Dragon Age Origins: DLC-Probleme zum europäischen PS3-Release

PS3
Bild von Kai
Kai 2329 EXP - 14 Komm-Experte,R8,S3,A1
Betatester: War bei der Closed Beta von GamersGlobal (März bis Mai 2009) dabeiAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschrieben

22. November 2009 - 13:36 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Dragon Age - Origins ab 6,99 € bei Amazon.de kaufen.

Zum europäischen PS3-Release von Dragon Age Origins sollten, wie bereits bei den Versionen für PC und Xbox, diverse Inhalte als DLC (Downloadable Contect) zur Verfügung stehen. Alle Packungen enthalten hierzu einmalig nutzbare Download-Codes für „Blood Dragon Armor“ und „Stone Prisoner“ im Wert von 14,99 Euro. Zudem erhielten Vorbesteller in ausgesuchten Shops unterschiedliche Download-Codes für verschiedene Shop-Bonusinhalte. Der besonders hochwertigen „Collectors Edition“ liegen darüber hinaus besondere DLC-Codes bei, diese Fassung wird in Deutschland für PS3 jedoch nicht von Publisher Electronic Arts vertrieben, Sammler sind hier auf den Import angewiesen. Allen Käufer wird darüber hinaus der zusätzliche DLC „Wardens Keep“ für 6,99 Euro im Playstation Network Store von Sony angeboten.

Doch führte die Umsetzung des DLC für PS3 zum Release jedoch zu teilweise massiven Problemen. Einerseits beklagten berechtigte Nutzer trotz verbrauchter Download-Codes das Fehlen des „Stone Prisoner“-Downloads. Andererseits freuten sich unberechtigte Nutzer über versehentlich freigeschaltete DLC-Inhalte, denn im Playstation Store standen zeitweise alle Vorbesteller-Bonusinhalte gratis für Jedermann zum Download zur Verfügung. Am schlimmsten betroffen waren jedoch offenbar europäische Käufer mancher „Collectors Edition“, hier wurde teilweise gar kein DLC vom Spiel erkannt.

Ein Grund hierfür scheint zu sein, dass Electronic Arts zur Aktivierung der Download-Codes eigene Server vorschaltet, die nach Verbrauch der Download-Codes entsprechende Download-Freigaben für regional verschiedene Playstation Stores von Sony erteilt, beide Systeme aber anfangs offenbar nicht synchron liefen. Dieses Problem konnte mittlerweile behoben werden. Alle Käufer der Standardfassungen, die keine Importversion nutzen, sollten deshalb inzwischen einwandfrei die beiliegenden Download-Codes nutzen können. Die versehentlich öffentlich freigeschalteten Vorbesteller-Bonusinhalte stehen inzwischen ebenfalls wie geplant nur Vorbestellern zur Verfügung. Wer zuvor im PSN bereits alle Vorbesteller-Bonusinhalte gratis ergattern konnte, kann sich weiter daran freuen.

Keine Lösung gibt es jedoch bis jetzt für manche PS3-Importversionen wie die „Collectors Edition“ aus den USA. Geben deutsche Sammler hier die beiliegenden Download-Codes im Spiel über die EA-Server ein, erhalten sie offenbar nur eine Download-Freigabe für den amerikanische Playstation Store. Dieser steht Kunden in Deutschland jedoch nicht legal zur Verfügung. Manche betroffenen deutschen Spieler haben in der Not zusätzlich ein amerikanisches PSN-Konto angelegt, dies ist jedoch ein Verstoß gegen die PSN-Nutzungsbestimmungen von Sony, der ehrliche Kunde gerät somit in die Illegalität.

Besonders übel erwischt hat es Sammler der amerikanischen „Collectors Edition“, die bereits im deutschen Playstation Store zusätzlichen DLC kostenpflichtig erworben haben. Dieser Inhalt wird offenbar nur von der deutschen Version des Spieles erkannt, die US-Version scheint den Download zu ignorieren und das ausgegebene Geld scheint verloren zu sein.

Wahrscheinlich hat Publisher Electronic Arts die DLC-Komponenten von Dragon Age regional verschlüsselt, und wer ein PSN-Konto in der falschen Region besitzt, schaut beim DLC in die Röhre. Besonders Käufer der hochwertigen „Collectors Edition“ für PS3, die in Deutschland nicht von Electronic Arts vertreiben wird, haben also wertlosen DLC zu befürchten. Publisher Electronic Arts und Playstation-Vertriebspartner Sony haben bislang keine Warnungen in den kostenpflichtigen DLC-Angeboten für Dragon Age Origins platziert, die darauf hinweisen, dass sich der DLC offenbar nur für jeweils bestimmte PS3-Regionen/Versionen eignet.

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 22. November 2009 - 15:56 #

Kann ich nur bestätigen. Habe die PS3 Version auch auch direkt nach einlegen der Blu-ray erstmal die Codes für die Rüstung und den Stone Prisoner eingegeben - konnte jedoch nichts runterladen. Erst nach einigen Spielstunden konnte ich dann die Blutdrachen Rüstung downloaden. Den Stone Prisoner erst gestern Nachmittag. Na ja, funktioniert auf jeden Fall alles. Is ja auch nich so dramatisch da die beiden Inhalte eh erst für fortgeschrittene Helden sind. Es bleibt ein tolles Spiel.

Wobei...nen Performance Patch oder sowas wäre mal echt cool!

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3151 - 22. November 2009 - 16:26 #

Jeder der sich mit Importen und deren DLC's auch nur ein bissel auseinander gesetzt hat, weiss das DLC's zu 90% Region-gebunden sind. Alle anderen sind selber Schuld. Da sind die Publisher/Dev's nicht die Bösen.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12000 - 22. November 2009 - 20:03 #

Doch, weil sie sie regional binden! Denn das muss ja nicht sein!

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3151 - 23. November 2009 - 0:10 #

In die DLC's können sie auch nicht alle Sprachen mit rein tun, das würde das DLC für die Stores nur unnötig grösser machen. Platz und Traffic kosten Geld. Und damit keien Versionskonflikte US-Spiel mit nur englischer Lokalisierung und deutschen DLC, baut man einen Region-Look rein.

Wer die US-Versiuon hat, holt sich dann alles ausn US Store, gibt dorten auch seine Codes ein. Das laut Sony's ABG ausländische Konten nicht erlaubt sind, ist richtig, aber Sony weiss, und toleriert es (noch).

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 23. November 2009 - 9:30 #

Wenn DLC an eine Region gebunden sind, sollte dieses im PSN in der Produktbeschreibung angegeben sein. Das wurde aber bei DAO nicht getan. Auch das Argument fehlender Sprachdateien zieht nicht, denn Käufer der "Collector's Edition" wollen ganz einfach nur in Englisch spielen, und dieses ist z.B. auch mit der deutschen Fassung problemlos möglich, die beide Sprachen (D+E) enthält. Es spräche also technisch für CE-Käufer nichts dagegen, den DLC aus dem deutschen PSN zu kaufen, aber wer das tut, kann damit auf den Bauch fallen.

Porter 05 Spieler - 2981 - 23. November 2009 - 2:53 #

*hust* PC *röchel*

SaintJupp 11 Forenversteher - P - 761 - 23. November 2009 - 8:28 #

Tja, da bin ich ja mal gespannt, ich habe das Spiel aus England importiert und erwarte es heute. Die englische Version für die PS3 sollte aber doch mit der deutschen identisch sein, oder? Weiss da schon jemand, ob Probleme zu erwarten sind?

Kai 14 Komm-Experte - 2329 - 23. November 2009 - 9:20 #

Ich meine gehört zu haben, das nur die deutsche Fassung neben Englisch auch die deutschen Sprachdateien enthalten soll. Es wäre nett, wenn Du hierzu ein kurzes Feedback geben könntest. Auch wäre es interessant zu wissen, ob Du den den deutschen PSN Store nutzen kannst, oder Du ein GB-Konto brauchst.

Gamer18 08 Versteher - 223 - 23. November 2009 - 8:50 #

Nicht gerade toll das da Probleme aufgetreten sind wie bei anderen Games!

Gruß

Gamer18

SaintJupp 11 Forenversteher - P - 761 - 23. November 2009 - 10:57 #

Weiss jemand nun etwas endgültiges zu den Sprachfassungen auf der UK-Importversion, noch sind ja die unterschiedlichsten Sachen zu hören?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)