Modern Warfare 2 in Russland vom Markt (Korrektur)

PC 360 PS3
Bild von Alex Althoff
Alex Althoff 20742 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C6,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

17. November 2009 - 17:02 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Call of Duty - Modern Warfare 2 ab 11,99 € bei Amazon.de kaufen.

Update: Laut Berichten hat Publisher Activision diese Meldung als "fehlerhaft" bezeichnet: "Activision hat nur eine PC-Version in Russland veröffentlicht", so ein Sprecher. Demnach gab es keine Rückrufaktion einer Konsolen-Version. Dennoch werde man, so ein Sprecher gegenüber Eurogamer weiter, den "Kein Russisch"-Level in der russischen PC-Version zukünftig "blocken".

Original: Eine News über Modern Warfare 2 nach der anderen. In Russland hat das vorerst ein Ende. Wegen der umstrittenen Mission "Kein Russisch", die in einem Gemetzel an zivilen Opfern auf einem Moskauer Flughafen endet, wurden nun sämtliche Exemplare der Konsolenversion vom Markt genommen.

Grund für die Aufregung ist die erwartungsgemäß schlechte Reaktion der russischen Öffentlichkeit auf die einseitige Portraitierung russischer Kultur im Spiel sowie die Pauschalisierung von Russen als Terroristen. Auch von Seiten russischer Politiker wurden Stimmen laut, dass Modern Warfare 2 wenig Sensibilität gegenüber anderen Kulturen als der amerikanischen zeigt, insbesondere Russland käme schlecht weg.

Laut dem Internetportal Hellforge arbeitet nun Infinity Ward an einem PC-Patch, der diese Mission aus dem Spiel nehmen soll. Ebenso soll innerhalb eines Monats eine neue Konsolenversion ohne den Level erscheinen.

Jan Freier Redakteur - 2916 - 15. November 2009 - 19:56 #

In der Galerie gibt es Bilder aus der Mission. Magst nicht eins davon in die News einbauen?

Eldest 13 Koop-Gamer - 1718 - 15. November 2009 - 20:06 #

Ich frage mich, ob Infinity Ward ernsthaft daran geglaubt hat, dass diese völlig unnötige Mission keine Probleme machen wird. Ich stehe den Jugendschutzbehörden und Politikern oft ziemlich kritisch gegenüber, aber die in Russland getroffenen Maßnahmen halte ich für absolut legitim.

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 15. November 2009 - 22:51 #

Ich habe Zweifel. An beiden angesprochenen Punkten.

Liam 13 Koop-Gamer - 1222 - 16. November 2009 - 22:06 #

Sie haben nicht dran geglaubt und das definitv absichtlich eingebaut zum provozieren und schaus dir an, hat es ihren Verkäufen wirklich geschadet? Die Wertungen ruiniert? Klar alles regt sich eine Runde auf (und die Missio ist sowas von exzellente PR gewesen) und dann gehen die Leute trotzdem hin und kaufen sichs.

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 15. November 2009 - 20:13 #

Immer wieder interessant, wie ein Videogame für soviel Ärger sorgen kann. Aber eigentlich ist es ja nur amüsant.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 20742 - 15. November 2009 - 20:26 #

Ich wollts noch in die News schreiben dann aber doch gelassen:

Ich denke das wir so eine Aktion auch bei uns in Deutschland sehen, da doch der großteil der Medien diese Mission als unnötig und übertrieben brutal einstufen.
Kann mir das vorstellen,das wir auch noch den PC Patch + überarbeitete Konsolenfassungen sehen werden.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 15. November 2009 - 21:29 #

Wohl kaum. Die USK hat das Spiel ab 18 freigegeben. Da muss nichts mehr überarbeitet werden.

hidden 16 Übertalent - 5218 - 15. November 2009 - 20:25 #

Wundert mich erlich gesagt überhaupt nicht! Bin sogar etwas überrascht, das so etwas nur in Russland passiert und in Deutschland bis jetzt noch nicht.
Allgemeint finde ich das man die Mission nicht unbedinkt in das Spiel hätte packen müssen (nur meine Meinung)!

Crizzo 18 Doppel-Voter - P - 11025 - 15. November 2009 - 20:46 #

Naja, wer sieht seine Nation in einem Spiel schon gerne als die "böse Partei"?
In einem 2. WK Shooter regen sie sich nicht auf, wenn Russland Deutschland platt macht oder Stalingrad nachgespielt wird...aber jetzt.

Und die Politiker meckern...kennt man doch von hier, war ja zu erwarten^^

ganga Community-Moderator - P - 15590 - 15. November 2009 - 21:20 #

Naja. Der zweite Weltkrieg ist ein historischer Fakt, auch wenn in den Spielen sicherlich zu kurz kommt, dass nicht alle Deutschen zu dieser Zeit Nationalsozialisten waren.
Bei MW2 handelt es sich um ein pseudoreales Szenario bei dem die Russen ziemlich schlecht wegkommen.

Ich glaube die beiden Fälle sind schwer miteinander zu vergleichen.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 18. November 2009 - 1:32 #

Geht. Wenn man schon mit Fiktion nicht klarkommt, wie soll das erst mit der Realität funktionieren. Stattdessen können wir ja immerhin froh sein, dass Russland eine "lupenreine Demokratie" ist...

tobzzzzn 11 Forenversteher - 795 - 15. November 2009 - 22:24 #

Da sieht man ja, was diese möglichst schockende Mission gebracht hat: Aufregung und Kritik.
Wir beschweren uns darüber, dass die Bundesliga seit geraumer Zeit in Pro Evolution Soccer nicht mehr stattfindet, dabei könnten wir froh sein, also irgendwie. Wer weiß, was die Politiker hier über Abseitsentscheidungen im "Ruhrstadion" beim Spiel zwischen "Hauptstadt" und "München" diskutieren würden. Ich möchte es mir gar nicht vorstellen müssen...

Anonymous (unregistriert) 15. November 2009 - 23:36 #

Ganz ehrlich?

Ich hoffe, dass so ein geistiger Müll alsbald vom Markt verschwindet oder richtig indiziert wird so dass nicht ständig MW2 in der Öffentlichkeit und ihre Verkaufszahlen unnötig in die Höhe getrieben werden.

Ich war auch mal jung und da haben mich besonders die "verbotenen" Filme gereizt. Irgendwie kommt man bzw. die Jugendlichen unter 18 doch dran dieses Spiel zu spielen...

Ich habe den ersten Teil Modern Warfare gespielt und lasst euch gesagt sein: Ihr verpasst nichts! Genau wie der erste Teil soll auch hier der Singleplayer Teil nur etwa 6 Stunden dauern.

Wiederspiel Wert ist doch sehr gering. Wenn man es durch wirds schnell langweilig. Vielleicht der Multiplayer Teil könnte noch Spass machen, aber alles in allem begeistert mich Crysis mehr als Modern Warfare. Ich spare mir das Geld lieber für Crysis 2 auf. ;)

Russvik 07 Dual-Talent - 123 - 16. November 2009 - 9:10 #

Ganz ehrlich, sehr sinvolle Einstellung... ich verzichte auf den einen Shooter und warte lieber auf den anderen der genau das gleiche suggeriert aber nur minimal brutal ist... ich hab Cry gespielt und nur weil solch eine Szene nicht im Spiel ist ist dieses Spiel nicht weniger ein Blutiger Shooter wie der rest der Shooter die es so gibt...

Also bei manchen kommt mit dem alter nicht die Reife sondern eher die Unwissenheit/Geblendetheit oder wie? Ohh man... wie alt bist Du denn wenn Dich damals die verbotenen Filme... warscheinlich Pornos von deinem Papi gereizt haben? Sicher noch nicht alt genug zum klaren Überlegen.

Zu mal... "Ich habe den ersten Teil Modern Warfare gespielt und lasst euch gesagt sein: Ihr verpasst nichts! Genau wie der erste Teil soll auch hier der Singleplayer Teil nur etwa 6 Stunden dauern." Du hast ja nicht mal ahnung von MW2 unbehauptest man verpasse nicht... echt gut Sie Alterherr. Da merkt man wie Reif sie sind...

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11220 - 16. November 2009 - 9:23 #

Wie wäre es mit anmelden? Deine Ansichten kann ich nicht teilen. Die Flughafenszene ist unnötig, das restliche Spiel hingegen spitze, sowohl SP als auch MP. MW2 ist ab 18, ob man es sich jetzt als Minderjähriger trotzdem irgendwie besorgen kann, steht auf einem ganz anderen Blatt. Der erste Teil ist in beiden Spielmodi von ähnlich hoher Qualität, der SP hollywoodreif inszeniert, der MP über einen langen Zeitraum motivierend. Das eher mittelmäßige Crysis hat mich nicht mal zum einmaligen Durchspielen motiviert.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13346 - 17. November 2009 - 18:41 #

"Wiederspiel Wert ist doch sehr gering. Wenn man es durch wirds schnell langweilig. Vielleicht der Multiplayer Teil könnte noch Spass machen, aber alles in allem begeistert mich Crysis mehr als Modern Warfare. Ich spare mir das Geld lieber für Crysis 2 auf. ;)"

Naja, so der Brüller war Crysis jetzt auch nicht. Bahnbrechende Grafik, zugegeben, und ich fand es auch sehr spaßig, aber es ist irgendwie nichts, was mich wirklich berührt hat. Da hatte Half-Life 2 schon ein ganz anderes Kaliber. Das könnte ich immer wieder spielen.

Klausmensch 14 Komm-Experte - 2201 - 15. November 2009 - 23:54 #

Kann die Russen verstehen. Modern Warfare 2 zeigt übertriebenen Patriotismus und Ignoranz gegenüber anderen Kulturen.

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 16. November 2009 - 16:10 #

Aber hallo und als Gegner mussten natürlich mal wieder die alten Feinder der Amis her.......die Russen (sehr einfallsreich).

Earl iGrey 16 Übertalent - 5042 - 17. November 2009 - 17:38 #

Anderenfalls wären halt wir wieder dran gewesen. In Hollywood ist der Krieg erst vorbei, wenn die Kasse nicht mehr klingelt. Die Japaner haben Eier in der Hose, vor denen ziehe ich meinen Hut. Die haben schon in den sechziger Jahren klargemacht- verarscht uns und wir kaufen woanders ein. Wann wurde der letzte Film mit fies grunzenden Japano-Bastarden als Kanonenfutter gedreht? Bitte sehr, es funktioniert. ;)

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 16. November 2009 - 0:23 #

Ob das auch daran liegt dass ein bestimmtes Land eine Invasion in ein anderes Land startet?

LEiCHENBERG 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 16. November 2009 - 1:23 #

Vorweg: die Mission war auch nicht meine liebste. Berichtigt mich, wenn ich falsch liege, aber sie ist schon recht wichtig um zu verstehen, wieso ein "gewisses Land ein anderes Land infiltriert". Ich bin mir nicht sicher, ob der Vorfall glaubhaft ernst genug rüber käme, wenn von ihm im Spiel nur berichtet werden würde statt es zu zeigen. Ob man es nun spielbar machen musste, ist die andere Sache aber wenn in einer fiktiven Nachrichtensendung Videos gezeigt worden wären, wäre es vielen ebenso aufgestoßen.

Zur Nachricht selbst: verstehen kann ich es schon, notwendig finde ich es jedoch nicht.

Clickmaster 13 Koop-Gamer - - 1261 - 16. November 2009 - 2:31 #

Wirtschaftlich kein Verlust, weil in Russland sowieso nur raubkopiert wird und Originale nur ein paar Euro kosten.

Trotzdem ist MW2 eine Beleidigung für Russland. Ich würde den Russen zwar eine Vergeltungsaktion in solch einem Fall zutrauen, aber die USA würden sie niemals angreifen :D. Die würden mit ihrer veralteten Technik auch ganz schön dumm dastehen.

Trotzdem sind die Russen selbst schuld an ihrem weltweit schlechten Image. Und Infinity Ward hat wiederholt gezeigt, wie dumm und eingebildet die USA sind. Sie sind eben nicht der Nabel der Welt und das ist auch gut so!

Detlef (unregistriert) 16. November 2009 - 4:36 #

Die Russen sollten ganz ruhig sein. Unvergessen bleibt die unglaubliche Vorgehensweise gegen die tschetschenischen "Terroristen" im Theater , wo sie unverantwortlich mit Gas alle samt unschuldiger Zuschauer bewustlos gemacht haben und mehr als 50 Zivilisten getötet wurden.
Genauso ein paar Jahre später in der Schule, wo sie hunderte Tote Kinder in Kauf genommen haben.

Wenn eine Regierung so mit ihren Bürgern umgeht, kann ich mir gut vorsellen was in Tschetschenien abgeht.

Apokalypse 17 Shapeshifter - 6613 - 16. November 2009 - 6:01 #

Sind nicht in jeden 2. Terroristen-Film die Russen die Bösen?

Gorn (unregistriert) 16. November 2009 - 8:18 #

@Detlef: Du bist doch wohl total bescheuert, was?! Diese hirnverbrannte Szene mit dem realen Anschlag in Moskau und Beslan zu vergleichen! Da fehlen einem echt die Worte.

Hättest du auf solche Weise mal Angehörige verloren, würdest du so einen Scheiss nicht daherreden! Und natürlich sind die Russen schuld, dass die tschetschenischen "Freiheitskämpfer" mal eben Hunderte von Grundschulkindern erschiessen und in die Luft sprengen. Ich könnte kotzen...

Russvik 07 Dual-Talent - 123 - 16. November 2009 - 9:03 #

Ehrlich... großteil hat von euch MW2 sicher nicht einmal gespielt sich nur die Videos angeguckt und gut ist...

Die Mission ist Teil des Spiels und auch wenn Sie nicht die beste, sinvollste ist gehört sie eindeutig gravierend zum Spiel hinzu und sorry aber Ihr Kritiker habt alle null plan. Die USA werden in diesem Spiel sicher nicht als die Guten dar gestellt und die Russen auch nicht als Terroristen. Wer das Spiel mal gespielt hat weiss das diese Reaktionen übertrieben und fehl am Platz sind. So oft ist es schon vorgekommen das in Spielen Russland und die USA Gegner waren oder USA vs China... und genauso weiss jeder halbwegs bewanderte Spieler das es dutzende Spiele gibt wo die Deutschen die Bösen sind und nicht nur Geschichtlich aufgebaut sondern genauso fiktiv oder nur an ähnliches Sachen wie an den Kaltenkrieg angelehnt.

Roland_D11 15 Kenner - 3685 - 16. November 2009 - 10:59 #

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Russen sich nicht nur über die Mission 'Kein Russisch' aufregen. Die gesamte Darstellung des russischen Volkes ist von Spielbeginn an sehr negativ gefärbt. Sei es durch die Monologe von Shepard am Anfang oder dadurch, dass IW darstellt, dass Imran Zakhaev (der Terrorist aus MW1) in Moskau als Volksheld gefeiert wird, eine Statue bekommt und der Flughafen nach ihm benannt wird. Das ist eine Aussage über die Russen, die ich schlimmer finde als 'Kein Russisch'.

Detlef (unregistriert) 16. November 2009 - 10:20 #

@Gorn, träum weiter. Die Russen schlachten doch seit Jahren unschuldige in Tschetschenien ab, es gibt genug Beweise und Gott sei Dank Videomaterial. Nur lässt man die Russen in Ruhe, weil sie momentan Dank Gas und Öl zu wichtig sind und man Menschenrechtdiskussionen nicht brauchen kann. Verhandlung ist für Putin und Konsorten wohl ein Fremdwort.
Russland ist noch meilenweit von einer Demokratie entfernt. Du kannst wohl zwischen der Regierung und der Bevölkerung nicht unterscheiden ;-)

bananenboot256 13 Koop-Gamer - 1241 - 16. November 2009 - 11:38 #

Eine krasse Massnahme. Ich verstehe zwar den Gedankengang der Russen, eine derartige Aktion ist aber imo falsch reagiert.

Warum? Ganz einfach:

Erstens wird es ja nur IN Russland vom Markt genommen. Die meisten Russen sollten allerdings wissen, dass sie keine Terroristen sind.

Zweitens zeigt man mit dieser Aktion, dass die russische Regierung gar nicht so weit von gefährlichen "Unrechtsstaaten" entfernt ist wie man es selbst war haben will (Alles was gegen unser Selbstbild geht wird einfach beschlagnahmt).

Und drittens: Es ist immer noch ein VideoSPIEL. Fiktion. Ende.

kj

Porter 05 Spieler - 2981 - 16. November 2009 - 12:51 #

Die Russen habens auch nicht leicht mit ihrem Staat.

Jan Freier Redakteur - 2916 - 16. November 2009 - 13:08 #

Amen! :)

Anonymous (unregistriert) 16. November 2009 - 16:21 #

Interessant an der News ist doch, dass ausserhalb Russland
kein anderes Land auf die Idee gekommen ist.

So viel zu politischer Neutralität und Diplomatie und so ...

Aber auch die Russen müssen sich fragen lassen, was
eigentlich mit dem ganzen Action-Schund aus Hollywood ist?
Oder den schlechten Buchvorlagen für diese Filme?

Warum darf Amerika über Hollywood eigentlich ungestraft
seit Jahrzehnten anti-russische Propaganda (oder was sonst
an "anti" gerade in ist) verbreiten und keiner sagt was?

Da traut sich einmal ein Filmemacher den Spieß umzudrehen,
und schon schreit die Politik empört auf ! Was für ein
verlogenes Kasperle-Theater ( -> Tal der Wölfe).

maddccat 18 Doppel-Voter - P - 11220 - 17. November 2009 - 10:53 #

Auch hier gilt Realität von Fiktion zu trennen auch wenn die Wurzeln dessen vielleicht bis in die Realität reichen. Es ist nur ein Spiel, ein Film oder ein Buch und irgendwer muss halt die Rolle des Feindbildes ausfüllen. Aufgrund des Kalten Krieges bieten sich halt die Russen an. Dabei ist natürlich auch der zeitliche Kontext wichtig. Ist die Handlung im Zweiten Weltkrieg angesiedelt, gibt es wiederum andere Feinbilder etc. Es können ja nicht immer nur die bösen Aliens hergenommen werden.^^ Wobei natürlich darauf geachtet werden muss, wie weit man damit geht/gehen sollte (Stichwort: Flughafenszene).

riffl0r 08 Versteher - 195 - 17. November 2009 - 15:57 #

Diese angebliche Nachricht sollte unbedingt noch einmal jemand nachrecherchieren.
Laut Eurogamer.net hat Activision offiziell nur die PC-Version in Russland veröffentlicht. Die zudem das umstrittene Level überhaupt nicht enthalten habe.
Ob, warum und wie viele Konsolenspiele von wem auch immer vom Markt genommen worden sind, scheint bislang völlig unklar zu sein.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit