iPhone C-64 Emulator wieder im App Store

andere
Bild von Alex Althoff
Alex Althoff 20742 EXP - 20 Gold-Gamer,R10,S3,C6,A10,J10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

13. November 2009 - 22:57 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Nach dem dritten Anlauf klappt es nun endlich: Der Hersteller Manomio darf seinen C-64 Emulator auf dem iPhone und iPod Touch herausbringen. Den von Apple abgelehnten BASIC-Interpreter (die Programmiersprache des C64) hat Manomio entfernt -- dafür gab es das Okay, und nun kann man die alten Klassiker auf Apples Luxus-Handy oder dem "Musik"-Handheld spielen.

Folgende Titel sind im C64-Emulator enthalten: Le Mans, Dragons Den, Arctic Shipwreck, Jupiter Lander, Jack Attack sowie International Baseball, International Tennis und International Basketball. Eine insgesamt gute, wenn auch nicht hochklassige Mischung, zumal der Klassiker International Soccer fehlt. Der Emulator kostet ca 5 Euro.

Zur Erinnerung: Das Projekt wurde schon mehrmals von Apple abgelehnt. Zunächst einmal wegen fehlender Lizenzen. Nachdem Manomio nachgeliefert hatte, störte Apple der eingebaute Basic-Interpreter. Apple war der etwas seltsam anmutenden Meinung, dass über diesen Umweg Schädlinge auf das iPhone gelangen könnten.

Anonymous (unregistriert) 14. November 2009 - 2:37 #

Haben die Angst, dass jemand mit ein paar DATA-Zeilen
auf dem Gerät eine beliebige binäre Datei erzeugen kann,
also z.B. Schadcode und dieser dann in irgendeinem
anderen Programm (nicht zwangsweise dem Emulator)
gestartet wird?

Naja, es gibt andere Wege solche Dateien zu erzeugen,
oder aufs System zu bringen.
Eigentlich darf auf dem Gerät dann überhaupt
kein Texteditor (schon gar nicht Unicode) und kein
Malprogramm erlaubt sein !

kami. 11 Forenversteher - 797 - 14. November 2009 - 11:06 #

mit einem malprogramm? das musst du mir erklaeren!

AticAtac 14 Komm-Experte - 2128 - 14. November 2009 - 23:22 #

Mit einem manipuliertem (fehlerhaften) Bild könnte man ein Malprogramm zum Absturz bringen und dadurch evtl. Schadcode ausführen. Passiert früher auf der PSP.

hoschi 13 Koop-Gamer - 1465 - 14. November 2009 - 15:49 #

C-64 Emulator für das Iphone ?? wahnsinn !

Screeny (unregistriert) 14. November 2009 - 18:17 #

Apple fürchtet emulierte BASIC-Viren?!
Das glaube ich ja alles nicht ;)
Komm, wir machen einen Kontest:

How-To: I-Phone mit BASIC Viren zerstören?
10 REM VIRUS (c) by Screeny
20 PRINT "Dein I-Phone ist nun tot"
30 GOTO 20

MUHAHA :D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 324509 - 14. November 2009 - 21:04 #

:-)

Schlage ein alternatives Programm für den BASIC-Virus vor:

10 REM VIRUS (c) by GG
20 POKE 807,225
30 POKE 788,52
40 POKE 53281,0
50 POKE 53280,0
60 POKE 646,7
70 PRINT CHR$(147)
80 PRINT "Your iPhone is bricked."
90 GOTO 90

PARALAX (unregistriert) 15. November 2009 - 20:06 #

Mal eben schnell mit VICE abgetippt, bewirkt dieses Programm nicht mehr als einen schwarzen Hintergrund und einen Absturz. Dachte es gäbe wenigstens einen schrägen Sound oder Grafik, doch schon ab Zeile 90 wird klar, das es hier kein richtiges "BASIC Know-How" gibt. ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit