Star Wars: Game-of-Thrones-Macher arbeiten an neuer Filmreihe

Bild von CaptainKidd
CaptainKidd 5977 EXP - 16 Übertalent,R8,S2,A7,J5
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur KCD Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient

6. Februar 2018 - 22:28 — vor 2 Wochen zuletzt aktualisiert

Die Schöpfer der weltweit erfolgreichen HBO-Serie Game of Thrones, David Benioff und D.B. Weiss, arbeiten an einer neuen Reihe von Star Wars-Filmen. Dies verkündete Lucasfilm heute und stellte gleichzeitig klar, dass die Filme losgelöst von der Skywalker-Saga (Episode 1-9) und der kürzlich angekündigten Trilogie von Rian Johnson (Regisseur von Episode 8: Die letzten Jedi) sein werden. Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy dazu:

David und Dan sind einige der besten Geschichtenerzähler, die heute arbeiten. [...] Ihre Beherrschung komplexer Charaktere, die Tiefe der Geschichte und der Reichtum der Mythologie werden neue Wege gehen und Star Wars mutig auf eine Weise voranbringen, die ich unglaublich aufregend finde.

Weder die Filmserie von Benioff und Weiss noch die Trilogie von Rian Johnson haben bislang ein Zeitfenster für die Veröffentlichung. Der nächste Star-Wars-Kinostart ist das Spin-Off Solo: A Star Wars Story, das am 25. Mai diesen Jahres erscheinen soll. Der Abschluss der Skywalker-Saga, Star Wars Episode 9 von J.J. Abrams, ist für den 20. Dezember 2019 geplant.

Ganon 23 Langzeituser - P - 42454 - 6. Februar 2018 - 22:34 #

Na die klotzen ja ordentlich rein mit neuen Filmen.
Der Kauf von LucasFilm muss sich ja ohnehin.

CaptainKidd 16 Übertalent - P - 5977 - 6. Februar 2018 - 22:36 #

Ich habe bislang Ep. 7 und Rogue One gesehen - mir haben beide Filme (relativ) gut gefallen. Aber so langsam wird's mir ein bisschen viel Star Wars. Ich fürchte, da wird die "Magie" verloren gehen...

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 68621 - 6. Februar 2018 - 23:29 #

Das meinen viele auch bei Marvel Filmen. Aber irgendwie verliere ich die Lust da drauf überhaupt nicht. :D

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12155 - 7. Februar 2018 - 8:16 #

Das meinen viele nicht nur bei Marvel, sondern das ist so. Dagegen sind die handvoll Star Wars Filme ein Witz.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 68621 - 7. Februar 2018 - 9:07 #

Jonesy, du sollst nicht immer von dir auf andere schliessen. :D

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12155 - 7. Februar 2018 - 9:40 #

Warum von mir auf andere schließen? Das ist Fakt und nicht mal alternativ.

Nicht Aladan (unregistriert) 7. Februar 2018 - 10:47 #

Und woher kommt dieser Fakt? Hast du eine repräsentative Umfrage gemacht?

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 68621 - 7. Februar 2018 - 11:48 #

Schliesse mich der Frage an.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12155 - 7. Februar 2018 - 11:53 #

Ich habe nicht Aladan gefragt. :D :D :D

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 68621 - 7. Februar 2018 - 12:00 #

Und jetzt ernsthaft.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12155 - 7. Februar 2018 - 12:02 #

Das war ernsthaft.

Nicht Aladan (unregistriert) 7. Februar 2018 - 12:48 #

Und wenn die Leute so genervt sind, warum steigen dann die Einnahmen? Thor ist da ein aktuelles Beispiel.

Teil 1 hat $449.3 Millionen eingespielt, Teil 2 $644.6 Millionen und Teil 3 $852.7.

Bei verringertem Interesse müsste es doch genau umgekehrt aussehen.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12155 - 7. Februar 2018 - 14:07 #

Schön für Thor. Ändert aber nichts daran das es mittlerweile zuviel des guten ist. Pro Jahr 3 Marvel Filme im Kino, dazu jede Menge Serien. Du kannst dir das gerne reinziehen und dir den ultimativen marvelschock verpassen, hendrik gerne auch.
Ich bin aber sicher nicht der einzige der von dieser Flut an marvelfilme keine Lust mehr darauf hat.

McSpain 21 Motivator - 28029 - 7. Februar 2018 - 14:12 #

Mag sein. Aber es könnte auch ne Menge Leute geben die noch mehr Bock jedes Jahr bekommen oder durch einen neuen Stil oder Film erst ihren Weg in das Universum finden. Ich bin auch noch lange nicht Marvel-Müde. Ich schau aber auch nicht jeden Film im Kino und nicht jede Serie zum Start.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12155 - 7. Februar 2018 - 14:18 #

Jeder wie er will. Ich hindere ja keinen dran, sich das anzuschauen. ;)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 68621 - 7. Februar 2018 - 14:20 #

Nö, das schaffe ich auch nicht. Aber ich denke mal du musst auch die Fähigkeit haben den Überblick zu behalten. Ich kann das, in der Regel bleiben Personen und Handlungen gut haften. Wen du allerdings erst bei jedem Film überlegen musst, wie das doch jetzt gleich war, oder "Häh was ist hier los?" denkst, könnte sich tatsächlich Müdigkeit einstellen. :)

McSpain 21 Motivator - 28029 - 7. Februar 2018 - 14:35 #

Weiß nicht. Mein Vater schaut die Filme alle und auch gern. Aber ich wette von den letzten 10 Filmen kann er sich nur an maximal 2 so richtig erinnern. Die Filme funktionieren daher auch recht gut ohne jede Figur und ihre komplette Vorgeschichte zu kennen. Ist bei den Comics ja auch schon so. Man muss immer Einsteigen können. Und meiner Meinung nach klappt das im MCU sehr gut.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 68621 - 7. Februar 2018 - 14:45 #

Mir kommt natürlich auch zugute, dass ich seit meiner Jugend Marvel Comics on Mass gelesen habe. :)

Baumkuchen 16 Übertalent - 4076 - 7. Februar 2018 - 14:20 #

Ich guck mir das Marvel Film-Zeugs mittlerweile wie ne Serie an. Wird bei Star Wars vermutlich irgendwann auch so sein.

Noodles 23 Langzeituser - P - 39696 - 7. Februar 2018 - 14:35 #

Ich hab da mittlerweile null Bock mehr drauf und darum auch keinen Überblick mehr, welcher komische Superheld nun einen eigenen Film bekommt. Anfangs fand ich die Marvel-Filme noch ganz gut, aber mittlerweile bin ich total übersättigt und schau mir keine mehr an.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12155 - 7. Februar 2018 - 15:04 #

Danke, das ich nicht der einzige bin.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 41453 - 7. Februar 2018 - 15:54 #

Nö, bist du nicht.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 33037 - 7. Februar 2018 - 16:39 #

Mich interessieren die quer durch die Bank alle nicht – mit der Ausnahme von Deadpool. Und diese Filme sind ja überschaubar und einfach zu merken. ;-)

Aladan 23 Langzeituser - - 41067 - 7. Februar 2018 - 7:28 #

Lustigerweise hat Disney die Kosten bereits durch Spielzeug und Medien eingespielt.. ;-)

McSpain 21 Motivator - 28029 - 7. Februar 2018 - 7:46 #

Mit den Tickets, Lizenzen und Spielzeugen zu Episode 7 war der symbolische Kaufpreis bereits wieder drin.

direx 16 Übertalent - P - 5617 - 7. Februar 2018 - 8:03 #

Star Wars Spielzeug ist aber längst nicht mehr eine sichere Bank. Auf Youtube gibt es diveser Videos, die zeigen, dass sogar schon das Spielzeug für Episode 8 teilweise für einen Dollar verramscht wird, weil es keiner kauft.
Ich bin mir zeimlich sicher, dass die Spielzeughersteller bei den neuen Filmen etwas konservativer bestellen werden und dann kommt die Erschütterung der Macht, die dieser unmögliche achte Teil der Saga ausgelöst hat, auch bei Disney an ...

McSpain 21 Motivator - 28029 - 7. Februar 2018 - 11:31 #

Disney/Lucasfilm verkauft aber nicht die Spielzeuge sondern die Lizenz diese Spielzeuge verkaufen zu dürfen. Das Geld hat also Hasbro bereits gezahlt und wenn die Figuren verramscht werden, dann ist es der Schaden von Hasbro nicht von Disney.

Und gerade bei den Action-Figuren ist die Qualität und Nachfrage im Vergleich zu 1999 extrem gesunken. Was auch daran liegt, dass Sammler keine Toys im Spielwarengeschäft kaufen sondern die viermal so teureren und hochwertigeren Sammlerstücke.

Die Ramsch-Spielzeuge sind an die Kinder gerichtet, die damit spielen wollen und da dürfte inzwischen ein Tablet deutlich mehr Kinderzeit ausfüllen als Plastikspielzeug.

Davon mal ab ging es darum, dass sie bereits den Kaufpreis eingespielt haben. Dafür ist es völlig egal ob die Einnahmen aus dem Merch jetzt einbrechen oder nicht. Dafür macht man halt jetzt 2 Filme im Jahr und weniger im Merch.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 33037 - 7. Februar 2018 - 2:01 #

Wer will denn noch zig weitere Filme? Macht lieber eine gute Serie, die richtig ins Detail gehen kann.

McSpain 21 Motivator - 28029 - 7. Februar 2018 - 7:47 #

Laut Iger gestern sind "mehrere Serien" in der Planung und eine Team wird bald offiziell vorgestellt sobald die Verträge gemacht sind.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 33037 - 7. Februar 2018 - 12:06 #

Ah, gut, beste Star Wars News seit Jahren!

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1605 - 7. Februar 2018 - 7:18 #

Mir wirds auch langsam ein bischen viel. Star Wars hier, Star Wars dort. Für meinen Geschmack melken die die Kuh im Moment zu viel.
Weniger ist manchmal wirklich mehr....

DBGH SKuLL 13 Koop-Gamer - 1480 - 7. Februar 2018 - 8:30 #

Klar Star Wars ist in aller Munde. Aber von melken kann keine Rede sein. Bisher nur ein Film pro Jahr finde ich völlig in Ordnung. Zumal die Spinoffs sich auch unterscheiden zu Trilogy

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66942 - 7. Februar 2018 - 11:32 #

D&D waren tolle Geschichtenerzähler solange sie schon Material hatten, als das dann dünn wurde ging es bergab, wenn auch nicht steil meiner Meinung nach. Ich bin hier mal eher skeptisch. Überhaupt nimmt es für mich mit Star Wars auch ein wenig überhand.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 33037 - 7. Februar 2018 - 12:07 #

Ja geht mir ähnlich, wenn die so weiter machen kommt das vielen wohl bald zu den Ohren wieder raus. Erinnert mich an diese ganzen Superheldenfilme.

McSpain 21 Motivator - 28029 - 7. Februar 2018 - 12:48 #

Star Wars hat ja selbst in Randgebieten wie der Old-Republik überall hunderte Bücher und Comics die als Inspiration und Vorlage dienen können. So unique abliefern muss man gar nicht. Aber klar. Skepsis habe ich auch was die beiden angeht.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66942 - 7. Februar 2018 - 13:01 #

Wurde das nicht alles zum Non-Kanon erklärt? Oder gilt das nur für das Zeug das in Büchern usw. als Geschichte nach der OT entworfen wurde? Wobei dann eben auch die Frage ist, ob sie tatsächlich in die Vergangenheit gehen.

McSpain 21 Motivator - 28029 - 7. Februar 2018 - 13:17 #

Das ganze wurde zu Legenden erklärt und unkanonisch gemacht. Aber man hat in Filmen, Serien und Büchern bereits oft Ideen, Konzepte, Figuren aufgegriffen und in den neuen Kanon überführt.

Es spricht also nichts dagegen z.b. die KOTOR-Spiele und Comics als Vorlage zu nehmen um eine kanonische KOTOR-Filmreihe daraus zu machen.

Ich gehe bei den GOT-Machern stark von der Vergangenheits-Timeline aus. Rian Johnsons Trilogie wurde direkt betont, dass man eine Zeit und Orte nimmt die bisher noch nirgends vorgekommen sind (also auch nicht im alten EU). Hier sprach man nur von einer andere Zeit und Ort. Zudem sind wohl die beiden GOT-Leute mit ihrer Idee auf Lucasfilm zugekommen und nicht umgekehrt. Mein Gefühl deutet daher aktuell sehr in die Richtung.

Hinzu kommt, dass im neuen EU und den Filmen schon sehr viel mit der Vorgeschichte Tempelanlagen, Artefakte, Urjedi gespielt wird. Selbst im Solo Trailer kommen neue Hieroglyphen auf die bisher noch nicht verwendet wurden. So ein LOTR-Stile-Fantasy-Kotor stelle ich mir sehr lohnend vor. Vorallem wenn er sich besser als das alte KOTOR mit den anderen Werken vereinen lässt.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 68621 - 7. Februar 2018 - 13:21 #

Direkt ein Film im Kotor Universum wäre cool.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 68621 - 7. Februar 2018 - 13:20 #

Imo gilt das nur für die Bücher welche die Zeit nach EP 6 beschreiben.

McSpain 21 Motivator - 28029 - 7. Februar 2018 - 14:10 #

Ne. Es offiziell ist alles zur Legende geworden bis auf die Filme und die Clone Wars Animationsserie und alles was danach von Disney rausgebracht wurde.

Aus Nettigkeit gegenüber EA musste man Old-Republik nicht umbranden als "Legends"-Titel, aber eigentlich ist es auch schon ohne Kanonstatus. Bisher war auch alles vor Episode 1 "safe" weil nichts in der Ära erschienen ist, dass im Konflikt zum alten Kanon stand. Das dürfte sich aber so oder so bald ändern.

Baumkuchen 16 Übertalent - 4076 - 7. Februar 2018 - 14:25 #

Die The Old Republic-Bücher sind ja auch schon als Legends-Titel umetikettiert worden, wenn ich mich nicht täusche.

Aber wurde nicht sogar schon Revan irgendwann in den Kanon aufgenommen, in welcher Form auch immer?

McSpain 21 Motivator - 28029 - 7. Februar 2018 - 14:37 #

Ich wüßte nicht wo. Darth Bane ist als Geist in einer CloneWars-Episode aufgetaucht. Revan ist mir bis jetzt nicht bekannt.

Baumkuchen 16 Übertalent - 4076 - 7. Februar 2018 - 16:00 #

Ach Darth Bane war das! Naja selber Autor, knapp verfehlt ;)

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 68621 - 7. Februar 2018 - 14:34 #

Das finde ich irgendwie sinnfrei.

McSpain 21 Motivator - 28029 - 7. Februar 2018 - 14:38 #

Naja. Es zumindest konsequenter als einfach eine krumme und schiefe Linie zu ziehen und einzelne Bücher oder Handlungen je nach gefallen zu behalten oder zu löschen.

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 68621 - 7. Februar 2018 - 14:44 #

Da ist natürlich was dran.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 33037 - 7. Februar 2018 - 13:01 #

Was ich super gerne sehen würde wäre die ja schon oben angesprochene Serie, allerdings – um hier mal einen Dragon Age Vergleich zu machen – nicht in der Breite eines DA:O sondern eines DA2. Also eher lokal begrenzt, aber schon einbezogen in den grossen Kontext. Geschichten im Kleinen, statt "hier ist ein Planet mit einer Waffe im Kern" oder epischen Raumschlachten.

Zum Beispiel: "Star Wars – Mos Eisley" oder "Star Wars – Tatooine". Was man da für Geschichten erzählen könnte, ohne daß es gleich wieder ins gigantische gehen müsste!

Star Wars zeichnete sich ja schon immer dadurch aus, daß es "eingelebt" wirkte, so als würden da wirklich Leute leben, mit Müll, Kisten und Schmutz an jeder Ecke (von imperialen Basen vielleicht mal abgesehen). Und davon würde ich gerne mehr sehen.

Wobei mir aber auch gerade so durch den Kopf geht, daß ich wirklich endlich mal verschiedene der Bücher lesen sollte. Zeit wird's – und ich habe noch so viele Freiguthaben bei Audible...

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2624 - 7. Februar 2018 - 16:36 #

nachdem die beiden GOT doch ziemlich versaut haben, seit es kein buch mehr zum umsetzen gibt, macht das leider nicht viel hoffnung.

zfpru 16 Übertalent - P - 4468 - 7. Februar 2018 - 18:30 #

Thema könnte ein Machtkampf um den verwaisten Stuhl des Imperators sein
Obwohl, der letzte Stuhl stand auf dem Todesstern.

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 2356 - 7. Februar 2018 - 18:55 #

jetzt wird mir auch klar wieso die Serie seit Staffel 5 den Bach runter ging...also es bestätigt für mich das Gesamtbild...naja solln se machen ne mein Jung

Wer durchaus Kritische Analysen zu Game of Thrones sucht die die Serie nicht nur abhypen sondern auch mal die klaren Fehler offensiv ansprechen die seit Staffel 5 gemacht wurden, dem sei der YouTube Kanal DerDelay empfohlen...im deutschsprachigen Raum die mit besten Analysen zu der Serie im Vgl. zu den Büchern

https://www.youtube.com/channel/UCutBQUCLxWdKslcJ3DyNDeA/videos

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12155 - 7. Februar 2018 - 20:31 #

Klar sind Fehler gemacht worden, aber trotzdem noch gute Unterhaltung. Die beste Staffel war wirklich die 1. Staffel, die sich auch sehr an die Buchvorlage hielt.

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 2356 - 7. Februar 2018 - 22:15 #

sehe ich auch so...generell die ersten 4 staffeln waren so mit das beste / abgesehen von Breaking Bad was ich jemals im Fernsehen sah...aber staffel 5 bis 7 waren gewöhnlicher fernsehtrash der schick aufpoliert wurde aber inhaltlich stark abfiel...da wurde dann deutlich was benioff und weiss ohne romanvorlage selber können ... nicht viel ...daher auch mein Kommentar zu dieser News...zieht mir nicht gerade die Socken aus wenn ich das lese :-/

Novachen 19 Megatalent - 13274 - 7. Februar 2018 - 20:11 #

Noch mehr Filme?

Ich hatte immer den Eindruck Star Wars sei so was besonderes, weil es halt nur alle Jahrzehnte mal ein paar Filmchen gab und nicht so totgeritten wurde wie Star Trek im selben Zeitraum.

Aber diese Tendenz zu mehr Star Wars ist ja nicht erst seit Disney so. Die letzten LucasFilm-Jahre waren ja ausch schon durch verschiedene Star Wars Serien und SpinOffs geprägt, auch wenn letztere halt nur auf dem Star Wars Universum basierten, ohne in diesem zu spielen bzw. es explizit deutlich zu machen.

Weil streng genommen gab es einen Boba Fett Film ja vor Jahren schon ^^.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)