Trüberbrook: Kickstarter-Kampagne des Heimatfilm-Mystery-Adventures erfolgreich [Upd.]

PC Switch XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Maddino
Maddino 5633 EXP - 16 Übertalent,R4,S1,J8
Dieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

16. November 2017 - 8:26 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert

Update vom 16. November:

Bereits am Abend des 15.11.2017 wurde das Kampagnen-Ziel von 80.000 Euro erreicht. In einem Update haben die Entwickler nun die ersten drei Stretchgoals bekanntgegeben, von denen das Erste, bei einem derzeitigen Stand von mehr als 100.000 Euro, ebenfalls bereits finanziert wurde:

  1. Erzählelemente (90.000 Euro)
    Die Welt von Trüberbrook soll um zahlreiche kleine Details ergänzt werden, welche die Immersion erhöhen. Beispielhaft seien Zeitschriften, Fernsehshows und Dialogsequenzen genannt.
     
  2. Handgemachte Soundlandschaft (110.000 Euro)
    Analog zur Umgebung sollen auch die Soundeffekte des Spiels "von Hand" gemacht werden.
     
  3. Der Prolog (180.000 Euro)
    Ein komplett neues Kapitel soll euch an das Spiel heranführen. Obwohl dieser Abschnitt bereits zusammen mit dem Rest der Geschichte erdacht wurde, konnte es aufgrund finanzieller Beschränkungen noch nicht ins Spiel eingefügt werden. Backer werden den Prolog in Form einer eigenständigen kleinen Episode vorab erhalten.

 
News vom 15. November:

Wie wir bereits in unserer News "Trüberbrook: Macher des Neo-Magazin-Royale-Spiels entwickeln erneut ein Adventure" berichteten, entwickelt die btf GmbH zurzeit das Point-and-Click-Adventure Trüberbrook. Das durch andere Projekte (beispielhaft sei die TV-Sendung "Neo Magazin Royale" genannt) querfinanzierte, wie auch durch Förderungen unterstützte Spiel ist nach Angaben der Entwickler inzwischen zu einem großen Teil fertiggestellt, benötigt aber dennoch weitere Mittel, die nun in Form eines Kickstarter-Projekts aufgetan werden sollen.

Trüberbrook erzeugt einen fast realistisch anmutenden Look, der dadurch entsteht, dass die Landschaften von Szenenbildnern als Miniaturkulissen gebaut und später mittels Photogrammetrie digitalisiert wurden. Die Handlung des Adventures wird von den Entwicklern als Mix aus Science-Fiction, Heimatfilm sowie Mystery beschrieben und spielt im Jahre 1967. Ihr spielt die Geschichte des amerikanischen Physikstudenten Hans Thannhauser nach, der durch den angeblichen Gewinn eines Preisausschreibens eine Reise nach Deutschland antritt und dort auf die skurrilen Bewohner der Ortschaft Trüberbrook trifft. Letztendlich sollt ihr in der Rolle Thannhausers, während der circa 7-10 Stunden dauernden Handlung, nicht weniger als die Welt retten.

Das Spiel wird sowohl deutsche, als auch englische Sprachausgabe bieten. Als Sprecher werden unter anderem Jan Böhmermann, Nora Tschirner oder auch Dirk von Lowtzow, Sänger von Tocotronic, aufgeboten. Der Release von Trüberbrook ist momentan für den Herbst 2018 angepeilt und es steht bereits fest, dass der Titel für PC, MacOS, Linux, Xbox One, Playstation 4 sowie Nintendo Switch erscheinen wird. Eine Veröffentlichung auf mobilen Endgeräten wird in Aussicht gestellt, ist aber kein Bestandteil der Kampagne. Details zu Stretch-Goals liegen derzeit noch nicht vor und sollen erst im Laufe der Kampagne veröffentlicht werden.

Derzeit sieht es sehr gut für Trüberbrook aus. Nach etwa einem Tag Laufzeit der Kampagne sind bereits mehr als 67.000 der erforderlichen 80.000 Euro erzielt. Sollte euer Interesse geweckt sein, dann könnt ihr noch bis einschließlich 14.12.2017 zur erfolgreichen Finanzierung beitragen.

Markus 13 Koop-Gamer - 1531 - 15. November 2017 - 12:40 #

Sieht gut aus. Denke, das werde ich backen.

euph 24 Trolljäger - P - 47741 - 15. November 2017 - 12:45 #

Interessantes Projekt - werde ich mir ansehen, wenn eine Version für iOS erscheinen sollte.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 36443 - 15. November 2017 - 12:46 #

Wie spricht man denn dn Titel aus?

Maddino 16 Übertalent - P - 5633 - 15. November 2017 - 12:49 #

Deutsch und Norddeutsch würde ich sagen, da sich der Titel ja an dem (deutschen) Ort, in dem die Handlung spielt, orientiert.

Maddino 16 Übertalent - P - 5633 - 15. November 2017 - 12:50 #

Ich hatte auch erst letzte Woche für mich beschlossen, so bald keine Spiele mehr zu backen. Trüberbrook war aber so überzeugend, dass das sein musste.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104586 - 15. November 2017 - 12:55 #

Das ist ja mal ein größeres Projekt, interessant.

ganga Community-Moderator - P - 17203 - 15. November 2017 - 13:21 #

Cooler Look. Das Medienboard Berlin Brandenburg ist ja anscheinend schwer aktiv.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40534 - 15. November 2017 - 13:36 #

Gefällt mir, darum bin ich auch dabei. ;)

Nudelix 14 Komm-Experte - 2281 - 15. November 2017 - 13:43 #

Toller Look. Bin sehr gespannt darauf. Wurde bereits gebackt :)

Noodles 23 Langzeituser - P - 38168 - 15. November 2017 - 13:52 #

Wenns was wird, kauf ich dann das fertige Spiel. ;) Schaut gut aus. :)

turrican05 16 Übertalent - 5793 - 15. November 2017 - 14:09 #

Das schaut wirklich sehr gut aus. Ich werde es auf jeden Fall backen! :)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7711 - 15. November 2017 - 14:58 #

Interessant. Backen werde ich es eher nicht, aber wenn es mal irgendwann verkauft wird schaue ich es mir sicher mal an.

BIGIISSxRx 12 Trollwächter - P - 869 - 15. November 2017 - 16:32 #

Sieht echt nicht schlecht aus für ein 3D Adventure und endlich mal auch wieder Detail reich. Ich vermiss das oft bei den Heutigen wo alles einfach mal eine Farbe hat oder zu sauber aussieht. Früher als man das noch wie in Baphomets Fluch gezeichnet hatte sah das ganze viel liebevoller aus und auch die Animationen waren recht Klasse. Bei den 3D point & Clicks sehen die Animationen einfach nur zu gestellt aus und unnatürlich teilweise.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38168 - 15. November 2017 - 17:15 #

Gibt doch immer noch genügend gezeichnete 2D-Adventures, ist nix, das es nur früher gab.

Golmo 16 Übertalent - P - 5008 - 15. November 2017 - 18:12 #

Als ob Böhmi das nicht allein finanzieren könnte...

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 7711 - 16. November 2017 - 10:06 #

Das haben er und William doch alles längst in GLUMP versoffen ;)

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6207 - 16. November 2017 - 13:39 #

Nur: Warum sollte er?

euph 24 Trolljäger - P - 47741 - 16. November 2017 - 14:54 #

Weil er es kann ;-)

Sausi 15 Kenner - P - 3047 - 15. November 2017 - 22:22 #

Hmm.. prinzipiell sammle ich ja Adventure-Spiele; vor allem mit Box. Aber 69,- Euro ist schon ein stolzer Preis :-/

Sausi 15 Kenner - P - 3047 - 16. November 2017 - 9:27 #

Jetzt bin ich doch schwach geworden.. Muss ich im Regal wohl etwas Platz machen ;-)

Maddino 16 Übertalent - P - 5633 - 16. November 2017 - 9:49 #

Wenn es für die 69€ ein (nicht signiertes) phyisches Art-Book gäbe, wäre ich da auch dabei.

euph 24 Trolljäger - P - 47741 - 16. November 2017 - 8:28 #

Wunderbar, dass das Ziel schon erreicht ist. Damit steigt die Hoffnung auch auf eine iOS-Variante.

Dieter36 (unregistriert) 16. November 2017 - 8:40 #

Wie schade, dass ein großartiger Titel wie Harold Halibut von der Kölner Spieleschmiede Slow Bros., bei dem sogar die Charaktere im Modellbauverfahren entstehen, nicht die Aufmerksamkeit bekommen hat die sie verdiente... (bei Kickstarter nur ein drittel des Finanzierungsziels von 150.000€ erreicht )
Mit einem Unternehmen wie der Bildundtonfabrik war das ja klar dass das Spiel innerhalb kürzester Zeit gefunden wird (Böhmi allein hat ja nahezu 2mio Follower...)
Das bestätigt mal wieder, dass anstatt der ursprünglichen Idee von Kickstarter, kleinen Start-Ups als Sprungbrett zu dienen, inzwischen die ohnehin schon sorgenlosen großen Unternehmen eine Geldquelle mehr melken können.

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1478 - 16. November 2017 - 10:33 #

Naja, man muss halt auch verkaufen koennen, daran scheitert es ja meistens bei den Spielen. Und nach den grossen Pleiten mit den grossen Kickstarter-Spielen, ist es auch nicht verwunderlich, dass kleine Projekte da keine Chance bekommen, wenn die Kampagne eben nicht ordentlich geplant ist.

Harald Halibut sieht zwar interessant aus, aber auch eben nur das. Man backt sowas nicht. Trueberbrook weckt schon vom Setting her mehr Leute.

Q-Bert 14 Komm-Experte - 1992 - 16. November 2017 - 18:34 #

Nenn doch mal ein paar von diesen "großen Pleiten mit den großen Kickstarter-Spielen"!

Mir fallen auf Anhieb so geniale Sachen ein wie Divinity: Original Sins 1+2, Pillars of Eternity, Armello, Banner Saga, Wasteland 2, Satellite Reign, Darkest Dungeon, Shovel Knight, FTL, Shadowrun Returns, Torment:Tides of Numera, Elite: Dangerous, Thimbleweed Park und so weiter und so fort... Demnächst kommen weitere, vielversprechende Games dazu wie BattleTech oder Bards Tale IV.

Und ob STAR CITIZEN oder Ultima/Shroud of the Avatar nun "große Pleiten" werden oder ganz tolle Spiele, muss sich erst noch rausstellen. Aber selbst wenn, meine Güte, einen gewissen Prozentsatz an Fails findest du überall, gerade auch im published Triple-A. Wer wirklich jedes klitzekleinbisschen Risiko scheut, für den ist Kickstarter dann halt nix.

Es gibt aber auch sehr gute Gründe, warum Leute weniger Backen als früher:
1. Die Durststrecke an Retro, TBS, Oldschool-RPG ist erstmal vorbei, dank Kickstarter!
2. Projekte dauern oft viel länger als geplant, da fehlt manchen die Geduld
3. Kickstarter verkommt mehr und mehr zur PR-Plattform
4. Der PoS wächst auch durch Kickstarter nicht langsamer
5. Ein paar Dummdödel haben KS mit Amazon verwechselt, wo man Spiele "bestellt". Ja LOL!

Q-Bert 14 Komm-Experte - 1992 - 16. November 2017 - 19:00 #

Völlig richtig - das liegt aber zum Teil (oder sogar ganz deutlich) auch an Kickstarter selbst, denn seit Jahren hat sich die Plattform im Bereich "Suche & Benachrichtigung" nicht weiterentwickelt.

Dabei wäre die Lösung so einfach:
Neue Projekte müssten konsequent mit Tags versehen werden (wie auf Steam), um die Suche nach neuen Projekten viel genauer zu filtern. Mich interessieren z.B. weder Visual Novels, noch Adventures, noch Jump-n-Run, trotzdem muss ich mich auf KS in der Kategorie "Video Games" durch 100 solcher Projekte wühlen, um vielleicht ein interessantes Rundenstrategiespiel zu finden.

Dazu müsste es Mailbenachrichtungen geben, wenn ein neues Projekt mit meinen Wunsch-Tags eingestellt wird. So dass ich auch wirklich nur dann Mails bekomme, wenn etwas für mich Interessantes dabei ist und nicht 100 SPAMs.

Das gibt es aber alles nicht. KS ist wie eine Grabbelkiste aufm Flohmarkt, wo ich selbst nach Perlen tauchen muss. Deswegen gewinnen die Projekte, wo eine große PR-Agentur abseits von KS Aufmerksamkeit generiert. Das können die kleinen Teams ja gar nicht leisten.

CBR 20 Gold-Gamer - P - 21243 - 21. November 2017 - 10:22 #

Gerade an Halibut hat mich der Titel optisch stark erinnert. Allerdings scheint dies hier die Spieler mehr anzusprechen (Spiel bereits finanziert, es geht nur um Extras => Sicherheit, dass Spiel erscheint / Mindestziel ist niedriger angesetzt - Ich finde 150k für ein Adventure einer unbekannten Spielschmiede hoch angesetzt. / Ron Gilbert / ...).

Noodles 23 Langzeituser - P - 38168 - 16. November 2017 - 10:41 #

Das ging flott. :)

Loco 17 Shapeshifter - 8692 - 16. November 2017 - 11:38 #

Nora Tschirner hat mich schon in Tomb Raider mit ihrer schlechten Schauspielerischen Leistung gequält. Im Trailer zeigt sich, dass sie das gerne wiederholen würde. Da mich aber nichts anspricht, kann ich dem hier glücklicherweise entweichen. Werde ich auch. Was ein Miest. Die Hintegründe sind auch Grütze. Alleine das Teaserbild schon, da tuts mir in den Augen weh.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38168 - 16. November 2017 - 11:44 #

Ich fand sie super in Tomb Raider und fands schade, dass sie in Rise of the Tomb Raider nicht mehr dabei war.

Maddino 16 Übertalent - P - 5633 - 16. November 2017 - 11:46 #

Dito. Ich fand sie Tomb Raider auch sehr überzeugend.

Despair 16 Übertalent - 5100 - 18. November 2017 - 11:55 #

Dito. Sie wirkte viel natürlicher als die überdramatische Jennifer Lawrence-Tante.^^

Vidar 18 Doppel-Voter - 12932 - 16. November 2017 - 12:22 #

Keinen Keks für Loco

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40534 - 18. November 2017 - 2:22 #

Es wurden jetzt noch 2 neue Stretch-Goals hinzugefügt.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 21. November 2017 - 9:31 #

Das sieht ja direkt interessant aus. Nur schade, dass die cartoonige Spielfigur so gar nicht zu den Hintergründen passt. Das stört mich in den Screenshots jedenfalls gewaltig.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
btf
Headup Games
2018
Link
0.0
LinuxMacOSPCPS4SwitchXOne