Metro Exodus: Neues Material im Rahmen der Game Awards 2017

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 197193 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

6. Dezember 2017 - 1:25 — vor 32 Wochen zuletzt aktualisiert
Metro Exodus ab 59,99 € bei Amazon.de kaufen.

Auf der diesjährigen E3 in Los Angeles gehörte Metro Exodus zu den großen Highlights der Messe. Seit dem ist es allerdings recht ruhig um den vielversprechenden dritten Teil der Spielserie geworden. Dies soll sich allerdings in Kürze ändern, denn der verantwortliche Entwickler 4A Games wird im Zuge der diesjährigen Game Awards neues Material zu dem Ego-Shooter präsentieren. Das gab der Awards-Produzent Geoff Keighley via Twitter bekannt.

Wie wir zuvor berichtet haben, wird die Veranstaltung in diesem Jahr mit mehreren Weltpremieren aufwarten. Insgesamt soll es laut Keighley mindestens zwölf Ankündigungen geben. Bei einer dieser Ankündigungen könnte es sich den Spekulationen im Netz zufolge um ein neues Batman-Spiel von Rocksteady Studios handeln. Hierzulande wird das Event in der Nacht vom 7. auf den 8. Dezember, ab 2:30 Uhr (deutscher Zeit) via Livestream übertragen.

Video:

Smooth 13 Koop-Gamer - P - 1578 - 6. Dezember 2017 - 1:46 #

Lohnt es sich dafür die Nacht durch zu machen?

Noodles 23 Langzeituser - P - 45715 - 6. Dezember 2017 - 2:07 #

Nicht wirklich, ich machs trotzdem. :D

Aladan 23 Langzeituser - - 45487 - 6. Dezember 2017 - 7:41 #

Einfach danach anschauen. :-)

Aladan 23 Langzeituser - - 45487 - 6. Dezember 2017 - 7:41 #

Metro Exodus könnte nächstes Jahr eines meiner Highlights werden. Bin sehr gespannt.

Jonas -ZG- 19 Megatalent - P - 16093 - 6. Dezember 2017 - 13:26 #

Aber das ist doch ein Shooter. :-)

Aladan 23 Langzeituser - - 45487 - 7. Dezember 2017 - 7:36 #

Da geht die Story klar vor. Bin gerade noch an den Hörbüchern dran, um die zweite Seite der Story mitzunehmen.

Maverick 30 Pro-Gamer - P - 330691 - 7. Dezember 2017 - 17:39 #

Dem schließe ich mich mal ungeniert an. Fand die beiden bisherigen Metro-Teile vom Setting und der Atmosphäre absolut spielenswert und freue mich daher auf Exodus. :)

vgamer85 17 Shapeshifter - 8758 - 6. Dezember 2017 - 8:35 #

Metro Exodus wird hoffentlich gut :-) Bin ebenfalls sehr gespannt.

doom-o-matic 16 Übertalent - P - 5043 - 6. Dezember 2017 - 10:03 #

Hab doch tatsaechlich "Metroid Exodus" gelesen und wollte mich schon wie ein Kind zu Weihnachten freuen.

Oder sollte ich mir Metro auch mal angucken?

Lacerator 16 Übertalent - 4625 - 6. Dezember 2017 - 17:53 #

Ja. :)

g3rr0r 14 Komm-Experte - P - 2373 - 6. Dezember 2017 - 19:13 #

lol mir gings genau so ^^ Jedoch freu Ich mich auf ein neues Metro mindestens genauso :) von daher nichts falsch gemacht. Und ja ich würd mir Metro wirklich mal ansehen.

Deepstar 15 Kenner - 3228 - 7. Dezember 2017 - 0:21 #

Bin da durchaus gespannt. Spiele gerade erstmals 2033. Eines der wenigen Spiele, die wirklich eine Geschichte erzählen. Aus diesem Grund bin ich da auch total skeptisch, dass Exodus nur ein weiterer dieser Open-World Shooter ist... gerade weil das Gameplay aus meiner Sicht einer der Dinge ist, die 2033 nicht so gut macht wie das Storytelling und Atmosphäre.

Noodles 23 Langzeituser - P - 45715 - 7. Dezember 2017 - 1:13 #

Hab 2033 vor kurzem gespielt und fand die Geschichte nicht toll und auch nicht wirklich toll erzählt. Die Charaktere bleiben alle blass und die eigentlich interessanten Stationen sind viel zu kulissenartig und man wird teilweise viel zu schnell durchgeschleust. Vor allem Polis (so hieß doch die ganz große Station, oder?) fand ich da sehr enttäuschend. Atmosphärisch ist es aber wirklich gelungen. Beim Gameplay fand ich die Gefechte gegen Menschen spaßiger als gegen die Mutanten. Letzteres war nämlich meistens nur ein ödes Abwehren von Horden.

Deepstar 15 Kenner - 3228 - 7. Dezember 2017 - 11:36 #

Ich muss zugeben, dass ich Metro 2033 nie als pures Videospiel verstanden habe, sondern als ein multimediales Tie-In. Ohne das Buch und dem Hörspiel funktioniert das Spiel aus meiner Sicht tatsächlich nicht. Das Buch alleine fand ich aber zugegeben auch nie soo toll und gewinnt für mich auch erst mit dem Hörspiel und dem Spiel etwas mehr an Inhalt.

Eigentlich ist die Story auch erst mit allen drei Medien vollständig erzählt. Zumindest bis zu dem Punkt wo ich gerade bin.

Noodles 23 Langzeituser - P - 45715 - 7. Dezember 2017 - 14:50 #

Okay, ich kenn nur das Spiel.

Ganon 23 Langzeituser - P - 44805 - 7. Dezember 2017 - 18:29 #

Ich hab erst das Buch gelesen und später das Spiel gezockt. Im Grunde haben die aber eher wenig miteinander zu tun, die Story verläuft teilweise ganz anders, zudem wird im Buch kaum geschossen (jedenfalls nicht vom Protagonisten).
Davon abgesehen fand ich beides lesens- bzw. spielenswert, aber auch nicht herausragend gut.

Aladan 23 Langzeituser - - 45487 - 7. Dezember 2017 - 19:02 #

Natürlich wird im Buch bisschen weniger geschossen, jedoch ist die Story schon gut getroffen. Teil 2 ist aber wichtiger, denn das Buch folgt einem ganz anderen Charakter, während das Spiel weiter Artjom folgt und in Exodus werden die beiden Geschichten jetzt Ihren gemeinsamen Höhepunkt erreichen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit