MoMoCa am 12.2.2018: Gedanken zur Bemusterungspolitik
Teil der Exklusiv-Serie GG-Podcast

Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 146954 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

12. Februar 2018 - 12:38 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Die GG-Redakteure würden sich zwar alles andere als jeck bezeichnen, doch ganz um den Karneval und Fasching, der derzeit in ausgewählten Gegenden Deutschlands stattfindet, kommen auch sie nicht herum. Doch keine Sorge, liebe Karnevalsmuffel, Jörg und Christoph lenken das Gespräch im heutigen Montagmorgen-Podcast schnell auf die Themen, die euch wirklich interessieren: Videospiele. Was haben die beiden gespielt, um was werden sie sich bei GamersGlobal für euch in den nächsten Tagen kümmern? Im Thema der Woche sprechen die beiden die aktuelle Bemusterungspolitik an, die in kurzer Zeit in zwei Fällen dafür gesorgt hat, dass wir euch nicht pünktlich zum Embargo-Ende mit ausführlichen Tests bedienen konnten respektive können.

Alle Themen in der Übersicht:

  • 00:27  Jörg und Christoph wünschen einen guten Morgen
  • 01:05  Alaaf und Helau – Jörg ist Schuld, er brachte Karneval zur Sprache
  • 02:19  Shawn Mendes – wer?!?
  • 03:22  Christoph hat Spintires - Mudrunner (im Check) gespielt und ist fasziniert
  • 04:10  Shadow of the Colossus (im Test) hat er eine zweite Chance gegeben – zum Glück!
  • 05:16  Jörg berichtet ausführlich und vorab zum Test von Civilization 6: Rise and Fall
  • 10:11  Die Serie Altered Carbon hat ihn wieder vom Netflix-Abo überzeugt
  • 13:51  GamersGlobal in der Vorschau: Diese Woche mit Kingdom Come - Deliverance in der Stunde der Kritiker, in der Uncut-Stunde und natürlich im Test, Bayonetta 2 im Switch-Videotest, Crossing Souls im Indie-Test und Dynasty Warriors 9 im Check
  • 17:09  Das Thema der Woche dreht sich um die aktuelle Bemusterungspolitik der Hersteller. Konkret bekamen wir weder bei Civilization 6: Rise and Fall und Kingdom Come Deliverance früh genug Testmuster, um euch zum Spiel-Release mit einem Test informieren zu können. Christoph und Jörg reden über die möglichen Gründe und Folgen für GamersGlobal. Wir freuen uns auf eure Meinungen zu dem Thema in den Kommentaren!
  • 32:41  SaRaHk möchte wissen, ob wir noch Printmagazine kaufen.
  • 35:19  Labrador Nelson erkundigt sich, ob wir einen unserer Beiträge bei der gamesweek.berlin einreichen wollen.
  • 37:06  Außerdem sorgt er sich, dass unsere Testzeit bei kürzeren Tests ebenfalls kürzer wird.
  • 39:59  endymi0n fragt, ob wir uns Into the Breach der FTL-Macher anschauen.
  • 41:39  Ein letztes Mal Karneval, diesmal als Rausschmeißer.

Den neuesten Montagmorgen-Podcast könnt ihr euch gleich unter dieser News herunterladen oder anhören, auch via YouTube. Am besten aber abonniert ihr den Podcast gleich per RSS-Feed oder iTunes! Wir freuen uns wie immer über eure Fragen (als Comment)!

Video:

Adobe Flash Player wird zum abspielen benötigt. Jetzt installieren.

Stonecutter 19 Megatalent - - 16059 - 12. Februar 2018 - 12:52 #

Erster! So fühlt sich das also an. :D

EDIT: Na bin ich froh, dass ich das Civ6-Addon Geld in They are Billions gesteckt habe, danke, GG! ;)

endymi0n 17 Shapeshifter - P - 6560 - 12. Februar 2018 - 12:43 #

Dann eben kein Riot, auch wenn die Mittagspause schon vorbei ist.
Bayonetta (2) habe ich als CE vorbestellt - sollte am Freitag kommen.
Zum Rest später - jetzt kann ich den Cast ja erst auf dem Heimweg hören.

jguillemont 21 Motivator - P - 30942 - 12. Februar 2018 - 12:57 #

Bei dem Begriff "Bemusterungspolitik" dachte ich zuerst an den Einberufungsbescheid der Bundeswehr ...

Christoph Vent Redakteur - P - 146954 - 12. Februar 2018 - 12:59 #

Das ist die Musterung. ;-)

zuendy 14 Komm-Experte - P - 2438 - 12. Februar 2018 - 13:56 #

Bei der man bemustert wurde, spätestens wenn sich die Ärztin neben dich stellte, einen Gummihandschuh überzog und mal untenrum für ein paar Sekunden etwas abgetastet hat. "(Bemusterung (Technik)) Unter Bemusterung versteht man in der Produktions- und Fertigungstechnik wie auch im zugehörigen Qualitätsmanagement die Prüfung von Bauteilen oder Fertigprodukten auf Erfüllung vorgegebener Eigenschaften. ..." ;)

vgamer85 16 Übertalent - 5874 - 12. Februar 2018 - 14:03 #

Achja..Grundwehrdienst...2009...musste ich durch :-)

jguillemont 21 Motivator - P - 30942 - 12. Februar 2018 - 18:01 #

Eben!

Gamaxy 19 Megatalent - P - 14567 - 13. Februar 2018 - 1:35 #

Nein, da wurde man GEmustert.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6252 - 13. Februar 2018 - 8:08 #

Bemustert, gemustert, verschmustert. Hauptsache einmal kurz husten.

Tasmanius 17 Shapeshifter - P - 7370 - 13. Februar 2018 - 8:57 #

Meine Ärztin war Mitte 20, hat sich keine Handschuhe angezogen und mir dabei tief in die Augen geblickt...*träum

euph 24 Trolljäger - P - 51341 - 13. Februar 2018 - 8:59 #

Am Ende hat sie auch nicht nur ein paar Sekunden gebraucht?

Tasmanius 17 Shapeshifter - P - 7370 - 13. Februar 2018 - 9:01 #

lol :D

vgamer85 16 Übertalent - 5874 - 13. Februar 2018 - 9:04 #

Seid ihr nun verheiratet, habt eine Villa und viele Kinder?:-)

Tasmanius 17 Shapeshifter - P - 7370 - 13. Februar 2018 - 10:33 #

Ja genau, sowas in der Art. Bitte die Autos nicht vergessen! *seufz

vgamer85 16 Übertalent - 5874 - 13. Februar 2018 - 10:34 #

Oh sorry, ja und einen Pool, Garten-Labyrinth, Gaming-Halle, Sporthalle usw :-)

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 33059 - 12. Februar 2018 - 13:01 #

Bei Karneval hört der Spass auf. ;-)

Als humorloser Norddeutscher kann ich da auch nur irritiert schauen und versuchen, Blickkontakt zu vermeiden.

Elfant 19 Megatalent - P - 16900 - 12. Februar 2018 - 13:35 #

Ich freue mich eigentlich jedes Jahr auf die Stunksitzung. Den Rest kann ich nüchtern nicht ertragen.

Olphas 24 Trolljäger - - 49494 - 12. Februar 2018 - 13:41 #

Meine aus dem Rheinland stammende Mutter hat sich jahrzehntelang die Zähne daran ausgebissen, Ihre Kinder für Karneval zu begeistern ... es ist ihr einfach nicht geglückt :D

ADbar 16 Übertalent - P - 4126 - 12. Februar 2018 - 20:01 #

Für alle Karnevalsmuffel da draußen:

"Am Aschermittwoch ist alles vorbei... "

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 80143 - 12. Februar 2018 - 20:23 #

Nach dem Karneval ist vor dem Karneval! Helau! ;)

TheRaffer 17 Shapeshifter - - 6244 - 12. Februar 2018 - 20:28 #

Ahhhh...das böse Wort!

ADbar 16 Übertalent - P - 4126 - 12. Februar 2018 - 20:46 #

Böses Wort??? Bei mir stand nur *Piiiep*.

Berthold 16 Übertalent - - 4080 - 13. Februar 2018 - 9:48 #

Bei mir Lalelilelo... ;-)

TheRaffer 17 Shapeshifter - - 6244 - 13. Februar 2018 - 19:14 #

Dieser Filter fehlt bei mir. :(

Berthold 16 Übertalent - - 4080 - 13. Februar 2018 - 22:04 #

Da brauchst du die richtigen Nanomachines ;-)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 8046 - 12. Februar 2018 - 13:10 #

Kurze Zusammenfassung zur Bemusterung bitte.

Wummhelm 13 Koop-Gamer - P - 1679 - 12. Februar 2018 - 13:33 #

Ich glaub zur Fehlenden Bemusterung habt ihr bereits Genau die Punkte Angesprochen. Ich finde Gamers Global ist das Kritischste Magazin was ich kenne, und kann das auch Sachlich erläutern. Und Die YouTuber Sehen die Publisher wohl einfach die View und Abo Zahlen, was für sie wohl Attraktiver ist, ein nicht so guter Trend wie ich finde.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 8046 - 12. Februar 2018 - 14:42 #

So ist leider der Trend, aber vielleicht sollte es GG machen wie The Pod und die Spiele selbst kaufen? Mir ist am Ende nach wie vor kritische Betrachtung wichtiger als ein Test um 0:01 Uhr. Das Thema Jubelperser bei Youtube ist da nochmal ein weiteres Thema.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70964 - 12. Februar 2018 - 17:41 #

Podcast nicht gehört, oder?

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 8046 - 12. Februar 2018 - 19:32 #

Noch nicht, hatte bislang keine Zeit dafür.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6805 - 12. Februar 2018 - 17:51 #

Die Problematik ist, wie im Podcast besprochen, die nicht wachsende Reichweite. Google und co. verweisen dann nicht auf GG, wenn der Test nicht zu Release hier steht. Das kostet dann potentielle User.
Und wir die Kerngruppe, die hier eh schon liest, sorgen nicht dafür, dass GG finanziell besser dasteht. Dazu brauchts neue Leute.

euph 24 Trolljäger - P - 51341 - 13. Februar 2018 - 6:25 #

Dem könnte man dann ggf. nur mit "Zwischenfazit-Tests" begegnen.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 11151 - 12. Februar 2018 - 18:35 #

Wenn man sieht das irgendnen Youtuber zu Gamingevents eingeladen wird, obwohl sie nichtmal was mit Gaming zu tun haben...

ElCativo 14 Komm-Experte - 1997 - 12. Februar 2018 - 13:34 #

Also zu den Cree die Späher haben die Selbe Fortbewegung wie Normale Späher nur durch die Beförderung halt einen Bonus. Die Kampfstärke ist auf dem LVL der Krieger. Die sind also stark aber nicht OP.

Abgesehen davon ist die Wahre Stärke der Cree der Handel. Sie Bekommen Super Früh ihre erste und man kann Wunderbar Land gewinnen wenn man sie gut einsetzt. Da der Händler auf dem Weg zu anderen Stadt in einer Entfernung von 3 Feldern von der Ursprungs Stadt neues Land Gewinnt dann auch bei der Ankunftsstadt.

Mit dem Handel kann man dank der Boni des Anführers auch sehr Früh die Eigene Stadt Wachsen lassen weil man da ziemlich einfach auf einen Bonus von 14+ Narung kommt was am anfang Ziemlich Viel ist.

Habe gestern meine Kampagne mit denen Beendet daher wollte ich das halb wissen etwas ergänzen ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 359127 - 12. Februar 2018 - 14:11 #

Du redest da etwas von oben runter daher, „Halbwissen“ und so. Glaubst du ernsthaft, du erzählst mir irgendetwas Neues in deinem Comment, nachdem ich die Cree rund zehn Stunden gespielt habe?

Dass die nicht „OP“ sind, kannst du nach einer Partie doch gar nicht wissen, ebenso, wie ich nach einer halben Partie nicht wissen kann, ob sie es sind. Das sind Krieger, die je nach Gelände bis zu dreimal schneller sind als Krieger. Quasi Streitwagen mit besserer Geländegängigkeit zum Preis von Scouts. Noch dazu gibt‘s gerne mal einen Aufklärer als Geschenk in den neutralen Dörfern – das ist dann bei den Cree wieder ein superschneller geländegängiger Krieger. Dann proftieren die Cree-Scouts von der Scout-Politik „Mehr Ehrfahrung durch Entdeckungne“, wodurch sie schneller im Level steigen als Krieger. Also ich finde die im frühen Spiel schon sehr, sehr mächtig, und die ganzen Handelsvorteile und diese sehr effektiven Spezialhütten-Terrainausbauten kommen noch dazu. Die Idee dahinter ist sicherlich, dass sie nach hinten raus keine Spezialeinheiten oder tolle Fähigkeiten mehr bekommen, aber genau das macht sie, wenn, dann in der Antike overpowered. Im Mittelalter hat ein menschlicher Spieler dann eh seinen Anfangskontinent erobert, wenn er das will.

ElCativo 14 Komm-Experte - 1997 - 12. Februar 2018 - 14:47 #

Klar ich habe mich jetzt erst 40+ Mit dem Addon befasst. Das Reicht aber für eine Einschätzung des Volkes was ich in der zeit am meisten Gespielt habe. Selbst mit dem Wissen vor dem Erscheinen konnte man das schon gut einschätzen. Es ist ja auch ein Addon und kein neues Spiel.

Allgemein Muss man Sagen Balancaing gibt es schon im Hauptspiel Quasi nicht. Es Gibt Anführer die Komplett OP sind. Hier reicht es wenn ich nur mal Alexander nenne mit Makedonien.

Die Cree Späher sind natürlich eine Starke Einheit aber ich bin halt nicht der Meinung das sie OP ist. Klar gegen die KI sind sie OP was aber an deren Schwächen allgemein Liegt.
Zu den Kosten Die Cree Späher Kosten mehr als Scouts bzw müssen auch Länger Produziert werden.

Die Handels Mechanik der Cree ist aber Tatsächlich sehr Stark, auch bis zum ende hin. Und viel mehr Teil einer Diskussion von Freunden in Foren usw. Weil man Damit Super Schnell die mit Abstand Größten Städte haben kann.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 359127 - 12. Februar 2018 - 14:59 #

Richtig, sie kosten so viel wie Krieger.

Alexander ist ein gutes OP-Beispiel, ja. Aber auch Rom ist verdammt stark, wenn man auf Expansion spielt.

Mit mittlerweile ... 20? Völkern ohne DLC ist das auch kaum noch vernünftig zu balancen. Die werden halt tausende KI-Partien laufen lassen, aber was sollen die groß ergeben, wenn die KI einfach schlechter kämpft als ein Mensch! Aber dass die Anführer mit Einmalboni (Befreiungskrieg der Schotten — gähn) tendenziell schlechtergestellt sind als solche mit großen Anfangs- und Immer-Boni, das ließe sich schon austarieren.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 8046 - 12. Februar 2018 - 15:08 #

Die Boni der Schotten und Georgier sind eh für den Arsch, da viel zu Situation'sabhängig.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 8046 - 12. Februar 2018 - 15:06 #

Ich finde die Koreaner recht stark, mit Forschung und dadurch Militär konnte ich leicht gewinnen. Ach ja, und die Zulu sind übel, damit fielen die Reiche wie Fliegen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 359127 - 12. Februar 2018 - 15:14 #

Mit den Zulu habe ich nur einige Anfangspartien gespielt, aber wenn ich schon lese, dass später eine Einheit durch Eroberung einer Stadt zum Korps oder ein Korps zur Armee befördert wird – grandios! So ein bisschen wie wenn ein Zombie by They Are Billions in ein Zelt schlurft :-)

ElCativo 14 Komm-Experte - 1997 - 12. Februar 2018 - 16:07 #

Die Zulu sind halt zu Stark.Wie Früh die Ihre Korpsbauen Können die sind dann Sogar noch Stärker als die der anderen. Das Problem was Civ6 Hat und was sich mit dem Addon Leider nicht ändert. Neben der Ki, Eroberungen sind viel zu Effektiv. In Civ 6 sind mehr Städte immer besser als Weniger.Das war bei Civ5 Anders dort sind die Kosten von Forschung und Kultur Politiken mit jeder Stadt gestiegen. Des halb waren dort Schwache Städte keine Sinnvolle Option. In Civ6 Steigen nur die Produktionskosten von neuen Siedlern und Stadtteilen.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 11151 - 12. Februar 2018 - 18:37 #

Empfinde auch das Forschen als viel zu schnell in CIv 6 =/

Olphas 24 Trolljäger - - 49494 - 12. Februar 2018 - 13:42 #

Der beschriebene Bug aus Kingdom Come ist ja echt skurril :D

Und ja, bitte macht was zu Dynasty Warriors 9, und wenn es nur was kleines ist! Ich würde mich drüber freuen.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 33059 - 12. Februar 2018 - 14:12 #

Wenn ich ehrlich sein soll interessiert mich Dynasty Warriors 9 sogar mehr als Kingdom Come. Bei letzterem will ich eigentlich nur wissen, ob es besser geworden ist als der Anschein der letzten Monate vermuten liess.

Olphas 24 Trolljäger - - 49494 - 12. Februar 2018 - 14:15 #

Bei diesem Dynasty Warriors versucht man anscheinend mal ein bisschen was neues, aber ich hab keine Ahnung, ob z.B. der Open World - Ansatz hier überhaupt sinnvoll ist. Von daher würde mich da eine Einschätzung wirklich interessieren :)

zuendy 14 Komm-Experte - P - 2438 - 12. Februar 2018 - 13:57 #

Nur Nachfrage, ohne streßen zu wollen..
Gibt es schon etwas vom neuen Template von GG zu sehen? Mich interessiert da eher der Quelltext, anstatt optische Entscheidungen.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11778 - 12. Februar 2018 - 13:57 #

Wieso interessiert sich dich der Quelltext mehr? SEO-Gründe?

Golmo 16 Übertalent - 5336 - 12. Februar 2018 - 19:27 #

Es wird ein neues Design geben?

zuendy 14 Komm-Experte - P - 2438 - 12. Februar 2018 - 19:49 #

Zumindest eine Überarbeitung, dachte es in einem der vergangenen Podcast gehört zu haben. Kann mich aber auch täuschen.

Noodles 23 Langzeituser - P - 39743 - 12. Februar 2018 - 19:51 #

Das Profil wird zumindest überarbeitet.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 11151 - 12. Februar 2018 - 20:09 #

Ja das schon, genauso wie die Aufteilung Top-News u. normale News nicht mehr so drastisch sein soll.

Sciron 19 Megatalent - P - 18510 - 12. Februar 2018 - 14:31 #

Das mit den Testmustern ist natürlich mies. Fragt mal bei Golmo nach. Der kriegt seine Spiele auch immer mindestens eine Woche vor Release *grööööhl*.

Desotho 16 Übertalent - P - 4897 - 12. Februar 2018 - 22:13 #

Dann schreibt Golmo die Tests und wir machen die Golmoesken Kommentare :)

Golmo 16 Übertalent - 5336 - 12. Februar 2018 - 22:55 #

Ich verlasse mich ja auch nicht auf kostenlose Beleg-Exemplare durch die Gunst der PR Abteilung...

Ich nehme echtes Geld in die Hand und fahre zu meinem örtlichen Games Laden (keine grosse, unpersönliche Franchise Filiale) und habe dort bereits durch freundliche Gespräche bei Abholung einen so guten Ruf aufgebaut, dass ich schon angerufen werde sobald die Spiele eintreffen.

euph 24 Trolljäger - P - 51341 - 13. Februar 2018 - 6:17 #

So nen guten Ruf haben in diesen Läden meist alle, die was dort vorbestellen. Benachrichtigung per SMS oder Mail sind da ja zum Glück mittlerweile Standart.

Golmo 16 Übertalent - 5336 - 13. Februar 2018 - 9:39 #

Ich bekomme meist auch einen Kaffee bei der Abholung angeboten!

euph 24 Trolljäger - P - 51341 - 13. Februar 2018 - 9:53 #

Das spricht für dich ;-)

rammmses 19 Megatalent - P - 13812 - 13. Februar 2018 - 14:30 #

Na sowas, die müssen dich echt mögen;)

Schade um Civ.... (unregistriert) 12. Februar 2018 - 14:38 #

In der neoliberalen Wirtschaftslehre zählt nur eine einzige Sache: Profit.

Alles andere, so Kleinigkeiten wie ökologische Existenzgrundlage, Klima, soziale Konsequenzen der Ausbeutung etc. läuft unter Externa.

Wenn schon bei den wichtigen Dingen nur Gewinn zählt, warum sollte es dann im Falle von Take 2 und Civ anders sein ?

Ihr seid kritischer und damit umsatzschädlich, in deren Augen.
Kritiklose Jubelpresse ist gefragt, zwecks Gewinnoptimierung.

Da ich die taktische Kriegsführung in Civ V liebe (und NUR Sp spiele), hatte ich auf DEUTLICHE KI VERBESSERUNGEN gehofft. Bekommen haben wir eine noch schlechtere KI, als in Teil 5. (mich interessiert immer nur der jetzige Zustand - was vielleicht irgendwann mal kommen könnte ist irrelevant, weil nicht sicher) Darum werde ich Teil 6 nicht mal umsonst nehmen, wenn die taktische KI nicht viel, viel besser wird. (und gewasserte Einheiten, wie in Teil 5, nicht mit ihren "Landwerten" verteidigen)

Teil 6 wird deshalb von vielen Fans boykottiert, weil gegen den Wunsch vieler Fans entwickelt wurde. (KI, Grafik)

Take 2 scheint wohl eher die, in deren Augen, überkritische Presse, also z.b. euch, als Grund zu sehen.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2624 - 12. Februar 2018 - 18:38 #

du kannst deine spiele ja zukünftig nur noch von marxistischen herstellern kaufen. ;)

Schade um Civ.... (unregistriert) 12. Februar 2018 - 20:03 #

Erstens:

Aus der Gamerperspektive: Die Branche ist so gierig und inkompetent geworden in den letzten 2 Dekaden, da frage ich mich wirklich woher Du die "unser Kapitalismus ist ja so super" Haltung hernimmst ?

Verbuggten, halbfertigen Beta Mist zum Vollpreis, mit mießerer KI, weniger Anspruch und Umfang, als vor 20 Jahren, inkl. kostenpflichtiger DLCs und Lootboxen, sind wohl kaum ein Grund, den neoliberalen Kapitalismus zu bejubeln.

Zweitens:

Grundsätzlich ist der neoliberale Kapitalismus ein MINUSGESCHÄFT, wenn man die Schäden, die er in vielen Bereichen anrichtet GEGENRECHNET. Natürlich macht das den Marxismus, um nichts besser. Beide Systeme sind leider untauglich, aus untersch. Gründen.

Je länger wir mit radikalen Änderungen in der Wirtschaft und im politischen System warten, um so schlimmer werden die klimatischen und sozialen Katastrophen, die aus dieser Sturheit resultieren werden.

Was wir brauchen ist ein transparenter, gerechterer Kapitalismus, der nicht seine eigene Existenzgrundlage zerstört. Und ein politisches System, welches den Willen der Mehrheit umsetzt, nicht den Willen der Lobbies. Lobbyismus sollte verboten werden, da es sich im Grunde nur um den Versuch handelt, den Willen der Reichen gegen den Willen der Mehrheit durchzuboxen, also die Demokratie zu zerstören.

Ich schlage Basisdemokratie in Kombination mit einem Ethikrat vor, welcher unethische Volksentscheide blockt. (Allerdings nur solche.)

Milliardäre und zwei- sowie dreistellige Millionäre würde ich abschaffen. So viel Geld in den Händen Weniger, ist einfach zu gefährlich für die Demokratie.

@Admins: Sorry für das Abschweifen ins Politische, aber es regt mich tierisch auf, wenn man Kapitalismuskritiker, als Marxisten, oder Kommunisten abstempelt. Ich will einfach nur in einer gerechteren Welt leben, die sich nicht, aus Habgier selbst zerstört und unseren Kindern keinen, von Ressourcen leer geplünderten und aufgeheizten Planeten hinterlässt.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2624 - 12. Februar 2018 - 22:36 #

dass der kapitalismus das durchaus weit besser macht, als der kommunismus, davon konnte man sich im letzten jahrhundert ja langfristig und weiträumig überzeugen. heute reicht ein blick nach nordkorea oder auch venezuela.

die reichen "abschaffen", ob jetzt durch enteignung, klassisch per lager oder wie auch immer, und dazu einen rat durch beliebig auslegbares vetorecht faktisch regieren zu lassen, klingt für mich schon arg nach (leider noch nicht überall) überkommenen sozialistischen rezepten. ob man nun marxismus/kommunismus draufschreibt oder nicht. solche experimente brauchen wir nicht wieder, es sind schon genug menschen daran gestorben.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12257 - 12. Februar 2018 - 22:59 #

Das was du ansprichst war ja kein richtiger Kommunismus. Auch Nordkorea und Venezuela sind nicht wirklich kommunistisch.

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2624 - 12. Februar 2018 - 23:09 #

auch der nächste versuch, "richtigen" kommunismus einzuführen, wird wieder mit unterdrückung, folter, mord, und armut enden. hoffentlich kommt es nicht dazu.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12257 - 12. Februar 2018 - 23:13 #

Darum ging es mir gar nicht. Es ging mir nur darum, klarzustellen, das die von dir erwähnten Länder, nichts mit richtigen Kommunismus zu tun hatten.

ganga Community-Moderator - P - 17955 - 12. Februar 2018 - 23:30 #

Bitte wieder zurück zum Newsthema und weg von politischen Grundsatzdebatten.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12257 - 12. Februar 2018 - 22:10 #

Den Kritikpunkt mit der KI schließe ich mich an, aber grafisch finde ich CIV VI sehr hübsch und hatte auch ~70 Stunden lang meinen Spaß damit.

Schade um Civ (unregistriert) 13. Februar 2018 - 11:08 #

70 Stunden ist für ein Spiel wie Civ aber arg wenig. Alles unter 1000 Std. wäre ein radikaler Abstieg, in meinen Augen.

Civ VI scheint ein sehr gutes Spiel zu sein.... im Multiplayer.

Läuft der halbwegs stabil, kann man simultan ziehen und im Krieg auf Runde zurückschalten, wie in Teil 5 ? Dann hol ich´s mir vielleicht als Complete Ed. für 10 Euro. (hätte das Game gute Ki, die nicht betrügt, wäre es mir zu Release auch 150 Euro wert gewesen, aber so fehlt halt der Haupt - Kaufanzreiz)

Übrigens: Ist noch wer der Meinung, daß Kommunismus in Civ V unrealistisch gut ist ? Ich find ihn klar am Besten. Fabriken die wie Forschungslabore fungieren, eine Wirtschaft die unglaublich produktiv ist (mehr Prod. für Mienen), Happyfaces gibts auch genug (wieder sehr unreal.). Klar die Nazis haben nette Angriffsboni u. gute Spione, aber die Kommis haben die bessere Abwehr von Spionen und einfach MEHR Truppen, wegen besserer Prod.

