Diablo 3: Charakter-Kollisionen

PC
Bild von Infernal
Infernal 1685 EXP - 13 Koop-Gamer,R8,S3,A1
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMissionar: 3 Neu-User für GamersGlobal.de anwerbenVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner Sammlung

23. November 2009 - 1:44 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Diablo 3 ab 8,49 € bei Amazon.de kaufen.

Im Battle.net-Forum wurde Bashiok, der Community-Manager von Diablo, von einem Fan zu Kollisionen zwischen Charakteren befragt. Einem anderen User war aufgefallen, dass sich die Charaktere in den Gameplay-Trailern nicht blocken können.

Bashiok erklärte, dass es im Multiplayer-Modus Spielern erlaubt wäre, durch andere hindurchzugehen, da man ja schon von Scharen von Gegnern umgeben sein werde, die Jemanden blocken könnten. Es gäbe keinen Grund, wieso Mitspieler dasselbe tun sollten. Dazu, wie das Clipping Problem in PvP Situationen gelöst werden würde, wollte Bashiok sich jetzt noch nicht äußern.

Der Orginalpost von Bashiok:

For the co-op game allowing players to clip through each other just makes for a better and more enjoyable experience. You're already dealing with enemies surrounding you and blocking movement, there's no reason for your friends to do the same.

Of course clipping wouldn't be able to work the same way in PvP situations, but we're not talking about that yet. :)

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. November 2009 - 17:01 #

Langweilig! Ich find das cool, wenn der ganz vorne nicht einfach durch die Gruppe rennen kann um sich aus der Affäre zu ziehen.

Alles geht in Richtung Casual :(

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7279 - 22. November 2009 - 17:52 #

Schach geht ja auch nicht in Richtung Casual, nur weil man nicht zwischen jedem Zug all seine Figuren mit Nahrung und Gold versorgen muß. ;)

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. November 2009 - 18:32 #

Aber bei Schach kann eine Figur nicht einfach durch eine andere gehen :P

melone 06 Bewerter - 1512 - 22. November 2009 - 19:24 #

Der Springer

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. November 2009 - 19:32 #

Als besonderheit gabs das in D2 auch, in Form des Barbarensprungs und des Teleports der Magierin.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337796 - 23. November 2009 - 1:42 #

Nee, der hüpft drüber.

melone 06 Bewerter - 1512 - 23. November 2009 - 9:21 #

Herr Langer, der Springer hüpft und ist dadurch in der Lage Figurenreihen zu durchdringen.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 23. November 2009 - 10:10 #

im C&C-Schach wärs der Nod-Buddelpanzer, der sich unten durch gräbt.

icezolation 19 Megatalent - 19180 - 23. November 2009 - 13:13 #

Und schon wurde die ursprüngliche Aussage verdreht - na sowas! ;)

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2203 - 23. November 2009 - 13:53 #

Haarspaltereien hier ^^

GamingHorror Game Designer - 968 - 23. November 2009 - 1:53 #

@Faerwynn: LOL! Gut beobachtet! :D

bam 15 Kenner - 2757 - 22. November 2009 - 18:48 #

Den Zusammenhang musst du mir erklären was hat "Casual" mit Spielbarkeit zu tun? Wenn es Probleme gibt, dass Charaktere sich gegenseitig Blocken, dann ändert man das nunmal, damit ein besseres Spiel raus kommt.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. November 2009 - 19:42 #

Oder man zwingt den Spieler, sich anzustrengen, damit das geblocke kein Problem mehr darstellt.

Wenn in einem engen Tunnel der Vorderste kurz vorm abkratzen ist, dann muss bei D2 oder NWN der Rest der Party, der dahinter steht, irgendwie Platz machen, dass der nach hinten durch kann. Dass sowas funktioniert setzt Organisation voraus, was mit Aufwand verbunden ist. Ohne das kann sich der Vorderste nicht zurück ziehen, kratzt ab und beschuldigt gefrustet den Rest der Party, zu lahm zu sein.

Ein Casual-Gamer wirft das Ding jetzt von der Platte und spielt wieder WOW, jemand der mehr Zeit reinstecken will organisiert mit seinen Leuten ne Aufstellung mit der sowas nicht mehr passiert.

Wenn die Charaktere einfach durcheinander durchlaufen können (WOW) dann ist das nicht mehr nötig, das Spiel wird simpler, auch für Gelegenheitszocker interessant. Meiner Meinung nach aber Langweilig, da gerade Formationen innerhalb einer Party sehr viel Spaß machen kann, wenn es denn Funktioniert.

Was jetzt "Besser" ist empfindet jeder Spieler anders, und der Designer entscheidet sich halt irgendwie.

Phoenix 16 Übertalent - 4127 - 22. November 2009 - 21:08 #

Ich glaube auch das dies dem Spiel auch mehr geschwindigkeit verleihen kann.

bam 15 Kenner - 2757 - 22. November 2009 - 21:11 #

Es geht dabei aber nicht darum was einfacher ist, sondern was sich besser spielt. Das hat mit "casual" absolut nichts zu tun. Der Begriff hat da einfach nichts zu suchen.

Formationen sind immer noch drin, da man ja eben die Gegner blockt. So wie es eben sein soll. Gerade wenn es um gezeigte Skills wie dieser "Zeitblase" der Zauberin geht, dann macht es Sinn, dass sich Spieler nicht gegenseitig Blocken und alle Partymitglieder von diesem Spell profitieren können.

Es ist eben keine Frage des Schwierigkeitsgrads. Der Begriff Casual wird immer dann eingeworfen, wenn etwas anders gemacht wird als in Uralten Spielen. Da wird gar nicht drauf eingegangen ob es sich letztendlich besser spielt und mehr Spaß macht.

Blizzard will vor allem eins entwickeln: Ein Spiel das spaß macht. Unzulänglichkeiten in der Kollisionsabfrage machen das Spiel frustrierender, das ist dann kein schwierigeres Spiel, sondern ein schlechteres Spiel.

Der Anspruch eines Spiels soll bitte nicht daherkommen, dass das Spiel Komfortfeatures und Selbstverständlichkeiten vorenthält um es künstlich frustrierend zu gestalten. Sondern Anspruch soll von der Spieltiefe her kommen.

Gerade das Beispiel, dass sich Spieler gegenseitig blocken können und so bei Misskommunikation scheitern ist eben kein gutes Argument für eine Kolissionsabfrage unter den Spielern. Es ist einfach redundant über Textchat oder Voicechat anderen Spielern zu sagen sie sollen Platz machen, wenn es ohne Kollisionsabfrage auch so geht. Das wäre eine unnütze Hürde.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. November 2009 - 22:46 #

Ich geb dir Recht, ich hab tatsächlich den Begriff "Casual" falsch verwendet. Ich meinte Casual Gamers, also Gelegenheitsspieler.
Aber Spiele für "casual gamer" müssen nicht zwangsweise "Casual Games" sein. *Gelernt*

Deine Position sonst kann ich nachvollziehen, teile sie aber nicht. Ich bin einer von den Leuten die Diablo 1 toll finden weil es da Friendly Fire gibt und der Magier aufpassen muss dass er nicht die Party grillt. Und jetzt kann man auch noch durcheinander durchgehen. Naja, vielleicht gibts ja ne Mod.

GamingHorror Game Designer - 968 - 23. November 2009 - 1:59 #

"Oder man zwingt den Spieler, sich anzustrengen, damit das geblocke kein Problem mehr darstellt."

Positionierung ist IMHO nicht das, was Diablo ausmacht. Mit Casual hat das auch nix zu tun, sondern vielmehr eine Sache ob ich in einer eingespielten Gruppe spiele oder anonym mit irgendwelchen Fritzen im Internet. Und wie wir das von Left 4 Dead kennen sind die meisten Fritzen und Hansels absolute ... (ihr wisst was ich meine)

Da anonymes Online-Spielen bei weitem den Löwenanteil ausmacht, hätte ich nie eine andere Entscheidung der Designer erwartet. Mal ehrlich, wer will schon an einem Level scheitern weil der Spieler vor einem alles blockiert, oder man von hinten blockiert wird so das man vor seinem sicheren Tod nicht mehr entkommen kann?

Marco Büttinghausen 19 Megatalent - P - 19331 - 23. November 2009 - 4:15 #

Grundsätzlich hast du ja recht, aber denk dran das wir hier immer noch von Diablo reden, einem Action-RPG, keinem Strategiespiel oder RPG wie DragonAge. In einer Welt wo dutzende von Spielern interagieren können macht es einfach Sinn das Spieler untereinander sich nicht blocken können, sonst ist das Geschrei gross wenn mal wieder 10 Leute um den Händler drum herum stehen und keiner mehr dran kommt.

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8152 - 22. November 2009 - 21:36 #

Ich finds oK. Wenn ich daran denke wie damals mein Hardcore-Nekromant das zeitliche gesegnet hat, nur weil mein Kumpel kurz ans Handy musste, wird mir heute noch ganz anders. War auch mein letzter Hardcore-Char. :)

Infernal 13 Koop-Gamer - 1685 - 22. November 2009 - 21:44 #

Apropos Hardcore Char.. ich hoffe das wird es wieder in Diablo geben :D

SirDalamar 14 Komm-Experte - 2035 - 23. November 2009 - 14:46 #

Quatsch, die Entscheidung ist super. Erinnere dich an die fiesen Necs im Wurmloch, die mit ihren Skeletten alles versperrt haben. So Situationen sehen wir in D3 hoffentlich nicht mehr ;)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12521 - 22. November 2009 - 17:24 #

naja es ist teilweise schon nervig wenn wieder leute an ner figur hängen bleiben aber am besten wärs das man es optional einstellen kann

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 22. November 2009 - 17:53 #

Die Wurmgruft wäre so viel langweiliger. Find ich nicht gut.

Infernal 13 Koop-Gamer - 1685 - 22. November 2009 - 19:34 #

OH ja das stimmt xD

TECC (unregistriert) 22. November 2009 - 21:00 #

Das weckt Erinnerungen!

Phoenix 16 Übertalent - 4127 - 22. November 2009 - 21:56 #

hahah :D wenn man sich an solche abenteuer erinnert :D

TECC (unregistriert) 22. November 2009 - 21:01 #

Naja, D2 war genial... D3 Wird irgendwie zum WoW Mainstreamklon. Nichts gegen WoW, aber D3 passiert dasselbe wie WoW. Mehr Casual, mehr Mainstream und alles eifnacher.

Finde es auch dämlich das Items die auf den Boden dropen, für jeden anders sind, bzw. jeder andere sieht, wie in Hellgate... Und jetzt noch die Collisionsabfrage, das nimmt dem Game irgendwie den Reiz.

Infernal 13 Koop-Gamer - 1685 - 22. November 2009 - 21:05 #

Also das Diablo zum Klon von WOW wird das bezweifle ich schwer, da sie schon darauf achten das die guten alten Elemente von Diablo bleiben ;)

Naja ich denk mal das mit dem Items wurde deshalb so gemacht, da man als Fernkämpfer schon erhebliche Nachteile hat Items zu ergattern wenn man erst hinlaufen muss und die Anderen schon davor stehen.

syL 13 Koop-Gamer - 1629 - 22. November 2009 - 23:00 #

Das mit dem getrennten Loot ist eine der besten News, die es zu D3 bisher gab.

Rondrer (unregistriert) 23. November 2009 - 0:15 #

find ich auch... Ich weiß nicht was das schonwieder mit Casual zu tun hat. In D2 war das Itemgegrabbe in öffentlichen spielen einfach absolut nervig und sinnfrei. Es ging ja sogar soweit, dass irgendwann manche Spieler dafür Bots/Hacks benutzt haben.

TECC (unregistriert) 23. November 2009 - 1:51 #

WOzu Gibts Würfel Tools... siehe WoW, dann wäre das Problem gelöst. ich finde es nur blöd, das wenn man zu 5 nen Boss killt er 5 Mal loot dropt. Ist irgendwie becknackt finde ich. Dann doch lieber 1 mal loot und dann drum würfeln, aber so ? ne danke...

bam 15 Kenner - 2757 - 23. November 2009 - 10:27 #

Das Würfeln führt doch nur dazu, dass man bei einer 5er-Gruppe 4 Leute doof dastehen. Genau das ist es doch was WoW macht und führt dazu, dass man zig mal die gleiche Instanz immer und immer wieder spielen muss, damit alle ausgerüstet sind.

Diablo 3 wird konzeptionell doch ganz anders. Es ist kein MMO. Hier muss man keinen 24/7-Content anbieten, der letzten endes zum ewigen grinden/farmen verkommt.

Diablo 3 soll alleine und in Gruppen die bestmögliche Erfahrung bieten und sowohl Spieler ansprechen die vielleicht nur ein paar Stunden in der Woche spielen können, aber auch Spieler die mehrere Stunden am Tag spielen wollen. "Loot für alle" sorgt genau dafür, dass beide Gruppen das bekommen was sie wollen. Jemand der wenig spielt bekommt auch bei einem Bossrun (falls es sowas geben wird) Loot, er ist glücklich. Der Vielspieler bekommt ebenso sein Loot, durch die längere Spielzeit und in Verbindung mit Zufallsdropchancen aber auch eine relativ höhere Wahrscheinlichkeit besseres Loot abzustauben.

Ist meiner Meinung nach der ideale Kompromiss und mit WoW hat das eben so gar nichts gemein.

Larnak 21 Motivator - P - 25894 - 23. November 2009 - 0:32 #

Die Tendenz ist auf jeden Fall da, die gibt es in absolut JEDER bekannten Spielereihe - ich kenne jedenfalls keine, in der es nicht so ist, auch in Aufbauspielen wie Anno kann man das beobachten.

Das ist wohl der Gang der Zeit, den man akzeptieren muss. Bei Anno z.B. stört mich selbst das auch immer wieder - wohingegen ich die Dinge, die du oben ansprichst, z.B. gut finde.
Das hängt wohl tatsächlich auch damit zusammen, was die eigenen Lieblingsgenres sind - in "Fremdgenres" akzeptiert man das leichter oder findet es gut, weil die Spiele dadurch zugänglicher werden.
Für "eigene" Genres hingegen stört es, weil die Spiele dadurch einfacher und unkomplizierter werden.

Womit wir aber schon am springenden Punkt wären: Für die Publisher/ Entwickler ist der Effekt auf Genre-fremde-Spieler wahrscheinlich sehr wichtig. Wenn die ein Spiel zugänglich finden, lassen sie sich leichter davon überzeugen.

Ich kann verstehen, dass einen diese Änderungen an D3 stören - ich persönlich finde sie aber gut. Ich war nie DER große Diablo-Spieler und habe mich immer schon an dem Rumgeklicke für die Items und ähnlichem gestört.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2186 - 23. November 2009 - 1:14 #

Ich kann auch nur hoffen, daß in D3 nicht alles "bequem" wird, nur weil andere Spiele das haben oder Spieler das fordern.
Insofern kann ich bolle nur Recht geben.

keimax 04 Talent - 365 - 23. November 2009 - 10:10 #

Das mit dem getrennten Loot ist eine der übelsten News, die es zu D3 bisher gab.

Wie kann denn das sein, dass sie ein erfolgreiches Spielkonzept kaputtverbessern!!! Ich erinnere mich an das "Bling" wenn ein Ring gedropt wurde und das hektische Suchen losging. Herrlich. Förderte die Spielerkommunikation und sorgte für mehr Handel & Spass.

Streit hab ich nie erlebt, ich mein wie albern ist es, sich um ein virtuelles "Kings Sword of Haste" zu prügeln ;)
Aber Recht habt ihr, solangsam könnte D3 meiner Freundin mehr gefallen als mir.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 23. November 2009 - 10:12 #

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,359599,00.html

Das Schwert heißt "Dragon Sabre"

beagel 09 Triple-Talent - 293 - 23. November 2009 - 10:11 #

Sowas wird Topnews? In China...

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 23. November 2009 - 10:12 #

Wars zuerst nicht, aber da hier so viel Diskutiert wird...

Anonymous (unregistriert) 23. November 2009 - 10:22 #

<<<'Aber Recht habt ihr, solangsam könnte D3 meiner Freundin mehr gefallen als mir.'>>>

Sehr schön !^^

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 23. November 2009 - 11:05 #

Ich bin eigentlich immer froh darüber, wenn aus einem Spiel besondere "Nervfaktoren" entfernt werden, deshalb begrüße ich diese "Anti-Block-Funktion" doch sehr. Wenn ich nur an 2-Spieler-Partien in Wurmgruft, Geheimer Zuflucht, Sumpfloch & Co. denke und an hektisches "Lass mich durch, ich kann nicht angreifen!" - "Nein, lass DU mich durch, ich werd hier geschlachtet!" - "Warum musst du auch vorausrennen?" - "Sorry, war keine Absicht, ich hab doch jetzt die schnelleren Stiefel" usw. dann sind das eher keine "wohlig nostalgischen" Erinnerungen. Ähnliches gilt für das "Looting". Ich spiele nicht online, deswegen ist das nie so ein großes Problem gewesen. Aber selbst im LAN gibt es schon immer wieder nervige Situationen deswegen. Wieviele Bolzen, Pfeile und anderen Schrott ich schon aus Versehen aufgehoben habe, weil ein Mitspieler einen Sekundebruchteil früher geklickt und damit die Itembeschriftungen durcheinander gewürfelt hat.

Alric 10 Kommunikator - 445 - 23. November 2009 - 11:09 #

Oh mann, die negativen Infos zu D3 reissen nicht ab.
Klar, wird trotzdem noch das beste Hack n Slay (by far)... aber so viele Sachen gehen in die falsche Richtung, es ist unglaublich (1 Slot pro Waffe, egal wie groß, Artstil zu arg an WoW angelehnt, das hier, usw)

Infernal 13 Koop-Gamer - 1685 - 23. November 2009 - 20:43 #

Soweit weiß wurde das schon wieder widerrufen!

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 24. November 2009 - 1:00 #

wurde es auch

Zenturio_Kratos 12 Trollwächter - 1162 - 23. November 2009 - 19:36 #

die wollen halt die Zielgruppe so groß wie möglich halten

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 24. November 2009 - 4:20 #

Ich würde mch auch ärgern wenn ich niedergestreckte werde weil ich in der Party festhänge und lediglich in die zweite Reihe hätte zurücktreten müssen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit