Monster Hunter World angespielt – Zu viert auf Jagras-Jagd

PC XOne PS4
Bild von Dennis Hilla
Dennis Hilla 34653 EXP - Redakteur,R10,S9,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.Gold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

10. November 2017 - 13:47 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Monster Hunter - World ab 59,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Monster Hunter - World ab 67,99 € bei Amazon.de kaufen.
Die Screenshots stammen von GamersGlobal. Der Event fand in Hamburg statt; die Flugkosten übernahm Capcom.

Die Monster Hunter-Serie war nach ihrem Einstand auf PS2 viele Jahre und Ableger lang lediglich Nintendo-Spielern (sowie teils Sony PSP) vorbehalten. Mit Monster Hunter World ändert sich dieser Umstand nun, dieser erscheint für die PS4, Xbox One und (zu einem späteren Zeitpunkt) dem PC.

In einem jedem Monster Hunter steht die namensgebende Jagd im Fokus. Ihr sucht euch immer stärker werdende Biester, findet ihre Stärken und Schwächen heraus, fertigt entsprechende Ausrüstung an und erlegt sie anschließend. Im neuen Serienteil verschlägt es uns dabei auf einen komplett neuen Kontinent, als Teil der Jäger-Elite sollen wir diesen erkunden. Weiter hegen die Forscher Interesse an dem Zusammenspiel der Drachenältesten mit der neuen Fauna und Flora und ein neues, riesiges Hauptmonster wartet ebenfalls auf unsere Klinge.

Schon in früheren Monster-Hunter-Teilen konnte man kooperativ spielen und hatte teils spezielle Multiplayer-Missionen. Monster Hunter World erweitert den Koop-Modus um ein dynamisches "Drop-in-Drop-out". Konkret bedeutet das, dass eurem laufenden Spiel jederzeit Mitstreiter beitreten können, um euch eine Weile oder auch länger bei der Monsterhatz zu unterstützen. Somit ist es für eine zünftige Jagd unter Freunden nicht mehr zwingend nötig, explizite Multiplayer-Missionen zu starten. Beim Preview-Event in Hamburg konnten wir zu viert Jagd auf einen Groß-Jagras machen.

Überraschendes Jagdziel
Eigentlich sollen wir nur ein paar Kestodons erlegen. Die großen, aber vergleichsweise harmlosen Zweibeiner stellen uns vor keine allzu großen Probleme. Plötzlich taucht ein Groß-Jagras auf, ein riesiger Leguan, der mal eben kurz einen der Kestodons am Stück verspeist. Da der Schutz unserer Gemeinde oberste Priorität hat, ist klar: Wir müssen das Biest erlegen!

Bevor wir dem Groß-Jagras die schuppige Haut versohlen, müssen wir ihn anhand seiner Fährte erst mal finden. Hierbei sind die neuen Spähkäfer von großem Nutzen. Die grünen Zeitgenossen fliegen an unserer Seite durch die Spielwelt und markieren interessante Kräuter, Gewächse und andere Auffälligkeiten. Das funktioniert ähnlich wie der Geruchssinn von Geralt in The Witcher 3 (im Test: 9.0) – nur dass unsere Insekten-Freunde im Spielverlauf durch die Spurensuche aufleveln und dann gezielter eingesetzt werden können oder seltenere Materialien finden.
Genüsslich verdrückt der Jagras einen Kestodon.

Auf Spurensuche
Unsere Spähkäfer führen unsere Gruppe tief in den dicht bewachsenen Wald. Da der Groß-Jagras gerade erst eine Mahlzeit hinter sich hat, können sie die Schleifspuren seines gefüllten Bauchs markieren. Unterwegs sammeln wir alle möglichen Ressourcen ein. Denn auch in Monster Hunter – World ist Craften wichtiger Bestandteil der Hatz. Ohne gute Vorbereitung auf das entsprechende Jagdziel segnet ihr schneller das Zeitliche, als euch lieb ist.

Nach einigen Irrwegen durch den Wald, die vor allem der ungewohnten Navigation per Spürkäfer geschuldet sind, findet unser Redakteursquartett das Ziel. Auch wenn sich die Bestie mit allen Mitteln wehrt, ist sie vier ambitionierten Jägern klar unterlegen. Im Laufe des Scharmützels flieht der Jagras mehrfach, um durch erneutes Fressen zu frischen Kräften zu kommen. Je nach Sättigungszustand ändern sich auch seine Attacken. Während er als schlanke Version vergleichsweise wendig agiert und schnell zuschlägt, sind die Angriffe im vollgefressenen, dickbäuchigen Zustand deutlich behäbiger. Allerdings setzt er hier zu einer seitlichen Rolle an, die speziell beim ersten Ausführen doch für einige Überraschung und erheblichen Schaden in unseren Reihen sorgte.

Die Jagd auf den Jagras zeigt die Stärke von Monster Hunter – World: das gemeinsame Aufspüren und Erlegen immer größer werdenden Kreaturen. Zwar kann der Titel auch komplett allein bezwungen werden – der Schwierigkeitsgrad wird je nach Spieleranzahl angepasst –, aber dann entfaltet sich auch nur ein Teil des Charmes. In unserer zufällig zusammengewürfelten Vierergruppe funktionierte die Kommunikation ohne Probleme, vor und während dem Kampf halfen wir uns gegenseitig mit Informationen, wie wir unsere Spürkäfer genau verwenden, wo die Spuren des Jagras zu finden sind und an welchen Stellen er besonders empfindlich auf Angriffe reagiert. Das können wir uns genauso gut auch online mit Fremden vorstellen, wenngleich sicher auch Monster Hunter World davon profitieren wird, wenn ihr es mit Freunden spielt.
Bei vier kampflustigen Jägern hat der Groß-Jagras nichts zu lachen.

Kurzfazit
Unsere 2,5 Stunden während Anspielzeit (davon 30 Minuten im Koop) hat uns gezeigt, dass Capcom auch mit Monster Hunter World nichts an der typischen Serienformel ändern möchte – oder muss. In den Quests nun jederzeit menschliche Mitstreiter begrüßen oder auch wieder verabschieden zu können, ist eine willkommene Verbesserung.

Das Urwaldgebiet sowie dessen mehr oder weniger tierischen Bewohner sehen bereits richtig gut aus. Wir konnten auf PS4 Pro bereits in 4K spielen, natürlich erhält auch die Xbox One X eine verbesserte Version. Auch die vollständig deutsche Sprachausgabe macht einen guten Ersteindruck. Wir freuen uns auf den 26. Januar 2018!
Dennis Hilla Redakteur - P - 34653 - 10. November 2017 - 13:47 #

Viel Spaß beim Lesen!

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31811 - 10. November 2017 - 14:09 #

Fand das schon seit Vorstellung auf der E3 super spannend, fürchte da muss ich gleich zu Release zuschlagen. Abgesehen von ca. 2 Stunden in der 3er Version auf der Wii U dürfte das dann auch mein MH Einstand werden – und wer weiss, vielleicht wird das hier ja dann das "neue Destiny" und kann diesen Platz einnehmen, nach dessen aktuellem Durchhänger.

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4499 - 12. November 2017 - 12:21 #

Vorher kommt ja erst mal "Curse of Osiris". :)
Davon ab reizt mich das auch auf PS4. Auf dem 3DS isses schon etwas fummelig.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31811 - 12. November 2017 - 13:25 #

Den Season Pass für Destiny 2 habe ich mir noch nicht gekauft und im Moment bin ich aus dem Spiel so vollständig gedanklich raus, daß ich im Moment um ehrlich zu sein gar nicht weiss, ob ich mir den DLC jetzt schon kaufe. Vermutlich warte ich erstmal wie Eure und allgemeine Kommentare im Internet ausfallen, aber falls der DLC nichts besonderes ausser Story mitbringt (und danach sieht es im Moment aus) werde ich ihn wohl erstmal nicht kaufen und Destiny 2 auf Eis legen, bis sie das Spiel reparieren oder mit interessanten Inhalten füllen. Naja, wir werden sehen.

DerOhneNamen (unregistriert) 10. November 2017 - 14:42 #

Eine Version ohne STEAM - wie bei TESO - und ich bin dabei ...

Hexer92 13 Koop-Gamer - 1454 - 10. November 2017 - 14:47 #

Bestes Spiel 2018.

Pro4you 19 Megatalent - 13042 - 10. November 2017 - 15:46 #

Auf mich wirkte die E3 Demo immer sehr ausgewaschen, ich weiß auch nicht woher der look kommt. In 4k sollte es im besten Fsll von der Schärfe profitieren.

endymi0n 17 Shapeshifter - P - 6313 - 10. November 2017 - 18:22 #

Es gab einige Monhuns für PSP, nicht nur Nintendo.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352701 - 10. November 2017 - 19:02 #

Korrekt, ist uns entgangen!

endymi0n 17 Shapeshifter - P - 6313 - 10. November 2017 - 19:58 #

Sicher ist das korrekt. 2 liegen hier neben mir :)
Deswegen freue ich mich ja auch auf World, den Switch-Titel hätte ich glaube aber vorgezogen.

Necromanus 16 Übertalent - P - 4780 - 10. November 2017 - 20:47 #

Auf den Teil freue ich mich wirklich. Habe seid einem der ersten 3DS Titel kein Monsterhunter mehr angefasst, da keiner meiner Freunde mehr spielte. Hier werde ich aber wohl auf jeden Fall zuschlagen

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5724 - 10. November 2017 - 21:10 #

Interesse geweckt!

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12589 - 10. November 2017 - 21:35 #

Hmm, sieht schon nett aus, ich stehe nur einfach nicht so auf solche reinen Grindspiele mit minimaler Story. Ich warte lieber auf God Eater 3, auch das macht für die Serie einen gewaltigen grafischen Sprung und gefällt mir von der düsteren Atmosphäre einfach besser.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11746 - 11. November 2017 - 13:06 #

Endlich Monster jagen - in schön! =)

Aladan 23 Langzeituser - - 39736 - 12. November 2017 - 11:14 #

Freue mich auf viele lustige Koop Runden

MikeimInternet 05 Spieler - 44 - 16. November 2017 - 12:07 #

Habe noch keinen MH Titel gespielt und bin aber bei diesem Teil gespannt wie das Endergebnis aussehen wird. So vom ersten Eindruck her gefällt es mir sehr gut.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5264 - 17. November 2017 - 18:29 #

Mir entzieht sich weiterhin die Faszination, aber wenn es euch anderen gefällt sei es euch gegönnt :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)