Mir fällt auch auf, wie oft die Kis auf Kommunismus gehen, selbst die Amis. lol Fast in jeder Partie wimmelt es von Nazis und Kommis, nur die Freiheit loost fast immer. (ausser ich nehm sie, weil ich die Fremdenlegionäre brauch...)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12257 - 13. Februar 2018 - 12:22 #

Im Hinblick darauf das ich CIV 5 auch nur 70 Stunden gespielt habe, finde ich das in Ordnung. Es gibt bei mir nur wenige Spiele die ich 1000+ Stunden gesuchtet habe. :D

Bei mir lief CIV VI von Beginn (ab Release) an sehr stabil, keine Abstürze oder sonst was. Was die Zurückschaltfunktion angeht, bin ich überfragt.
Im übrigen habe ich mit CIV 2 angefangen und jedes weitere CIV danach gespielt. Das große Manko ist wirklich die KI, aber Spaß gemacht hat es trotz allem.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 33059 - 13. Februar 2018 - 12:30 #

Von einem Civ erwarte ich schon lange keine 1000 Stunden Spielzeit mehr.

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 2360 - 12. Februar 2018 - 14:58 #

Der Bug in KCD erinnert mich an Baldurs Gate in Nashkel der eine Nervbolzen der einen die ganze Zeit verfolgt hat ...Noober hießt der glaub ich...Und wenn man lange genug mit ihm redete bekam man 400 EXP ...Ich hoffe Benjamin hat den Bug als Video das hätte einen Schauwert...

Zu den Testmustern und wie damit umgehen:

Könntet ihr denn nachfragen bei Deep Silver woran es lag und gibt es da eine ehrliche Antwort...also da fehlt mir um das beurteilen zu können das Wissen darum, wie eng ihr mit den Publishern seid. Und was normalerweise das Masz ist an vor dem Release. Drei Tage ..zwei Wochen? Und ist das dann die Kaufversion mit den Patches oder ne etwas optimierte Entwicklerdev? Das alles sind ja Parameter die den Wert der Erstinformation steigern oder sogar hinfällig machen.

Ärgerlich ist es allemal...Ich freue mich dennoch auf den Test von euch und mir ist Qualität lieber als ein
Mein-Eindruck-nach-einem-Tag-spielen-mit-Bugs-Video.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 33059 - 12. Februar 2018 - 16:20 #

An den aus Baldur's Gate kann ich mich nicht mehr erinnern aber mir fällt da nur Mutt aus dem Alten Lager aus Gothic ein. Und heute liest er das Wetter in der Tagesschau, was mich jedesmal zum Schmunzeln bringt. ;-)

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 2360 - 12. Februar 2018 - 18:10 #

:-D ja Mutt war der Noober in Gothic...Ach ja schöne alte Zeit

blobblond 19 Megatalent - 18743 - 12. Februar 2018 - 22:46 #

Sein Name war Mud!;P

Despair 16 Übertalent - 5222 - 12. Februar 2018 - 23:47 #

Sorry, aber ich kann nicht anders... :D
https://www.youtube.com/watch?v=953PkxFNiko

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 33059 - 13. Februar 2018 - 12:21 #

Stimmt, Typo.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 5467 - 12. Februar 2018 - 15:36 #

Jörg, du sagst so toll Fassenacht, du bist doch ein heimlicher Jeck!
Das Geheimnis des Karnevals/der Fastnacht ist Gruppendynamik, Alkohol und Lokalkolorit.
Das kann man im Fernsehen natürlich schwerlich nachvollziehen.

civ 6 wird (unregistriert) 12. Februar 2018 - 15:43 #

civ 5 wahr auch erst fly mit allen add ons. civ 6 wird schon noch. das add on ist aber zu teuer für die paar änderungen.

rammmses 19 Megatalent - P - 13812 - 12. Februar 2018 - 16:55 #

Altered Carbon fand ich auch fantastisch! Allein die Optik und Produktionsniveau ist beeindruckend, besser als mancher Hollywood Film.
Zum Thema Test: Besser später als gehetzt, habe eh das Gefühl, dass in Zeiten von GaaS, Sales und PoS Spiele auch länger nach Release noch aktuell genug sind und für Vorbesteller ist es eh immer zu spät. Um die Zugriffe nicht zu verlieren einfach ein kurzer Ersteindruck um den Release oder eine Art Testtagebuch. Das geht auch mit Testmuster auf den letzten Drücker.
Bei Gamesweek könntet ihr auch eine sdk einreichen, geht nicht nur um verkopfte Artikel.

Q-Bert 15 Kenner - 2890 - 12. Februar 2018 - 16:23 #

Altered Carbon ist wirklich gelungen :)

Zup 11 Forenversteher - 643 - 12. Februar 2018 - 17:32 #

Ich kenne die Reichweiten der anderen Spieleseiten nicht, aber offensichtlich beißen euch bei (angeblich) weniger Keys einfach die Hunde. Wir leben leider in einer Zeit, wo "Influencer" immer mehr Leute mit immer weniger Aufwand erreichen. Hauptsache es wird cool vermittelt.

Ich habe auf YT mal nach Civ 6 Rise and Fall gesucht und mir die Videos von dieser Woche nach Abrufzahlen sortiert. Die vorderen Plätze werden von Let's Playern dominiert. Da streamt mal eben ein PietSmiet (übrigens vor mittlerweile 4 Tagen) über 6 Stunden und holt sich damit 200k Aufrufe ab. Da kann keine "schreibende Zunft" mithalten. In 6 Stunden habt ihr vielleicht mal die ersten Testpartien gespielt, ohne eine einzige Testzeile geschrieben zu haben. "Die YouTuber" müssen nur das Spiel installieren und können in kürzester Zeit ihre Zielgruppe bespielen.

Ihr seid gerade in eurem überfälligen Anpassungsprozess und vielleicht müsst ihr auf eure eigene Weise einfach wieder sexy werden für die Industrie. Die schaut leider immer weniger nach Kompetenz, sondern immer mehr nach Reichweite.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3377 - 12. Februar 2018 - 18:33 #

Youtuber sind halt einfach authentischer, investigativer, ehrlicher und total unbestechlich. Deswegen halt die vielen Zuschauer ;) Oder es ist positive billige und unkritische Werbung für die Publisher die sich stark in den Verkaufszahlen widerspiegeln.

Ich glaube auch nicht ganz dass es an den Keys scheitern sollte, die müssen ja nicht etra produziert werden. Das sind doch eher Entscheidungen die diese limitieren.

Für mich hat es immer einen gewissen Beigeschmack wenn GG keine Testmuster bekommt, ist ja doch dann öfters so dass die Spiele dann nicht das gelbe vom Ei sind. Grad bei CIV klingt das für mich grade nicht als ob das Addon wirklich so super ist.

Auch bei KC bin ich grad am überlegen ob ich meine Vorbestellung noch storniere. Die ist noch nicht unterwegs und für mich klingt es so als ob das Spiel doch noch einige Patches braucht.

Insgesamt wirft das ganze kein gutes Licht auf die Hersteller, die werden schon wissen warum ihnen echte Tests nicht lieb sind.

yankman 14 Komm-Experte - P - 2435 - 12. Februar 2018 - 18:43 #

Eine Idee wäre die Spielzeit die für einen Test verbraten wird live auf Twitch zu streamen und dabei den kommenden Test zu teasern. Jörg sagte zwar mal der Aufwand für Twitch wäre zu hoch weil er das nicht allein hinbekommt, aber viele der Let's Player bekommen das auch allein hin. Das müsste also schon hinzubekommen sein.

KurtNoBrain 09 Triple-Talent - 302 - 12. Februar 2018 - 22:34 #

Daran hab ich auch grad gedacht, wäre vielleicht interessant für einige Leute, aber die Let's Plays sind ja nicht der Spiele wegen so erfolgreich, sondern weil die Zuschauer die Let's Player, die sie schauen, mögen und cool finden, das sind quasi Entertainer. Und Let's Plays werden auch vorwiegend von jungen Leuten konsumiert, und ich bezweifle ob diese Zielgruppe sich so sehr mit zb. Jörg Langer identifizieren könnten. =)

Elfant 19 Megatalent - P - 16900 - 12. Februar 2018 - 22:45 #

Ich bezweifel ja schon, daß es Spaß macht einem Spieletester beim Testen zu zusehen.

yankman 14 Komm-Experte - P - 2435 - 13. Februar 2018 - 10:21 #

Das ist sicher war, aber man muss sich nicht mit dem "Let's Player" identifizieren können, es reicht gute Unterhaltung oder vielleicht der frühe Blick auf ein Spiel das einen interessiert.
Jörg kann gut unterhalten (siehe The Surge) wenn er seine Tiraden schmettert ... ich vermute nach dem was man im MoMoCa hört wird das bei dem CIV6 Addon nicht anders gewesen sein. Von da her einen Versuch finde ich es alle mal wert.

spooky74 14 Komm-Experte - P - 2259 - 12. Februar 2018 - 17:56 #

Vielleicht einfach mal ein Toptitel streamen?
Auch wenn das wider dem Journalismus ist.

jguillemont 21 Motivator - P - 30942 - 12. Februar 2018 - 18:04 #

Userfrage an @Jörg; Hat sich die KI von CIV im Vergleich zu den ersten Versionen deiner Meinung nach deutlich verändert, bzw. verbessert?

Schade um Civ.... (unregistriert) 12. Februar 2018 - 19:08 #

Im Morgenpodcast glaube ich gehört zu haben, daß die taktische KI nicht besser wurde.

jguillemont 21 Motivator - P - 30942 - 12. Februar 2018 - 20:38 #

Ich habe meine Frage falsch formuliert. Ich bezog mich mit dem Begriff ersten Versionen auf bspw. Civilization I.

zfpru 16 Übertalent - P - 4469 - 12. Februar 2018 - 21:12 #

An der Bemusterung kann man sehen, wie Feige die Hersteller sind. Wenn ich an mein Produkt glaube, kann ich das Testen lassen und auch gegen Wertungen verteidigen. Hat doch bei der Gamestar und Alien Isolation geklappt. Gut ein anderes prominentes Beispiel habe ich noch nicht, aber immerhin.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12257 - 12. Februar 2018 - 22:13 #

Alien Isolation war trotzdem Mist, auch wenn GameStar dann eingeknickt ist.

euph 24 Trolljäger - P - 51341 - 13. Februar 2018 - 6:24 #

Zurecht, den Alien ISolation wurde dort wie hier zu schlecht getestet ;-)

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12257 - 13. Februar 2018 - 9:48 #

Viel zu gut. :D :P

Despair 16 Übertalent - 5222 - 13. Februar 2018 - 9:46 #

"Alien Isolation" war weder Mist noch herausragend, es war ein gutes Spiel mit einigen Macken, das nur für einen bestimmten Spielertyp geeignet ist. Der Glücksfaktor durch das unberechenbare Alien hat mich durchaus Nerven gekostet, aber die großartige Atmosphäre hat das wettgemacht. Ohne Alien-Setting hätte ich aber womöglich das Handtuch geworfen, wer weiß.

One-Eyed Jack 14 Komm-Experte - 1846 - 12. Februar 2018 - 18:42 #

Um mal auf den Untergang des Testabendlandes einzugehen: die Alternative hat Jörg ja schon genannt. Nur noch dramatische Tests, "die an der Wirklichkeit vorbei gehen". Die werden aber schon von Leuten geliefert, die einen Vorsprung in Sachen Reichweite und Influencing haben. Ein Vorstoß in eine dramatischere Boulevardrichtung würde also auch wirtschaftlich nicht klappen, da das Feld schon von anderen zur genüge beackert wird - sowas geht nie gut aus, ihr würdet unterm Strich wohl nur euren Stolz und eure Restleser verlieren, ohne was dazuzubekommen.

Was bleibt also? Weitermachen wie bisher, und den Struggle jeden Tag leben und hoffen, dass die paar Nasen genug sind um die Stromrechnung zu bezahlen oder sagen: woanders kann ich leichter und mit weniger Sorgen leben und ganz gut sein lassen. Eine andere Wahl habt ihr gar nicht, ob man jetzt will oder nicht - nicht, dass ich euch unterstellen würde zu 'wollen', aber so rein hypothetisch, wie auch Jörg rein hypothetisch gesprochen hat.

Zerberus77 14 Komm-Experte - P - 1888 - 12. Februar 2018 - 18:59 #

Civ ist immer noch schlecht und Jörg schaut nur noch Serien - was sind das bloß für Zeiten! :-(

Im Zeitalter von Day1-Patches in Gigabyte-Größe haben die Firmen doch gar kein Interesse mehr an rechtzeitig erscheinenden Tests. Die geben zwei Dutzend Keys an Youtuber und schon erreichen sie Millionen. Marketing-Ziel erreicht!

vgamer85 16 Übertalent - 5874 - 12. Februar 2018 - 19:07 #

Ja da wohl die Publisher wohl dass die Lets Player und Streamer ihr Produkt möglichst vielen Zuschauern präsentieren... aber warum ihr dann keine Testmuster früh genug erhaltet, wegen eventuell zu geringen Keys etc. hmmm, wundert mich trotzdem.

TSH-Lightning 19 Megatalent - P - 14362 - 12. Februar 2018 - 20:00 #

Bezüglich den verspäteten Mustern kann man ja reagieren, wenn es mehrfach vorkommt. Bei Kingdom war es evtl. wirklich ein Versehen, da kann man ja freundlich beim Publisher darauf hinweisen, dass das suboptimal ist.

Bei Civ 6 R&F würde ich persönlich, falls Civ 6 immer noch so eine schlechte KI hat, zusätzlich ein schönes Bugvideo machen und alles schlechte schön rausstellen. Es liegt hier ja echt nahe, dass GG absichtlich keinen Key erhalten hat, weil es als einziger richtig bewertet. Im besten Fall war der Publisher einfach nur unfähig und im schlimmsten Fall wollen Sie euch verarschen. Man muss natürlich dann damit rechnen, dass man nicht mehr eingeladen wird oder keine eh zu späte Muster mehr bekommt. Man kann ja ruhig darauf hinweisen, dass GG-User eine kaufkräftige Zielgruppe sind und wenn Jubelperser-Youtuber die Keys, bei denen es keine Limitierung gebt, eine Woche früher haben das inakzeptabel ist. Man kann sich nicht alles gefallen lassen.

@Christoph Die Argo (der Gaul) funktioniert bei mir noch am Besten; ist wenigstens kein "One-Trick-Pony" :D

TheRaffer 17 Shapeshifter - - 6244 - 12. Februar 2018 - 20:11 #

Habe mir en Podcast mal geladen. Werde aber wahrscheinlich erst Freitag dazu kommen. Dann ist der leider schon Schnee von heute. :(

KurtNoBrain 09 Triple-Talent - 302 - 12. Februar 2018 - 21:25 #

Utopisch?: Wenn die Publisher nur noch den großen Gamesseiten und Influencern auf Youtube regelmässig und zuverlässig Muster zukommen lassen und man als kleine Seite nur noch Stress dadurch hat und sich verarscht vorkommt, dann wäre es vielleicht wirklich eine Überlegung wert diese Handlungsunfähigkeit in eine Stärke umzuwandeln.
Keine Muster mehr, die wichtigen und besonderen Spiele kaufen und testen, und auch keine Werbung mehr von Publishern annehmen.
Dann wäre Gamerglobal zwar nicht die aktuellste, aber die einzige wirklich unabhängige Seite. Und dieser Ruf würde bestimmt neue User anziehen, die darauf wertlegen.
Ich glaube diese Community hier ist, wie ich auch, ohnehin schon der Meinung, dass man hier die kritischsten und kompetentesten Tests liest. Und es wäre sowieso der Traum jedes Users und Gamesjournalisten.
Die Frage ist nur, wieviel mehr man - durch den Wegfall der Werbung und durch den Kauf der Spiele - durch Spenden, Abos etc. einnehmen müßte, um dies durchziehen zu können.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1629 - 12. Februar 2018 - 23:05 #

Der Selling-Point "fundierte/detaillierte Tests" ist eh seit langem Tod. Jeder kann sich in beliebiger Tiefe direkt über das Gameplay per Video, Metacritic usw. informieren. Da muss GG weg von. Weit weg.

KurtNoBrain 09 Triple-Talent - 302 - 12. Februar 2018 - 23:24 #

Für viele, aber nicht für alle. Wenn ich mich für ein Spiel interessiere will ich nicht stundenlang Videos sehen, denn dann brauch ich das Spiel ja nicht mehr spielen. Ein Test faßt das alles zusammen ohne mir den Spaß und die Überraschung im Spiel zu nehmen.

PatrickNeuer (unregistriert) 12. Februar 2018 - 22:12 #

Was da für Verschwörungstheorien zu lesen sind, weil es mal keinen Key gab. Influencer, neue Bemusterungspolitik und so ein Quark. Ihr schreibt doch selbst ständig, dass ihr zuwenig User habt und das ist es auch. Wegen eurer paar alternden Premium-Grantlern setzt sich keiner beim Publisher einen Reminder, damit er auch ja dran denkt euch einen Key zu schicken. Ihr seid einfach vergessen worden, weil unwichtig. Oder glaubt ihr ernsthaft, irgendein Publisher kümmert die Wertung von GG oder dass die zu kritisch ausfallen würde und heckt auf Vorstandsebende aus, dass die Megakritiker von GG jetzt boykottiert werden?x

Wie kommt ihr eigentlich auf die idee, dass die publisher dazu verpfichtet seien, euch 2 Wochen vor Release ein Spiel zu schenken? Kauft es euch halt, wie jeder andere auch. Wer zigtausende Euro für Apple-Zeug ausgeben kann, sollte sich doch auch noch einen Key leisten können. Oder wartet halt auf nen Sale ;-)

KurtNoBrain 09 Triple-Talent - 302 - 12. Februar 2018 - 23:16 #

Wenn ein Publisher weiß, dass sein Spiel gut ist, dann wäre er ja blöd, wenn er keine kostenlosen Keys an zb. GG schickt. Selbst an wesentlich kleinere Communities oder Influencer werden Keys geschickt, weil es sich rechnet. Und wenn nur 5 Leute aufgrund eines Tests das Spiel kaufen würden.
Obwohl diese Seite anscheinend für dich nicht ganz so unwichtig ist, finde ich bei deiner Kritik leider keine sinnvollen Argumente und nichts konstruktives sondern nur destruktives und ehrlich gesagt fühl ich mich - selbst als gelengentlicher User von GG - fast schon verunglimpft.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 8046 - 13. Februar 2018 - 5:48 #

Harte Worte, aber ich befürchte, da ist etwas dran. Die großen Redaktionen haben ja schon Probleme und müssen ganz schön reinhauen, um noch Oberwasser zu haben in diesen Zeiten, in denen kostenfreie Exemplare an Youtuber, die ihre idR. jüngeren Fans leichter beeinflussen können. Ich schreibe es mal ganz hart: Ich bezweifle, dass diese hohe Schlagzahl noch Ewigkeiten lang machbar sein wird, selbst in den großen Redaktionen. Dass da gerade kleine Seiten irrelevant sind, daran wird sich nicht viel dran ändern. Klassische Spielemagazine, egal ob jetzt physisch oder digital, sind etwas für uns alte Säcke, die Teenies schauen Youtube - naja, so neu ist das auch nicht mehr - und gehen per Shoplink direkt hin zu Gamesplanet und kaufen den Kram.

Jan Deckis (unregistriert) 13. Februar 2018 - 9:06 #

Muss dir recht geben.

Gamersglobal ist 2018 unter die Youtuber gegangen. Auf der Webseite stehen halt nur noch Teaser-Texte zu:

1) Anspiel-Video
2) Let's Play Videos (nur erste 1-2 Stunden, hier "SDK" genannt)

Die Gamersglobal Youtube Reichweite ist halt nur rund 1000 Seher pro Video. (zw 700 und 2000), also kein Wunder. Zum Vergleich Gamestar hat 40000-120000 Seher pro Video.

Spielt Spiele auch mal zu Ende. Wie kann man Tests komplett erst nehmen, wenn der Redakteur das Spiel vielleicht nur 10 Stunden gespielt hat, und Spielstände vom Publisher geladen werden um den Abspann zu erleben!?

Seid doch froh über den Status-quo, ihr werdet doch auf Events eingeladen, bekommt Testmuster von vielen Publisher frei Haus. Bittet bleibt am Boden und bietet wieder mehr Artikel und Videos ohne Paywall an...

@neuen Schnitt-PC: Und rendert die Effekte doch einmal als Video raus, und verwendet das Video dann und legt nur Text drüber. Dann braucht ihr nicht jedes Mal die Effekte rendern.

ganga Community-Moderator - P - 17955 - 13. Februar 2018 - 12:03 #

Gerade Gamersglobal spielt doch Spiele meist zu Ende und deutlich weiter als die Konkurrenz. Kann die Kritik nicht nachvollziehen.

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 10780 - 12. Februar 2018 - 22:44 #

Ich höre den Podcast zum ersten mal in 1,2facher Geschwindigkeit. Wollte das nur schnell loswerden bevor mein Gehirn explo

Elfant 19 Megatalent - P - 16900 - 12. Februar 2018 - 22:47 #

Auch stell Dich nicht so an. Blinde hören so etwas zum Teil mit 10 - facher Geschwindigkeit.

euph 24 Trolljäger - P - 51341 - 13. Februar 2018 - 6:19 #

1,2 fach? Gut für Anfänger - ich bin schon bei 1,5 fach. Dann hört sich auch Jörgs Lachen gleich viel diabolischer an ;-)

Aladan 23 Langzeituser - - 41118 - 13. Februar 2018 - 7:24 #

Ich empfehle 1,5 bei Jörg und 0,75 bzw 0,5 bei Christoph. Ist eine interessante Kombination und könnte eventuell das Ende der Welt zur Folge haben.. :-P

Jan Deckis (unregistriert) 13. Februar 2018 - 9:18 #

Danke für den Tip!

Hab mir das Video nun auch auf 1.25-fach angehört.

@Redaktion:
+ rendert doch das Video nächstes Mal bei Jörg's-Passagen auf 1.25-fach raus.
+ Und entfernt die "ahh" und "ehh" Denkpausen (wie u.a. StayForever auch).
+ Und hinterlegt das Video mit einer unauffälligen Instrumental-Musik und verwendet den bekannten Auto-Tune Filter, damit die Tonlage nicht so schwankt.

ganga Community-Moderator - P - 17955 - 13. Februar 2018 - 12:07 #

Stay forever macht aber auch nur einen momothematischen Podcast im Monat. GG macht Tests, Videos und eben auch einen lockeren Podcast in der Woche. In dem Format stören mich ein paar ahs oder ehs nicht. Imo lohnt sich da die zusätzlich investierte Zeit nicht.

Elfant 19 Megatalent - P - 16900 - 13. Februar 2018 - 12:57 #

Als treuer Hörer von Stay forever weiß Du dann aber auch, wieviel Zeit sie mit den Schneiden der Podcast verbringen.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12257 - 13. Februar 2018 - 13:10 #

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, je nach Länge, so zwischen 3-6 Stunden. Man hört sich den Podcast nochmal komplett an, pausieren, schneiden, stumm stellen und dasselbe von vorne.

Der MoMoCa dagegen soll direkt erscheinen, weswegen dort gar nichts geschnitten wird. Mich stören die Ähs und Ehs... jetzt auch nur bedingt. Gerade Benjamnin hat das gerne gemacht und die Folgen, die wir mit ihm aufgeniommen haben, waren auch Zeitintensiv. Er ist trotzdem ein sehr angenehmer Gesprächspartner und wird bald wieder zu Gast in der Zankstelle sein. :)

Edit: Es hat schon seine Gründe, warum Auf ein Bier ihre Aufnahmen, mittlerweile extern, von einem Profi schneiden lassen.

Elfant 19 Megatalent - P - 16900 - 13. Februar 2018 - 13:20 #

Grob nannten Sf und AnB etwa 6 Stunden Bearbeitungszeit für den Schnitt bei 2 Stunden Endlänge. AnB hat wenn ich mich recht erinnere auch eine Podcastfolge mit ihrem angestellten Cutter. Der ist da etwas schneller, weil er schon viele Denkpausen im Graphen erkennt und gleich löscht.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12257 - 13. Februar 2018 - 13:33 #

Das ist auch meine Erfahrung. :)
Anfangs habe ich bis zu 10 Stunden gebracht, mittlerweile erkenne ich die Füllworter schon auf den ersten Blick.

Claus 30 Pro-Gamer - - 152314 - 12. Februar 2018 - 22:46 #

Vorschlag: schreibt in die Testberichte / Videos ab sofort immer mit rein, wieviel Tage vor Release ihr ein Testmuster erhalten habt.
Je länger der Vorlauf, desto vertrauenswürdiger die Release-Version.
Daraus kann man als Leser auch ohne Bewertung des Ganzen dann etwas über das fertige Produkt ableiten.
Ein Bewertung wäre natürlich auch möglich (wenig Vorlauf Abzug, viel Vorlauf Bonus).
Aber der erste Vorschlag würde neben einer guten Transparenz auch für die Publisher ggf. eine Motivation sein, da noch etwas verstärkter auf das Thema zu achten.

LRod 14 Komm-Experte - P - 1874 - 13. Februar 2018 - 7:23 #

Ich würde das noch etwas anderes machen, nämlich genau wie jetzt bei Civ6 im Vorfeld auf die fehlende Bemusterung hinweisen. Dann kann ich als Leser immer noch meine Schlüsse ziehen und ggf. eine Vorbestellung stornieren. Und der Publisher kann sich dann auch überlegen, ob er diesen negativen Eindruck in Kauf nehmen will oder doch lieber früher den Key schickt.

Ein anderes Druckmittel habt ihr ja nicht und für die User wäre es ein Mehrwert.

vgamer85 16 Übertalent - 5874 - 13. Februar 2018 - 8:44 #

Eine gute Idee. Dann kann man nachvollziehen warum ein Spiel eventuell verbuggt rausgekommen ist oder es dann zu Release sein wird :-)

rastaxx 16 Übertalent - P - 4673 - 13. Februar 2018 - 0:31 #

ich finde den Vorschlag gut, den Testprozess (zumindest Teile) davon zu streamen (bei Twitch) und - bei Verspätung/nicht Erhalt des Testmusters -
statt des Tests diese Videos bei YT hochzuladen. Das gibt auch spannende Insights, wie so ein Text abläuft. Aus die Bespaßung des Publikums würde ich in dem Kontext dann allerdings auch verzichten, das kommt der Testquali sicherlich eher nicht zu Gute.

