Achtung! Abzocke bei Social Games

Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
22. November 2009 - 18:04 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Die Anwaltskanzlei Kershaw, Cutter & Ratinoff hat eine Sammelklage gegen Zynga und Facebook eingereicht. Der Vorwurf: Die Unternehmen hätten raffinierte Geschäftsmodelle entwickelt, um ihren Kunden das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Spiele wie Mafia Wars, FarmVille, Poker oder YoVille sind derzeit die Renner im Spielegeschäft,
Millionen Nutzer vertreiben sich die Zeit mit ihnen. Die Spiele selbst sind zwar kostenlos, bestimmte Ingame Extras muss der Nutzer aber über die jeweilige Spielewährung kaufen.

Bekommen kann man diese z.B. bei einer Teilnahme an den zahlreichen "IQ Tests", den Umfragen, "Pseudo - Tests" und anderen interaktiven Anwendungen. Um dann die PIN zum Freischalten zu erhalten, muss man zwingend seine Handynummer angeben. Ungewollt werden dabei unnütze "SMS - Dienste" abboniert, die mehrere Euro im Monat kosten.

Zynga soll bis zu 84 Millionen Dollar pro Jahr über solche "Sonderaktionen" einnehmen, Facebook generiert schätzungsweise 10 - 20% des Jahresumsatzes über eingebundene Spiele von Zynga.

Olphas 24 Trolljäger - - 48634 - 22. November 2009 - 19:23 #

Also mal ganz im Ernst: Ich spiel selbst nebenher Mafia Wars. Und wer da unwissentlich irgendwas kauft, der muß schon wirklich blind oder völlig vertrottelt sein. Klar sind überall die Angebote und Möglichkeiten, etwas für Geld zu kaufen, aber mir ist es zumindest noch nie passiert, dass ich dass nicht gesehen hätte. Die Bezahlangebote sind meiner Meinung nach immer deutlich genug gekennzeichnet.
Und wer an diesen IQ-Tests teilnimmt und tatsächlich seine Handynummer angibt .. dem ist nicht zu helfen, der hat es schon fast verdient, abgezockt zu werden.

Loco 17 Shapeshifter - 8674 - 22. November 2009 - 19:57 #

Ist ja oft so bei sogenannten "Abzock Angeboten" ein normaler Mensch liest alles erstmal und bei vielen Abzockseiten fällt es eh sofort auf um was es geht.

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 22. November 2009 - 22:15 #

So seh ich das leider nicht, erst vor kurzem gab es wieder Berichte über die Hartnäckigkeit und Korruptheit dieser Anbieter, die ihre Preise dermaßen genau verstecken, dass es dem "normalen Menschen" eben nicht auf Anhieb auffällt. Es ist schade, dass es seit den Dialer-Mafiosi immer und immer wieder ähnliche Kriminelle gibt, die ganz legal und ohne Belangung durch nationale oder internationale Gerichtsurteile ihr "Handwerk" ausüben dürfen. Millionen mit Betrug, korrupten Angeboten und Klagen von widerwertigen Anwälten, die mit Ausdrücken von 08/15-Serienbriefen reich werden. Es ist wirklich traurig, dass es armselige Geschöpfe gibt, die es nicht schaffen mit ehrenwerter Arbeit reich zu werden. Es lebe die Gier und (Internet-) Kriminalität!

Gamaxy 19 Megatalent - P - 14531 - 23. November 2009 - 18:25 #

Ich würde einfach die Möglichkeit abschaffen, dass man per SMS einen Vertrag abschließen kann. Aber zu sowas ist unser Gesetzgeber ja nicht in der Lage (kostet wahrscheinlich Arbeitsplätze, woooouuuuh)

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 22. November 2009 - 22:17 #

@Olphas:

Niemand hat es VERDIENT abgezockt zu werden! In welchem Land leben wir denn!? Wie kann man so etwas billigen? Unfassbar...

Olphas 24 Trolljäger - - 48634 - 22. November 2009 - 22:36 #

Mein Kommentar ist nicht generell auf die ganze Abzockerei bezogen sondern auf genau den Fall, der in der News erwähnt ist. Natürlich billige ich das nicht, aber eben im Fall Zynga/Facebook hab ich täglich damit zu tun und kann nur sagen, dass die "Fallen" hier eigentlich nicht als solche zu bezeichnen sind, da sie immer klar gekennzeichnet sind.
Und ich sagte nicht umsonst "fast verdient" ;)

Gamer18 08 Versteher - 223 - 23. November 2009 - 9:29 #

Das ist ja echt nur abzocke!

Gruß

Gamer18

GingerGraveCat (unregistriert) 23. November 2009 - 11:49 #

Eine Frechheit sowas.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit