Dragon Age 4: Bioware äußert sich zu den „Live-Elementen“

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 192886 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

26. Januar 2018 - 14:05

Offiziell wurde Dragon Age 4 zwar bisher noch nicht angekündigt, dass daran längst gearbeitet wird, dürfte niemanden überraschen. Vor Kurzem sorgte ein Artikel von Kotaku für einige Fragen unter den Fans. So berichteten die US-Kollegen unter Berufung auf eigene Quellen darüber, dass die Entwicklung des vierten Ablegers der Rollenspielserie irgendwann im vergangenen Jahr neu gestartet wurde und der Titel nun „mehr Live-Elemente“ erhalten soll. Nun hat sich Biowares General Manager Casey Hudson zu dem Thema geäußert. In seinem Statement heißt es dazu:

Wir lesen viele Rückmeldungen zu Dragon Age und ich denke ihr werdet erleichtert sein zu sehen, an was wir arbeiten. Der Fokus liegt auf Story und Charakteren des Spiels. Es ist zwar noch zu früh, um über Details zu sprechen, aber wenn wir über „Live“ sprechen, dann meinen wir lediglich, dass wir das Spiel so gestalten, dass das Storytelling nach dem Ende der Hauptgeschichte fortgesetzt werden kann.

Ob Hudson damit einfach geplante Erweiterungen für das Spiel meint, oder die Aussage sich auf einen umfangreicheren Multiplayer-Part bezieht, bleibt vorerst unklar. Zumindest bestätigt der Tweet aber, dass Kotakus Bericht auf soliden Quellen basierte. Möglicherweise werden wir im Rahmen der diesjährigen E3 in Los Angeles erste Details zu dem Titel erfahren.

xan 17 Shapeshifter - P - 7203 - 26. Januar 2018 - 14:08 #

Naja, schauen wir mal. Ich fand bisher alle Teile recht unterhaltsam,sogar den zweiten Teil, trotz der Copy und Paste Dungeon. Auch den letzten fand ich nicht so schlimm wie hier oft dargestellt wird. Hoffen wir mal, dass sie etwas aus den letzten Teilen gelernt haben und was Vernünftiges bei rauskommt.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34632 - 26. Januar 2018 - 14:25 #

Klingt für mich irgendwie so, daß damit weniger DLCs gemeint sind, die aber sicher auch kommen werden, sondern die Möglichkeit, dem Spiel weitere Inhalte in Updates hinzuzufügen. Also beispielsweise ein neuer Drache als Herausforderung oder eine neue Questserie oder sowas in der Art.

Denis Michel Freier Redakteur - 192886 - 26. Januar 2018 - 14:43 #

Würde mich nicht überraschen, wenn das ein Online-Rollenspiel mit einem Story-Modus wird, so dass man nach dem Ende der Geschichte direkt auf andere Spiele trifft und weiter spielen kann. Würde zu EAs „Games as a Service“-Plänen passen.

Vidar 19 Megatalent - 13548 - 26. Januar 2018 - 14:58 #

Wenn es das wäre, warum brauchte es für so etwas einen kleinen Reboot der Entwicklung?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34632 - 26. Januar 2018 - 15:22 #

Keine Ahnung. :-)

Aber wir wissen ja auch eh nicht, was man sich unter einem Reboot in diesem Kontext vorzustellen hat bzw. was genau sie damit meinen. Von aussen betrachtet klingt das jetzt vielleicht viel harscher, als es in Wahrheit ist/war.

McSpain 21 Motivator - 28437 - 26. Januar 2018 - 15:09 #

Ja. Ein Season-System wie aktuell bei Battlefront z.b.

Diese Woche gibt es einen neuen Drachen in Region XY, wenn alle Spieler zusammen 4 Mio. Goblins töten kriegt jeder eine neue Rüstung usw.

Harry67 16 Übertalent - P - 5840 - 26. Januar 2018 - 16:52 #

So etwas vermute ich auch. Ist ja auch der neue heiße Scheiß ...

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34632 - 26. Januar 2018 - 17:46 #

Wie viele andere Spiele haben denn sowas noch? Mir fällt da gerade keines ein.

Harry67 16 Übertalent - P - 5840 - 26. Januar 2018 - 18:04 #

AC Origins? Ghost Recon Wildlands?

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34632 - 26. Januar 2018 - 18:10 #

Okay die habe ich beide nicht gespielt.

xan 17 Shapeshifter - P - 7203 - 26. Januar 2018 - 23:50 #

Das letzte Hitman auch zum Beispiel.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34632 - 27. Januar 2018 - 14:47 #

Stimmt, aber das würde ich hier aussen vor lassen, weil es kein “normales” Story Spiel sondern gezielt auf sowas ausgelegt ist.

-Stephan- 13 Koop-Gamer - P - 1683 - 26. Januar 2018 - 14:29 #

Na dann schauen wir mal was draus wird. Teil 1 war wirklich toll, Teil 2 hat mich eher enttäuscht und Origins...ja., war eigentlich okay, aber irgendwann hat das Interesse in der Open World dann nachgelassen.

PatStone99 16 Übertalent - P - 4727 - 27. Januar 2018 - 11:25 #

Origins war bereits Teil Eins. Du meinst eventuell Inquisition?

NoRd 12 Trollwächter - P - 902 - 26. Januar 2018 - 14:37 #

Bei mir sieht es eher so aus, dass Origins ein Meisterwerk ist. TopTen ever Liste Material. Teil 2 empfand ich als Spin-Off mit dem ich persönlich nichts anfangen konnte und Teil 3 hat sich soweit vom Ursprung entfernt, sowie sich an Mainstream Elementen (Open World, generische Nebenquests, Versimplung im Kampf- und Charaktersystem etc.) angebiedert, dass ich es nicht ernst nehmen kann.

Summa summarum eine Reihe, die für mich endete, bevor sie sich überhaupt zu einer Serie entwickeln konnte. Für mich wäre Teil 4 quasi ein Reboot. Behalte es mal im Auge aber die Begeisterung hält sich in Grenzen.

Entwickleraussagen im AAA Bereich sind in der heutigen Zeit leere Worthülsen. Mich überzeugen nur noch die harten Fakten.

Flatinger 09 Triple-Talent - 271 - 26. Januar 2018 - 14:41 #

Stellt sich die Frage. Wenn die Eingriffe nicht so gravierend sind wozu das Spiel nochmal komplett neu aufrollen? Irgendwas muss sich ja bahnbrechend ändern und das kann nicht nur an der Art der Patches liegen.

Name3 09 Triple-Talent - 282 - 26. Januar 2018 - 14:42 #

Hört sich stark nach Always-ON Game-as-a-Service an. So wie Destiny/ForHonor/etc. Wie tief kann Dragon Age noch sinken. Teil 1 war super, dann ging es steil bergab.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71885 - 26. Januar 2018 - 14:58 #

Für mich nicht.

Name3 09 Triple-Talent - 282 - 26. Januar 2018 - 15:25 #

Hat dir Teil 2 den gefallen?

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71885 - 26. Januar 2018 - 17:14 #

Bis auf die Copy/Paste Dungeons, ja sehr. Die Story gefiel mir sehr gut, und die Begleiter waren auch super. Ich finde dass DA 2 völlig zu Unrecht so runtergemacht wurde.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 2265 - 26. Januar 2018 - 17:35 #

finde ich auch. sogar das kampfsystem war noch brauchbar.
leider war inquisition so schlecht von den mechaniken her, dass ich es nur aus storyinteresse durchgespielt habe, und das einzige DA, wo ich nicht mehr den blassesten schimmer davon habe, was dort eig. geschah.
nach dieser erfahrung sind meine erwartungen an das neue nicht existent und wird wahrscheinlich erst für >10€ gekauft werden. ...jedenfalls werde ich der gg-wertung dafür sicher nicht trauen;)

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 95934 - 26. Januar 2018 - 22:16 #

Sehe ich genauso. Hab's direkt dreimal hintereinander durchgespielt. :)

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29516 - 27. Januar 2018 - 0:31 #

Diese Aussage kann nur immer wieder bekräftigt werden. DA2 war trotz seiner frechen Dungeons ein richtig gutes Spiel mit toller Story und interessanten Charakteren.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 17956 - 27. Januar 2018 - 0:32 #

true!

Lorion 17 Shapeshifter - 7698 - 27. Januar 2018 - 10:05 #

Fand ich nicht. Die Grundidee mit der etwas weniger epischen und mehr persönlichen Story war zwar nicht schlecht, aber die Umsetzung fand ich einfach nur langweilig. Der Fokus hätte bspw. viel mehr auf Hawks Familie liegen müssen, das man eine Bindung zu seinen Geschwistern und der Mutter aufbaut, bis dann irgendwas dramatisches passiert und man dann auch als Spieler tatsächlich motiviert ist das auszuklären/Rache zu nehmen usw., weil einem Hawkes Familie die vorherigen Spielstunden über ans Herz gewachsen ist.

Aber dieses Potential wurde komplett verschenkt. *Vorsicht, Spoiler voraus* Das erste Geschwister stirbt 5 Minuten nach Spielbeginn, wo man noch überhaupt keine Bindung zu aufgebaut hat, das zweite verschwindet/stirbt einige Stunden später, wenn man ihn/sie grade zu mögen anfängt. Und dann auch noch so unnötig, das sich daraus nicht mal ein Nebenplot entwickelt. Genauso mit der Mutter. Die Idee mit dem Serienkiller war ja nicht verkehrt, als Spieler hat mich das aber null berührt, da ich mit der Mutter in den vorherigen ~30 Spielstunden insgesamt vielleicht 10 Minuten was zu tun hatte.

Die Begleiter fand ich insgesamt auch nicht doll. Wirklich gefallen haben mir eigentlich nur Varric und Anders. Isabella war noch ok, den Rest fand ich komplett uninteressant.

DA2 war für mich tatsächlich das erste Biowarespiel das ich mittendrin abgebrochen und erst Jahre später nochmal angefangen und dann mit den beiden DLCs zusammen durchgespielt habe. Motivation dabei waren damals allerdings nur die Gamerscorepunkte auf der 360.

Sehr Schade jedenfalls, denn Potential war für mich da, wie auch die beiden DLCs gezeigt hatten, die im Gegensatz zur vor sich hindümpelnden Hauptstory wirklich gut erzählt und spannend waren.

Harry67 16 Übertalent - P - 5840 - 27. Januar 2018 - 12:07 #

Yep. Hatte auch ein gutes Party-Feeling.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 28. Januar 2018 - 20:38 #

Es gab ein Dragon Age 2?

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29516 - 28. Januar 2018 - 23:34 #

Aber sowas von.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 28. Januar 2018 - 23:56 #

Ich kann mich an nichts erinnern.

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29516 - 29. Januar 2018 - 0:03 #

Ich mich um so besser.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 29. Januar 2018 - 2:16 #

An was genau? Schlauchlevel-Recycling und mieses Gameplay? :D

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29516 - 29. Januar 2018 - 4:07 #

Siehe oben :P

Ganon 23 Langzeituser - P - 44104 - 26. Januar 2018 - 14:46 #

Endlos generierte Zufallsquest, mit denen man in der Welt auch nach er Story noch so viel Zeit verbringen kann, wie man will. ;-)

Ernsthaft, warum nicht? Wer's nicht mag, hört halt auf, wenn er durch ist, aber wem's Spaß macht, ann noch weiter zocken.

Vidar 19 Megatalent - 13548 - 26. Januar 2018 - 15:00 #

sagt man heute, nur bis ein neues DA näher rückt wird es noch Jahre dauern, falls es überhaupt noch erscheint.
Und mal logisch betrachtet, warum fängt man mit der Entwicklung neu an wenn es sich dabei nur um DLCs oder ähnliches handelt?
das kann man doch hinten dran hängen und ist nichts womit man die Entwicklung rebooten muss, es sei denn der Live Service soll in das Gameplay selbst verankert werden.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 8376 - 26. Januar 2018 - 14:51 #

Wird halt ein weiteres Servicegame, aber das Gute ist für mich, dass ich nach DAI wenig erwarte.

Vidar 19 Megatalent - 13548 - 26. Januar 2018 - 14:55 #

Wer weiß evtl schafft es Bioware dich zu überraschend, dass du am ende dennoch enttäuscht wirst :D

Green Yoshi 21 Motivator - 26753 - 26. Januar 2018 - 15:25 #

Vielleicht ist es ja so gelöst wie bei Assassin's Creed Origins. Ein fertiges Spiel, das aber durch kostenlose und kostenpflichtige neue Inhalte am Leben erhalten wird. Deswegen muss man das Spiel nicht gleich zum Service-Titel umkrempeln und auf Always-On setzen.

Desotho 16 Übertalent - 5521 - 26. Januar 2018 - 15:55 #

Anthem wird ein Flop, Bioware dicht gemacht und Dragon Age 4 gecancelt.
EA konzentriert sich darauf in Zukunft die Sport-spiel Fans abzuzocken und der Aktienkurs geht durch die Decke.

EbonySoul 16 Übertalent - P - 4628 - 27. Januar 2018 - 13:46 #

Turnusgemäß steht in den nächsten 1-2 Jahren auch noch "Sims 5" an.

Aladan 23 Langzeituser - - 44719 - 27. Januar 2018 - 20:49 #

Sims 5 ist bereits in der Beta. ;-)

rammmses 19 Megatalent - P - 14782 - 26. Januar 2018 - 20:45 #

Bioware ist ein weiterer renomierter Entwickler, dessen Ruf unter EA im Grunde komplett zerstört wurde. Nun ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis der Name völlig verschwindet wie schon bei Westwood, Bullfrog, Visceral und Criterion nebst zugehöriger Marken (Dungeon Keeper, C&C, Burnout, Dead Space). Nach Battlefront 2 könnte es auch DICE treffen. Ich weiß nicht wie EA das macht, aber sie kriegen in wenigen Jahren alles und jeden kaputt (sogar Star Wars) UND sind dabei trotz allem finanziell äußerst erfolgreich...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 12047 - 26. Januar 2018 - 22:04 #

Ich übersetze:

> Der Fokus liegt auf Story und Charakteren des Spiels.

Wir haben sämtliche Spielmechaniken entfernt und durch einen 1-Button-QTE ersetzt!

> wenn wir über „Live“ sprechen, dann meinen wir lediglich, dass wir
> das Spiel so gestalten, dass das Storytelling nach dem Ende der
> Hauptgeschichte fortgesetzt werden kann.

Drölftausend DLCs zum unschlagbar günstigen Preis von 799 Bioware Punkten (75 Punkte Pack = 5€) sind fest eingeplant und werden bereits jetzt entwickelt!

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 95934 - 26. Januar 2018 - 22:15 #

Wenn es so wie Inquisition wird, bin ich ja schon zufrieden. Die beiden ersten Teile fand ich zwar besser, hatte aber trotzdem meinen Spaß mit DA:I.

NovemberTerra 13 Koop-Gamer - 1352 - 26. Januar 2018 - 22:35 #

Der erste Teil war herausragend und einmalig.
Der zweite Teil fühlte sich eher wie ein Spinoff an als wie eine echte Fortsetzung. Man hat einfach zu viele Dinge die den ersten Teil ausmachten zur seite geschoben, und damit meine ich nichtmal gameplay Aspekte.
Teil 3 war.. zwar wieder eine Verbesserung im Vergleich zu Teil 2, jedoch war es das erste Rollenspiel von Bioware bei dem ich die meisten der Begleiter/Companions schlicht unsympathisch fand. Es kam einfach oft kein schönes Gruppengefühl auf.
Manche Charaktere wirkten gar wie ein ripoff bereits aufgetauchter Charaktere.. so erinnerte mich Solas über weite Strecken massiv an Anders, in quasi allen belangen.

Teil 4 ja.. ich bin gespannt, aber nachdem EA Mass Effect den Gnadenschuss gegeben hat nachdem sie das Spiel absichtlich um Content geschnitten haben um Material für DLC's zu haben, welche nun aber nie kommen werden.. sagen wir es mal vorsichtig, sie müssten schon ein Dragon Age von dem Kaliber eines Witcher 3 schaffen um mich nochmal dazu zu bringen Kunde zu werden.

Aladan 23 Langzeituser - - 44719 - 27. Januar 2018 - 0:23 #

Solas ist soviel mehr und besser. Für mich mit Abstand der beste Charakter im Dragon Age Universum. Ich empfehle den Epilog DLC.

NovemberTerra 13 Koop-Gamer - 1352 - 27. Januar 2018 - 14:18 #

Es stimmt, Solas haben sie mit dem DLC ein wenig "gerettet".
Dennoch hat das Spiel für einen Bioware Titel ungewöhnlich viele Charaktere die man einfach nicht mögen kann (persönliche Meinung, bitte nicht angegriffen fühlen falls jemand die betroffenen Charaktere mag).. über ne hochnäsige-ego Vivienne bis zu emo-kid Cole. Dass Varric, welcher im zweiten Teil einfach die coolste Sau war, in Inquisition ungewöhnlich weinerlich und zögernd daherkommt, wirkt beinahe schon befremdlich.

Aladan 23 Langzeituser - - 44719 - 27. Januar 2018 - 20:50 #

Wird jedoch perfekt erklärt, warum er so drauf ist und er fängt sich zum Ende hin ja auch wieder.

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 116775 - 27. Januar 2018 - 6:27 #

Oje oje, Grund zur Sorge...Bei "Story" und "Charakteren" höre ich noch lange kein "Singleplayer-Erlebnis" heraus!

PatStone99 16 Übertalent - P - 4727 - 27. Januar 2018 - 11:35 #

Bei " Live-Elementen " stelle ich mir lediglich Online-Interaktionen mit anderen Mitspielern vor. Die Lobby bei Call of Duty WW2 war ein gewisser Ansatz. Eventuell setzt Bioware auf eine Art Gruppen-such-Lobby für die Multiplayer-DLCs. Anders kann ich mir eine Umsetzung des Begriffes Live-Elemente gerade nicht vorstellen.

Dass sich ein Singleplayer-Erlebnis " live " während einer ( online-)Spielesession verändert, soweit sind wir noch lange nicht & es würde für den Publisher auch einiges an Serverkosten bedeuten.

Aladan 23 Langzeituser - - 44719 - 27. Januar 2018 - 11:31 #

Gerne wieder offene Gebiete mit paar mehr echten Quests. In den DLC zu DA:I haben sie das ja schon ziemlich gut hinbekommen.

RXND_TV 05 Spieler - 39 - 27. Januar 2018 - 11:54 #

Mal abwarten. Teil 1 war mir viel zu sperrig. Teil 2 hat mir sehr gut gefallen, vor allem der actionorientiertere Ansatz und die Story mit den vielen Entscheidungen. Teil 3 war cool, grafisch heute noch sehr ansehnlich und hatte eine tolle Open World mit Drachen als Sahnehäubchen. Allerdings war mir die Spielzeit zu lange. Mehr als 30-40 Stunden müssen echt nicht sein, sonst verliere ich die Lust.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71885 - 27. Januar 2018 - 13:39 #

Ehr als 30-40 h für ein Rpg sind dir zu lang? Du solltest auf andere Genres umsatteln! :)

Gadeiros 15 Kenner - 3151 - 27. Januar 2018 - 21:40 #

vielleicht veruschen sie sich ja mal auch an einem system ähnlich wie dem nemesis system von shadow of mordor?

oder an etwas wie neverwinter nights mit "modulen"?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)