Xbox One: Neues Update mit "Nicht stören"-Funktion verfügbar

XOne
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 146706 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sieben Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

9. Februar 2018 - 10:53 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Xbox One ab 263,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem das neue Update für die Xbox One bereits seit einiger Zeit von Teilnehmern des Insider-Programms getestet werden konnte, stehen die neuen Funktionen für die Microsoft-Konsole ab sofort für alle zur Verfügung. Die größte Neuerung ist der "Nicht stören"-Status. Aktiviert ihr diesen, poppen auch dann keine Hinweise und Meldungen mehr auf, wenn ihr mit eurem Profil online seid.

Darüber hinaus sind die Spielehubs, in denen ihr Informationen wie Erfolge oder Vergleiche mit Freunden zu den entsprechenden Titeln findet, nun direkt über den Guide bereit und können dadurch auch abgerufen werden, ohne das Spiel komplett zu verlassen. Achievement-Jäger (zu unserem Report Faszination Achievements) planen derweil, welche Erfolge sie als nächstes angehen, indem sie diese nach Kriterien wie Seltenheit oder Gamerscore sortieren. Zusätzlich lässt sich die Xbox One nun auch per Voreinstellung nach zwei, drei, vier oder fünf Stunden Inaktivität automatisch abschalten. Bisher gab es hier nur Optionen für eine oder sechs Stunden.

vgamer85 16 Übertalent - 5766 - 9. Februar 2018 - 10:55 #

Sehr schön, endlich wird man nicht mehr einfach so in eine Party eingeladen :-)

euph 24 Trolljäger - P - 51091 - 9. Februar 2018 - 11:00 #

Funktioniert das "Nicht stören" auch bei eigenen Kindern und der Ehefrau?

xan 16 Übertalent - P - 5555 - 9. Februar 2018 - 11:05 #

Mh, gibt es dann auch Nachrichten an Kontakte, dass man im Nicht-Stören-Modus ist? Sonst wundern sie sich vielleicht.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 293318 - 9. Februar 2018 - 12:12 #

Nette Features, das neue Update ist schon drauf auf der Xbox One X. :)

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 6279 - 9. Februar 2018 - 12:24 #

Das Spiel spielen zu können, während im Hintergrund ein Update für genau dieses Spiel runterlädt, wäre für mich das wichtigste Feature.

Mal sehen, ob das jemals kommt oder ob ich weiterhin die Konsole erst in den Offlinemodus versetzen muss, damit ich das Spiel trotz gefundenem Update noch starten kann.

Bei der PS4 geht das ja immerhin seit Anbeginn.

PatStone99 16 Übertalent - 4241 - 9. Februar 2018 - 12:33 #

Erfahrungsgemäß laden Spiele & Updates im XBL wesentlich schneller ( bei mir bis zu 100 MBit ), als dies im PSN der Fall ist. Was nicht gerade exklusiv auf einer Plattform veröffentlicht wurde, lade ich lieber im schnelleren MS-Netzwerk herunter, wenn die Optik nicht darunter leidet.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 6279 - 9. Februar 2018 - 13:09 #

Ich hab 14 MBit/s, da sind alle langsam. :-) Aber selbst wenn ein Update nur 5min lädt, muss ich auf der One warten, während ich es auf der PS4 einfach direkt starten kann. Das ist halt immer besser.

Punisher 19 Megatalent - P - 16668 - 9. Februar 2018 - 13:14 #

Du kannst doch spielen, solange der Download nicht läuft? Ich hab den auch schon manuell pausiert und dann gespielt...

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 6279 - 9. Februar 2018 - 23:45 #

Geht das mittlerweile? Ich musste bisher immer erst in den Offline-Modus, abbrechen allein hat nicht gereicht. Aber meine Xbox One hab ich auch seit Monaten nicht mehr angeschaltet, vielleicht haben sie das mittlerweile geändert.

Finde ich aber immer noch blöd. Gerade wenn man spielt, ist doch der ideale Zeitpunkt, um im Hintergrund ein Update zu laden. Nach dem Spielen will ich die Konsole ja wieder ausschalten und nicht weiter sinnlos Strom im Standby-Modus verbraten.

Irgendwie kann Microsoft wohl einfach keine vernünftigen Updatesysteme programmieren. Win7 sucht auf langsamen Rechner teils mehrere Stunden nach Updates, Win10 verbaucht enorme CPU-Power bei der Updateinstallation und die Xbox One kann nicht spielen und updaten.

Punisher 19 Megatalent - P - 16668 - 10. Februar 2018 - 7:21 #

Bin gerade nicht sicher, ob es ein Update oder ein DLC war, bei dem das funktionierte, jetzt wo dus sagst... aber ich meine das geht.

joker0222 28 Endgamer - - 103441 - 9. Februar 2018 - 18:40 #

Meine Erfahrung ist anders. Bei mir laden beide meistens mit max. DL-Raten. Vereinzelt schwächelt das eine, mal das andere Netz. Aber im Großen und Ganzen ist das PSN nicht langsamer als XBL.
Habe auch 100MBit.

Punisher 19 Megatalent - P - 16668 - 9. Februar 2018 - 19:42 #

Soweit ich das nachvollziehen konnte (hatte aber auch nicht endlos viel Bock drauf, weil ändern kann ichs ja eh nicht) klappt PSN immer sehr schnell wenn man einen direkten Telekom-Anschluss hat. Nutzt du einen anderen Provider oder gar über Colt oder so kannst das häufig vergessen.

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 2586 - 9. Februar 2018 - 21:06 #

Mir fehlt bei beiden Konsolen ein "Jetzt für alle Spiele Updates suchen und runterladen"-Knopf. Ich mag das, so wie die PC-Systeme das machen: wenn die Leitung frei ist, dann starte ich Origin/Steam/UPlay und automatisch werden nach wenigen Minuten alle Updates gesaugt.
Stand-By nutze ich bei fast keinem Gerät, gerade wenn sie wie die XBox dann wochenlang ungenutzt rumstehen ...

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 6279 - 9. Februar 2018 - 23:52 #

Das machen doch alle Konsolen so. Bei mir laden PS4, Xbox One und Switch automatisch Updates für alle Spiele. Dauert manchmal nur ein paar Minuten. Aber manuell musste ich noch nie was updaten.

UPlay macht das am PC übrigens nur für Titel, die man in letzter Zeit mal gespielt hat. Titel, die man seit Monaten nicht gestartet hat, werden nicht automatisch geupdatet. Und für die gibt es nicht mal einen manuellen Updatecheck, man muss tatsächlich erst das Spiel starten. Und wird dann abgewürgt, wenn ein Update gefunden wird. Das finde ich ähnlich bescheuert, wie das Xbox-One-System.

Steam hat leider auch das Problem, dass Titel, die gerade aktualisiert werden, nicht mehr gestartet werden können. Aber immerhin kann man bei Steam Autoupdates generell deaktivieren und für einzelne Titel separat wieder aktivieren. Gerade wenn man >600 Spiele in der Bibliothek hat, ist das der beste Weg.
Viele Updates sind heute eh keine Feature-Updates oder Bugfixes mehr, sondern Rolling Releases, wo z.B. auf ein neues Framework aktualisiert wird. Von diesen Updates hat man i.d.R. rein gar nichts.

Simonsen 16 Übertalent - P - 4288 - 10. Februar 2018 - 21:30 #

Die PS4 macht das nicht für alle Titel automatisch, wohl auch nur für die zuletzt gespielten Titel.
Habe eine dreistellige Zahl Titel auf der Konsole und kommt immer wieder vor, dass erst bei manueller Suche / Start ein Update gefunden wird.
Also wünsche ich mit den Eingangs erwähnten "Button" auch.

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 6279 - 12. Februar 2018 - 23:02 #

Tatsächlich, hab's vorhin mal mit dem lange nicht mehr gespielten Uncharted 4 getestet und da wurde erst mit manuellem Check ein Update gefunden.

Ich glaube, das war nicht immer so, hab früher auch Updates für länger nicht gespielte Titel bekommen. Glaube ich zumindest.

Aber ja, da wäre ein "update alles"-Button nicht schlecht. Aber immerhin kann man das Spiel trotzdem spielen, wenn es beim Start dann noch ein Update findet (Multiplayer natürlich ausgenommen). In der Hinsicht ist die PS4 deutlich besser als die anderen Systeme.

Dem Spieler den Start zu verweigern, weil ein Update gefunden wurde, ist auch Usersicht schon echt ein Unding. Man stelle sich das mal bei anderen Geräten vor. Da würde es einen Aufschrei geben. "Sorry, du kannst dein Smartphone erst benutzen, wenn das Systemupdate aufgespielt wurde", "tut mir leid, dein Fernseher ist erst benutzbar, wenn das Update installiert wurde" - undenkbar.

Simonsen 16 Übertalent - P - 4288 - 14. Februar 2018 - 12:42 #

Jo, bei MP Spielen ist es natürlich ggf. nicht anders möglich.
Bei SP geht sowas gar nicht. Je nach Leitung wird man dann völlig unnötig vom Spielen abgehalten, wenn man im Worst-Case die dicken 5 GB durch seine 2MBit Leitung quetschen soll.

Ich denke bei der PS4 ist es wohl auch nur ein Selbstschutz, die Updates auf eine gewisse Anzahl Spiele zu begrenzen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22508 - 14. Februar 2018 - 15:19 #

Warum besser als die anderen Systeme?

Auf der Switch geht das genauso, da kann man Lokal sogar das Update sharen, damit nicht jeder erst selber runterladen muss...

Bruno Lawrie 17 Shapeshifter - P - 6279 - 14. Februar 2018 - 17:52 #

Nö, das ist nur geplant, aber bisher nicht umgesetzt. Lustigerweise gibt es die Option dafür schon, aber sie bewirkt nichts.

Davon abgesehen ergibt das auch nur auf Handhelds wirklich einen Sinn. Dass man mehrere PS4s in einem Raum hat, ist wohl eher die Ausnahme.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22508 - 15. Februar 2018 - 5:58 #

Das war Part des 4.0 Updates auf der Switch ;).

http://en-americas-support.nintendo.com/app/answers/detail/a_id/27541/~/how-to-update-software-data-via-a-local-user

Außerdem ändert das auch nichts an der Tatsache, dass das die Aussage „das System der PS4 deutlich besser als auf anderen Systemen sei“ Quatsch ist.

Sciron 19 Megatalent - P - 18490 - 9. Februar 2018 - 14:54 #

Endlich weniger Gestörte auf der XBox.

Desotho 16 Übertalent - P - 4883 - 9. Februar 2018 - 15:37 #

Macht Sinn, wer will beim Blue Ray schauen schon gestört werden.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15953 - 9. Februar 2018 - 16:10 #

Die Funktion, jegliche Nachrichten zu unterdrücken bei Videowiedergabe, gibt es schon seit der 360.

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - P - 2421 - 9. Februar 2018 - 19:28 #

Gibt es denn soviele Xbone-Eigentümer, daß sie sich gegenseitig stören können?

xan 16 Übertalent - P - 5555 - 9. Februar 2018 - 21:04 #

Die wenigen, die es gibt, rotten sich zusammen :)

zz-80 12 Trollwächter - 1179 - 10. Februar 2018 - 8:28 #

Im Gegensatz zu meiner Playstation 3/4 hatte ich seit X360 einen deutlich größeren virtuellen Freundeskreis, was vor allem auch an den Xbox-Live-Partys und der Headsetbeigabe gelegen haben muss.

Pro4you 19 Megatalent - 13402 - 10. Februar 2018 - 9:58 #

Ist immerhin die einzige 4K Fähige Konsole. Denke da gibts einige die einen 4K TV besitzen und eben auch die Vorzüge wie 4K Blu rays genießen wollen, aber auch gleichzeitig zocken.

Molys (unregistriert) 11. Februar 2018 - 16:22 #

Auch wenn das sicherlich eher ironisch-provokant gemeint war... Zumindest in meinem Bekanntenkreis war die Xbox schon immer mehr die MP/Coop und Home Entertainment-Konsole wohingegen die PS4ler eher zu retail SP-Spielen greifen. Von den völlig unbedarften FIFA-Zockern mal abgesehen - die sprengen jede Statistik.
Aber ich habe schon immer das Gefühl, dass XBox Live als Netzwerk-Service bei den jeweiligen Zielgruppen nen höheren Stellenwert als PSPlus (mehrheitlich) hat.

Mir ist das Feature aber ziemlich schnuppe. Habe feste zocker-buddies und wenn ne bluray läuft ist schon seit Jahren ein nicht-stören-Feature enthalten.

indubioproretro 10 Kommunikator - 410 - 12. Februar 2018 - 20:01 #

Ich gebe die (geringe) Hoffnung immer noch nicht auf, dass sie der Xbox eines Tages HDMI-CEC Funktionaliät nachpatchen. Bei der Menge an angepasster Hardwaresteine sollte das doch möglich sein. Ist ein tolles Komfortfeature...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)