Switch: Laut Insider Umsetzungen von Diablo 3 und Fortnite geplant [U]

PC 360 XOne PS3 PS4 MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 197193 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

20. Februar 2018 - 14:02 — vor 19 Wochen zuletzt aktualisiert
Diablo 3 ab 9,49 € bei Amazon.de kaufen.

Update vom 6. März:

Bezüglich einer Umsetzung für die Switch von Diablo 3 (im Test: Note 9.0) gibt es Neuigkeiten: Nachdem Blizzard vor wenigen Tagen ein kurzes Video twitterte, in dem ein Diablo-Lämpchen ein- und ausgeschaltet wurde, sahen dies viele Fans bereits als offizielle Bestätigung – schließlich heißt "einschalten" auf Englisch "to switch". Doch Blizzard wäre nicht Blizzard, wenn sie das selbstgestreute Gerücht mit den Worten "Wir haben aktuell nichts anzukündigen" nicht kurz darauf dementiert hätten. Man habe sich nur einen Spaß erlaubt.

Nun aber verkündet Eurogamer.net mit Bezug auf eine nicht näher genannte Quelle, dass sich Diablo 3 trotzdem für die Nintendo Switch in Entwicklung befinde. Weitere Infos, ob zum Beispiel die beiden Erweiterungen Reaper of Souls und Rückkehr des Totenbeschwörers enthalten sein werden, konnten sie allerdings nicht nennen. Es bleibt also weiterhin eine offizielle Ankündigung abzuwarten.

Ursprüngliche News vom 20. Februar:

Der Spielejournalist und bekannte Branchen-Insider Marcus Sellars‏ hat auf seinem Twitter-Account wieder ein paar interessante Neuigkeiten veröffentlicht. Wie er aus den eigenen Quellen erfahren haben will, werden Epics Online-Multiplayer-Shooter Fortnite und Blizzards Action-Rollenspiel Diablo 3 (Testnote: 9.0) für die Nintendo Switch erscheinen. Diablo 3 soll dabei im Frühjahr 2019 veröffentlicht werden und Local-Play mit mehreren Switch-Geräten unterstützen. Fortnite wird laut dem Insider im August oder September 2018 für die Switch verfügbar sein.

Auch wenn Epic sich offen für einen Switch-Port von Fortnite zeigt und Epics Worldwide Creative Director Donald Mustard seine Hoffnungen ausdrückte, dass es eines Tages passieren wird, offiziell bestätigt ist es nicht. Sellars Aussagen sollten daher vorerst mit Vorsicht genossen werden. Der Insider hat sich in der Vergangenheit recht zuverlässig gezeigt. Unter anderem sagte er die Ankündigung der Remastered-Version von Dark Souls (Testnote: 7.5) sowie die Vorstellung von Soul Calibur 6 (im Anspielbericht) voraus. Er ist auch für die aktuellen Gerüchte rund um Call of Duty - Black Ops 4 und das nächste Sonic-Racing-Game verantwortlich.

Aladan 23 Langzeituser - - 45497 - 20. Februar 2018 - 14:04 #

Diablo 3 kann ich mir sehr gut auf der Switch vorstellen. Auch Fortnite könnte sehr gut funktionieren, mal sehen was so passiert. Möglich ist inzwischen wirklich alles.

Jabberwocky 15 Kenner - 2711 - 20. Februar 2018 - 14:20 #

Hm, ich habe erst letzte Woche bei Switch Force gehört, Blizzard zieht eine Switch-Umsetzung von Hearthstone nicht in Betracht. Könnte natürlich an der unzureichenden Onlinearchitektur der Konsole liegen. Diablo 3 ist zwar nicht FTP mit Mikrotransaktionen, scheint mir aber rein technisch aufwändiger auf Switch umzusetzen zu sein als Hearthstone. Und wie sollte da der Chat funktionieren, etwa wieder über eine App?
Abwarten, bald wiss'mer mehr.

st4tic -ZG- 19 Megatalent - P - 14818 - 20. Februar 2018 - 14:32 #

Ich habe noch nicht die Konsolenversionen gespielt, aber hier gibt es doch vermutlich auch keinen Chat im klassischen Sinne, oder?
Vielleicht kann uns hier ein versierter Konsolero weiterhelfen? ;-)

Golmo 16 Übertalent - 5820 - 20. Februar 2018 - 15:08 #

Ich hab weder auf PC noch auf Konsole in Diablo 3 jemals gechattet oder auch nur das Bedürfnis dazu gehabt ...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 21. Februar 2018 - 3:32 #

Diablo alleine spielen is langweilig.