Und mal nebenbei: Es gibt einige sehr gute Youtuber da draußen, die sich ihre Testmuster ehrlich verdienen: ACG, TotalBiscuit, AngryJoe, vllt. auch noch SkillUp...

vgamer85 16 Übertalent - 5874 - 13. Februar 2018 - 8:45 #

Was meinst du mit ehrlich verdienen?:-)

Aladan 23 Langzeituser - - 41118 - 13. Februar 2018 - 8:46 #

Damit ist wahrscheinlich gemeint, dass die genannten YouTuber keine Jubelperser sind. Sie haben ihre Meinungen und bewerten danach.

vgamer85 16 Übertalent - 5874 - 13. Februar 2018 - 8:50 #

Ah, also keine bezahlten Applaudierer, verstehe :-) danke für die Info

Jamison Wolf 17 Shapeshifter - P - 8480 - 13. Februar 2018 - 19:55 #

Ich empfinde aber das AngryJoe ganz schön abgebaut hat. Er verkleidet sich zwar noch in seinen "Tests" aber das Spielmaterial ist nur noch gesendetes von Twitch - was ich nicht freiwillig ansehe.

Der Mann ist kompetent aber auch penetrant bis zum Nasenbluten. An OtherJoe hab ich mich nie gewöhnen können, was TV/Serien/Kino Reviews angeht ... kann ich nix zu sagen, fass ich nicht mit der Kneifzange an. :)

TotalBiscuit macht ja leider ned mehr sooo viele WTF, aber dafür den Cooptional PodCast, den ich ab und an Sektionsweise anschaue (2 Std am Stück iss mir dann doch zuviel).

Wer oder was ist ACG? Ich werfe dafür Christopher Odd mit rein. ;)

@MoMoCa:
Mensch Jörg, da haste dich aber ausgek*tzt, find ich gut, sowas muss raus!

Ich hab auch keine Paradelösung im Kopf und kann auch nur von mir und meinen Geschmack sprechen, aber Testmuster die über 5 Seiten gehen, sind mir meistens 4 Seiten zu lang.

Nicht das ich ungerne lese, aber mir fehlt da immer der persönliche Touch. Mich interessiert es nicht wirklich was, wie, gross und breit in dem Spiel ist, ich will wissen wie's derjenige erlebt hat. Subjektiv bis zum Wehtun.

Und wenn man das supermiese Stück dann zu seinem Liebling kührt oder das beste Spiel aller Zeiten abwatscht ist mir latte, solang es ehrlich rüberkommt.

Ich lese meistens nur die Meinungskästen und selbst die sind mir noch zu Förmlich. Im Grunde möchte ich es serviert haben, als wenn ein Fränkel sich ausgelassen hat nur nicht in der schreibe vom selbigen. (Nix gegen dich Harald, aber nach dem 512ten (Wort)Witz hab ich dann Ende mit Lustig). That said: Lese und schaue ich trotzdem bei Fränkel rein.

Rinnjehaun!

Olphas 24 Trolljäger - - 49494 - 13. Februar 2018 - 20:01 #

ACG schaue ich ganz gern, wenn mich das Spiel halbwegs interessiert. https://www.youtube.com/user/AngryCentaurGaming

Es ist mir allerdings ein Rätsel, wie ein Mann so viele Reviews machen kann, die durchaus in die Tiefe gehen. Der kann nicht viel schlafen :D ist aber ein sehr sympathischer Typ, finde ich.

rastaxx 16 Übertalent - P - 4673 - 13. Februar 2018 - 21:54 #

ACG steht für ANgry Centaur Gaming. Er macht sehr tolle Reviews, heute kam das zu Kongdom Come raus. reinschauen lohnt sich.

AJ hat tatsächlich sehr abgebaut, aber verdient mit den Filmreviews (nie gesehen) und Twitch genug Geld. Die Reviews sind von der Produktion her im Vergleich für den Revenue wohl zu aufwendig. Nachvollziehabr aber auch schade.

Christopher Odd schaue ich mir mal an, danke!

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 41478 - 13. Februar 2018 - 1:40 #

Die heutige Verabschiedung hat mir doch etwas Angst gemacht. ;)

endymi0n 17 Shapeshifter - P - 6560 - 13. Februar 2018 - 9:06 #

Daraufhin Bewarf Jörg verkleidete Passanten mit Konfetti, nur dass das Konfetti Metallkugeln aus Kugellagern war.

Im ernst: Ich dachte mir gestern auch wtf, als der einzige andere Mensch am Bahnhof als Giraffe verkleidet war. Rosenmontag hatte ich vergessen.

vicbrother (unregistriert) 13. Februar 2018 - 12:15 #

Die Spielehersteller müssen heute auch um Aufmerksamkeit kämpfen, da ist es nur logisch, wenn unkritisch-spassbetonende YouTubler und Seiten die Spiele zuerst erhalten. Wir freuen uns hier doch auch auf Tests von Katastrophenspielen durch Mick Schnelle - auch das kann eine Fanbase haben ;)

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3571 - 13. Februar 2018 - 14:33 #

Mir kam da mal ein Szenario in den Sinn...

Die gedankliche Gleichung vieler Ex-Spielejournalisten ist ja immer:
„Früher hatten wir sechsstellige Leserzahlen. Heute spielen viel mehr Leute, also müssten eigentlich entsprechend mehr Leute unsere Tests lesen wollen. Aber durch User-generated Content und YouTuber werden sie abgezogen und so bleibt uns nur ein kläglicher Rest.“
Annahme ist also immer, dass alle Leser damals die Tests in der damaligen Form lesen wollten. Erst mal ja naheliegend, sonst hätten sie die Mags nicht gekauft.
Quasi: Ernsthafter, „echter“ Gamer = Spiele-Test-vom-Profi-Leser.

Aaaaaaaber: Was wenn schon damals nur die (heute verbliebenen) 30% der Leser wirklich wegen der Tests das Heft kauften? Und warum sonst?

Jede Szene, Bewegung, Gruppierung sucht nach Identifikation. Nach verbindenden Elementen. In einer Ära ohne Internet, ohne Games im TV, da gab es nur die monatliche Zeitschrift, die man gemeinsam in der Pause oder Freistunde blätterte. Ich selbst habe Videogames, hin und wieder die Power Play oder sogar Play Time gelesen. Aber nicht von vorn bis hinten jeden Test. Ich habe sie durchgeblättert, die Bilder zu den Games angeschaut, die Werbeseiten und die Bestellshop-Anzeigen. Habe Rainer Rosshirts Leserbriefe lachend verschlungen. Wenn mich ein Spiel wirklich (wirklich) interessierte (also kurz vor Kauf) habe ich mal den Test dazu komplett gelesen.

Heute würde so jemand einfach YouTube gucken, und das gemeinsame Erleben des Hobbies findet eben so statt. Damals musste man eben als Identifikationsobjekt ein ganzes Magazin kaufen, und erweckte somit für die Marktforscher den Anschein, an „Spiele-Journalismus“ interessiert zu sein - dabei wollte man nur Rossis Flachwitze lesen und von Spielen erfahren, in dem man sie als Bild sah.

Ich glaube also, dass es einfach die Massen an Klassik-Test-Konsumenten, die nur noch nichts von GG wissen, vuelleicht gar nicht gibt. Dass somit vielleicht auch zielgruppenerweiternde Werbung nur bedingt Sinn macht.
Zusammen mit der immer zu lesenden Aussage, die bestehenden Abonnenten allein können GG nicht tragen, ein eher dystopischer Gedanke...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 359127 - 13. Februar 2018 - 14:45 #

Da stecken gute Gedanken drin. Man kann zum Beispiel vermuten, wir dass ohne die Vollversionen von GameStar am Anfang weniger erfolgreich gewesen wären. Nur: Wir steigerten den Erfolg, als wir diese wegließen. Gut, dann waren es eben die Heft-DVDs, wirst du nun sagen. Aber es gab auch die datenträgerlose Variante, sage ich dann.

Wo wir uns einigen können: Es war sicher nicht nur die Testqualität, die zum Erfolg der GameStar geführt hat, sondern verschiedene Faktoren, und bestimmt auch dein zentraler Punkt, das Identifikationsstiftende eines solchen Magazins in der erst beginnenden Internet-Zeit.

Ich denke auch, dass man sich heute lieber Videos anguckt als Fachinfos zu lesen, und dass man die „Community“ eben anderweitig finden kann. Traurigerweise reicht ja offensichtlich einigen das, was sie bei YouTube in Sachen Community finden, aus (traurigerweise bezieht sich sowohl auf die YT-Kommentar-Technik als auch auf den Stil der Kommentare).

Dennoch glaube ich, ist da auch ein zweiter großer Trend im Spiel: Der wachsende Bedeutungsverlust von Expertenmeinungen in der modernen Gesellschaft. Schau dir die Politik an, schau dir Sachen wie Bitcoin an, schau dir Impfgegner an, et cetera. Das trifft auch den Spiele-Journalismus, denn wenn du unserer Zunft grundsätzlich keinen Mehrwert zubilligst oder maximal, dass man irgendwie unfairerweise früher an Spiele kommt, wirst du unsere Arbeit auch nicht schätzen oder nutzen.

Das geht aus meiner Sicht schon über das hinaus, was du beschreibst, und war noch vor zehn Jahren definitiv anders.

Green Yoshi 21 Motivator - 25873 - 13. Februar 2018 - 15:37 #

Videos waren auch damals schon sehr populär. Habe beispielsweise bei der Gamepro immer zuerst die prallgefüllte DVD verschlungen und danach das Heft gelesen. Der TestCheck war in seiner Machart (spontane Kommentare statt abgelesener Text) vergleichbar mit heutigen Let's Plays, nur mit dem Unterschied dass ganz viele Spiele in kurzer Zeit vorgestellt wurden.

Andere Magazine hatten auch fast alle eine DVD. Selbst die Maniac ist nach elf Jahren ohne Datenträger für vier Jahre auf den Trend aufgesprungen. YouTube gibt es ja erst seit 2005 und davor waren die meisten Videos in Briefmarkengröße und kein Vergleich zur DVD-Qualität der Zeitschriften.

Damals gab es auch viel mehr (Retail-)Spiele als heute und ohne Magazine wäre es schwer gewesen den Überblick zu behalten.

Aber klar, der Dunning-Kruger-Effekt hat auch vor Videospielern nicht Halt gemacht.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 8046 - 13. Februar 2018 - 19:03 #

Wobei die reine Menge an Spielen heute wohl mehr ist als früher, nur früher gab es lediglich die Magazine zum Informieren. Heute aktiviere ich Steam und kann sofort drölftausend halbwegs guter Indietitel aufrufen. Deswegen finde ich es auch gut, dass Magazine im Regelfall sich eher auf weniger Toptitel konzentrieren und eher Reporte bringen als eine Auflistung aller Spiele mitsamt Mechanik.

Moriarty1779 15 Kenner - P - 3571 - 13. Februar 2018 - 20:14 #

Da gebe ich dir recht, mein Gedankengang war zur Verdeutlichung sehr drastisch dargestellt- in der Realität spielen ja meist mehrere Faktoren bei einer Sache zusammen.

Ich selbst weiß übrigens (vielleicht anders als mein 12jähriges Ich) Deine Zunft sehr zu schätzen. Ich habe insgesamt 4 Printmagazine im Abo und greife noch ab und zu am Kiosk zusätzlich zu - bin aber im Freundeskreis unter den Gamern da mittlerweile ein Exot. Wobei auch bei mir langsam der Zenit erreicht ist. Meist liegen die Mags tagelang herum bevor sie dann mal durchgeblättert werden. Richtig hineinvertiefen und sie lange in der Hand halten kann ich oft nur noch die WASDs, die ja eher selten kommen.

Zusätzlich konsumiere ich auch regelmäßig GG, was in Sachen News einfach schneller und zwischendurch im Büro oder der Bahn geht - aber ebenso auch mal gern den einen oder anderen YouTuber zur Unterhaltung oder beim Zocken nebenbei.

Da wurmt es mich Kind der 80er (Print-Ära) eben besonders, wenn Traditionshefte mir Tippfehler und -manchmal wirklich- schlechtes Deutsch liefern, und ein Game oberflächlichst abhaken, während mir ein Gregor dann abends in einem 45-Minuten-Video top-recherchierte Infos und noch nicht überall gelesene Entwickleranekdoten zu einem Spiel liefert - und das für umme. Wenn ich von Profijournalisten den „guten Soundtrack“ in einer Checkbox erwähnt lese und dann auf YouTube im Review eines Laien fünf Minuten lang wirklich interessante und gut recherchierte Infos über Nobuo Uematsus Wirken als Komponist präsentiert werden... dann geht der Punkt nun mal an den Youtuber...
Und das ist nun mal leider nicht immer mit „gesellschaftlichem Trend zur Oberflächlichkeit“ zu bezeichnen. Das täte einigen Youtubern durchaus Unrecht.

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11778 - 13. Februar 2018 - 21:49 #

Hat YT nicht im Prinzip die gleiche Kommentarfunktion wie hier, nur mit plus/minus Daumen? Mal jetzt nur die Technik gemeint.

Ganon 23 Langzeituser - P - 42479 - 13. Februar 2018 - 17:34 #

Ach,die Leserbriefseiten von Rainer Rosshirt - das einzige, was ich vermisse, seit ich die PCG nicht mehr lese. Da hat die GS einfach nichts vergleichbares.

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6677 - 13. Februar 2018 - 21:12 #

Hui, mag da einer die WASD nicht? Wobei, bei ein paar der Beiträgen denke ich mir auch "spielen die die Spiele eigentlich oder sehen die nur aus ihrem Elfenbeinturm auf sie herab?". Aber größtenteils wirklich Hochwertig produziert und geschrieben. Das einzige Print "Magazin" das ich neben der Retro Gamer lese.

Ich hätte mal eine Frage, bin mir aber nicht sicher ob sie schon beantwortet wurde: Nach den ganzen Patches ist ein Nachtest zu SpellForce 3 angedacht?

rastaxx 16 Übertalent - P - 4673 - 13. Februar 2018 - 22:08 #

Ich kann ja mal schildern, warum ich hier Abonnent bin:

Mich interessieren die SdKs mit Jörg, Heinrich und auch Harald - und auch nur mit diesen dreien. Sorry an die anderen, ich meine das nicht persönlich, aber das sind die Personen, die für mich zur SdK gehören. Daneben schaue ich gerne Testvideos, Viertelstunde use. von Jörg kommentiert. Woher diese "Fisierung" kommt, weiß ich nun auch nicht, aber ich habe die GS seit der 2. oder 3. Ausgabe bis vor zwei Jahren monatlich "gelesen" bzw. deren Videos geschaut.

Die Artikel bei GG weiß ich sehr zuschätzen. Ich finde es toll, wie viele Details hier verarbeitet werden, wie die Spiele unter die Lupe genommen werden, ABER: Ich lese sie nur dann, wenn mir das Spiel und seine Features/Spielart unbekannt ist - ansonsten reicht mir die Wertung und der Meinungskasten.

Ich würde mir sehr viel mehr Videos wünschen. Die Dark Souls Let's Plays waren großartig (nur zu wenige, zu lange Pausen dazwischen - andere Let's Plays schaue ich mir übrigens NICHT an), Twitch-Feedbackrunden sind prima.

Generell verbringe ich meine rare Freizeit halt lieber mit Spiele-Videos schauen, als Reviews lesen.

Klaro wünsche ich mir zeitnahe Wertungen und damit eben Kaufempfehlungen/-tipps, aber sie sind für mich in dieser Ausprägung nicht so essentiell sondern nur Teil eines Gesamtüberblicks, den ich mir verschaffe. Und gibt es von euch kein Video zu dem Spiel, ist GG nur ein kleiner Teil von diesem Überblick.

Versöhnlicher Abschluss: Ich bin gerne euer Abonnent (umso mehr, dank mehr SdKs in diesem Jahr)!

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17809 - 19. Februar 2018 - 0:41 #

Userfrage:
Ihr habt mit Sicherheit mehr Ahnung davon und euch vermutlich schon Gedanken darüber gemacht, aber - würde es nicht das Finden eurer gratis-SdKs bei YouTube der Allgemeinheit deutlich erleichtern, wenn ihr ein "Gameplay" oder "Let's Play" mit in den Videonamen schreibt? Ihr habt über eine Stunde Videomaterial zu Kingdom Come Deliverance, das muss doch für viele Leute von Interesse sein. Aber wer sucht denn nach "Spielename + Dennis"? Oder "1. Stunde"? Ich denke, die Verwendung etablierter Begriffe kann da wirklich nicht schaden.

PS: Die Idee mit den redaktionellen Spiele-Checks ohne Note finde ich auch gut. Gibt euch die Möglichkeit, mehr Spiele abzudecken und führt dadurch zu mehr Freude bei den Usern, weil sie a) mehr (kleine Indie-)Spiele nicht nur vorgestellt bekommen, sondern b) auch gleich noch eure professionelle Einschätzung dazu erhalten (^_^)b

endymi0n 17 Shapeshifter - P - 6560 - 18. Februar 2018 - 21:50 #

Userfrage: Schaut sich Rüdiger Stellaris 2.0 respektive das Addon an?

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11778 - 18. Februar 2018 - 22:16 #

Wie wie hoch ist denn euer MoJ/PoS im Privatbereich? Zieht ihr auch schlechte Spiele noch durch oder wird dann deinstalliert (Beispiel: Nicht Gefallen oder KCD)? Gibt ja genug alternative Auswahl.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit