Dawn of War 3: Keine neuen Inhalte, Relics Fokus auf anderen Projekten

PC Linux MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 188836 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

8. Februar 2018 - 12:24 — vor 15 Wochen zuletzt aktualisiert
Dawn of War 3 ab 18,99 € bei Amazon.de kaufen.

Mit Dawn of War 3 (Testnote: 8.0) hat der Entwickler Relic Entertainment im April vergangenen Jahres einen neuen Ableger der bekannten Echtzeitstrategie-Serie veröffentlicht. Die neuen Gameplay-Änderungen, allem voran die hinzugekommenen MOBA-Elemente konnten die Fans allerdings nicht überzeugen. In Hinblick auf die Verkaufszahlen blieb der Titel daher weit hinter den Erwartungen des Publishers Sega zurück. Wie die Entwickler nun in einem Statement bekannt gaben, wird das Team keine weitere Unterstützung für das Spiel liefern und sich stattdessen auf andere Projekte fokussieren. Käufer des Spiels sollten also nicht mit neuen Inhalten rechnen. In dem veröffentlichten Statement heißt es seitens des Studios dazu:

Auch wenn Dawn of War 3 über eine engagierte Spielerbasis verfügt, konnte es die Ziele, die wir beim Launch ins Auge gefasst hatten, nicht erreichen und schaffte es seitdem auch nicht, sich verkaufstechnisch nach unseren Vorstellungen zu entwickeln. Dies war für uns sowohl als Entwickler, die einen tollen Titel für die Spieler abliefern wollten, als auch als Menschen, für die es sehr wichtig ist, was sie tun, nicht leicht und wenn ein Spiel derart hinter den Erwartungen zurückbleibt, dann muss man seine Pläne ändern. Mit Dawn of War 3 haben wir einfach keine Grundlage, um weitere große Inhalte zu produzieren. Wir arbeiten eng mit Sega und Games Workshop zusammen, um unsere beste Vorgehensweise zu bestimmen, während wir uns auf andere Projekte in unserem Portfolio fokussieren.

Das im kanadischen Vancouver ansässige Relic Entertainment arbeitet derzeit an einem neuen Age of Empires und einem weiteren Projekt, das bisher noch nicht angekündigt wurde.

zuendy 14 Komm-Experte - 2525 - 8. Februar 2018 - 12:30 #

Dawn of War ist auch so eine Serie, die mir mit ihren Addons tierisch auf die Nerven ging. 1 und 2 haben mir sehr sehr gut gefallen. Nur DoW I hatte ich mir mehrmals gekauft, weil die Sets letztlich günstiger waren die einzelnen Addons. Bei DoW II hatte ich wieder damit angefangen, zum Glück dann doch irgendwann den inneren Schweinehund überwunden. Und mit der III habe ich erst gar nicht mehr angefangen und gleich gewartet..

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 8105 - 8. Februar 2018 - 13:10 #

Schade, schade... mir hat der Teil gut gefallen und ich hätte mir einige Armeen als Addon gewünscht. Aber klar, wenn man schon weiß, dass es sich nicht lohnen wird, dann macht man es auch nicht.

Jan-Niklas 12 Trollwächter - P - 1158 - 8. Februar 2018 - 14:42 #

Sehr schade. Dawn of War wurde meistens erst mit zunehmenden Addons besser. Jetzt möchte ich aber den ersten Teil noch einmal spielen.

Aladan 23 Langzeituser - - 44137 - 8. Februar 2018 - 14:58 #

Verstehe immer noch nicht, warum DoW3 keinen "Last Stand" Modus bekommen hat..

Apolly0n 12 Trollwächter - 1017 - 8. Februar 2018 - 15:43 #

Das war leider zu erwarten. Hoffentlich heißt das aber nicht das Ende für Dawn of War als Serie. Auch wenn das Spiel enttäuscht haben mag, für ein gutes W40k RTS gibt es ganz bestimmt noch Platz. Ich könnte mich auch über einen HD-Remake des ersten Teils freuen.

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 116052 - 8. Februar 2018 - 17:30 #

Tja, der Warhammerfluch...:)

Ganon 23 Langzeituser - P - 43862 - 8. Februar 2018 - 17:42 #

Immerhin ein ehrliches Statement.

Zisback 14 Komm-Experte - P - 2089 - 8. Februar 2018 - 18:09 #

Verdammt, ich hatte gehofft, daß ein Addon mit der imperialen Garde kommt.

Jonas -ZG- 19 Megatalent - P - 15900 - 9. Februar 2018 - 2:11 #

Die waren ab Winter Assault auch meine Lieblinge, oder aber Sister of Battle. :D

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 11652 - 8. Februar 2018 - 20:27 #

So eine Scheiße. :(

Gerade weil der Patch kam und vorher vom neuen Content im Februar die Rede war, habe ich mich erst recht gewundert, als ich das vorhin gelesen hab.

Ich bin davon ausgegangen, dass zumindest noch ein DLC mit einer weiteren Rassen kommen wird.

Naja, die Fraktion im Steam-Forum, die alles dafür getan hat, das Spiel runterzumachen, kann sich jetzt ja auf die Schulter klopfen. Ein DoW IV, das sie alle haben wollen, ist damit sicher in weite Ferne gerückt.

Red Dox 16 Übertalent - 4410 - 8. Februar 2018 - 21:47 #

Die waren nichtmal in der Lage den extrem populären "Last Stand" Modus von Anfang an drin zu haben obwohl sie das ganze Spiel auf ihr Elite-Einheiten System mit instant kill buttons ausgelegt haben. Kampagne & Gameplay sind Mist und der MP scheint ja mit seinen konstant niedirgen Spielerzahlen seit Launch auch nicht zu fruchen (wenn man gerade mal so viele aktive Spieler hat wie Soulstorm oder Retribution, dann läuft was verkehrt).
Jetzt das Problem auf die maulenden Fans zu schieben ist da irgendwie die Scheuklappen Lösung. Gott bewahre das die Devs das genauso sehen, denn dann kann man von einem DoW IV in weiter weiter Ferne, natürlich nichts besseres erwarten als den gleichen Mist mit den gleichen Fehlern nochmal.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 11652 - 9. Februar 2018 - 23:01 #

Die waren nichtmal in der Lage...

... mehr Maps zu bringen
... eine vierte Rasse einzubauen
... die KI besser zu machen
...

Es gibt jede Menge unterschiedliche Vorstellungen, wie das Spiel auszusehen hätte. Das ist eben das Problem bei DoW, jeder erwartet was anderes.

(Siehe hier: http://www.gamersglobal.de/news/138076/wh40k-gladius-relics-of-war-4x-strategie-im-warhammer-40000-universum#comment-2128539)

Zu den Sachen wie "instant kill buttons" sag ich mal nichts. Das ist objektiv einfach falsch und jeder, der das Spiel zockt, weiß das. Genau wie die endlos wiederholte und nach wie vor falsche Behauptung, DoW III sei ein MOBA.

Natürlich sind die "Fans" net alleine Schuld daran, wie das gelaufen ist. Trotzdem hatten sie einen net gerade geringen Anteil daran, haben aktiv gegen das Spiel gearbeitet. Die haben über Wochen und Monate hinweg für eine Anti-Stimmung gesorgt, interessierten Leuten das Spiel schlecht gemacht und sich danach noch als Verfechter des wahren DoW oder sowas hingestellt.

Und das alles von Leuten mit teilweise 0,2 Stunden Spielzeit und dazu natürlich super passenden Argumenten wie "Die Kampagne ist zu kurz." Leuten, die sich gleichzeitig beschweren, das Spiel wäre zu stark von den Helden abhängig und man müsste zu viele Einheiten kontrollieren.

Da ging es irgendwann einfach nur noch darum, seinen Frust und seine Aggressionen loszuwerden und sich einen "Spaß" draus zu machen, den aktiven Spielern das Spiel zu versauen.

Red Dox 16 Übertalent - 4410 - 10. Februar 2018 - 0:10 #

Ja klar, instant kill buttons gibts nicht. Terminator Cyclones? Knight bodenwischer? Ist sehr lustig das Du scheinbar selber nicht weißt was da so im Spiel geht und was nicht, aber anderen vorwirfst nur ihre 0,2 Stunden Meinung rauszuträllern.

Und komm mir nicht mit Maps oder Rasse: LAST STAND hat maßgeblich dazu beigetragen DoW2 solange am Leben zu erhalten und wird auch heute noch gerne gespielt. Wenn ich mein gammeliges Spiel so zentral auf Elite Einheiten mit ihren superduper schmöckes auslege wie sie es bei DoW3 getan haben, dann wäre Last Stand das erste gewesen was ich eingebaut hätte. einerseits um den populären Modus wiede rzur Hand zu haben (für späteren DLC) und um aus meinem Elitegedöns wie Jain friggin Zar das optimum herauszuholen. Das ist wie ein neues Call of Duty rauszupimpern und den Hardcore MP zu streichen weil die Krawattenabteilung der Meinung ist das spielt eh keiner. Oder wie ein C&C ohne Basenbau mit Krüppelgameplay...oh wait.

Wenn du das Spiel magst, gehörst du zu der < 10% Minderheit und das mag schön für dich sein. Aber blick einfach mal offen auf den Trümmerhaufen den das Spiel bildet. Die haben sich ihr Grab selbst geschaufelt weil sie nichts halbes und nichts ganzes auf die Kette bekommen. Die haben mit "Basenbau" geworben, und ich hab im Spiel nichtmal Verteidigungsgebäude. Wo ich in DoW1 eine Bolter&Rakwerfer Wand hochziehen würde steh ich bei DoW3 mit dem Daumen im Hintern rum und muss meine kaputten Trupps 5min. lang in der Basis heilen, während die AI auf der Kampagnekarte UNENDLICHE Nachschubwellen rausrotzt. Wo ich in DoW2 meine kaputten Trupps mit Panikbutton rette, muß ich die in DoW3 manuell im Auge zurückschicken weil ich ja nichts besseres zu tun habe.

Die freie Marktwirtschaft hat hier auch ganz klar entschieden. Genauso klar wie bei C&C4 dem 80% topspiel von anno dazumal. Spiel absoluter Mist = wird von der angepeilten Zielgruppe nicht gekauft. Und wenn man an der angepeilten Zielgruppe vorbei entwickelt, ist nicht die Zielgruppe die sich das Maul über das meise Spiel zerreißt. Anderes Beispiel für Totalversagen trotz Markennamen der jüngeren geschichte wäre das Master of Orion remake. MoO2 wird von vielen immer noch als DAS 4X Spiel gehandelt. Das remake kann ihm nichtmal das Wasser reichen und ist durchgefallen. Diesmal ist halt die bisher erolgreiche DoW Lizenz mit Vollgas gegen die Wand gefahren. Entweder sie lernen was draus, für einen zukünftigen Nachfolger oder wir sind möglicherweise besser dran wenn die gleichen Leute nicht nochmal versuchen denselben Pfusch zu wiederholen.

Lord Lava 18 Doppel-Voter - 11652 - 10. Februar 2018 - 1:46 #

Natürlich haben die Helden mehr oder weniger starke Fähigkeiten, sonst wären sie ja auch nur normale Einheiten. Das war bei DoW I und II auch net anders. Komischerweise hat es da keinen gestört. Trotzdem ist es absoluter Schwachsinn zu behaupten, die Helden würden alleine ausreichen um eine Partie zu gewinnen und könnten ganze Armeen im Vorbeilaufen platt machen. Daher kommt ja auch das ganze MOBA-Gelaber und das ist einfach falsch.

Ich bin kein Pro-Gamer oder sonstwas aber ich spiele seit Release regelmäßig und daher ist meine Meinung bestimmt fundierter als die der Leute, die das Spiel nach 2 Stunden refunden aber trotzdem noch monatelang im Forum darauf warten, bei jeder Gelegenheit drauf zu schlagen.

"was ich eingebaut hätte"
Mag sein, dass du das so gemacht hättest, die Entwickler hatten halt eine andere Vorstellung und wollten vllt. auch einfach nicht den zweiten Teil wiederholen. Aber genau in diese Richtung geht ja die gesamte Kritik derer, die sich als Fans bezeichnen. "Ich wollte, dass das Spiel so und so wird, das haben sie aber nicht gemacht und deshalb muss es scheiße sein."
Wenn sie genau die gleichen Inhalte wie im zweiten Teil eingebaut hätten, wären Beschwerden gekommen, dass es ja nur ein Aufguss vom Vorgänger ist.

Micro gehört zu einem RTS dazu, ich fand den Retreat-Button bei DoW II relativ dämlich, weil man keine Kontrolle mehr hatte, bis die Einheiten die Basis erreichen. Das dürfte den Leuten, die sich ein echtes RTS gewünscht haben, doch auch net gefallen.

Von diesen Details mal abgesehen, weiß ich immer noch net, wie du darauf kommst, ich würde zu einer winzigen Minderheit gehören, der das Spiel gefällt. Schon letztes Mal hab ich dich darauf hingewiesen, dass die Hälfte der Bewertungen bei Steam positiv ist. Damals waren es 57%, jetzt sind es 49%, weil natürlich nach dem Statement von Relic viele negative Wertungen dazu kamen.

SirCartman 14 Komm-Experte - P - 2282 - 10. Februar 2018 - 8:56 #

Ich muss leider auch sagen, dass DoW 3 für mich ein absoluter Fehlkauf war. Nach den positiven Tests hier und in der Gamestar dachte ich, dass kann nicht falsch sein. Ich wollte ein Spiel im 40k Universum und habe die Vorgänger gerne gespielt. Ich habe auch keine Probleme mit Wandel. Man kann ja sagen, dass es bei DOW dazu gehört, quasi ein Merkmal ist, dass es sich neu erfindet.

Mein Problem: Es hat mit einfach keinen Spaß gemacht. Bin bis Mission 4 oder so gekommen, dann habe ich abgebrochen. Es ist noch installiert, aber k.A. Ob ich mich nochmal aufraffen kann. Bei den ganzen Wertungsdiskussione hier oder anderswo zu gewissen Spielen, war ich meist auf Seiten der Redaktion. Aber im Fall von DOW kann ich echt nicht nachvollziehen, warum das so gut bewertet wurde.

Inso 16 Übertalent - P - 4240 - 8. Februar 2018 - 21:11 #

Wundert mich zumindest vom SP-Standpunkt kein bischen. Den Leuten wurden einfach nur im Schweinsgalopp alle Fraktionen vor die Füße geworfen. MP-Tutorial schön und gut, aber das ging wirklich gar nicht.

HamuSumo 11 Forenversteher - 606 - 8. Februar 2018 - 21:17 #

Hatte ohne deutsche Synchro keine Lust auf das Spiel.

Tasmanius 19 Megatalent - P - 14996 - 8. Februar 2018 - 21:39 #

Schade für Relic und Sega.
Kennt jemand eine Spieleserie, die mit jedem Teil konsequent besser geworden ist? Mir fällt grad keine ein.
Edit: Warcraft.

Noodles 23 Langzeituser - P - 43787 - 8. Februar 2018 - 21:39 #

The Witcher.

Labolg Sremag 13 Koop-Gamer - 1631 - 9. Februar 2018 - 0:01 #

naja, also im ersten Teil hat man vergleichsweise noch jede Dirne oder Magd gebürstet die mit einem auch nur eine Sekunde den Blickkontakt gehalten hat, wohingegen der 2. Teil schon viel Prüder oder monogamer war.

aber OK abgesehen davon dass man im Bereich der freien Fleischeslust krass beschnitten wurde wurde hat zumindest die Technik/Gameplay massiv zugelegt, vorallem im dritten Teil. :)

achja, Dawn of War 3 war einfach nix. Aber gut dass man sich über eine Demo oder was das war schon vor dem Kauf ein Bild des Gameplays machen konnte.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 21736 - 9. Februar 2018 - 0:21 #

Wing Commander
Worms

Die W siegen :D

Ganon 23 Langzeituser - P - 43862 - 10. Februar 2018 - 23:38 #

Half-Life
OK, sind nur zwei Teile, aber der zweite ist in allem besser als der erste. ;-)

knallfix 14 Komm-Experte - 1903 - 8. Februar 2018 - 21:38 #

Für "das Internet" war das Spiel leider schon nach den ersten Screenshots tot.

Ich find es unglaublich schade, gerade die Addons machten DoW immer zu noch besseren Spielen.

DoW 2: Retribution, die Exterminatus Szene, werde ich mir jetzt 10* geben :(
youtube. com/watch?v=h67JpMyrOVE
"It is in human nature to seek culpability in a time of tragedy. It is a sign of strength, to cry out against fate, rather than to bow one’s head and succumb ..."

Jonas -ZG- 19 Megatalent - P - 15900 - 9. Februar 2018 - 2:13 #

Es ist schwierig. Der erste Teil war halt noch klassisches RTS mit etwas Rollenspielelementen, der zweite Teil, war ohne Aufbaupart und komplett auf Heldenfokus. Der dritte Teil versucht es beide Lagern richtig zu machen und sitzt leider zwischen den Stühlen.

Mir persönlich hat der erste Teil besser gefallen, mit deinem reinen Heldenfokus im zweiten bin ich nicht warm geworden.

vgamer85 17 Shapeshifter - P - 8262 - 9. Februar 2018 - 10:52 #

Das wars wohl für die Dawn of War - Reihe

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)