Call of Duty WW2: Mikrotransaktionen gestartet // Neuer Patch angekündigt

PC XOne PS4
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 368670 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur Yakuza 6 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

23. November 2017 - 20:33 — vor 33 Wochen zuletzt aktualisiert
Call of Duty - WW2 ab 32,99 € bei Amazon.de kaufen.

Zehn Tage nach der Veröffentlichung von Call of Duty - WW2 (zum Multiplayer-Test) sind nun die Mikrotransaktionen verfügbar, um sich durch rein monetäre Mittel "COD Points" zu kaufen. Mit diesen wiederum schaltet man dann in den Modi Multiplayer und Zombies "Rare Supply Drops", also seltene Nachschubkisten, frei.

Wie üblich sollen euch eingebaute Mengenrabatte zum Erwerb größerer Pakete verleiten:

  • 200 COD Points – 1,99 Euro
  • 1,100 COD Points – 9,99 Euro
  • 2,400 COD Points – 19,99 Euro
  • 5,000 COD Points – 39,99 Euro
  • 9,500 COD Points – 74,99 Euro
  • 13,000 COD Points – 99,99 Euro

Außerdem hat Sledgehammer Games einen neuen Patch angekündigt, der sich verschiedenen Online-Problemen von Call of Duty WW2 widmen soll.

Daniel001 11 Forenversteher - 743 - 23. November 2017 - 20:46 #

Sind es nicht 20 Tage seit der Veröffentlichung?

TheRaffer 18 Doppel-Voter - - 9720 - 23. November 2017 - 21:31 #

Wieviel "bekomme" ich dann für meine 100 Euro?

CK 14 Komm-Experte - 2557 - 24. November 2017 - 8:37 #

3 Waffengriffe und nen bunten Helm? ;)

_XoXo_ 14 Komm-Experte - P - 1957 - 23. November 2017 - 21:42 #

Wohl eher Call of Money

CK 14 Komm-Experte - 2557 - 24. November 2017 - 8:29 #

Call of Looty

Green Yoshi 21 Motivator - 26782 - 25. November 2017 - 17:06 #

Call of Duty - Loots on the ground

Maulwurfn Community-Moderator - P - 18906 - 23. November 2017 - 21:57 #

Snickers satisfies!

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20164 - 24. November 2017 - 8:50 #

Wer da ernsthaft Geld für Drops ausgibt, dem ist nicht mehr zu helfen. Erstmal ist das Zeug was da drin ist eh völlig unspektakulär und besteht zur Hälfte aus Pistolengrips, die kaum einen interessieren dürften. Maximal die Waffenvarianten die 10-15% Bonus-EXP bringen sind da interessant. Einerseits löblich, dass man auf überstarke Waffen wie die XMC aus Black Ops 3 verzichtet hat, die man dort nur mit Glück aus solchen Drops kriegen konnte, andererseits hätte man sich beim kosmetischen Kram mehr Mühe geben können. Selbst einzelne Emotes sind teils identisch, obwohl sie unterschiedliche Namen besitzen.

Davon abgesehen kommt man extrem läppisch an Drops ran, wenn man einfach nur die Daylies bzw. Weeklies erfüllt und eben seinen Rang steigert. Ich hatte teils um die 20 Crates angehäuft und habs nichtmal richtig mitbekommen, weils mehr oder weniger nebenbei passiert.

vgamer85 17 Shapeshifter - 8718 - 23. November 2017 - 22:58 #

Ich spiele nur die Kampagne :-) Bin noch nicht durch. Davor Wolfenstein 2 und nebenbei The Division zocken :-) Achja und vom Steam Sale kommt noch was dazu :D Einige davon werden nicht fertig gespielt xD

CK 14 Komm-Experte - 2557 - 24. November 2017 - 8:33 #

Sei bloß vorsichtig im umgang mit dem PoS, da verliert man ganz schnell die Kontrolle! Mich hat das irgendwann so angepisst, dass ich gesagt habe "Schluss damit! Du kaufst dir keine neuen Games, bevor du nicht mindestens diese 5 Major Titel durchgespielt hast!" Und dann hab ich mich auch hingesetzt und das durchgezogen. Jetzt bin ich so froh dass ich das gemacht hab, sonst wären mir einige Perlen einfach durch die lappen gegangen...

Extrapanzer 15 Kenner - P - 3371 - 24. November 2017 - 0:00 #

Die Kampagne habe ich durch und für MP kehre ich eher zu anderen Spielen zurück (Rocket League, Fortnite BR).
Hab schon überlegt das Spiel zu verkaufen, ist nämlich eine richtige VV aus einem Konsolenbundle, nicht nur ein Key oder eine OEM-Schachtel.

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3509 - 24. November 2017 - 8:16 #

EA kassiert den Shitstorm, während Activision wie selbstverständlich einen Ingameshop in einem Vollpreisspiel startet. Muss man nicht verstehen… ;)

CK 14 Komm-Experte - 2557 - 24. November 2017 - 8:35 #

Activision ist genauso geldgeil wie EA, nur hatten sie nicht die Dreistigkeit, die Lootboxen in CoD tatsächlich P2W zu machen (sprich bessere Waffen, Schadensupgrades,etc. hinter die Paywall zu packen)

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20164 - 24. November 2017 - 8:56 #

Die Dreistigkeit hatten sie zumindest in Black Ops 3 und Infinite Warfare. In letzterem konnte man zwar vieles durch Material "craften", auch wenn's ewig gedauert hat das zusammen zu farmen. Ein großer Teil der Waffen (Quartermaster Mark II) war dennoch nur durch zufällige Drops zu bekommen.

Einen Shitstorm hätten sie bzw. Sledgehammer Games trotzdem für den Katastrophen-Launch und die mangelhafte Kommunikation mit den Spielern verdient.

CK 14 Komm-Experte - 2557 - 24. November 2017 - 9:06 #

So isses.
Jetzt ist es an den Spielemagazinen und anderen Vertretern der Verbraucher, den Rückenwind zu nutzen um mit den Publishern eine generelle Debatte über die aktuellen Geschäftspraktiken zu starten.
Wie man an der Entrüstung über Star Wars Battlwfront gesehen hat, ist das ein Thema, was momentan vielen Leuten Kopfzerbrechen macht. Da hilft es auch nichts, sich hinzustellen und zu hoffen, dass die Spieler sich in 1-2 Wochen schon wieder beruhigen und alles vergessen. Oder noch schlimmer: Spieler, die sagen "ach nu regt euch mal nicht so auf" und sich im kopf schon mit ihrem schicksal abgefunden haben. NEIN!
Das Problem muss jetzt angegangen werden. von uns allen gemeinsam...

Tr1nity 28 Endgamer - 102966 - 24. November 2017 - 11:00 #

Den gab's theoretisch schon unter der News zur Ankündigung daß Activision das System, Spielvorteil for real money, sich hat patentieren lassen.

http://www.gamersglobal.de/news/136478/activision-erhaelt-patent-fuer-gewinnsteigerung-durch-mikrotransaktionen

Zudem, als Nicht-Top-News geht's halt eher unter.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34778 - 24. November 2017 - 14:45 #

Das könnte auch einfach super schlechtes Timing + Pech auf Seiten von Activision sein. Wenn diese MTA-Aktivierung mit einem Patch einhergeht, kann es gut sein daß sie diesen Patch schon vor ein paar Tagen bei den Plattformbetreibern für den Zertifizierungsvorgang eingereicht hatten und nun das Pech haben, daß zwischenzeitlich EA die ganze MTA Industrie in die Scheisse geritten hat. D.h. als die finale Entscheidung für die MTA-Aktivierung auf Seiten von Activision fiel, sah die Welt vermutlich noch in Ordnung aus.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20164 - 24. November 2017 - 15:10 #

Die wussten schon genau, was sie machen. Die Einführung der Punkte wurde ja extra um eine Woche verschoben, weil das im Zusammenhang mit den Serverproblemen zu Beginn noch schlechter rübergekommen wäre:

https://www.vg247.com/2017/11/14/call-of-duty-ww2-paid-for-currency-cod-points-delayed/

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34778 - 24. November 2017 - 15:15 #

Ja, sie wussten was SIE machen. Aber wussten sie auch, was EA macht? Denke nicht daß auch nur irgendwer damit gerechnet hätte, daß EA so eine verbrannte Erde hinterlassen würde.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20164 - 24. November 2017 - 15:43 #

Die Einführung der MTA war doch von Anfang an geplant. Das wusste man schon vor dem Release und da dürfte kaum einer mit ner Augenbraue gezuckt haben. Eigentlich sollten sie EA dankbar sein, da diese von der Sache eher zusätzlich abgelenkt haben. Die Serverprobleme waren wie gesagt für Activision das größere Übel als CoD-Points. Hätten sie halt ein paar Server von Destiny 2 abgeschaltet, da dürfte sich mittlerweile eh jeder kaputt gegrindet haben ;).

Durch die leichte Erspielbarkeit von Drops und den schlappen Inhalten, dürfte sich aktuell eh keiner genötigt fühlen, auch nur einen Cent für Punkte auszugeben.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 34778 - 24. November 2017 - 16:26 #

Ich denke, niemand der bei klarem Verstande ist würde gerade dieser Tage sagen "hey, heute ist ein guter Tag um MTA in unserem Spiel zu aktivieren". Entweder wurde das vorher schon entschieden und ist nun quasi automatisch passiert oder man würde versuchen das noch etwas auszusitzen.

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20164 - 24. November 2017 - 17:16 #

Die Situation ist doch eine ganze andere, als bei Battlefront 2. Dort hatte man entscheidende, spielerische Vorteile durch Lootboxen und musste ewig für Heldencharaktere grinden. Das ist in WW2 eben nicht der Fall. Warum sollte ich mich drüber aufregen für Geld Supply Drops kaufen zu können, wenn sie eh nur kosmetischen Mist beinhalten und ich sie vom Spiel sowieso hinterhergeworfen bekomme?

Im Vergleich zu Black Ops 3 und Infinite Warfare ist das die mit Abstand harmloseste Variante von Lootboxen, deshalb regt sich da auch keiner groß auf.

Tr1nity 28 Endgamer - 102966 - 24. November 2017 - 11:18 #

Gibt's aufgrund der MTAs ein MP-Testupdate, wie sich das auswirkt?

Sciron 20 Gold-Gamer - P - 20164 - 24. November 2017 - 13:26 #

Auf was soll sich das auswirken? Gibt in den Boxen wie bereits gesagt nur kosmetischen Kram, der an der Spielbalance an sich gar nichts ändert.

Tr1nity 28 Endgamer - 102966 - 24. November 2017 - 13:49 #

Im Moment noch. Es sollen ja Waffen-Kisten folgen. Die können wohl die Spielbalance beeinträchtigen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador Nelson
News-Vorschlag: