - P - 4412 - 21. Mai 2018 - 19:52 #

Mit Monokel geht´s auch.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 52060 - 19. Mai 2018 - 1:57 #

Gut, ich hätte jetzt schlimmeres erwartet...

xris 14 Komm-Experte - P - 2582 - 18. Mai 2018 - 7:56 #

Ähm Entschuldigung? Das ist eine Anzeige im Fahrwasser von Deadpool 2. Diese Ausdrucksweise ist ein Markenzeichen von Deadpool. Muss man nicht mögen gleichwohl ist der Kontext schon wichtig.

daenemarque 11 Forenversteher - 665 - 18. Mai 2018 - 8:20 #

Anscheinend gehöre ich folglich auch nicht zur Zielgruppe von Deadpool :-) und somit ändert sich nichts an meiner Kritik.

affenkopf 06 Bewerter - 64 - 21. Mai 2018 - 21:50 #

Widerspruch: Ich fand die Anzeige amüsant.

Mein Humor ist aber zugegebenermaßen auf dem Niveau als ich 12 war stehengeblieben und ich hab früher die PC Action gelesen. Geschmacklich kann man von mir also nichts erwarten.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71645 - 16. Mai 2018 - 19:40 #

Möchte die RG nicht mehr missen, das abo hat sich voll gelohnt. Plant ihr noch mehr Zeitschriftenreports? Video Games wäre toll. :)

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7073 - 18. Mai 2018 - 10:17 #

Ohja! Zumindest mit verklärtem Rückblick für mich das beste Spiele-Magazin überhaupt! Der "Video Games" dürfte ich meine Begeisterung für Spieletechnik, exotische Konsolen und japanische Kultur zu einem großen Teil verdanken.

V.a. die Artikel abseits der Test waren wirklich herausragend. Da wurde einem der Unterschied zwischen PAL und NTSC erklärt, es wurden Adapter für Importspiele ausführlich vorgestellt, es gab lange vor Edge, WASD & Co schon Artikel über Videospielkultur und es würde ausführlich über Exoten wie Neo Geo, PC Engine, 3DO etc. ausführlich berichtet. Das vermisse ich bei heutigen Magazinen enorm. Und der eigene Ninja-Turkeys-Comic mit den Redakteuren und Videospiel-Memes war auch einmalig.

Schade, dass ich die Hefte dank diverser Umzüge alle im Altpapier entsorgt habe. Bei den meisten Heften hab ich mich damit abgefunden, aber bei der Video Games bereue ich das echt.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71645 - 18. Mai 2018 - 14:17 #

Ich hatte alle Hefte, aber sie sind einer Kellerüberschwemmung zum Opfer gefallen. :(
Ansonsten geht es mir wie dir. Von allen damaligen Mags war die Video Games mein absoluter Favorit. Übrigens gibt es fast alle Hefte bei ninretro.de online zu lesen. :)

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7073 - 19. Mai 2018 - 11:53 #

Die kannte ich noch nicht, danke für den Tipp! Ist aber leider - genau wie bei Kultboy und Kultpower - wohl v.a. auf die Tests fixiert. Aus heutiger Sicht interessiert mich aber eher der Rest des Hefts.

Mich würde auch mal interessieren, ob ein technikfixiertes Heft heute als teueres Spezialmagazin à la Retrogamer bestehen könnte. Dass ein gewisser Markt da ist, sieht man ja bei sowas Digital Foundry.
Die heutigen Mags decken sowas ja nicht mehr wirklich ab, da gibt's bestenfalls mal einen sehr simplen Artikel über Voxel oder sowas.

Hab damals v.a. durch die Video Games gelernt, was Sprites und Polygone sind, was der Unterschied zwischen 8 und 16 Bit ist, wie Farben erzeugt werden, wie man mit Rasterstrahlsynchronisation mehr Sprites zeichnen konnte usw..

v3to 14 Komm-Experte - P - 2030 - 19. Mai 2018 - 12:54 #

Hm, ja. Denke schon, dass es dafür einen Markt gibt, allerdings für Print stelle ich mir das schwierig vor. Im Retro-Bereich gab, bzw gibt es solche Ansätze manchmal. Dort sind auch verhältnismäßig viele Bastler und Sammler unterwegs, die selbst Hand anlegen.

So gibt es in Mags wie der Return oder Lotek zuweilen entsprechende Artikel, allerdings sind Autoren zu solchen Themen rar. In der C64- und Amiga-Szene trifft man in Foren unweigerlich auf Menschen mit fundiertem Wissen bis hin zu Chip-Designern. Nur heißt das nicht, dass sie auch publikumstaugliche Texte schreiben können oder wollen. Was ich aus der Return-Redaktion heraus erlebe, ist das ein echtes Problem und kommt der Suche nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen gleich.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 7073 - 19. Mai 2018 - 16:05 #

So speziell müsste es ja nicht mal sein. Ich fände schon mal einen Artikel interessant, der alle Antialiasing-Methoden vergleicht. So einen Artikel hätte man früher in der Video Games gefunden. Die GameStar hat sowas ab und an, aber auf einem sehr trivialen Niveau.

Oder die RAM-Architektur der Xbox One, die das große lahme RAM mit einem kleinen schnellen Buffer kompensiert. Das wäre in den Mags der 90er auch im Detail erklärt worden (z.B. beim SNES mit seinem lahmen CPU-Takt und dafür den vielen Spezialchips, da gab es einige Artikel).

Dafür würde ich wieder Printmagazine kaufen und lesen. Für Spieletests mache ich das auch nicht mehr. Da es mehrere(!) Raspberry-Pi-Magazine gibt, die alle überleben können, wäre das vielleicht nicht mal so abwegig.

Hyperbolic 17 Shapeshifter - P - 6214 - 16. Mai 2018 - 19:42 #

Hui, die Entstehungsgeschichte der Power Play. Da war ich ja als Leser Hautnah dabei. Erst der Spieleteil der Happy Computer, dann das ganze als eigenes kleines Heftchen, die Sonderhefte... Da bin ich ja mal auf die Anekdoten von Heinrich gespannt. :)

Zwetschgenfleck 14 Komm-Experte - P - 1878 - 16. Mai 2018 - 20:04 #

Ich habe leider auch noch keine neue Retro Gamer trotz Abo bekommen. :(

Player One 13 Koop-Gamer - P - 1675 - 16. Mai 2018 - 20:08 #

Sehr schöne Ausgabe, die RG möchte ich nicht mehr missen.

Mantarus 16 Übertalent - P - 5748 - 16. Mai 2018 - 20:12 #

Scheint wieder eine tolle Ausgabe zu werden. Bin schon gespannt wann sie bei mir aufschlägt :)

Claus 30 Pro-Gamer - - 175314 - 16. Mai 2018 - 20:37 #

Super, ist so gut wie gekauft, war ja schon einmal wegen diesem Heft am Kiosk (Leichtgläubig der Information im letzten Heft vertrauen).
Vorschlag für eine der nächsten Ausgaben (gerne aber auch für GG):
berichtet doch mal über die Arcade Archive / ACA Neogeo-Titel, die von Hamster für PS4, Switch und Xbox One unters Volk gebracht werden.

Balint Földesi (unregistriert) 16. Mai 2018 - 20:46 #

Schade, obwohl ich vor einigen Monaten den Leserservice über meinen Umzug informiert habe, kam die neue Ausgabe bei mir noch nicht an. Dann hoffe ich mal auf den Nachsendeservice der Post.

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 21976 - 16. Mai 2018 - 20:47 #

Gerade reingeblättert. Gute Sachen dabei.

NickL 14 Komm-Experte - 2143 - 16. Mai 2018 - 21:02 #

Na toll! Mein Abo Heft ist heute immer noch nicht da :-(

TheRaffer 17 Shapeshifter - - 8428 - 16. Mai 2018 - 22:09 #

Hachja, Might&Magic *seufz*

misc 12 Trollwächter - P - 730 - 16. Mai 2018 - 22:44 #

Schön, Golden Eye und Amstrad. Das wird morgen die erste Retro Gamer, die ich mir kaufe. Bisher hatte ich nur kurz durch ein oder zwei Ausgaben geblättert.

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 17. Mai 2018 - 6:10 #

Den Golden Eye-Artikel hab ich gestern Abend gelesen. Umfangreich und sehr interessant.

wizace 13 Koop-Gamer - 1532 - 19. Mai 2018 - 16:50 #

Ich empfehle Dir das C64-Sonderheft der Retro Gamer. Hatte es auf einer Zuggeschäftsreise nach Berlin dabei und von vorne bis hinten verschlungen. Habe es trotz Fahrtstress richtig genossen, Zeit zu haben, um in die Vergangenheit einzutauchen.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 47046 - 17. Mai 2018 - 0:59 #

Meine lag auch schon am Samstag im Briefkasten.

Mich würde es freuen in einer der nächsten Ausgaben mal etwas über Geoff Crammond zu lesen.

hex00 16 Übertalent - 5769 - 17. Mai 2018 - 6:43 #

Mir kribbelt es in den Fingern. :-)

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 17. Mai 2018 - 6:46 #

Dann gleich zum Kiosk.

Jürgen 23 Langzeituser - P - 41809 - 17. Mai 2018 - 7:40 #

Entzugserscheinungen oder Drogen?

hex00 16 Übertalent - 5769 - 17. Mai 2018 - 7:50 #

Müsste es nicht lauten: Entzugserscheinungen aufgrund von Drogen? :-)

Jürgen 23 Langzeituser - P - 41809 - 17. Mai 2018 - 11:53 #

Na ja: ich hab gehört, kribbelnde Finger können schon mal ne Nebenwirkung sein...

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 15644 - 17. Mai 2018 - 7:00 #

Dank Abo schon Zuhause. Wieder eine sehr schöne Ausgabe.

thhko 12 Trollwächter - 1018 - 17. Mai 2018 - 9:24 #

Schönes Heft, kam Ende letzter Woche an, und wie immer werde ich das über die nächsten Wochen dann nach und nach lesen.
Zum letzten Satz im Editorial: Ja, bitte unbedingt weitere Artikel über ältere Zeitschriften, finde ich sehr interessant.

v3to 14 Komm-Experte - P - 2030 - 17. Mai 2018 - 11:37 #

Bin gerade bei der Beurteilung der Spiele auf dem C64 Mini. Deckt sich weitgehend mit meiner Einschätzung, wobei ich bei gefühlt jedem Vierten anderer Meinung wäre, aber das macht es gerade interessant.

Für mich zählen z.B. Nebulus, Uridium und ganz besonders Alleykat zu den Titeln, welche spielerisch eine ziemliche Fallhöhe hinter sich haben und nur mit gehöriger Portion Nostalgie funktionieren. Bei Uridium ist es der generischer Spielablauf, bei Nebulus das Leveldesign mit seinen Blindplattformen, unfairen Stürzen und dem Abrutschen an Rändern. Bei Alleykat fand ich damals schon die Wertung in der Happy Computer viel zu hoch, so in etwa in Größenordnung des Glücksfaktors durch den extrem schnellen Spielverlauf. Das Ding grenzt mMn bei Licht betrachtet schon an Unspielbarkeit.

Im Gegenzug hätte ich bei den Cybernoid-Teilen, Armalyte, Hunter's Moon und Deflektor eine Schippe draufgelegt. @Jörg: Klassische Shooter sind nicht so ganz dein Genre, kann das sein?

Deine Einschätzungen zu Trailblazer kann ich mir vom Wortlaut des Textes eigentlich nur über den Eingabedelay des C64 Mini erklären. Auf Original-Hardware ist das Spiel eigentlich sehr gut spielbar (der Nachfolger schon weniger mit seinem Dauer-Geflacker), auch wenn das Spielprinzip ordentlich Staub angesetzt hat.

Was mir bei IO hin und wieder auffällt, dass die Grafik als farbenreich bezeichnet wird. Erstaunlich eigentlich, denn es sind gerade mal 4 Farben. Wie btw bei allen Shmups auf dem C64 Mini, welche durchweg nicht das Colorram ausnutzen (wie z.B. ein Katakis).

AlexCartman 17 Shapeshifter - P - 6216 - 17. Mai 2018 - 16:29 #

Uridium habe ich damals gesuchtet und komplett durchgespielt. Alleykat dagegen fand ich damals schon nicht gut spielbar. Ich hatte schon seinerzeit den Eindruck, dass das Spiel nur deswegen so hoch bewertet wurde, weil die Technik eindrucksvoll und das Spiel halt von Andrew Braybrook war.

v3to 14 Komm-Experte - P - 2030 - 17. Mai 2018 - 16:52 #

Uridium empfinde ich heute als Strohfeuer. Es war damals von der Technik her ein ziemliches Unikum und war bei mir im Freundeskreis eine Zeit extrem angesagt. Allerdings wurde auch von mehreren Seiten gemeckert, wie monoton das Spiel eigentlich ist und die Erkennbarkeit der Hindernisse nicht unproblematisch. Es passiert sehr leicht, dass man versehentlich irgendwo reinrauscht, weil man Schatten und Hindernis nicht so leicht auseinanderhalten kann. Die zufälligen Gegner-Formationen machen es nicht besser.

Mit dem Aufkommen von Extrawaffen in dem Genre war das Spiel eigentlich durch.

Bei Alleykat bin ich ganz deiner Meinung.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 364195 - 17. Mai 2018 - 18:14 #

Alleykat hat zwei Joysticks, das finde ich jetzt nicht überhypt. Aber ja, es ist echt schwer.

Uridium ist mir heute ebenfalls zu schwer, gar keine Frage, aber man konnte halt wie bei den allermeisten Shoot-em-ups auswändig lernen, wo man fliegen kann und wo nicht. Das hat seine drei Joysticks wirklich redlich verdient im Artikel.

Natürlich schwingen bei solchen Wertungen, trotz des Ansatzes "neu gespielt, macht es noch Spaß?" nostalgische Aspekte mit, also insbesondere, wie schlug sich das jeweilige Teil damals, wie wegweisend war es. Und auch der Vergleich zu anderen C64-Titeln, wenn man sie heute spielt. Würde man wirklich zu 100% rein auf die heutige Spielbarkeit gehen im direkten Vergleich mit anderen Spielen, würde ich vielleicht einem Dutzend Spiele 1 bis 2 Sterne geben und dem Rest 0.

v3to 14 Komm-Experte - P - 2030 - 17. Mai 2018 - 18:43 #

Hm, in der digitalen Retro Gamer, die ich hier habe, bekam Alleykat drei Joysticks. Und ich bleibe auf dem Standpunkt. Das Spiel war mäßig spielbar und bei vollem Tempo nicht unter Kontrolle zu bringen, sondern fast schon ein Glücksspiel.

Uridium finde ich halt für ein etwas problematisch, weil dessen Hypephase eigentlich ziemlich kurz war und sich damals mit dem Aufkommen von Spielen, wie Nemesis, Salamander, Delta, Armalyte und wie sie alle hießen, bereits überholt hatte. Es hat sich rein über die Technik definiert und bot sonst wenig Fleisch. Von der Sorte gab es so einige Vertreter, wie zb Sanxion, Crazy Comets oder die ganze Sparte hawkeye-artiger Run-and-Guns. Das sind alles Spiele, welche bereits zur kommerziellen Hochzeit des C64 deutliche Alterungserscheinungen zeigten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 364195 - 17. Mai 2018 - 21:10 #

Das ist ein Layout-Fehler, der durchgerutscht ist. Alleyjat ist sicher keine 3 Sterne im Bezugsrahmen wert.

Uridium hatte keine Extrawaffen, dafür die Wendemöglichkeit, die Carrier als echte „Spiel-Objekte“ mit Aufbauten und Verteidigungsanlagen statt irgendwelcher generischer Bodrn-Hindernisse, dazu das abschließende Landen. Das alles zwar ohne echte Bossgegner — das war im Prinzip der Carrier jedes Levels – aber mit butterweichem, schnellem Scrollen und einer feinen Grafiik. Es ist überhaupt keine Frage, dass das ein Klassiker ist und wichtiger als die meisten der von dir aufgeführten Me-too-Shooter.

v3to 14 Komm-Experte - P - 2030 - 17. Mai 2018 - 22:55 #

Uridium ist in erster Linie ein Shooter nach klassischer Defender-Art, der um die seinerzeit herausragende Scroll-Routine gestrickt wurde. Es war auf dem C64 schon nach dem Mutant-Camels-Sequel und Dropzone etwa der Peak dieser puristischer Zwei-Wege-Shooter, das würde ich auch nicht bezweifeln. Retrospektiv an sich auch das letzte echte Highlight seiner Art auf dem C64, denn die Me-too's, wie du sie nennst, waren Zeichen einer Trendwende bei Actionspielen, mit denen durchdesignte Level, Extrawaffen und Bosskämpfe systemübergreifend zum Standard wurden und und die klassische Arcade-Bauart praktisch ablöste. Das etwa ein halbes Jahr nach Erscheinen von Uridium (edit: worauf ich mich beziehe, wenn ich sage, ich halte Uridium rückblickend für ein Strohfeuer. Es gab wenige, kaum nennenswerte Klone und selbst der Nachfolger hatte durch die hinzugefügten Features eine andere Geschmacksrichtung. Der Zeitgeist hat dieses Spiel damals eingeholt).

Wo ich etwas widersprechen würde, ist deine Ausführung zu den Aufbauten und Verteidigungsanlagen. Aufgrund der Spielmechanik und der sehr überschaubaren Anzahl Hintergrundelemente hat man beim Leveldesign eine Varianz vergleichbar mit Scramble. Das ist - verglichen mit den Shmups der Folgejahre - etwa einen Daumen breit von generischen Leveln entfernt.

wizace 13 Koop-Gamer - 1532 - 19. Mai 2018 - 17:13 #

Oh Leute, ich weiß, ihr habt alle einen Dr. in Trivialkultur, aber was ist denn bitte Scramble und was ist Schmups? Kann man das nicht so schreiben, dass es auch jemand verstehen kann, der nicht ganz tief im Marveluniversum zuhause ist?

Claus 30 Pro-Gamer - - 175314 - 19. Mai 2018 - 17:28 #

Scramble findest du als Steckbrief hier auf GamersGlobal:
http://www.gamersglobal.de/spiel/103828/scramble?search=Scramble

Shmups = Shoot'em ups = Ballerspiele
Kuckst du hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Shoot_%E2%80%99em_up

Mit Marvel hat das aber alles nüscht zu tun, junger Padawan.

Hier noch eine Übersicht zu allen Spielen, die hier auf GG der Shoot 'em up Kategorie zugeordnet wurden:
http://www.gamersglobal.de/spiele?field_entwickler_value=All&field_publisher_value=All&field_platform_tags_value=All&field_genre_tags_value=11505

v3to 14 Komm-Experte - P - 2030 - 19. Mai 2018 - 17:46 #

Scramble bzw Super Cobra ist ein Arcade-Klassiker von Konami aus dem Jahre 1981. Das Spiel zählt zu den ersten scrollenden Shootern, deren Level-Design etwas die generischen Pfade verlassen und auch Labyrinth-Hindernisabschnitte bietet.

Shmups ist ein Kunstbegriff, quasi die Schrumpfung von Shoot'em'Ups. Ich weiß nicht genau, wann sich das eingebürgert hat, nur seit etwa einem halben Jahrzehnt ist das in der Retrogaming-Szene eine gängige Bezeichnung für das gesamte 2D-Shooter-Genre von Space Invaders bis hin zu Bullet Hell Shootern. Zum Googlen oder auf Youtube ist Shmups inzwischen auch zielführender als in der ausgeschriebenen Form.

wizace 13 Koop-Gamer - 1532 - 19. Mai 2018 - 20:14 #

Ich glaub, ich werd langsam zu alt für die Kacke. Oder sagt man das heute nicht mehr? ;)

v3to 14 Komm-Experte - P - 2030 - 21. Mai 2018 - 20:27 #

... zu Uridium hat Kim Justice (btw auch Retro Gamer Autorin) kürzlich ein Video veröffentlicht, in dem sie den ersten Teil sowie dessen Portierungen, Uridium 2 und den geistigen Nachfolger Hyper Sentinel bespricht:
https://www.youtube.com/watch?v=qI6poCU0dm0

Sausi 18 Doppel-Voter - P - 9057 - 17. Mai 2018 - 11:34 #

Ich habe das Heft auch bereits am Samstag erhalten. Ich freue mich, dass mittlerweile feste Umschläge genutzt werden. In der Vergangenheit sind die dünnen Umschläge hin und wieder gerissen.

Huibuh23 (unregistriert) 17. Mai 2018 - 12:02 #

Ich habe als Abonnent bis heute keine im Briefkasten :-(..

Claus 30 Pro-Gamer - - 175314 - 17. Mai 2018 - 12:28 #

So, das erste Durchblättern und Lesen ist geschafft.
Ganz großes Lob für den Happy Computer-Teil, davon bitte umbedingt mehr. Alleine mal mehrere Seiten am Stück lesen zu können, die nicht aus England stammen und dann noch übersetzt werden mussten, ist eine Wohltat. Das es dann noch dieses ultimativ spannende Thema war - fantastisch! Hätte nach meinem Geschmack auch gerne noch 2-3 Seite mehr Platz bekommen können, war so aber auch wirklich ganz famos.
Und als Bonbon dazu dann ein Flying Shark Bericht. Der war ebenfalls sehr interessant, hach, was habe ich das Spiel in der Automatenversion geliebt. Den Soundtrack dazu höre ich heute noch gerne (Mp3 sei Dank).
Im Prinzip hätte ich aber lieber mehr über die Arcade Version gelesen als die Infos zu den Homecomputer-Umsetzungen.
Schade, dass ihr da nicht die Freiheit an Ressourcen habt, noch deutlich mehr selber zu recherchieren und zu schreiben. Aber das ist dann bereits meckern auf hohem Niveau. Aber wo ich schon dabei bin: zu den C64 Spielen des C64 Mini hätte ich sehr gerne mehr gelesen. Nichts gegen Jörg, aber dazu wäre on top auch Heinrichs Input sehr genehm gewesen. Und ob man in der 1 - 3 Joystick Bewertung Cybernoid 2 nun wirklich einen Punkt abziehen musste, nur weil es eine Fortsetzung war, die nichts schlechter als das Original macht? In einer Retro-Zeitschrift? Was hier jetzt folgt, ist das vernehmlich laute durch die Nase ein- und ausatmen meinserseits. Aber geschenkt. Feines Heft, weiter so!

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 311276 - 17. Mai 2018 - 13:45 #

@Claus: Prinzipiell finde ich es auch schade, dass man die Rubrik "Arcade-Sternstunden" der ersten deutschen RG-Ausgaben nicht weiter fortgeführt hat, die fand ich immer interessant, weil man auch Details zum jeweiligen Cabinet erfahren hat, da waren ja auch gelegentlich spezielle Varianten am Start. ;)

Andreas Peter 11 Forenversteher - 675 - 17. Mai 2018 - 13:59 #

Jörg Langer! Was muss ich da als alter Ultima Fanatiker lesen! Recherchefehler! Ultima 7 Black Gate & Serpent Island hatten jeweils nur ein Addon, nicht mehrere!

Bitte den Schreibknecht drei Tage in den Kerker unter Castle British! Und zwar in den Kerker aus Ultima 4!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 364195 - 17. Mai 2018 - 15:33 #

Hmm, was schreiben wir denn? Ich erinnere mich, dass in der englischen Vorlage Serpent Isle als Addon beschrieben wurde, was ich ausgebessert habe.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3619 - 17. Mai 2018 - 14:55 #

Zeitung finde ich leider nirgendwo im Handel.
Werde daher wieder online bestellen.

Huibuh23 (unregistriert) 17. Mai 2018 - 21:23 #

Wohin wendet man sich eigentlich, wenn man als Abonnent am VÖ-Tag noch nichts im Briefkasten hat???

Jörg Langer Chefredakteur - P - 364195 - 17. Mai 2018 - 23:34 #

An leserservice@heise.de mit Angabe der Abonummer. Falls du die nicht zur Hand hast, sollte auch die Adresse reichen.

Claus 30 Pro-Gamer - - 175314 - 18. Mai 2018 - 2:22 #

War die Email-Anschrift zum Gewinnspiel im NES/SNES-Sonderheft eigentlich korrekt, oder fehlt da das ".de" am Ende?

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 18. Mai 2018 - 6:20 #

Probiere es doch aus, im Zweifel ein Konkurrent weniger :-)

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 116052 - 18. Mai 2018 - 1:10 #

Habs erst heut aus dem Briefkasten gefischt. :)

v3to 14 Komm-Experte - P - 2030 - 18. Mai 2018 - 13:43 #

Ich habe eine Übersicht zu den Spielen vom The C64 gebastelt, mit Durchschnitts-Wertungen auf Mobygames, Lemon64 und Kultboy. Ist vielleicht als Ergänzung zum Artikel in der Retro Gamer für den Einen oder Anderen interessant.

Die Wertungen auf Mobygames kommen einem Metacritic von heute noch am Nächsten, wobei ich bei nicht gelisteten Spielen, bzw falls weniger als drei Magazine aufgeführt wurden eine Gegenprobe auf Kultboy und Lemon64 (dort gibt es einen User, der gerne Magazine mit Wertung auflistet) gemacht und entsprechend ergänzt habe. Die Wertungen entsprechen einem 100er-System.

Lemon64 ist eine C64-Spieledatenbank mit der wohl größten aktiven Community für dieses System. Das Wertungssystem funktioniert in der Form, dass nur angemeldete User nach 10er-System werten dürfen und diese Votes auch öffentlich einsehbar sind.

Die Wertungen bei Kultboy funktionieren ähnlich, wie bei Lemon64, sind ebenfalls öffentlich. Bezogen auf den C64 sind die Votes etwas problematisch, da hier alles Systeme zusammengenommen werden. Bei einem Speedball 2 beispielsweise kann man recht sicher sein, dass ohne die 16-Bit-Fassungen die Wertungen niedriger liegen würden. Dennoch habe ich sie mit aufgenommen, da der Blick auf eine deutschsprachige Community mMn nicht uninteressant ist und es auch mehr als die anderen Seiten die Popularität der Spiele wiederspiegelt, was man an den vielen Lücken sehen kann. Hier gilt ebenfalls ein 10er System.

A propos Popularität: Manche Wertungen sind in Klammern gesetzt. Das habe ich gemacht, sofern es sich um Einzelwertungen handelt.

Das Dokument ist ein Google Sheet. Freigabe ist so, dass man es ohne Anmeldung anschauen können sollte und Leserechte hat. Viel Freude :)

Edit: Ich habe das Doc um Einzelwertungen von ASM, Happy Computer, Power Play, Zzap!64 und C&VG erweitert.
Nochmal Edit: 64'er und Commodore Format ergänzt.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/18XYfGJxan8o8ePiQHGkPqGa6N3OxrCl-MMCqda3D0fk/edit?usp=sharing

xris 14 Komm-Experte - P - 2582 - 18. Mai 2018 - 8:00 #

Falls hier jemand auf die Papier-Version verzichten kann (ernsthaft?) die Retro Gamer gibt es seit kurzem auch bei Readly.

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 18. Mai 2018 - 8:08 #

Ich frag mich ja immer, ob und wieviel da beim einzelnen Heft von ankommt. Kann nicht viel sein und daher unterstütze ich, gerade solche "Nischenhefte" lieber direkt, damit es sie möglichst lange gibt.

xris 14 Komm-Experte - P - 2582 - 20. Mai 2018 - 4:31 #

Man hat Readly natürlich zusätzlich zum Abo. Da kann man mal eben in der Bahn lesen wenn man das Heft zuhause hat liegen lassen. Jörg kannst du uns einen Einblick geben was von Readly bei euch ankommt?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 364195 - 20. Mai 2018 - 9:02 #

Da habe ich keinerlei Einblicke, und ich halte die Veröffentlichung auf Readly für einen Fehler.

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 20. Mai 2018 - 9:06 #

Zusätzlich geht natürlich in Ordnung ;-) Werden wahrscheinlich nur nicht viele so machen :-(

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 311276 - 18. Mai 2018 - 8:33 #

Retro Gamer - Nur echt auf Papier, sag ich da nur. ;-)

Lencer 16 Übertalent - P - 4788 - 18. Mai 2018 - 9:44 #

Genau. Kann mit Zeitschriften als PDF oder sonstwas-Format nichts anfangen.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 47046 - 18. Mai 2018 - 10:38 #

Ich auch!

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3619 - 18. Mai 2018 - 17:41 #

mmm
Ist was dran....nur wenn ich an meine ASM, PP, Amiga / PC Joker und Gamestar denke braucht man dafür Platz.
Habe die "echten" alten Zeitungen im Keller gelagert da kein Platz mehr.
.
Bei der ct dagegen bin ich froh das es die digital gibt.
Irgendwie lustig das die einen Hefte aufhebe und die anderen nach dem lesen entsorge.
Gibt es bei GG neben dem Anwalt auch ein (Tiefen)psychologe?
;)

-Stephan- 13 Koop-Gamer - P - 1601 - 18. Mai 2018 - 8:46 #

Eine gute Ausgabe. Gerade der Magazin-Report war klasse, gern mehr davon. Gerade bei Redakteuren wie Heinrich Lehnhardt, Winfried Forster, Michael Hengst oder Anatol Locker hat man ja einige Pioniere zur Hand, wäre schön da mehr in die Richtung zu lesen. Interessieren würde mich beispielsweise auch, wie es mit Winnies Karriereplänen aussieht; er hat ja mit den Gameplan Büchern wirklich gute Sachbücher auf den Markt gebracht, da sollte aber glaub ich auch noch mehr kommen, oder!?

Der C-64 Mini Testbericht war auch sehr gut, von der Länge und der Überischt genau richtig.

Bezüglich der Leserbriefe: Ich würde in der Tat auch ein Amiga oder Sega Mega Drive Sonderheft ähnlich dem Nintendo Sonderheft unterstützen, sofern auch zumindest ein wenig neues drin ist. Das viele Berichte älteren RetroGamern entnommen sind, stört mich dabei nicht wirklich, ist als Sammelband aufgrund der Übersichtlichkeit für mich schon lohnenswert.

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 18. Mai 2018 - 8:50 #

Winnie arbeitet wohl immer noch an einem Spiele-Buch. Vor ein paar Monaten gab es auf Facebook dazu mal ein Foto von einer Session, bei der sie wohl Aufnahmen für das Buch gemacht haben. Wie der genaue Stand da ist, wäre tatsächlich mal interessant.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 311276 - 18. Mai 2018 - 9:04 #

Ja, daran arbeitet er noch. Auf der letzten Retro-Börse in Mannheim im Juni 2017 habe ich mich mit Winnie Forster ein wenig unterhalten können. Hatte ihn bei der Gelegenheit auch mal nach seinem Gameplan Software-Buch gefragt, dass er ja bereits vor Jahren angekündigt hatte. Da bestätigte er, dass er daran noch arbeitet, zu einem Release-Zeitraum wollte er sich jedoch nicht äußern. ;)

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 18. Mai 2018 - 9:06 #

Gut Ding will Weile haben :-)

Vielleicht ist er dieses Jahr ja wieder auf der Gamescom, dann kann ich ihn ja fragen :-)

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 311276 - 18. Mai 2018 - 10:11 #

Mach das. Je mehr Leute deswegen nachbohren und Interesse zeigen, desto besser. :)

euph 25 Platin-Gamer - P - 56194 - 18. Mai 2018 - 10:15 #

Ist notiert :-)

-Stephan- 13 Koop-Gamer - P - 1601 - 19. Mai 2018 - 7:05 #

Super, danke für die Antwort :) Ich hatte da selbst vor einigen Jahren mal bei ihm nachgefragt, weil mich gerade auch das Spielebuch sehr reizt. Gerade die Gameplan Bücher finde ich hinsichtlich der Mischung aus Lesbarkeit und Infomation mit am gelungensten. Daher freut mich die Info das noch dran gearbeitet wird sehr.

wizace 13 Koop-Gamer - 1532 - 19. Mai 2018 - 16:21 #

Hab sie mir direkt am Donnerstag geholt. Der Happy Computer Report ist klasse. Die goldenen Zeiten kommen nie wieder. Wer nicht dabei war, schade. Jetzt sitze ich gerade auf unserer schönen Terrasse und zocke ein bisschen Might and Magic 4-5 World of Xeen auf meinem Netbook.
Habe es mir gestern auf Linux gebürstet. Die Jungs von GOG sind echt schlampig bei den cfg-Files. Grüße gehen raus und bitte Groß- und Kleinschriebung beachten, dann muss man nicht immer alles umschreiben für Linux ;) Ja, es geht auch über wine aber es ist doch smoother es mit der für Linux kompilierten Dosbox zu nutzen, oder? Wer will schon 100x ein eigenes Dosboxverzeichnis für jedes einzelne Game? Und es ist mididevice und midiconfig und nicht nur device und config. Wir wollen doch den schönen Midisound bei den "Good Old Games" :D

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit