Windows 7: Produktaktivierung bereits ausgehebelt

Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
12. November 2009 - 1:18 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Microsoft neuestes Betriebssystem Windows 7 ist erst seit wenigen Wochen auf dem Markt, dennoch sind inzwischen bereits Tools zur Umgehung der Produktaktivierung, mit der sich Microsoft vor illegaler Vervielfältigung ihrer Software schützen will, im Internet erschienen.

Wie das Magazin ars technica berichtet, handelt es sich bei den Tools um zwei Programme, die nur zusammen die Produktaktivierung wirksam umgehen können. Das eine bewirkt, dass alle Dateien, die Windows 7 zur Gültigkeitsabgleichung mit dem Microsoft-Server benötigt, blockiert werden; das andere verhindert, dass die betriebssystemtypischen Fehlermeldungen auftauchen (Bildschirm wird schwarz und der Nutzer wird zur Aktivierung aufgefordert), sobald die 30 Tage abgelaufen sind, innerhalb derer man Windows 7 normalerweise aktivieren muss. Beide Tools sollen sogar mit der 32- und der 64-Bit-Version funktionieren.

Zwar ist es grundsätzlich nichts Neues, dass eine Umgehung der Produktaktivierung durch illegale Zusatzsoftware möglich ist -- schon im Sommer 2009 waren entsprechende Programme erhältlich, die sich auf die Beta- und Release Candidate-Versionen von Windows 7 anwenden ließen. Damals war aber stets ein wenig komfortabler BIOS-Patch oder gar eine Emulation beim Booten erforderlich. Dies ist nun nicht mehr der Fall.

bersi (unregistriert) 12. November 2009 - 2:40 #

Habs original und bin vollends zufrieden damit :)

Fischwaage 17 Shapeshifter - 6765 - 12. November 2009 - 10:28 #

Noch vor offiziellen Release gab es diverse Cracks & Programme um die Aktivierung zu verhindern. Aber is halt normal...war bei den Vorgängern auch nicht anders.

SynTetic (unregistriert) 12. November 2009 - 10:44 #

DASS es solche Programme schon immer gab, ist nicht neu. Aber das WIE hat sich geändert.

Wolsga 13 Koop-Gamer - 1515 - 12. November 2009 - 11:37 #

Welchen Vorteil hat die Nicht-Aktivierung, sollte man sich solche Programme holen?

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29583 - 12. November 2009 - 11:57 #

Vorteile : Du sparst die Anschaffungskosten von Windows7. Nachteile : es ist illegal. Sollte man sich solche Programme holen: eindeutiges NEIN, wenn schon ausnahmsweise mal ein verdammt gutes OS von Microsoft erscheint darf man sich das auch gerne kaufen ;) . Mal davon abgesehen, was sind 90 Euro auf die Jahre verteilt, die man das OS täglich nutzt?

morphme 12 Trollwächter - 1196 - 12. November 2009 - 12:14 #

Die Methode zur Umgehung der Aktivierung ist doch nichts besonderes.
Es gibt im Netz schon seit Release von Windows 7 voraktivierte Versionen bei denen du weder den Bios-Patch, noch nen Emulator brauchst - geschweige denn einen Serial.
Und da laufen auch keine Tools im Hintergrund ;)

Trotzdem: Bei dem Preis für so ein gutes OS sollte man sich schämen, wenn man es sich nicht kauft. Als Systembuilder bekommt man es ja schon ab ca. 75 €.....

Sebastian Conrad 16 Übertalent - 4740 - 12. November 2009 - 14:39 #

Ich habe es auch Original und nix bereut. Sehe es mittlerweile genauso wie Dod und morphme: das Preist-Leistungsverhältnis in Bezug auf die Dauer der Nutzung ist doch exorbitant gut. ^^

Porter 05 Spieler - 2981 - 13. November 2009 - 10:33 #

also soviel Anstand sollte man doch haben und für ein Betriebsystem das man tagtäglich nutzt auch mal Geld in die Hand nehmen.

und Windows 7 ist echt ein Schnäppchen was Preis/Leistung betrifft.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)