Grumpy 16 Übertalent - 5984 - 21. Februar 2018 - 3:33 #

ansichtssache

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 21. Februar 2018 - 3:44 #

Das ist wie Tischtennis gegen die hochgeklappte Gegenseite zu spielen.

Grumpy 16 Übertalent - 5984 - 21. Februar 2018 - 4:08 #

da hatte forrest gump auch viel spaß mit ;P

Desotho 16 Übertalent - 5728 - 6. März 2018 - 23:20 #

Stimmt, es ist auch gemeinsam langweilig ^^

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 7. März 2018 - 2:35 #

Da ist wohl jemand Geschmacksbefreit. :p

Aladan 23 Langzeituser - - 45497 - 7. März 2018 - 6:57 #

Auf Konsolen ist das Spiel voll auf Offline Couch Koop ausgelegt. Wüßte nicht, warum man da chatten sollte?

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7352 - 20. Februar 2018 - 14:22 #

Ich liebe meine Switch.
Aber ich habe z.T. ein Problem mit den Preisen - Diablo 3 dürfte auf PC ja inzwischen einiges billiger sein.
Trotzdem: bei Action RPGs werde ich schwach und ich denke, Doom 3 hole ich mir.

Punisher 19 Megatalent - P - 19851 - 20. Februar 2018 - 15:02 #

Hehe, ich hab bei Nintendo bei fast allem ein Preisproblem, wenn ich ehrlich bin... daher ist das auch die Konsole mit den wenigsten Spielen bei mir.

Selbst wenn ich mir auf Switch einige Games echt gut vorstellen kann und Bock drauf hätte bin ich irgendwie nicht mehr bereit, für 4-5 Jahre alte Spiele nochmal den Vollpreis hinzulegen oder wie bei einigen Indie-Titeln ein vielfaches des Steam-Preises...

Loco 17 Shapeshifter - 8809 - 20. Februar 2018 - 17:05 #

Mein Problem war schon der Preis der Konsole... zumal es damals nix dazu gab, nix wirkliches.

Punisher 19 Megatalent - P - 19851 - 20. Februar 2018 - 19:30 #

Das Problem ist, ich mag die Konsole. Ich mag auch einige der exklusiven und 3rd Party-Spiele. Aber irgendwie seh ich die Preise nicht. Ja, Mario Kart 8 ist superwitzig, ich spiels echt gern. Aber wofür ich da 60 Euro zahle weiss ich beim besten Willen nicht.

So bleibt die Switch halt bei mir eine Konsole für Ausnahmetitel, die ich gern im Splitscreen mit den Kindern spielen möchte. Und vielleicht Bayonetta 2 als Retail... aber auch nur, wenn ichs mal irgendwo bei Konsolenschnäppchen unter 30 Euro bekomme. ;-)

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7352 - 21. Februar 2018 - 8:07 #

Für alle, die die Wii U ausgelassen haben, ist die Switch ein wahres Schnäppchen. Selbst ich als U-Besitzer bin hochzufrieden, denn bisher gab es sehr viel mehr große und eine Unmenge an Indie-Titeln als auf dem Vorgänger. Nur gibts halt so paar Wackelkandidaten wie Doom (ich meinte Diablo weiter oben), die ich zwar schon interessant finde und wo mich die abgespeckte Technik auch überhaupt nicht stört, aber wenn die PC - Versionen gerade mal 10 - 20 € kosten und die Switch Version 30 - 50, entscheide ich mich für PC.

Punisher 19 Megatalent - P - 19851 - 21. Februar 2018 - 8:39 #

Ob die rund 300 Euro für ne Switch jetzt n Schnäppchen sind lassen wir mal dahingestellt, wenn du das Ding 2-3 Jahre hast relativiert sich diese einmalige Anschaffung ja eh... den (für mein Empfinden im Vergleich billig wirkenden - und ja ich hatte ihn in der Hand) ProController dann für den gleichen Preis wie einen XBO/PS4 Controller anzubieten... puh, da wirds für mein Empfinden schon fragwürdig.

Bei den Spielen seh ich das genauso wie du. Ich kenn auch genug Leute, die impulsartig alles neue für die Switch kaufen, damit die 3rd Party-Entwickler sehen dass es sich lohnt und ihr treu bleiben. Netter Ansatz, aber persönlich halte ichs da eher wie du und sehe nicht ein, ein mehrfaches des PC/XBO/PS4-Preises für zig Jahre alte Spiele zu bezahlen, nur um dafür zu sorgen, dass weiter zig Jahre alte Spiele zu überhöhtem Preis auf den Markt kommen.

Aladan 23 Langzeituser - - 45497 - 21. Februar 2018 - 9:00 #

Der Switch Pro Controller hat einfach einiges an teurer Technik enthalten, besitzt einen großen Akku und kostet halt einfach seinen Preis. Und wenn wir ehrlich sind ist es völlig normal, dass ein neuer Controller für ein neues System einiges kostet.

Und er wird nicht umsonst von so einigen Leuten als einer der besten Controller angesehen, der je gebaut wurde. :-)

Punisher 19 Megatalent - P - 19851 - 21. Februar 2018 - 15:55 #

Du bist zwar bisher der einzige, den ich das mit dem "besten Controller" sagen hörte, aber es sei dir vergönnt. Ich weiss, du bist ein Switch-Fan.

Ich find das Ding wirkt billig, fühlt sich billig an. Übrigens finde ich auch die PS4/XBO-Controller zu teuer, aber die haben in meinem subjektiven Empfinden eine wertigere Anmutung.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7352 - 21. Februar 2018 - 10:45 #

Ich gebe Dir zum Teil Recht. Es ist zu einfach, an die viel billigere Software zu kommen, indem man einfach den Rechner anmacht und nach dem Preisvergleich entsprechend einkauft.

Allerdings sehe ich Konsolen als insofern daseinsberechtigt, als sie exklusive Vorteile bieten. Das ist bei der Switch Einiges:

- die klasse Franchises aus eigenem Hause
- die Portabilität
- die Variabilität durch die beiden von Anfang an mitgelieferten JoyCons.
- die enorme Verbreitung - konnte am Anfang keiner ahnen, dass das Teil so abgeht, aber nun isses nunmal so und das freut mich natürlich.

Man muss schon ein sehr spezieller Spielertyp sein, um sich in keinem dieser Gründe wiederzufinden. Für mich passt gleich jeder, deshalb halte ich die Konsole nicht für überteuert. Klar, für sich besehen mag sich der Chip im Vergleich zum NVidia Shield kaum hervortun, aber es ist die Kombination aus allem (einschließlich JoyCons), die diese Konsole unwiderstehlich macht. Wie oft musste ich mich noch schnell bei meinen Kindern ins Zimmer setzen, wenn sie nicht richtig einschlafen konnten... dank der Switch konnte ich einfach weiterzocken, es sei denn, die Kleenen wollten mal in den Arm genommen werden. Hab ich beides gern getan :)

Nintendo ist halt ne Familienkonsole :)

Punisher 19 Megatalent - P - 19851 - 21. Februar 2018 - 15:58 #

Ich sag ja, der Preise der Konsole relativiert sich über die Nutzungsdauer. Das ist okay, die Anschaffung konnte ich tatsächlich recht gut vor mir rechtfertigen, armseelig finde ich zwar nach wie vor den Nintendo-Online-Dienst (Sprachchat, c'mon... kann nicht angehen, dass man die PS4 nebenher laufen hat, wenn man Splatoon-Multiplayer spielt, nur damit man nen halbwegs ordentlichen Sprachchat hat...)

Ich hab eher ein Problem mit den Preisen für (teilweise) Spiele und Zubehör.

So gut z.B. ein Mario Kart 8 ist, es bleibt ein "Remaster" der WiiU Version und mir kann auch keiner erzählen, dass es vom Aufwand in der Entwicklung auch nur annähernd an viele andere Spiele herankommt, die in der gleichen Preisregion spielen. Und dann kostet es auch nach 1-2 Jahren noch genauso viel wie zum Launch. Binding of Isaac für 40 Euro? Bomberman für 40 Euro? Ich weiss, das sind alles supergeile Spiele, aber preslich... ja nö. Auch das Karton-Zeugs da find ich EIGENTLICH ne saugeile Idee. Aber 80 od. 90 Euro für vorgestanzten Karton und Minispiele mit fragwürdiger Spieltiefe? Da hab ich das größere Problem. Aber solange Nintendo ihre Kohle damit macht scheint das nicht allzu vielen so zu gehen - mit fehlt vielleicht auch einfach der Nostalgie-Faktor bei Nintendo (ich war ausser dem GameBoy ein Sega-Kind), so dass mein Wertigkeitsempfinden hier abweicht.

Grumpy 16 Übertalent - 5984 - 21. Februar 2018 - 16:07 #

binding of isaac kostet auf dem pc doch genauso viel

Punisher 19 Megatalent - P - 19851 - 21. Februar 2018 - 22:58 #

Nein. Steampreise ohne Sale:
Binding of Isaac - Afterbirth 10,99

Ich weiss jetzt nicht genau, was an Afterbirth+ anders ist als an dem PC-Afterbirth, aber sogar wenn man alle anderen Bindings dazu kauft

Binding of Isaac - 4,99
Binding of Isaac Rebirth - 14,99
Binding of Isaac - Wrath of the Lamb - 2,99

landet man mit 33,96 € Euro ca. 15% günstiger als mit den 39,99 €, die Afterbirth+ auf der Switch kostet.

Grumpy 16 Übertalent - 5984 - 21. Februar 2018 - 23:15 #

rebirth ist das hauptspiel, afterbirth die erste erweiterung, afterbirth+ die zweite erweiterung. auf der switch wird direkt die komplettversion angeboten

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 23905 - 23. Februar 2018 - 3:48 #

Für diese 15% gibt es dafür das Spiel als Retail-Fassung mit gedrucktem Handbuch und einigen Goodies. Fand ich fair.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7352 - 22. Februar 2018 - 8:17 #

Es gibt halt zwei Herangegensweisen, einen Preis zu rechtfertigen (oder nicht): man rechnet den Preis mit den Herstellungskosten auf - da wird es bei Software schwierig, weil die Verbreitung in der Rechnung eine Variable darstellt. Oder man nimmt als Faktor in die Rechnung die "Haben-Will"-Variante rein. Und da hat Nintendo seit je her die absolute Macht aufgrund der Beliebtheit ihrer Franchises. Wer Mario Kart verkauft, kann den Preis fast autonom bestimmen. Finde ich in diesem Fall auch berechtigt, sofern jemand das Spiel noch nicht hat, denn man bekommt einen Knaller.
Bei anderen Spielen gebe ich Dir recht, wenn auch das ein allgemeines Konsolenproblem ist.

Punisher 19 Megatalent - P - 19851 - 22. Februar 2018 - 8:43 #

Ja, dass es bei Mario Kart trotzdem funktioniert seh ich ja an mir selbst.

Auf den anderen Konsolen und am PC ist es halt im Gegensatz zu Nintendo so, dass ich mit ein wenig Gedult den Preis selbst zwischen 70 und 20 Euro bestimmen kann, quasi. Am Ende muss jeder selbst wissen, was er kauft und was es ihm wert ist.

Ich für meinen Teil sehe halt bei den Nintendo-Spielen auch was die Qualitätsbeurteilung angeht einen gigantisch großen Nostalgiefaktor. Von den zugegeben Vielen, die massiv von Mario & Co begeistert sind, sind gefühlte 90% die NES/SNES-Spieler von früher. Ich hab immer den Eindruck, bei denen die ohne Mario aufgewachsen (und trotzdem was geworden) sind ist die Beurteilung nüchterner. Nur so als Feststellung - selbst wenn es 100% wären ist es natürlich trotzdem beachtlich, was Nintendo da an Markenimage aufgebaut hat.

Extrapanzer 15 Kenner - P - 3378 - 20. Februar 2018 - 17:48 #

Die gute Konsolenvariante gab im April 2017 auf PS4 für 20 Euro und jetzt gerade im Februar als Angebot der Woche mit beiden Erweiterungen für 25 Euro. Ich habe das Angebot inkl. des billigen DLCs ignoriert, weil ich den 2. DLC gar nicht mehr auf dem Schirm hatte. Ich weiß auch nicht, ob ich es noch mal anfasse (PC, PS4, X1), da bei den leider immer selteneren Familien-LANs auch keiner mitspielen will.

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 22192 - 20. Februar 2018 - 14:24 #

Für Diablo 3 halte ich das mobile Display für zu klein. Oder die überlegen sich da was in Richtung Usability. Ich find es auf der PS4 am Fernseher schon manchmal grenzwertig klein mit den ganzen Stats.

vgamer85 17 Shapeshifter - 8762 - 20. Februar 2018 - 14:45 #

Das ist eine erfreuliche News für Switch-Besitzer :-)

clemgab 11 Forenversteher - P - 716 - 20. Februar 2018 - 15:30 #

Mit dem Nintendo Online System macht das Ganze keinen Spaß. Wie sollte das bei Fortnite funktionieren wenn man mit Freunden spielt? Da man ja keinen Sprachchat auf der Konsole hat (was extremst schwach ist), kann man auch nicht Spiel und Chatsound gemeinsam ausgeben.

Aladan 23 Langzeituser - - 45497 - 20. Februar 2018 - 16:40 #

So wichtig ist der Sprachchat nicht, wenn man nebeneinander sitzt.. ;-)

Flatinger 09 Triple-Talent - 312 - 20. Februar 2018 - 17:19 #

Aladan du sprichst mir aus der Seele. So lokales zocken können sich wohl nur noch die wenigsten vorstellen, geschweigedenn praktizieren.

clemgab 11 Forenversteher - P - 716 - 20. Februar 2018 - 18:08 #

Bei einem Spiel wie Fortnite aber schon ;)
Da man mit den Kopfhörer deutliche Vorteile hat.

Aladan 23 Langzeituser - - 45497 - 20. Februar 2018 - 18:17 #

Für gewisse Rufe der NPC vielleicht, ja. Aber ansonsten ist das im Koop jetzt nicht so wichtig, dass man eine genaue Raumwahrnehmung hat. Hier geht es ja primär um Fortnite selbst, nicht um seinen Battle Royale Ableger.

clemgab 11 Forenversteher - P - 716 - 20. Februar 2018 - 18:20 #

Ok. Das habe ich dann Missverstanden. Scusi!
Ich habe natürlich vom BR Modus geschrieben.

Aladan 23 Langzeituser - - 45497 - 20. Februar 2018 - 18:26 #

Ist doch kein Problem. Mal schauen, ob irgendwann vielleicht ein interner Voice-Chat kommt. Ist halt immer fraglich wegen der Performance und dem Jugendschutz, den Nintendo betreibt.

clemgab 11 Forenversteher - P - 716 - 20. Februar 2018 - 19:16 #

Jap. Schade ists trotzdem, dass Nintendo noch in den Anfängen der 2000er steckt was das betrifft.

Hermann Nasenweier 16 Übertalent - P - 4122 - 21. Februar 2018 - 2:49 #

Ich nehme da immer den Ps4 chat. Früher hab ich auch immer den PS3 chat genommen weil der chat auf der 360 und Wii so mies war. Gleiches gilt für die One und WiiU. Da nehme ich dann PS4 nur zum chatten.

Deswegen stört es mich eigentlich nicht so, obwohls irgendwie schon etwas peinlich ist. Soviel Aufwand sollte BT Unterstützung ja nicht sein.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34800 - 20. Februar 2018 - 17:15 #

Diablo auf der Switch, das hätte definitiv schon was. Aber ich habe es auf der PS4 (naja, PC auch, aber die Konsolenversionen sind halt besser IMHO) und das langt mir eigentlich.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 12576 - 20. Februar 2018 - 18:06 #

Ist auch nur deine Meinung das die Konsolenversion besser ist^^

clemgab 11 Forenversteher - P - 716 - 20. Februar 2018 - 18:09 #

Habe beides ausgiebigst gespielt und beide haben Vor- und Nachteile. Jedoch, wenn ich mich für eine Version entscheiden müsste, würde ich ebenfalls zur Konsolenvariante greifen.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34800 - 20. Februar 2018 - 18:51 #

Nö, nicht nur meine.

cyco99 14 Komm-Experte - 1848 - 20. Februar 2018 - 18:55 #

Ich warte noch auf ein Switch-Bundle. Bei 250 € inklusive gutem Spiel werde ich mir die Switch holen. Mich interessieren aber eher wirklich neue Spiele. Bis dahin gibt es vielleicht mehr davon. Aktuell ist das eher shuffle repeat all, besonders wenn man eine WiiU hat.

Ridger 19 Megatalent - P - 15231 - 20. Februar 2018 - 20:30 #

Wie wäre es denn mit allen Diablo-Teilen? Das würde bestimmt auch gut funktionieren.

Nazraxo 10 Kommunikator - 422 - 21. Februar 2018 - 9:42 #

Ohja! Diablo II: LoD Remastered für die Switch *sabber*

TheEdge 14 Komm-Experte - 2570 - 20. Februar 2018 - 21:34 #

Ich Spiele die Umsetzung von Skyrim aktuell nochmal auf der Switch und mag diese Version bisher am liebsten. Hab einfach nicht mehr soviel Zeit zu Hause vor der glotze solche Zeitfresser zu spielen und da bietet sich die Switch super an.

Green Yoshi 21 Motivator - 26782 - 20. Februar 2018 - 22:52 #

StarCraft 2 wäre mir persönlich lieber, aber auch Diablo III für unterwegs klingt verlockend.

Desotho 16 Übertalent - 5728 - 20. Februar 2018 - 23:58 #

Diablo 3 war doch dieses online only Spiel.

Jesterfox 10 Kommunikator - 419 - 21. Februar 2018 - 2:12 #

Nur am PC ;-)

Wiisel666 15 Kenner - 2781 - 21. Februar 2018 - 14:42 #

Ein Diablo 2 remake wäre mir persönlich lieber aber der dritte war auch sehr gut^^ zuschlagen würde ich wohl so oder so^^

Aladan 23 Langzeituser - - 45497 - 6. März 2018 - 19:13 #

Ist ja nicht wirklich überraschend. Diablo 3 wird sich auch auf der Switch fantastisch verkaufen.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7352 - 6. März 2018 - 23:06 #

Trotzdem wünsche ich mir einen annehmbaren Preis -beim Online-Riesen kostet es 20 € für PC. Der NTotenbeschwörer-DLC kommt da auf 15 €, und wenn beide dabei sind, ist ein Vollpreis um die 50 € gerechtfertigt. Ich würde da sogar 55 - 60 € zahlen, denn auf PS3 kommt das Grundspiel auch bereits auf 24 €.

Aladan 23 Langzeituser - - 45497 - 6. März 2018 - 23:07 #

Glaube kaum, dass Blizzard da was anderes als Vollpreis machen würde. ;-)

Major_Panno 15 Kenner - 3048 - 6. März 2018 - 23:33 #

Ich würde echt mal gerne das Gesicht der PR-Experten sehen, die ein dämliches Video mit einer Lampe und einer Plastik Figur aufnehmen, um dann freudestrahlend zu sehen, wie sich News-Redakteure wieder den Wolf schreiben.
Interessant ist auch, dass jede große Firma stets einen Insider hat, der Betriebsgeheimnisse an die Presse ausplaudert, nur um dafür zu sorgen, dass die Presse Werbung für seinen Betrieb macht.

Epkes 14 Komm-Experte - P - 1811 - 7. März 2018 - 3:22 #

Wie kann man mit einen 8 Jahre altem Spiel noch Geld machen?
Indem man den schlechtesten Port zu Mondpreisen anbietet.

Pitzilla 18 Doppel-Voter - P - 12374 - 7. März 2018 - 8:44 #

Kennst Du den Port schon? Die PS4 Version ist der PC Version um Längen voraus (4 Spieler simultan am 65“ TV mit der direkten Controller-Steuerung rockt einfach). Warum sollte das auf Switch nicht ähnlich gelingen?

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 8. März 2018 - 5:36 #

Nein, ist sie nicht.

Sie funktioniert sehr sehr gut auf dem TV und macht auch Spaß. Spielt sich ein wenig anders als auf dem PC.

Aber es ist nicht die beste Version. Diverse Endgame-Builds funktionieren auf der Konsole nicht so richtig, weil es nicht möglich ist, die Skills schnell genug zu spammen, oder bspw. bestimmte Skills (etwa. Black Hole oder Twister bei der Sorc) gezielt zu setzen.

Eine potentielle Switch-Umsetzung würde ich persönlich sogar noch ein drittes mal kaufen, obwohl ich sonst kein Freund vom Neukaufen von Spielen bin.

-Stephan- 13 Koop-Gamer - P - 1694 - 7. März 2018 - 8:57 #

Das ist wohl die Kraft der Nachfrage ;) Ganz unrecht hast du nicht, aber im Switch Sektor wird ja momentan egal welche Umsetzung eines Spiels gefeiert, selbst wenn die Preise für die meist schlechter gegenüber der großen Konsolen umgesetzen Spiele teurer sind, um mal L.A. Noire zu nennen; der mobile Faktor zählt halt.

Ganz nachvollziehen kann ich es auch nicht. Ich mag die Switch wirklich gern, sie ist auch recht oft in Benutzung und sei es nur, um abends nach der Arbeit mal eine kurze Runde zu spielen. Nur fände ich es besser, die Firmen würden ihre Kapazitäten vielleicht auch mal in Neuentwicklungen investieren oder zumindest preislich etwas entgegenkommen..aber wie bereits erwähnt, der Markt scheints zu wollen, auch zu diesen Preisen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit