Red Dead Redemption 2: Keine weiteren Release-Verzögerungen mehr

XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 175138 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreicht

8. Februar 2018 - 10:20 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert
Red Dead Redemption 2 ab 29,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Red Dead Redemption 2 ab 69,09 € bei Amazon.de kaufen.

Eigentlich sollte das kommende Western-Action-Adventure Red Dead Redemption 2 bereits im September vergangenen Jahres auf den Markt kommen, wurde allerdings schon im Mai 2017 auf das Frühjahr 2018 verschoben. Auch dieser Termin konnte bekannterweise nicht eingehalten werden, denn Anfang dieses Monats gab Rockstar Games bekannt, dass man etwas mehr Zeit für den Feinschliff benötigt und das Spiel nun am 26. Oktober dieses Jahres erscheinen wird. Nun hat sich der verantwortliche Publisher Take-Two noch einmal zu dem Thema geäußert.

Im Rahmen einer vierteljährlichen Telefonkonferenz mit den Investoren erklärte der Take-Two-CEO Strauss Zelnick die Gründe für die Verschiebung und merkte an, dass der Fokus des Teams darauf liegt, eine bestmögliche Spielerfahrung zu liefern. Alle Take-Two-Labels seien darauf bedacht, ihre Spiele auf den Markt zu bringen, wenn sie „den Höhepunkt der Anstrengungen und Perfektion erreicht haben“. Dabei versicherte er den Investoren, dass man sich in Hinblick auf den neuen Termin sicher sei und dass es keine weiteren Release-Verzögerungen geben wird.

Im weiteren Verlauf erwähnte Zelnick, dass das Weihnachtsgeschäft ein sehr hart umkämpfter Zeitraum sei. Er habe allerdings das Gefühl, dass dieser Zeitraum trotz mehr Konkurrenz ein viel offeneres Feld sei, als es noch vor zehn Jahren der Fall war, weshalb man sich über das gewählte Timing sehr freue. Red Dead Redemption 2 wurde bisher für Xbox One und die PS4 angekündigt. Während der Telefonkonferenz wurde Zelnick auch auf mögliche Umsetzungen für andere Plattformen angesprochen, verweigerte es allerdings, das Thema zu kommentieren.

SnarkMarf 13 Koop-Gamer - 1533 - 8. Februar 2018 - 10:23 #

hätte es gerne für pc

FastAllesZocker33 14 Komm-Experte - P - 2626 - 8. Februar 2018 - 12:07 #

Kauf Dir einfach keine neue Grafikkarte, und stattdessen eine 4k Konsole. Auf Jahre-Sicht die weisere Entscheidung meine ich.

Red Dox 16 Übertalent - 4391 - 8. Februar 2018 - 12:19 #

Allein die scheiss "Spielgebühren" damit ich den MP Part auf Konsole überhaupt nutzen darf, würden mich davon abhalten so ein marodes System auch noch zu unterstützen.

Abgesehen davon reicht eigentlich ein Blick auf Steam & GTA5
Aktive Spielerzahlen: http://steamcharts.com/app/271590
Spielbesitzer: https://steamspy.com/app/271590
um zu sehen das der Online Part mit seinem mikrotransaktionsgedöns auch auf dem PC genug in die Kasse spült. Da sie ja mit RDR jetzt dasselbe in einem anderen Setting anstreben und auch von dem playerunknown battleground Kuchen ein Stück abschneiden wollen, liegt es nahe das eine PC Version wahrscheinlich ist. Vielelicht nicht direkt sofort, aber später. Und wenn nicht, spart man sich halt Geld. Ist ja nicht so als gäbs zu wenig interessante Spiele im Jahr ;)

Punisher 19 Megatalent - P - 16689 - 8. Februar 2018 - 12:54 #

Die Konsolen der aktuellen und letzten Generation haben zusammen fast 60 Mio. Einheiten abgesetzt... ich denke das erklärt, warum die Prioritäten bei Rockstar so sind wie sie sind.

Aber ja, früher oder später wird es sicherlich auch auf dem PC kommen - ich tippe auf den üblichen Rockstar-Delay von einem Jahr.

Noodles 23 Langzeituser - P - 39750 - 8. Februar 2018 - 14:37 #

Rockstar hat doch gar keinen üblichen Delay von einem Jahr. :P Bei GTA 3, VC, SA und 4 waren es 7-8 Monate und bei GTA 5 anderthalb Jahre. Und bei Bully zwei Jahre.

Punisher 19 Megatalent - P - 16689 - 8. Februar 2018 - 17:31 #

Sind im Durchschnitt 13,5 Monate... da war ich doch nah dran mit meinem Jahr... die 12% sind statistische Abweichung wegen zu geringer Sample-Zahl. ;-)

Red Dox 16 Übertalent - 4391 - 8. Februar 2018 - 21:12 #

Wenn ich mich recht entsinne, waren die 60 Millionen alle Plattformen verteilt, nicht Konsolenexklusiv. Das beinhaltet den PC. Wo wie oben aufgeführt heute die Steam version um die 10 Millionen ausmacht. Und wenn ich mich nicht irre ist das Spiel dann noch einmal über Rockstar Only verfügbar, ohne an Steam geknebelt zu sein. Das dürften weitere Millionen sein, sagen wir mal die Hälfte von den Steambesitzern.
Grob geschätzt reden wir also von 5 Millionen PS3, 5 Millionen X360, 15 Millionen PC, was 17,5 Millionen für jeweils X1 & PS4 lassen würde.

Noodles 23 Langzeituser - P - 39750 - 8. Februar 2018 - 21:40 #

Also die Retail- und die bei den ganzen Keysellern (Humble Store, GMG, etc.) verkaufte Version ist die für den Rockstar Social Club. Also wer weiß, ob wirklich die Steam-Version die mehr verkaufte ist. Alles in allem kann man aber sagen, dass Rockstar auch mit der PC-Version einen Haufen Kohle gescheffelt hat, da lecken sich andere Publisher die Finger nach. Übrigens sollen die Gesamtverkaufszahlen von GTA 5 mittlerweile sogar zwischen 80 und 90 Millionen liegen.

Punisher 19 Megatalent - P - 16689 - 8. Februar 2018 - 22:03 #

Nö, das waren wirklich nur die (zugegeben etwas ungenauen) Retail-Zahlen von VGChartz. Digital kommt da auf den Konsolen wohl auch noch dazu.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12332 - 8. Februar 2018 - 21:14 #

und steam hat über 67 millionen user. rockstar spekuliert offenbar darauf bei der schnittmenge der user das spiel erneut doppelt verkaufen zu können. hat ja bei GTA5 schon wunderbar funktioniert.

SnarkMarf 13 Koop-Gamer - 1533 - 8. Februar 2018 - 12:29 #

das kommt nicht in frage. konsole ist ja auch vorhanden - zwar immer mit nem 3-4 jahre aktualitätsabstand ^^ - aber ist vorhanden. nein das problem liegt am anwender: ich bin zu doof um solche spiele mit einem controller zu spielen. konsolen habe ich nur für sport-spiele :-) das geht wunderbar.

ansonsten gebe ich red dox mit seinem ersten abschnitt recht: ich finde es unglaublich für onlinefunktionen nochmal extra blechen zu müssen.

Green Yoshi 21 Motivator - 25873 - 8. Februar 2018 - 21:51 #

Was ist daran unglaublich? Server und eine Online-Infrastruktur kosten Geld. Aktuell spiele ich fast nur noch Singeleplayer, aber ich war mit Xbox Live immer zufriedener als mit dem kostenlosen Online-Gaming auf PC und PS3.

Außerdem gibt es ja noch zusätzlich eine Reihe von Bonus-Spielen und exklusive Preisnachlässe dazu. Von daher rechnen sich die 40€ pro Jahr (die Abos sind immer mal wieder im Sale) schon.

SnarkMarf 13 Koop-Gamer - 1533 - 9. Februar 2018 - 11:55 #

das mit den bonusspielen ist nett ... ansonsten ist es für mich unglaublich, weil ich mein ganzes internetleben lang auf kostenlose pc-multiplayer erfahrungen zurückblicke :-)

vgamer85 16 Übertalent - 5887 - 8. Februar 2018 - 14:13 #

Wegen dem Krypto-Mining-Hype muss man derzeit eh mindestens 120 Euro mehr für eine Grafikkarte zahlen :-) Von daher kommt eine neue Grafikkarte derzeit nicht in Frage ;D

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12332 - 8. Februar 2018 - 21:16 #

die laufenden kosten beim PC als spielesystem sind geringer.

Noodles 23 Langzeituser - P - 39750 - 8. Februar 2018 - 21:40 #

Aber man muss doch alle drei Monate aufrüsten!

Jürgen -ZG- 23 Langzeituser - P - 38005 - 9. Februar 2018 - 18:22 #

Genau! Vor allem beim Prozessor! ;)

Noodles 23 Langzeituser - P - 39750 - 9. Februar 2018 - 18:56 #

Früher hätte ich nie gedacht, dass ich mal 8 Jahre mit einem Prozessor auskommen werde. :D

Green Yoshi 21 Motivator - 25873 - 8. Februar 2018 - 21:47 #

Dafür darf man die Spiele nicht weiterverkaufen.
Oder meintest Du die Stromkosten?

Aktuell gehen Gaming-PCs ja ganz schön ins Geld, weil der Run auf Kryptowährungen die Preise für GPUs in die Höhe getrieben hat.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12332 - 8. Februar 2018 - 22:33 #

ja, die preise für grakas und auch arbeitsspeicher sind derzeit nicht gerade schön.

euph 24 Trolljäger - P - 51344 - 8. Februar 2018 - 10:24 #

Man sei sich also sicher - na dann irrt er sich hoffentlich nicht.

Zum neuen Release-Zeitpunkt dürfte RDR2 nicht unbedingt leiden, wohl eher andere Titel, die zu diesem Zeitpunkt erscheinen sollen.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66964 - 8. Februar 2018 - 18:02 #

Warten wir es ab. Freuen täte es mich.

theoriginalrock 09 Triple-Talent - P - 256 - 9. Februar 2018 - 11:48 #

Solange der Zustand bei Release gut ist, gerne. Ich persönlich hätte aber auch mit einer weiteren Verschiebung leben können.

Wenn es kommt dann bitte in gutem Zustand. Wann das sein wird ist mir echt egal.

Jürgen -ZG- 23 Langzeituser - P - 38005 - 9. Februar 2018 - 18:23 #

Macht ihr mal. Ich spiele es dann irgendwann.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)