Mass Effect - Andromeda: Neuer Roman setzt die Geschichte fort

PC XOne PS4
Bild von Drapondur
Drapondur 78452 EXP - 27 Spiele-Experte,R9,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

29. Oktober 2017 - 11:40 — vor 6 Wochen zuletzt aktualisiert
Mass Effect - Andromeda ab 19,99 € bei Amazon.de kaufen.

Nach der Bekanntgabe, dass es keine weiteren Inhalte für den Einzelspielermodus beziehungsweise Storyerweiterungen für Mass Effect - Andromeda (im GamersGlobal-Test, Wertung 8.0) geben wird, versprach Bioware die Geschichte in Form von Comics und Büchern fortführen zu wollen. Dies geschieht jetzt mit der Ankündigung eines neuen Romans mit dem Titel Mass Effect - Annihilation.

Inhaltlich geht es um die Reise der Quarianer-Arche Keelah Si’yah nach Andromeda, welche bereits im Spiel Erwähnung fand. An Bord befinden sich neben den Quarianern auch Drell, Elcor und Batarianer. Als ein Krankheitserreger, dem zuerst mehrere Drell zum Opfer fallen, auch auf die anderen Kolonisten übergreift und gleichzeitig die Schiffssysteme anfangen zu versagen, glaubt niemand mehr an einen Zufall.

Der Roman wird von der bereits mehrfach ausgezeichneten Schriftstellerin Catherynne M. Valente geschrieben und erscheint in den Vereinigten Staaten, Kanada und Großbritannien am 26. Juni, in Australien am 28. August 2018. Ob es auch eine deutsche Übersetzung geben wird, ist aktuell nicht bekannt.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11761 - 29. Oktober 2017 - 12:09 #

Ich bin echt mal gespannt, wie (bzw. wann/ob!) es mit Mass Effect auf der Software-Seite weitergeht. So schlecht ist der aktuelle Teil gar nicht. :-/

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 21389 - 29. Oktober 2017 - 12:12 #

Bullshit! Ich will das spielen! Wenn Romane Charaktere näher beschreiben oder eine extra Story über den kommt - ok notfalls als Romanform. Aber die Story der Quarianer Arche welche im Spiel genannt wird und man das sehr wahrscheinlich als DLC geplant hat nun nur als Roman zu bringen - ein ABSOLUTES NO-GO! Den Minusstrich kann sich EA auf den Allerwertesten packen!

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78452 - 29. Oktober 2017 - 12:29 #

Hätte auch gerne den DLC dazu gespielt aber so erfahre ich immerhin, was an Story geplant war.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15790 - 29. Oktober 2017 - 12:38 #

Pssst, nicht so laut, wie soll man denn da lesen.

Thomas Barth 21 Motivator - 28238 - 29. Oktober 2017 - 20:53 #

Seitdem ich die Star Wars Trilogie um Großadimaral Thrawn gelesen habe, liebe ich Bücher zu Spielen und Filmen. Von daher bin ich sehr guter Hoffnung, dass die über Mass Effect sehr gut werden.

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78452 - 29. Oktober 2017 - 21:26 #

Dann empfehle ich Dir die bisherigen Bücher zu Mass Effect, müssten vier Stück sein. Ich fand die ganz gut.

Thomas Barth 21 Motivator - 28238 - 29. Oktober 2017 - 21:38 #

Hab gerade nachgeguckt, sind 4 Bücher und 11 Comics. Ich denke ich habe da etwas nachzuholen. :)

Baumkuchen 15 Kenner - 3934 - 30. Oktober 2017 - 12:35 #

Sind die ersten 2-3 Bücher nicht auch vom damaligen Darth Bane-Schreiberling?

Die Romane wollte ich mir, als alter Mass Effect Wiederholungstäter, auch irgendwann mal zu Gemüte führen!

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78452 - 30. Oktober 2017 - 18:31 #

Ja, sind von Drew Karpyshyn geschrieben worden.

Andreas Peter 11 Forenversteher - 663 - 29. Oktober 2017 - 12:23 #

Ich fürchte da werden wir leer ausgehen, Maddcat. Zum einen scheinen AAA-Rollenspiele eine aussterbende Art zu sein, mir fällt das gerade nur dieses Cyberpunk-Spiel von CD Projekt ein. Zum anderen scheint gerade EA nur noch auf Serivce-Games zu setzen.

Traurige Entwicklung. Da müssen wir Rollenspieler wohl warten, bis eine neue Sau durch's Industriedorf getrieben wird und bis dahin die kleinen RPGs geniessen.

NoRd 11 Forenversteher - P - 668 - 29. Oktober 2017 - 16:59 #

Finde ich gar nicht mal so dramatisch. "Klein" sind die ja nur im Vergleich zum Produktionsaufwand der AAA Titel. Ausserdem leben die Kleinen das Rollenspiel in allen Bereichen (Charaktersystem, Story, Quests, Erkundung usw.) schon seit Jahren stärker aus als AAA Titel.

Ich liebe die ME Titel (Andromeda hol ich mir aber erst im Sale...) aber das RP beschränkt sich auf die Entscheidungen und dem Zwischenmenschlichen (was nicht wenig ist aber eben kein vollumfängliches RPG), sonst ist es ein Actionspiel mit RP Anleihen.

Ich mag dieses "weder Fisch noch Fleisch" der AAA Titel nicht wirklich, auch wenn hin und wieder gute Spiele dabei rumkommen. Das meiste ist aber Hollywood Blockbuster Gedöns, oft superb produziert aber ohne Seele. Dieses Popcorn Kino ist ab und zu ok aber für mich nichts konstantes in meiner Spieleagenda. Ich protestiere zwar lauthals gegen "Service Games" und insbesondere der Vollpreistitel mit ingame Shop aber dies weil mir die Spielelandschaft als Ganzes am Herzen liebt. Die AAA Titel sind bei mir Nischenspiele geworden:).

Benni2206 13 Koop-Gamer - P - 1278 - 29. Oktober 2017 - 12:38 #

Na gut. So kann ich meine Sammlung erweitern. So gesehen freue ich mich darauf und bin gespannt wie es eigentlich weiter gehen sollte.

ganga Community-Moderator - P - 17310 - 29. Oktober 2017 - 13:43 #

Da ich die Story schon im Spiel so unspannend fand dass ich nach knapp 40 Stunden aufgehört habe, bin ich wohl nicht die Zielgruppe.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7715 - 29. Oktober 2017 - 14:44 #

Als WoWler kenne ich ausgelagerte Storys ja schon, ich denke, den Roman von MEA würde ich auch einmal lesen.

Graschwar 14 Komm-Experte - - 1833 - 29. Oktober 2017 - 17:13 #

Empfinde ich als Frechheit...

Freylis 20 Gold-Gamer - 22099 - 29. Oktober 2017 - 19:19 #

Schön, endlich kann man sich die Charaktere selbst vorstellen und muss dabei keine grimassenschneidenden Hackvisagen mit Meme Faktor 3000 mehr vor Augen haben.

Harry67 16 Übertalent - P - 4774 - 30. Oktober 2017 - 11:40 #

Ich hatte so was nie vor Augen. Mein Char war selbst erstellt. Das war völlig auf Stand. Den Meme Faktor kannst du denen vorhalten, die ihn hochgegeifert haben. Wenn du situativ merkwürdig entgleiste Gesichtsausdrücke suchst, bist du in der Realität nach wie vor besser aufgehoben.

Baumkuchen 15 Kenner - 3934 - 30. Oktober 2017 - 12:45 #

Ich würde das Spiel mal auf den neuesten Stand patchen. So schlimm (mit toten Augen) wirken die Gesichter nicht mehr. Im Gegenteil, ich hatte keinerlei Probleme mehr damit. Und wenn dein selbst erstellter Charakter wie ein Zombie ausgesehen hat, hättest du mal noch ein bisschen fein-tuning betrieben sollen. Bei den meisten Spielen mit Editor kann man sich abgrundtief hässliche "Hackfressen" erstellen. Warum sollte Andromeda da eine Ausnahme sein?

Tr1nity 28 Endgamer - 101373 - 30. Oktober 2017 - 14:06 #

Ich weiß ja nicht welche Hackvisagen dir da untergekommen sind, mir jedenfalls keine einzige. Ist das jetzt nur ein Bash-for-fun-Nachtreten oder warst du evtl. nicht ganz nüchtern beim Zocken? Asking for a friend ;).

Freylis 20 Gold-Gamer - 22099 - 2. November 2017 - 2:11 #

Ich war stockbesoffen und sturznüchtern! Ehrenwort! Und ich fand, dass sie wirklich noch schlimmer aussahen als die legendären Dark Souls Girls. Dagegen waren selbst Olympiasportlerinnen aus der DDR ja noch Gesichtsmodelmaterial. Hast du mal aus Gag die Protagonstin/Protagonisten mit den Modeln verglichen, die wirklich eingescannt wurden. Danach kann man wirklich nur noch den Kopf schütteln (ich meine den Kopf des Protagonisten, um die tele-fragged Geometrie eingermaßen wiederherzustellen). ;)

Tr1nity 28 Endgamer - 101373 - 2. November 2017 - 12:20 #

"Hast du mal aus Gag die Protagonstin/Protagonisten mit den Modeln verglichen, die wirklich eingescannt wurden."

Nee. Wer macht denn auch sowas? Meine selbst erstellte Top Shelf Sara gibt's in echt ja auch nicht ;). Das ist ja das Schöne an so Rollenspielen, sein eigenes Alter Ego erstellen. Die Standard-Nasen in so Rollenspielen sind allesamt für den Popo. Ja, auch schon bei ME 1-3 ;).

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32084 - 2. November 2017 - 14:14 #

Nö nicht wirklich.

Freylis 20 Gold-Gamer - 22099 - 2. November 2017 - 22:24 #

"Nee. Wer macht denn auch sowas?"
Hey, das tut jeder besorgte Bürger - und zu Recht. ;) Ja aber was soll das Ganze denn dann überhaupt - die bezahlen also gutaussehende Gesichtsmodels und verwandeln die dann aufgrund irgendwelcher SJW-Anliegen in froschlaichige Knautschgesichter?! (kein Witz, das kannst du alles nachlesen oder auf Youtube erfahren - es war tatsächlich eine bewusste, fragwürdige "Designentscheidung"). Das ist komplette Geldverschwendung, Rufmord der Models, Verrat an zahlenden AAA Spielern und überhaupt künstlerisch verwerflich. Ich haben fertig! ;P

Neon 10 Kommunikator - 391 - 30. Oktober 2017 - 0:58 #

Naja, wenn es irgenwann ein neues Mass Effect Spiel geben wird, dann hoffentlich nicht als Fortsetzung von ME:A in der Andromenda Galaxie. Da würde es mir reichen, wenn in den Büchern die Geschichte über die Ursprünge der Andromedainitiative weitergeführt wird. Das war für mich der Sub-Plot, dessen Ausgang mich wirklich interessiert hat.

Ansonsten wünsche ich mich lieber in die gute alte Milchstraße mit der deutlich vielschichtigeren Spielwelt zurück.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5472 - 30. Oktober 2017 - 13:35 #

Dem schließe ich mich an.

Baumkuchen 15 Kenner - 3934 - 30. Oktober 2017 - 13:42 #

Ist schwierig. Darum hat man es ja auch auf die Andromeda-Galaxie ausgelagert. Andererseits könnten Bioware sich nach X Jahren auch für ein Kanon-Ende entscheiden und gut ist. Dennoch hat man sich mit den Enden von ME3 ziemlich gegen die Wand gefahren. Ob man nun die "Anderson-Entscheidung" genommen hätte, oder die vom Unbekannten, oder die ominöse dritte? Alles irgendwie komisch...

TheRaffer 16 Übertalent - - 5472 - 30. Oktober 2017 - 14:05 #

Einfach eine Kampagne in den Erstkontakt-Kriegen ansiedeln. Da muss doch niemand eines der Enden von Teil 3 festlegen...

Baumkuchen 15 Kenner - 3934 - 30. Oktober 2017 - 16:21 #

Ja sicher, Konflikte wie den Erstkontaktkrieg kann man aufgreifen. Oder man spinnt noch Geschichten rund um den Skyllianischen Angriff, oder man versoftet Andersons Vorgeschichte mit Saren.

Dennoch liegen seit dem Erstkontakt von Menschen mit Turianern bis hin zu Mass Effect 3 vielleicht 30 Jahre. Da bleibt nicht viel Platz, um sich frei entfalten zu können. Ich würde glaube ich dann doch lieber in Andromeda weitermachen. Fürs erste. Oder man schiebt zwischendurch ein paar Sidestories hinein.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5472 - 30. Oktober 2017 - 16:44 #

Für mich ist diese Grundprämisse von Andromeda einfach total Quatsch. Also die Archen und warum diese los geflogen sind. Deswegen werde ich mit der gesamten Galaxis nicht warm. :(

Baumkuchen 15 Kenner - 3934 - 31. Oktober 2017 - 10:10 #

Hat mich etwas gestört, ja. Einerseits, dass davon (natürlich) vorher nie gesprochen wurde - Andererseits müssten die FTL Antriebe ja für die 600 Jahre lange Reise massivst Element Zero verbraucht haben. Aber da ich da keine Verhältnisse kenne... nunja

Im Endeffekt fand ich es aber spannend, etwas (mehr oder weniger) komplett Neues zu entdecken. Bisher hat man ja auch nur einen einzigen Sternencluster gesehen, da steckt noch viel Potential für mehr drin

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 30. Oktober 2017 - 8:08 #

Hmmm, musste gerade bei der Autorin (Pseudonym?) an Caterina Valente denken.

NickL 13 Koop-Gamer - 1726 - 30. Oktober 2017 - 11:09 #

Der neue ME Andromeda Roman wir bei Panini erscheinen, wie die anderen auch.
Zu erst kommt MASS EFFECT ANDROMEDA 2: FEUERTAUFE noch:

https://www.paninishop.de/artikel/ydmean002-mass-effect-andromeda-2-initiation

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78452 - 30. Oktober 2017 - 18:37 #

Danke, für den Hinweis. Das hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm.

Xentor 14 Komm-Experte - 2287 - 1. November 2017 - 10:07 #

Na dann macht mal (EA). Wird sich nur bei Hardcore Fans verkaufen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit