Xbox 360: Speicherkartenhersteller verklagt Microsoft

360
Bild von ganga
ganga 15586 EXP - Community-Moderator,R8,S3,A5,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

24. November 2009 - 15:28

Microsoft hat mit ihrem letzten Xbox Live Update dafür gesorgt, dass Speicherkarten von anderen Herstellern als Microsoft selbst nicht mehr verwendet werden können. Diese Veränderung wurde zwar zuvor angekündigt, so dass Spieler ihre Spielstände noch verschieben konnten, für viele Spieler war dieser Schritt jedoch sicher ärgerlich, da sie sich die teureren Speicherkarten von Microsoft zulegen mussten.

Nicht nur Spieler werden sich geärgert haben, sondern auch die Firma, die von diesem Update am meisten betroffen ist, der Speicherkartenhersteller Datel. Dieser schlägt jetzt zurück - vor Gericht. Vor dem Bundesgericht von San Francisco verklagt der Hersteller aus Großbritannien nun den Software-Giganten aus Redmond.

Der Direktor der Anwaltskanzlei Howard Rice, Marty Glick, der Datel vertritt äußerte sich dazu wie folgt:

"Microsoft hat Maßnahmen ergriffen, die die Produkte von Datel funktionslos machen, und zwar einzig und allein aus dem Grund um den Markt komplett für sich selbst zu haben. [...] Wir glauben, dass dieser Schritt rechtswidrig war."

Die Klage von Datel geht von einem Verstoß gegen das Kartellrecht aus und verlangt von Microsoft, dass sie  das Xbox Live Update rückgängig machen. Des Weiteren verlangt Datel von Microsoft die Einnahmen zurück, die ihnen durch die nichtverkauften Produkte entgangen sind, und zwar in dreifacher Höhe. Die Anwaltsgebühren sowie die Gerichtskosten sollen nach Bestrebungen des Klägers ebenfalls von Microsoft übernommen werden.

Porter 05 Spieler - 2981 - 24. November 2009 - 12:17 #

tja was denen schon auf dem PC verboten wurde macht "Kleinweich" nun auf Ihrer Konsole wieder...

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 24. November 2009 - 14:03 #

Es geht hier um die Memory Cards zum abspeichern von Spielständen? Wer benutzt die denn? Die 360 hat doch ne Festplatte. Soviel billiger ist es doch nicht wenn man ne arcade kauft plus memory card kauft.
was spart man? 10€ und 60 gb?

zeiteisen 11 Forenversteher - 705 - 24. November 2009 - 14:05 #

Arcade kostet 169,99€
Elite kostet 247,95€
Sind 77,96€ für eine 120GB HDD und die Farbe schwarz.

rapidthor 14 Komm-Experte - 2668 - 24. November 2009 - 15:05 #

Ok, das sinds halt 22€ bei gut 50€ von Microsoft für 512 MB. Da nehm ich lieber ne Festplatte hab rund 119,5 GB mehr und kann auch Arcade Games kaufen und drauf spielen.
Wieso heisst die Konsole "Arcade", wenn ich damit keine größeren Arcade Games wie Shadow Complex spielen kann.Und ohne ne zusätzliche Memory Card kann ich gar keine Arcade Games spielen, geschweige denn abspeichern.

Meiner Meinung nach ist der Begriff "Arcade" so irreführend und suggeriert etwas anderes.

ShadowXX (unregistriert) 24. November 2009 - 23:53 #

Nö...der offizielle Preis der Aracde ist inzwischen 199,- Euro.

MS hat letztens die Preise erhöht. Das man vielerorts die noch für 179,- (nicht 169,-) bekommen kann liegt einfach daran das das noch Restbestände sind.

D.h. wir sind tatsächlich bei 50 Euro für ne 120GB HDD und die Farbe Schwarz....und wenn man sich den Preis der MemCards anguckt, dann wäre jeder blöd der sich ne Arcade und nicht ne Elite kauft (eigentlich schon bei 180 vs. 250).

MS will die "ohne HDD" XBoxen "loswerden".
Das ist IMHO der Hauptgrund für diese Aktion (Preiserhöhung sowie das Datel ding).
Denn bei den überzogenen Preisen von MS für die Memcard bemerken selbst die Merkbefreitesten das die HDD die wesentlich besser Lösung ist....das klappt aber nur wenn es keinen Drittanbieter gibt der es ermöglicht billige Speichermedien an die X360 anzuschliessen.
Also muss MS da was gegen unternehmen, damit Ihr Ziel: keine XBox ohne HDD mehr (zumindest mehr als 90% XBoxen mit HDD) in Erfüllung geht.
Ich schätze mal das MS auch ein oder zwei (oder auch drei vier;)) Entwicklungsstudios im Nacken sitzen die Kanonartig wiederholen das Sie gerne Games Entwicklen möchten die auf die zwingend auf die HDD setzen (bzw. sagen das es sonst gar nicht geht Spiel X zu entwickeln).

Gamer18 08 Versteher - 223 - 24. November 2009 - 15:36 #

Mal gucken ob sie gluck haben oder nciht.

Houseputz (unregistriert) 24. November 2009 - 15:51 #

Zum kotzen finde ich auch das unter "modifizieren der Konsole" bei Microsoft sogar das Einbauen eines 2. Lüfters ist. Ja, wer würde den nen Lüfter in eure Konsolen bauen, wenn die nicht so anfällig wären?

Und dann kostet sonw Flahscard die Hälfte von einer 60GB Festplatte?

Das isses nämlich, bei der 360 holen die sich die ganze Kohle über Zusatzkram rein, z.B. Wlan adapter. Ist bei der PS3 serienmäßig dabei!

CH Guerrilla 11 Forenversteher - 732 - 24. November 2009 - 16:14 #

Datel hat keine Lizenzierte Memorycards Hergestellt. Keine Lizenz keine Rechte oder?
Ausserdem hat Microsoft doch eine eigene Anwalts-Armee, viel spass Datel, ich hoffe euer Sparbuch ist voll!

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 24. November 2009 - 16:23 #

Ich find die Xbox 360 ist wirklich die dreisteste Konsole von allen!
Das is schon echt unverschämt - für alles wird extra Geld berrechnet. Mit den Speicherkarten setzt Microsoft sogar noch eins drauf! Hamma!

Bei der Box zahlt man für ne Festplatte extra, man zahlt für nen W-Lan Adapter, man zahlt dafür das man Online spielen kann....

Ich find das nicht gut, daher steht in meinem Zimmer auch die PS3!

Industrial 06 Bewerter - 94 - 24. November 2009 - 16:47 #

Das war doch immer so bei allen Konsolen. Damit wird die Hardware quer Subvensioniert. Und Sony ist mit seinen Memory Sticks auch nicht viel besser.

Datel hat halt keine Lizens gehabt. Erst mal Pech, sie könnten ja mal versuchen sich so zu einigen, aber nun ist es vor Gericht, da gibt es eh keine Vernünftige Einigung mehr für den Endverbrauchen. Nun spielendie Anwälte um ihr Gehalt.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 24. November 2009 - 16:52 #

Keine Ahnung wie es bei Sony mit Memory Cards ist. Brauch man die überhaupt - jede PS3 hat ne Festplatte. Und wenns nur die Memory Cards sind...kann man mit leben. Die anderen Vorteile überwiegen aber bei weitem. Integriertes W-Lan, kostenloses Online Gaming, Festplatte durch jede beliebige 2,5 Zoll ersetzbar...das is top!

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 24. November 2009 - 16:36 #

Bringt der Verkauf von Windows 7 jetzt doch nicht soviel Umsatz das zu solchen Mitteln gegriffen wird? Für mich nicht ganz nachvollziehbar, was MS da tut.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 24. November 2009 - 17:18 #

Gut so, hoffentlich klappt das für Dahel.

Anonymous (unregistriert) 24. November 2009 - 18:20 #

Bei der PS3 kann ich ein Komplettbackup
auf jede beliebige USB-Festplatte machen,
wenn die mit FAT32 formatiert ist.

Warum kann die XBox sowas nicht?

Sollen sie den Mist halt verschlüsseln, wenn
sie Bedenken haben.
"Der Kunde ist König" sieht anders aus!

Anonymous (unregistriert) 24. November 2009 - 19:07 #

pech fuer datel.
koennen ja selbst ne "datel"box entwickeln, als sich am fremden eigentum zu bereichern.

ganga Community-Moderator - P - 15586 - 24. November 2009 - 19:19 #

"am fremden eigentum zu bereichern"? willst du damit sagen, dass datel Microsoft davor beraubt hat, weil sie auch Speicherkarten angeboten haben? Halte ich für ne eher gewagte These.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 24. November 2009 - 20:50 #

Dann bereichern sich auch Festplatten-Hersteller an "fremden Eigentum".
Und USB-Sticks-Hersteller.
Am besten man darf nur noch Zubehör vom selben Hersteller beziehen - und sich dumm und dämlich bezahlen. Grandios! ;)

PARALAX (unregistriert) 24. November 2009 - 21:43 #

Und ich hatte schon überlegt, mir eine SD-Adapterkarte von Datel zu kaufen. Verständlicherweise zahlt man für 2 oder 4GB Speicher, die man billig im Supermarkt bekommt weniger, als für den (wie ich finde) unverschämt hohen Preis für MS-Speicherkarten, die mit 512MB fast 100€ verlangen. Wenn Sony das mit seiner PS2 so gehandhabt hätte...(ist ja zum Glück technisch nicht machbar, auch wenn ich vorsichtig bei Fremdherstellern geworden bin).

Ich wünsche Datel viel Erfolg im Sinne der Adapterbesitzer.

Pro4you 18 Doppel-Voter - 11344 - 25. November 2009 - 16:59 #

Da holt sich sich MS aber in kurzer Zeit viele Klagen. Ich finde es ist Microsoft selbst überlassen, was sie mit ihrem Update verändern. Da streiten sich nun mal wieder zwei Konzerne darum noch mehr überflüssiges Geld zu bekommen, als das sie schon haben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit